Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VMWare Server, Performance schlecht

Frage Virtualisierung Vmware

Mitglied: ALuckner

ALuckner (Level 1) - Jetzt verbinden

17.06.2008, aktualisiert 27.06.2008, 12543 Aufrufe, 7 Kommentare

An alle VMware-Profis, habe zu Testzwecken den VMware-Server 1.06 installiert. Installation erfolgte auf MS-Server2003 und Windows Xp-Prof. Das Gast-betriebssystem ist MS-Server2003. Der Rechner ist ein PC mit 2 Dual-Xeon und 2 GB RAM. Habe einige Sachen wirklich zufriedenstellend ausprobiert und bin begeistert, dass sogar eine Fritz-USB als Fax-Karte für Tobit funktioniert und über die RS-232 Daten ausgelesen werden. Es funktioniert Alles, aber die Performance ist schlecht. Nach der Installation von MS-SQL.Server und einer mittelgrossen Datenbank, lassen sich einige Aplikationen nur mit grossen Zeitverzögerung bedienen. Jetzt die Frage: In den Einstellungen läßt sich nicht mehr viel installieren. Es gibt jedoch die Config-Datei, in der man auch einiges einstellen kann. Wie lässt sich die Perfomance des Gastsystems erhöhen
Vielen Dank im voraus.
Mitglied: Supaman
17.06.2008 um 23:13 Uhr
unter vmware server ist die grafik performance absolut grottig. bessere variante: zugriff per vnc, das kann man sogar in den vmware - vm optionen aktievieren und muss nicht installiert werden.

virtuelle festplatte mit fester größe definieren bringt auch einiges. vmware genug speicher zuweisen, allen vm's max. 75% des gesamt speichers zuweisen. vm-ware tools nicht vergssen!
Bitte warten ..
Mitglied: ALuckner
18.06.2008 um 09:37 Uhr
Danke für die schnelle Nachricht. Auf die Grafik kopmmt es bei dieser Anwendung nicht so an. Ist im Host und Gast auf mittlere Stuffe eingestellt. Was mich etwas wundert, dass die 2 Dual-Xeons sich nicht besonders auswirken. Das Gleiche auf einem XP-Rechner mit P4-Proz. ist nicht wesentlich langsamer. Habe gelesen, dass in der Config-Dateien auch wesentliche Änderungen vorgenommen werden können. Ist es denn eine Zeitverschwendung, sich da rein zu knien?

MfG, Andreas
Bitte warten ..
Mitglied: floetenfranz
18.06.2008 um 10:01 Uhr
haste die VMwaretools in den jeweiligen Gästen installiert?

sind wichtig!!!!!!

salut
Bitte warten ..
Mitglied: ALuckner
18.06.2008 um 14:55 Uhr
Hatte ich vergessen zu erwähnen. Natürlich. es ist gleich das 1.-te, was ich gemacht hatte.
Bitte warten ..
Mitglied: latino21
24.06.2008 um 18:28 Uhr
Ich habe ein ähnliches Problem.
Ich habe mit dem VMWare Converter einen bestehenden Windows 2000 Server mit Exchange 2003 in eine virtuelle Maschine überführt. Das hat einwandfrei geklappt, aber jetzt läuft diese Maschine so unglaublich langsam. Es läuft immer ein paar Sekunden flott, dann leuchtet die Festplattenanzeige fast konstant und die Maschine reagiert kurz nicht mehr. Das dauert ein paar Sekunden, dann läuft sie wieder normal.
Hat jemand einen Tipp. Ich möchte das ganze auf dem Zielrechner eigentlich nicht neu installieren.

Ach ja, der Zielrechner ist ein intel Xeon mit 4 GB und einem RAID 1 auf Sata Platten. Es ein leeres Windows 2003 Server installiert und auf diesem der VMWare Server.

Wenn die VMWare in die Knie geht, ist der Windows 2003 Server genau so blockiert.
Die CPU-Auslastung bleibt aber niedrig. Die Festplattenlämpchen leuchten aber wie wild.

Gruß

Roman
Bitte warten ..
Mitglied: Potzilla
27.06.2008 um 13:33 Uhr
Hallo,
als erstes sollte man nach meiner Erfahrung die Systemplatte des Hosts von der Platte der VMs trennen. Das sorgt schon mal für bessere Erreichbarkeit des Hosts wenn von den VM viel Last auf dem Plattensystem des Hosts erzeugt wird. Gleichzeitig hilft es den VMs.
Auf jeden Fall sollte man kein RAID betreiben das auf Mainboardseite via Treiber realisiert ist und ohne eigenen Prozessor und Speicher daherkommt.
Dann lieber ein paarhundert Euro investieren und einen echten Raid Kontroller verwenden und wenn noch Geld übrig ist, als RAID 1,0.
Den neuen RAID Controller aber dann nur für die VMs verwenden und die Systemplatte am alten Controller lassen.
Mit der Kombination habe ich ein Kundensystem mit acht VMs am Laufen, dass mit dem auf dem Mainboard verbauten Controller bei 3 VMs Schluss machte, trotz RAID 10

Stefan

PS.: Das Problem der Grafikperformance auch via rdesktop habe ich noch nicht gelöst. Selbst Word oder Openoffice bedienen sich zäh. Wenn da noch einer eine Idee hätte, wäre ich dankbar.
Bitte warten ..
Mitglied: latino21
27.06.2008 um 15:39 Uhr
Der Server hat einen extra RAID Controller (3Ware). Es läuft ein RAID 1.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
Storage für VMWare Server gesucht (10)

Frage von MichiBLNN zum Thema Vmware ...

Vmware
gelöst Server 2008 R2 in VMware (ESX-Farm) extrem langsam (10)

Frage von YotYot zum Thema Vmware ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...