Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

VPN Access 25 hinter Fritzbox

Frage Netzwerke

Mitglied: sonerokan

sonerokan (Level 1) - Jetzt verbinden

20.09.2009 um 22:56 Uhr, 6239 Aufrufe, 6 Kommentare

Verbindung zur Filiale läuft zur Zeit über Teledat 300 mit dahinter VPN Access 25

Hallo Leute,
ich traue mich mal zu fragen, ich würde gern auf meiner Arbeitsstelle von Telekom auf 1&1 DSL wechseln ein WLAN Modem Fritzbox 7270 wünsche ich mir auch. Jedoch habe ich gesehen, wie die Supportleute die unser VPN System zusammengestellt haben im bisherigen Telekommodem Teledat 300 Lan keine konfiguration machen sondern alles durch eine Routerabteilung durch den Support. Also x beim Fritzbox zuhause privat muss man Zugangsdaten eingeben um ins Internet zu kommen, die teilten mir mit dass ich da nichts zu suchen habe und würden alles im Access 25 einstellen. Das liegt jetzt 10 Jahre zurück und es ändert sich hierbei nichts, meine fragen werden nicht zu meiner zufriedenheit beantwortet und ich darf nach wie vor nichts ändern. Nach über 10 Jahren hat sich viel geändert, wie z.B. kostenlose Internettelefonie und vieles was die fritzbox sonst noch kann, daher würde ich euch bitttteennnnnn mir zu helfen. Dazu habe ich die Fragen an alle die mir helfen wollen, kann ich ohne die Einstellungen im Access 25 zu ändern hinter einer konfiguierten (also mit DSL Zugangsdaten im Fritzbox) Modem z.B. fritzbox 7270 betreiben ? Wenn ohne die Einstellungen im Access 25 zu ändern nichts geht, wie kann ich in die Access 25 und dort vorerst die jetzigen Einstellungen sichern und ggf. Einstellungen ändern z.B. das es hinter einer Internetverbundenen Fritzbox angeschlossen ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mir helfen könnt.

Grüße okan
Mitglied: mausgalaxy
21.09.2009 um 00:01 Uhr
Also wenn ich das richtig aus Deinen Zeilen lesen konnte, habt ihr ein Teledat 300 - Modem im Einsatz, welches z. B. an einem BinTec-Router hängt. Die restliche Konfiguration (Routing, VPN, etc.) läuft über diesen BinTec-Router.

1. Warum willst Du was ändern? Als Firma zum doppelten 1 wechseln, mußt Du für Dich entscheiden. Aber selbst der Riese hat mittlerweile passende Angebote, einfach mal schauen oder sich einen Kundenbetreuer ins Haus bestellen. Man wundert sich manchmal. Also einfach mal vergleichen. Ansonsten kannst Du aber auch bei einem 1&1-Anschluß ein Modem statt der Fritz!Box anschließen oder die Fritz!Box als Modem konfigurieren. Geht ja alles.

2. VoIP über die Fritz!Box in der Firma? Nicht wirklich oder?

3. BinTec sind IMHO sehr gute Router und die VPN-Funktion ist völlig OK. Bedenke bitte, dass Du bei einer Fritz!Box max. 8 gleichzeitige VPN-Verbindungen zur Fritz!Box aufbauen kannst. Andernfalls mußt Du dann alles wieder durch die Fritz!Box zum BinTec schleifen.

4. Bist Du der Admin, der das entscheidet? Warum kennst Du Dich dann nicht mit dem weiteren Routing aus?
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
21.09.2009 um 07:39 Uhr
Hallo,

um es kurz zu machen:
Wenn Du keine Zugangsdaten hast, wird das nix.

Wenn Du der Überzeugung bist, dass die Konfiguration nicht optimal ist und der Support nicht stimmt, kannst Du ja den Vertrag kündigen. Die Geschäftsleitung kann in jedem Fall die Zugangsdaten fordern.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.09.2009 um 09:41 Uhr
Erstmal vorweg: Die Fritzbox 7270 ist kein Modem sondern ein vollwertiger Router !
Ein Modem ist immer passiv also nur ein Medienwandler zw. DSL Framing und Ethernet ! 1&1 vermarktet zudem nur das Telekom Netz als alternative Vermarktungscompany, die betreiben kein eigenes Netz, du bleibst also im gleichen Netzwerk...

Das Problem bei dir ist die NAT (IP Adress Translation) Firewall die in der FB oder generell in jedem DSL Router allgemein betrieben wird.
Ohne ein entsprechendes Customizing der NAT Firewall mit Port Forwarding kannst du diesen Router von außen NICHT überwinden um z.B. auf ein VPN Gateway dahinter zu gelangen. (So gesehen ist das ja auch gut und gewollt der Sicherheit wegen...)
Wie man es dreht oder wendet benötigst du zwingend Zugriff auf diesen ersten Router oder musst ihm wenigstens ein Port Forwarding einrichten (oder einrichten lassen..) auf eine lokale IP Adresse um dein Vorhaben problemlos zu realisieren. Normalerweise sind das 3 Mausklicks.
Bei der FB 7270 muss das sogar noch nichtmal sein, denn sie kann selber als VPN Server betrieben werden wie du hier nachlesen kannst:
http://www.avm.de/vpn/

Wenn du keinerlei Zugriff auf die FB hast oder bekommst, ist dein Vorhaben ohne Wenn und Aber sofort zum Scheitern verurteilt...jedenfalls was diesen Zugang anbetrifft.
Du kannst dann nur mit anderen kreativen "Workarounds" was machen, also selber einen DSL Zugang betrieben oder wenns nicht drahtgebunden ist einfach einen einfachen UMTS Router ins Netz hängen und den VPN Zugriff damit realisieren. Idealerweise dann einen UMTS Router der auch gleich VPNs kann wie z.B. den Draytelk_2910.
Ob deine Netzwerk Admins das dann gut finden ist wieder eine ganz andere Geschichte...
Bitte warten ..
Mitglied: sonerokan
21.09.2009 um 23:00 Uhr
Vorerst DANKE an alle die mir helfen wollen, ich wohne in der selben Straße wie auf meiner Arbeitsstelle. Ich bin seit 2001 1&1 DSL und habe 2008 auf Komplettanschluß von 1&1 gewechselt, bis zum wechsel hatte ich genau wie auf der Arbeitsstelle DSL 3000. Jedoch hat sich das nach dem Komplettanschluß auf 6000 erhöht, dieses hatte mir 1&1 auch nicht versprochen aber die haben was getan. Vergangene Woche Mittwoch kam einer von der Telekom, um mal nachzufragen ob wir zufrieden sind oder ob Sie irgendetwas für uns tun können. Ich habe dem Mitarbeiter die Geschwindigkeitssache erklärt und er war sehr freundlich und hat auch mit irgendwo bei der Telekom telefoniert und teilte mir mit, dass das in naher Zukunft leider nicht möglich seie. Da unser Server in der anderen Filiale steht und zudem noch unser jetziges System von DOS auf Java Oberfläche wechselt und diese sehr langsam arbeitet wie z.B. Kundenname eingeben Müller in sekundentakt und wenn schneller eingegeben beispiel Mülr zustande kommt. Ich finde ein Versuch zu 1&1 ist es Wert, vielleicht eine 6000 Leitung zu bekommen, wenn nicht wird es nicht langsamer als jetzt 3000 Leitung. Die Sache mit der Internettelefonie sehe ich bei mir Privat ohne Probleme, auch wenn, unsere eingenden telefonate habe werde ich über die jetzige separate ISDN Leitung weiterlaufen lassen. Ich würde versuchen nach außen über Internet zu telefonieren. Wenn der Versuch scheitert, ist das auch nicht schlimm da ich auf dem Stand bleiben will, dass man alles bis auf den 1&1 Vertrag wieder rückgängig machen kann.

Frage 1: bei einem Fritzbox kann man, auf die Fritzoberfläche mit fritz.box local einloggen, gibt es bei Access 25 auch soetwas ?
Frage 2: kann ich einen Internetkonfigurierten Fritzbox der selbständig Zugangsdaten hat betreiben mit einem Access 25, so das im Access 25 nicht ändern brauche ? Falls nicht, was müsste ich im Access 25 ändern ?
Ich weiss, dass der Fritzbox auch VPN kann, jedoch da ich nicht viel davon kenne würde ich weiterhin Access 25 betreiben hinter Fritzbox oder ist die VPN Einstellung einfach, dass man die Einstellung einer Access 25 in Fritzbox auch machen kann ?


okan
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.09.2009 um 23:16 Uhr
Zu Frage 1:
Ja, so gut wie jeder DSL Router am Markt wird über eine Weboberfläche konfiguriert.
Immer mit http://<ip_adresse_router> über den Browser. Zu 99% kann das also auch dein System !

Zu Frage 2:
Generell sollte man von dynmaischen Konfigs über das Providernetz aus Sicherheitsgründen immer die Finger lassen !
Es ist also in jedem Falle eine statische Konfig der Zugangsdaten im Router zu bevorzugen um nicht Unbefugten Zugriff auf das System zu ermöglichen.
Bei jedem Router am Markt kann man über das o.a. Websetup die Zugangsdaten statisch konfigurieren mit Sicherheit also auch bei deinem Produkt !

Nochwas zum Thema VPN: Du musst ja keine Fritzbox einsetzen. Am einfachsten ist ein Router bei dem auch das VPN über das grafische Setup mit ein paar Mausklicks aktiviert wird, wie z.B. die Modelle von Draytek.
Da hast du nur ein Gerät und kannst dir die Frickelei mit 2 Routern und Port Forwarding sparen.
Die Drayteks supporten zudem noch alle gängigen VPN Protokolle wie PPTP, IPsec und L2TP was die FB nicht kann !
Damit wird ein VPN zum Kinderspiel mit 3 Mausklicks !
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
22.09.2009 um 09:30 Uhr
Zitat von aqui:
Zu Frage 1:
Ja, so gut wie jeder DSL Router am Markt wird über eine
Weboberfläche konfiguriert.
Immer mit http://<ip_adresse_router> über den Browser. Zu
99% kann das also auch dein System !

Der gute, alte 1%-Fall. Ein VPN 25 mit dazu noch wahrscheinlich nicht aktuellem Softwarestand hat kein Webinterface, über das er konfiguriert werden kann. Das Ganze geht beim Bintec/Funkwerk in diesen Versionen über das Setup-Tool, das per Telnet erreichbar ist.


Nochwas zum Thema VPN: Du musst ja keine Fritzbox einsetzen. Am
einfachsten ist ein Router bei dem auch das VPN über das
grafische Setup mit ein paar Mausklicks aktiviert wird, wie z.B. die
Modelle von Draytek.
Da hast du nur ein Gerät und kannst dir die Frickelei mit 2
Routern und Port Forwarding sparen.
Die Drayteks supporten zudem noch alle gängigen VPN Protokolle
wie PPTP, IPsec und L2TP was die FB nicht kann !
Damit wird ein VPN zum Kinderspiel mit 3 Mausklicks !

Sein VPN25 ist eigentlich kein übles Gerät. Kann 25 IPSec-Tunnel und IMHO auch 10 PPtP-Tunnel gleichzeitig verwalten.


Wie schon oben geschrieben. Kläre ab, wie die Zugangsdaten vom Router sind. Wenn Du sie nicht bekommst, stimmt etwas nicht.

Zur Geschwindigkeit des Anschlusses: Wenn Dir die Telekom keinen schnelleren Anschluss liefern kann, kann es 1&1 auch nicht. Die sind Reseller für Telekom-Anschlüsse und betreiben IMHO gar keine eigenen Netze. Du hast wohl Glück und liegst gerade so an der Grenze, dass noch 6MBit möglich war.


Phil
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Netzwerke
gelöst Android VPN verbinden mit Fritzbox (21)

Frage von garack zum Thema Netzwerke ...

Netzwerkprotokolle
gelöst VPN-Verbindung von Fritzbox 7490 auf Synology NAS am anderen Anschluss (5)

Frage von ExkoSven zum Thema Netzwerkprotokolle ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...