Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

VPN Verbindung des Gastsystems vom vmware System aus nutzen (ubuntu)

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: goldfisch1980

goldfisch1980 (Level 1) - Jetzt verbinden

02.07.2007, aktualisiert 06.07.2007, 6743 Aufrufe, 4 Kommentare

Ich würde gerne wissen, ob es möglich ist, eine route so einzurichten, dass ich von einem gestarteten vmware System aus (hier ubuntu) die verbundene VPN Verbindung des Gastsystems (in diesem Fall Windows 2000 oder XP) mittels OpenVPN nutzen kann?

Meine Idee war, im linux vmware System mittels

route add -net 10.0.0.0 netmask 255.255.255.0 gw 192.168.2.2 metric 1

eine route so zu definieren, dass alles was an das private Netz 10.0.0.x geht, an den 192.168.2.2 weitergeleitet wird.
Funktionieren tut es jedoch leider nicht
Ich muss über diesen VPN Kanal Daten aus einer Versionsverwaltung (cvs) auschecken und komme nur per VPN da ran...

Vorab: Soweit ich weiss, ist es nicht möglich, 2x eine VPN Verbindung zugleich über den selben Anschluss aufzubauen. Daher wäre es für mich KEINE Lösung, für das vmware System hier erneut VPN einzurichten. Windows hat in diesem Fall Priorität, da hier zusätzliche Win-Software über den VPN kanal Daten austauschen.

Ich hoffe mir kann wer helfen...?
Mitglied: aqui
02.07.2007 um 17:27 Uhr
Wozu eine Route ??? Richte das Gastsystem statt mit NAT einfach als Bridge ein ! Dann sind die Verbindungen transparent.
Bei NAT ist es nicht trivial WAS für ein VPN Protokoll du benutzt (IPsec(AH), IPsec(ESP), PPTP, L2TP, SSL oder...)
Manche VPN Protokolle (leider schreibst du ja nicht welches du nutzen willst ) lassen sich nur mit aufwendigem Port Forwarding über einen NAT Konfiguraton übertragen.
Das Problem hast du in einem Layer 2 Bridging auf dem Gastsystem nicht !!! Dort kannst du dann problemlos alles nutzen ohne Einschränkungen !!!
Bitte warten ..
Mitglied: goldfisch1980
03.07.2007 um 00:01 Uhr
Hmm. ich würde fast behaupten es handelt sich um SSL, da div. Zertifikate in dem mir überreichen config-dir von openVPN enthalten sind. Fakt ist: ich weiss es nicht sicher. Wusste nicht, dass das eine so grosse rolle spielt!?

Wie kann ich das "einfach" umstellen?
Wie gesagt, openVPN ist vorkonfiguriert übergeben worden und funktioniert unter dem Gastsystem...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
05.07.2007 um 18:53 Uhr
Ja das ist richtig ! OpenVPN benutzt das gleiche Verfahren. Zwar einen dedizierten Client und einen anderen Port aber das verfahren ist gleich.
Das ist auch nur ein TCP Port den du ggf. einfach als Port Forwarding im NAT eintragen kannst, so das NAT ggf. auch gehen sollte.
Das genau wird aber der Knackpunkt sein denn das wird sicherlich nicht supportet sein in den netzwerksettings der virtuellen maschine !
Dort stellst du übrigens auch das Verfahren ein was die an den virtuellen Schnittstellen zur Physik des Gastsystems machen soll. Dort sollte ein Haken oder ähnlich bei Bridging sein und das es dann aktiviert !
Die Virtuelle Netzadresse macht dann ein einfaches Layer 2 Bridging auf Basis der MAC Adresse. damit ist ein Handling des virtuellen Systems erheblich einfacher wenn du dort Crypto Protokolle nutzt !
Bitte warten ..
Mitglied: goldfisch1980
06.07.2007 um 01:15 Uhr
Okay besten Dank für die Infos! =)
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
RODC über VPN - Verbindung weg (10)

Frage von stefan2k1 zum Thema Windows Server ...

Netzwerkmanagement
gelöst Macht eine VPN Verbindung in eine DMZ sinn? (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows 10
gelöst VPN Verbindung Probleme (7)

Frage von Yeter2 zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Netzlaufwerke mit einer VPN Verbindung verbinden lassen (16)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...