Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Vernetzung via DSS1 - möglich?

Frage Netzwerke TK-Netze & Geräte

Mitglied: 118184

118184 (Level 1)

01.02.2015, aktualisiert 15:03 Uhr, 926 Aufrufe, 7 Kommentare, 1 Danke

Hi Leute,

ich habe bis dato zwei Telefonanlagen an zwei Standorten im Einsatz, welche über ein spezielles "IP-QSIG" vernetzt sind.
Nun soll die Anlage am Standort A getauscht werden, gegen eine neue, die dieses spezielle QSIG nicht unterstützt.

Nun war meine Idee, die Anlagen via H.323 zu vernetzen, die Anlage am Standort B kann das von Grund aus, für die neue kommt dafür eine Smartnode von Patton zum Einsatz, welche via DSS1 an der Anlage am Standort A hängt.

Jetzt ist meine Frage: Ist es möglich, die Anlagen in dieser Form Rücken-an-Rücken zu vernetzen? Also quasi via DSS1 oder muss man die eine Anlage als Unteranlage betreiben?


Merci schonmal und einen schönen Sonntag noch!

BG draugrdeathlord
Mitglied: keine-ahnung
01.02.2015 um 15:11 Uhr
Moin,

Du weisst aber, was diese schönen Abkürzungen alle bedeuten ? Mal das mal auf, schreib, welche TK Du einsetzt und wie die an welchen Ämtern hängen. Auch wie das Gateway von Patton (welches?) vor oder hinter der TK hängt. Aus Deinem sinnfreien Kauderwelsch wird niemand schlau werden ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
01.02.2015, aktualisiert um 15:37 Uhr
Warum willst du einen technischen Rückschritt machen? Prüf doch mal, ob beide Anlagen SIP-Trunks oder evtl. sogar SIP.Q können.

Es gab ja schon vor dem Einzug von VoIP in die Telefonanlagen Möglichkeiten zur Vernetzung. QSIG funktioniert problemlos über jede Art Multiplexanschluss (egal ob BRI oder PRI). Eine Vernetzung über DSS1 kannste vergessen, damit hast du definitiv nur Basic-Call-Funktionen. Selbst die Minimalversion von QSIG definiert schon mehr. DSS1 ist ja das eigentliche Amtsprotokoll und ist nicht sinnvoll für Anlagenvernetzungen.

H.323 ist nur ein übergeordnetes Protokoll, zu dem es wie bei SIP, viele Dialekte gibt, die aber so unterschiedlich sein können, dass mit etwas Glück nur die Basisfunktionen gegeben sind.

Doofe Frage: Warum tut man sich bei zwei Telefonanlagen sowas an? Ich hab einen Verbund aus zwei Telefonanlagen, die werden immer im Paar aktualisiert und getauscht. Interoperabilitätsprobleme muss ich nicht haben "Das hat doch vorher auch funktioniert".
Bitte warten ..
Mitglied: 118184
01.02.2015 um 15:58 Uhr
So, hallo nochmal,

schreib, welche TK Du einsetzt [...]

Die TKs sind einmal eine Panasonic KX-TDA100 und eine Octopus E300 (uralt), die Smartnode ist eine 4554.

Im Prinzip geht es mir eigentlich nur um den anlagenübergreifenden Rufnummernplan, alles andere benötigen wir nicht.

SIP-Trunks wären eine schöne Sache, ja, aber wie gesagt, die E300 ist noch von 1998, daher nicht SIP-tauglich (leider, sonst ne tolle Anlage), H.323 kann sie allerdings.

DSS1 ist ja das eigentliche Amtsprotokoll
Ja, aber leider auch der kleinste gemeinsame Nenner zwischen den beiden Anlagen. QSIG kann die PANA zwar auch, aber nicht sehr schön und schon gar nicht über IP, so, dass es die E300 versteht. Ich kenne mich mit der genauen Funktion der Protokolle nicht so gut aus, aber dachte, dass es vllt. möglich ist, via Smartnode eine DSS1-FV zu bauen.

BG draugrdeathlord
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
01.02.2015 um 18:26 Uhr
Ohne QSIG wird es, wenn ich mal so über die Features der Spanasonic überfliege, nicht gehen, weil diese für Vernetzungen nur E&M, QSIG und IP-Verbindungen nutzen kann.

Am einfachsten ist es, wenn du dir auf beiden Seiten ne Verbindung per QSIG baust, also via BRI oder PRI von der E300 zum Gateway und an der Panasonic das gleiche nochmal, also vom Gateway via BRI oder PRI in die Anlage rein.

Ob das die Pattons können, kann ich nicht sagen. Cisco hat dafür entsprechende Szenarien in den Prüfungsbüchern.

Aber man sieht, dass die E300 unkaputtbar ist. Ich hab auch erst vor 2 Jahren das Originalprodukt, eine Nixdorf (ohne Siemens und Wincor) 8818 zu Grabe getragen. So eine Qualität bekommt man heute nirgendwo mehr. Bei der Telekom sind die damals mit klarem Wasser gespült und weiterverwendet worden.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
01.02.2015 um 18:38 Uhr
Die TKs sind einmal eine Panasonic KX-TDA100 und eine Octopus
im Prinzip geht es mir eigentlich nur um den anlagenübergreifenden Rufnummernplan
Vergiss es ... kauf zwei kompatible TK vom selben Hersteller und jut is ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: 118184
08.02.2015 um 15:10 Uhr
Danke erstmal für eure Antworten. Naja, das dachte ich mir eigentlich, dass des ned gehen kann.

kauf zwei kompatible TK vom selben Hersteller und jut is ...
Wird jetzt auch gemacht.

BG draugrdeathlord
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2015 um 12:48 Uhr
Geht schon, dafür ist aber schon viel Low-Level-Wissen und spezielle Technik nötig, um es ordentlich zum Laufen zu bekommen. Früher hat sich niemand ohne entsprechendes Fachwissen nur in die Nähe der Telefonanlage gewagt, dafür gabs komplett eigene Abteilungen. Heute sind selbst die großen Systeme so pflegeleicht geworden, dass die einfach "hingerotzt" werden können.

Früher hat sich niemand an eine Siemens Hicom gewagt, die heutigen OpenScape-Business-Systeme werden dagegen fast zur Selbstinstallation angeboten.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
Performancesteigerung des RAID Arrays möglich? (13)

Frage von takvorian zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Windows Netzwerk
Kein RDP über VPN per MS-TSC möglich (9)

Frage von survial555 zum Thema Windows Netzwerk ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...