Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

welche werte - xorg.conf - X -forwarding

Frage Linux

Mitglied: obernewbie

obernewbie (Level 1) - Jetzt verbinden

29.12.2008, aktualisiert 08:09 Uhr, 8184 Aufrufe, 13 Kommentare

betriebssystem: debian 4.0 etch x64
x-server: x-org aktuelles paket
GUI: G.N.O.M.E / KDE / Xfce (alle ausprobiert, (auch ohne))


hallo

ich wollte per x-forwarding auf meinen root zugreifen... nun stellt sich mir ein problemnach dem anderen:

1. das bearbeiten von texten mit vi (war einer der hauptgründe warum ich eine gui für die konfiguration nutzen will) gelöst :D

2. was muss ich genau in der xorg.conf ändern damit das funktioniert (sicherheit spielt dabei keine rolle, da der x-server nach jedem benutzen wieder heruntergefahren wird) besteht weiterhin

3. wenn ich den x-server über ssh starten will (startx) hängt er sich auf... am anfang wollte er noch irgendwas mit freetype-fonts ich kam aber ohne killen wieder zur shell. (hab das paket ttf-freefont jetzt installiert und er hängt sich wie gesagt auf) ##ff9933|evtl nach der Konfiguration gelöst!?! :| ##

hier die momentane meldung:


>Code: Alles auswählen
kilo061:~# startx
xauth: creating new authority file /root/.serverauth.9183
X Window System Version 7.1.1
Release Date: 12 May 2006
X Protocol Version 11, Revision 0, Release 7.1.1
Build Operating System: UNKNOWN
Current Operating System: Linux kilo061.server4you.de 2.6.24-etchnhalf.1-amd64 #1 SMP Tue Dec 2 17:21:26 UTC 2008 x86_64
Build Date: 01 June 2008
Before reporting problems, check http://wiki.x.org
to make sure that you have the latest version.
Module Loader present
Markers: (--) probed, (**) from config file, (==) default setting,
(++) from command line, (!!) notice, (II) informational,
(WW) warning, (EE) error, (NI) not implemented, (??) unknown.
(==) Log file: "/var/log/Xorg.0.log", Time: Mon Dec 29 06:36:19 2008
(==) Using config file: "/etc/X11/xorg.conf"
(EE) AIGLX: Screen 0 is not DRI capable
xkb_keycodes { include "xfree86+aliases(qwerty)" };
xkb_types { include "complete" };
xkb_compatibility { include "complete" };
xkb_symbols { include "pc(pc105)+us" };
xkb_geometry { include "pc(pc104)" };

>>An dieser Stelle muss ich den Prozess killen
>waiting for X server to shut down FreeFontPath: FPE "/usr/share/fonts/X11/misc" refcount is 2, should be 1; fixing.
xinit: unexpected signal 2.
kilo061:~#



ich danke schonmal im vorraus

Mit freundlichen Grüßen

patrick
Mitglied: AndreasHoster
29.12.2008 um 09:28 Uhr
Ich muß zugeben, ich habe Deine Frage gelesen und nicht verstanden.
Was willst Du wohin umleiten?
Am Besten ohne Fachbegriffe, da ich mir nicht sicher bin, ob Du sie richtig verwendest.

Insgesamt zum X11 System und Netzwerk:
Auf der Station auf der Du die Anzeige haben willst muß der X11 Server laufen, nicht auf dem Server auf dem die X11 Programme laufen sollen.
Daher ist das Starten des X11 Servers per SSH eher unsinnig.

Was ist zu tun, wenn ich ein X11 Programm woanders anzeigen lassen will?
Ohne SSH Tunnel:
Auf dem Rechner, auf dem Du die Anzeige haben willst, muß der X11 Server die Ausgabe entfernter Systeme zulassen. Am schnellsten, aber auch ABSOLUT unsicher per xhost + zu erreichen (erlaubt jedem auf Deinem X11 Server was anzuzeigen).
Auf dem Rechner ohne graphische Ausgabe muß die DISPLAY Variable so gesetzt werden, daß Sie auf Deinen Rechner und X11 Server zeigt (normalerweise ist das RECHNERNAME:0.0)
Bei SSH Tunnel:
Putty setzt bei mir die Displayvariable automatisch bei aktiviertem X11 Forwarding, keine Ahnung ob man die ansonsten manuell setzen muß.

Also einfach mal per ssh drauf und versuchen ein xterm zu starten, dann siehst Du ob Du die Anzeige bekommst.
Bitte warten ..
Mitglied: theton
29.12.2008 um 12:12 Uhr
Bist du sicher, dass VNC nicht für dich die bessere Lösung wäre? Mittels SSH kannst du nur einzelne grafische Programme forwarden, aber keinen kompletten Desktop. Da wirst du dann einen Remote-Desktop wie VNC nutzen müssen.
Bitte warten ..
Mitglied: obernewbie
29.12.2008 um 14:09 Uhr
habe mittlerweile rausgefunden, dass ich den xserver für x-forwarding garnicht starten muss...

>Bist du sicher, dass VNC nicht für dich die bessere >Lösung wäre? Mittels SSH kannst du nur einzelne >grafische Programme forwarden, aber keinen >kompletten Desktop. Da wirst du dann einen >Remote-Desktop wie VNC nutzen müssen

hatte ich auch erst vor... allerdings hab ich nichts gescheites über die konfiguration gefunden und das problem, dass ich den xserver nicht starten kann besteht dann ja immernoch...

Mit freundlichen Grüßen

patrick
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
29.12.2008 um 14:18 Uhr
Oh doch, man kann einen kompletten Desktop forwarden.
Der Fenstermanager ist ja auch nur ein X11 Programm und leitet seine Ausgabe zu dem X11 Server, der in der Display Variablen angegeben ist.

Ob es mit der Performance Spaß macht ist natürlich eine ganz andere Frage.
Bitte warten ..
Mitglied: obernewbie
29.12.2008 um 14:27 Uhr
ähhhm hast da vielleicht eine gute anleitung parat?

und wie sieht es jetzt mit dem fehler beim starten von xorg aus? um meinen windowmanager zu starten muss ich den x-server ja auch erstmal zum laufen bekommen...
Bitte warten ..
Mitglied: theton
29.12.2008 um 14:39 Uhr
Du musst AIGLX und DRI deaktivieren, denn offenbar kommt die Grafikkarte damit nicht klar.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
29.12.2008 um 15:45 Uhr
um meinen windowmanager zu starten muss ich den x-server ja auch erstmal zum laufen bekommen...
Äh, nein. Bzw. im Prinzip ja, aber ...

Aber mal von Anfang: Auf welchem Computer willst Du den xserver starten? Auf dem, auf dem Du Dich per SSH einloggst? Da braucht kein xserver laufen, der xserver muß da laufen, wo Du die Anzeige haben willst, also auf Deinem Rechner von dem aus Du die SSH Verbindung startest.
Ich vermute auch mal, Du hast einen Vserver bei Server4You, da dürfte lokale Graphik vermutlich gar nicht gehen, aber wir wollen ja auch keine Graphik auf der Serverkonsole sondern auf Deinem Rechner.

Wenn ich jetzt von meinem Linux System ausgehe, ist alles was ich tun muß (Erster Schritt, Forwarding eines einzelnen xterm):
SSH Tunnel mit X11 Forwarding aufbauen:
ssh -X user@IP
Die Display Variable wird automatisch gesetzt.
Im SSH Kommandoprompt xterm eingeben und das xterm-Fenster geht auf meinem Desktop auf.

Wenn man das jetzt allerdings von einem Windows Rechner versucht, hat man das Problem, daß Windows nichts mit X11 anzufangen weiß. D.h. für Windows brauchst Du erst noch einen X11 Server.
Ich verwende dort X-Deep/32.

Wenn man jetzt einen ganzen Windowmanager forwarden will, geht das prinzipiell auch einfach so:
ssh -X user@IP
Die Display Variable wird automatisch gesetzt.
Im SSH Kommandoprompt den Windowmanager starten, z.B. fvwm2 oder xfce eingeben.

Problem hierbei ist, daß der Windowmanager darauf besteht einen X11 Desktop zu bekommen, der nicht gemanaged ist, was üblicherweise der Fall ist.
Man kann das Problem umgehen, da wäre es aber langsam interessant zu wissen, ob Du auf Deinem Rechner, der die Anzeige machen soll, Windows oder Linux hast.

Anderer Ansatz, etwas ressourcen schonender fürs Netzwerk (vorallem bei einem SSH Tunnel), dafür mehr Ressourcenbedarf auf dem Server:
Auf dem Server (also dem Server4you Server) das Paket vnc4server installieren.
Das ist ein X11 Server, der ohne lokales Display arbeitet, sondern das, was man normalerweise auf dem lokalen Display darstellt, als VNC Session exportiert.
Benutze ich so daheim, das Shellskript kann ich erst heute abend nachreichen.
Bitte warten ..
Mitglied: obernewbie
30.12.2008 um 01:09 Uhr
ich habe einen root-server... aber das ganze hat sich auch schon erledigt...

bevor mir einer sagt wies funktioniert bin ich damit auch über die konsole fertig xD


Mit freundlichen Grüßen patrick
Bitte warten ..
Mitglied: theton
30.12.2008 um 03:51 Uhr
Man sollte auf Rootservern allgemein auf X verzichten, da dies bei falscher Konfiguration eine enorme Sicherheitslücke darstellt. Gerade VNC-Server gehören nicht unbedingt zu den sichersten Programmen und sollten nur in geschlossenen LANs und/oder einer DMZ Verwendung finden. Jeder Rootserver lässt sich problemlos via SSH verwalten. Braucht ein Programm eine grafische Ausgabe, kann man dafür X mit Virtual-Frame-Buffer (XVFB) einsetzen. Da gibt es dann auch keine Probleme mit 3D-Beschleunigung u.ä.
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
30.12.2008 um 14:10 Uhr
Mein Shell Skript für die VNC Methode:
01.
#!/bin/bash 
02.
export DISPLAY=localhost:1.0 
03.
/usr/bin/Xvnc :1 -ac -auth "/root/.Xauthority" -geometry "1024x768" -depth 8 -rfbwait 120000 -rfbauth /root/.vnc/passwd -rfbport 5901 2> /root/.vnc/ServerDaemon.log & 
04.
/bin/sleep 10 
05.
/usr/bin/fvwm1 2> /root/.vnc/fvwm.log & 
06.
xterm -geometry 165x50+0+0 -title "Syslog on Server" -e tail -n 50 -F /var/log/messages & 
07.
xterm -geometry 80x25+1540+0 -title "Befehlszeile: root" & 
08.
Weitere Programme ...
Export DISPLAY ist, damit die X11 Programme wissen, welches Display sie verwenden sollen.
Dann starte ich den Xvnc Server, der ein X11 Display simuliert, namlich localhost:1, und dieses per VNC weiterreicht.
Danach startet man Fenstermanager (fvwm1) und Programme.
Man kann dann sich mit einem vncviewer das Display holen (Passwort wird in diesem Fall in der Datei /root/.vnc/passwd codiert gespeichert).

Würde ich aber nach dem Arbeiten wieder beenden, da es eine zusätzliche Sicherheitslücke ist.
Aber wenn man nur einzelne Programme zum Administrieren braucht, dann braucht man das nicht, die kann man einfach per ssh und aktiviertem X11 Forwarding starten (wenn man auf dem Client einen X11 Server hat).
Bitte warten ..
Mitglied: obernewbie
30.12.2008 um 17:12 Uhr
kann mir denn mal einer sagen wie ich x!!-forwarding konfiguriere???

hab bisher auf die frage keine antwort bekommen,,, und dazu kommt noch, dass ich nicht weiss woher ich den xvnc-server bekommen...

handelt es sich dabei um das paket x11vnc?

und na klar beende ich das ganze nach der konfiguration wieder so ganz blaid bin ich ja auch nte ;)
Bitte warten ..
Mitglied: AndreasHoster
02.01.2009 um 09:45 Uhr
Dann sag es doch gleich, wenn Du die Ausführungen nicht verstehst.

Dann aber auch gleich mal etwas mehr Infos.
Welches Betriebssystem verwendest Du auf Deinem Client Rechner, also dem, von dem aus Du die SSH Verbindung initiierst?
Windows oder Linux? Weil unter Windows braucht man noch einen X11 Server (auf dem Windows Rechner).

Mal im Allgemeinen zu X11 Forwarding:
Punkt 1: Auf dem Server, auf dem Du das X11 Programm starten willst, muß man nichts besonderes konfigurieren, insbesondere kein X11 Server installieren.
Punkt 2: Auf dem Rechner, auf dem Du die Anzeige haben willst, also Deinem Client Rechner, muß ein X11 Server laufen.
Punkt 3: Beim Aufbau der SSH Verbindung muß X11 Forwarding aktiviert sein, entweder per ssh -X oder wenn man z.B. Putty verwendet die Option Enable X11 Forwarding aktivieren.

Wenn das alles gemacht ist sollte es (für einzelne Programme) ganz einfach sein: Nur auf dem SSH Kommandoprompt das X11 Programm starten (z.B. xterm) und die Ausgabe sollte auf Deinem Client erscheinen.

Außerdem gibts, wie man aus den Postings sieht, diverse Varianten und es ist noch nicht ganz klar geschrieben worden, welche Du haben willst. Die Variante mit XVNC ist eigentlich auch kein X11 Forwarding im engeren Sinne, macht aber nichts.

Und für X11 Forwarding eines einzelnen Programmes, hier aus einem meiner Postings:
>Wenn ich jetzt von meinem Linux System ausgehe, ist alles was ich tun muß (Erster Schritt, Forwarding eines einzelnen xterm):
>SSH Tunnel mit X11 Forwarding aufbauen:
>ssh -X user@IP
>Die Display Variable wird automatisch gesetzt.
>Im SSH Kommandoprompt xterm eingeben und das xterm-Fenster geht auf meinem Desktop auf.

Wo ist das unverständlich?

Und auf die Frage, daß ich nicht weiß wo ich den xvnc Server herbekommen soll, auch aus meinem Posting:
Auf dem Server (also dem Server4you Server) das Paket vnc4server installieren.

>so ganz blaid bin ich ja auch nte ;)
Da sag ich jetzt nichts dazu.
Bitte warten ..
Mitglied: obernewbie
02.01.2009 um 17:25 Uhr
habe auf dem clienten ubuntu und windows mit cygwin-x (ssh ist mit installiert)

tschuldigung hatte ich ganz vergessen...

habe jetzt alles über die konsole hinbekommen...

wollte wie gesagt nur x-forwarding oder vnc für die verwaltung nutzen (bin damit um einiges schneller) den x- bzw. vnc-server hätte ich dann immer nur temporär für vllt 15 minuten laufen gehabt...

aber danke für die hlfe
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Netzwerkgrundlagen
IPsec - .conf und .secret erstellen aus Gruppe und User (9)

Frage von MaxMLe zum Thema Netzwerkgrundlagen ...

Netzwerkmanagement
gelöst Icingaweb2 Werte für das NRPE CheckDisk anpassen (8)

Frage von M.Marz zum Thema Netzwerkmanagement ...

Batch & Shell
gelöst PS Werte CSV-Datei in AD Attribut (3)

Frage von lupolo zum Thema Batch & Shell ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...