Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

wds ,dual radio, repeating modus (point-to-multiport) hardware empfehlung ?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: cerk

cerk (Level 1) - Jetzt verbinden

14.12.2007, aktualisiert 19.12.2007, 3758 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo,
für einen Kunden möchte ich im Ladenlokal ein WDS errichten. Hier der bisherige Bestand:

10 Clients+ (weitere geplant) WinXP
hauptsächlich verwendete Anwendung benutzt Access-Datenbank, sehr großer Datenbestand
sämtliche Clients benutzen entweder Netgear WPN311 oder WPN311T WLan Karten
Router: Netgear FVG318

Mein Vorschlag war verlegen von Ethernet-Leitungen, allerdings ist das nicht möglich, da bei Einzug vor 12 Jahren der Boden neu gemacht wurde und der beauftragte Elektriker BNC Kabel ohne (!!) Kabelkanäle verlegt hat. Dazu die Kabel noch viel zu lang sind und daher die Verbindung äußert schlecht war (wenn überhaupt funktionstüchtig). Offen sichtbare Kabel kommen für den Kunden nicht in betracht.

Was ist nun auf die Zukunft gesehen die beste Möglichkeit eine Netzwerk aufzubauen?
Für mich kommt da nur WLAN in Btracht, und aufgrund der Anzahl der Clients ein WDS.
Nur leider kenne ich keine entsprechenden Geräte.Daher bräuchte ich eine Empfehlung.
Der Kunde ist Durchaus bereit etwas mehr dafür zu investieren (da billiger als Bodenaufreißen, Kabel verlegen, Fließen legen, Verlust durch Ladenschließung ;) ).

mfg
Mitglied: aqui
14.12.2007 um 19:18 Uhr
WDS wirst du bei der Anzahl der Clients nicht vernünftig zum Laufen bekommen. Da wird deine Wirkbandbreite unter 1 Mbit sinken. WDS ist was für einzelne Sofasurfer die auch nochmal im Gartenhaus surfen wollen im Sommer aber nichts für Produktivnetze wie du sie beschreibst.

Du hast 2 Möglichkeiten:
1.) das vorhandene Koax Kabel mit TP-Koax Wandlern in einer Stern Verkabelung nutzen.

2.) Power LAN
http://www.devolo.de/de_DE_bs/produkte/CoaxPowerline/dlan200avpro.html

oder im kleinen:
http://www.devolo.de/de_DE_cs/produkte/dlan/dlan200avsk.html

Da es für die Variante 1 kaum mehr Hersteller für die Medianwandler Koax auf Twisted Pair gibt, ist die Variante 2 sicher der vielversprechendere Weg. WLAN und WDS ist in deinem Umfeld definitiv eine Sackgasse.
Wenn es denn doch WLAN sein muss kommst du hier nur mit einer strukturierten WLAN Vernetzung weiter (Mehrere Accesspoints per Kabel oder Power LAN) untereinander vernetzt.
Bei WDS kann man dir jetzt schon sagen das das in deinem Umfeld rausgeschmissenes Geld ist, es sei denn mittelaterliche Datenraten sind kein Problem für dich... !
Bitte warten ..
Mitglied: cerk
17.12.2007 um 10:31 Uhr
Bei WDS kann man dir jetzt schon sagen das
das in deinem Umfeld rausgeschmissenes Geld
ist, es sei denn mittelaterliche Datenraten
sind kein Problem für dich... !


doch die sind gerade das problem.
wenn dlan schnell genug ist werde ichs wohl damit problieren.
hast du schon erfahrungen damit gemacht?
ach und thx für den tipp ^^
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.12.2007 um 12:35 Uhr
Du solltest eine strukturierte WLAN Verkabelung machen, also mehrere Accesspoints plazieren, auf die richtige Frequenzverteilung der APs achten (Kanal 1, 6 und 11) damit diese sich nicht funktechnisch überlappen (gleicher Kanal) und sich stören (Abstand muss bei Überlappung mind. 5 Kanäle sein !). Gleiche SSID und gleichen Schlüssel verwenden
Alle Accesspoint verbindest du dann über Power LAN Adapter transparent untereinander. So hast du ein kabelbasierendes Backbone für dein WLAN mit ca. 100 Mbit.
Dadurch das du die Clients dann strukturiert auf mehrere WLAN APs aufteilst kannst du auch von annehmbaren Durchsatzraten ausgehen. Du solltest dann im WLAN den 802.11g Standard erzwingen, also die APs auf .11g only Betrieb einstellen.
Damit vermeidest du b/g Mischbetrieb und wenn du dann nicht mehr als 10 aktive Clients pro AP hast, kannst du von 8-10 Mbit Durchsatz im WLAN ausgehen. Temporär vielleicht bis 15/20 Mbit wenn nicht alle Clients aktiv sind gleichzeitig.
Mit WDS ist das niemals machbar...
So kannst du aber mit einem Minimum an Verkabelung das Maximum rausholen ohne extra Strippen verlegen zu müssen...

Wenns das war bitte http://www.administrator.de/index.php?faq=32 nicht vergessen...
Bitte warten ..
Mitglied: cerk
19.12.2007 um 12:39 Uhr
ok das scheint sinnvoll...
wie verhält sich powerlan bei steckerleisten? geht da was (wie bei verlängerungen) von der performance ab ?
Bitte warten ..
Mitglied: cerk
19.12.2007 um 13:40 Uhr
welche aps sind denn zu empfehlen dafür ?
reicht ein netgear wg102, oder sollte doch eher ein netgear wag102, bzw wg302 zum einsatz kommen?

greetz
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
19.12.2007 um 13:52 Uhr
Nein, Steckerleisten haben keinerlei Einfluss.
Welche APs du nimmst hängt von deinem Geldbeutel ab. In einer semiprofessionellen Umgebung solltest du aber nicht gerade das Billigangebot vom Blödmarkt nehmen.
Mit NetGear oder Linksys oder Buffalo bist du da aber schon auf der richtigen Seite....
Wichtig ist das du vorher die Abstrahlung der einzelnen APs mit dem www.netstumbler.com etwas ausleuchtest und dann die Funkkanäle entsprechend anpasst.
Manche WLAN Treiber wir z.B. die von Ralink oder Intel bringen auch solche Feldstärke Tools kostenlos mit.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Off Topic

"Ich habe nichts zu verbergen"

(2)

Erfahrungsbericht von FA-jka zum Thema Off Topic ...

Ähnliche Inhalte
Hardware
gelöst Intel NUC nuc7i . Dual Monitor (3)

Frage von Archimedes zum Thema Hardware ...

Exchange Server
Problem mit Exchange 2010 und Cache Modus (1)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Windows Bereitstellungsdienst (WDS) - Updates hinzufügen (3)

Frage von KMP1988 zum Thema Windows Server ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Konfiguration Linksys Access Point (4)

Frage von albufeira zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux Netzwerk
gelöst DHCP vergibt keine Adressen (32)

Frage von Maik82 zum Thema Linux Netzwerk ...

Apache Server
gelöst Lets Encrypt SSL mit Apache2 (20)

Frage von banane31 zum Thema Apache Server ...

CPU, RAM, Mainboards
Kaufberatung für mind. 8 verschiedene HighEnd-Mainboards (20)

Frage von yperiu zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Mac OS X
Mac kann nicht im LAN pingen alle anderen schon (14)

Frage von smartino zum Thema Mac OS X ...