Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wieviele Clients, Tbyte oder Server pro Admin

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: delasoul

delasoul (Level 1) - Jetzt verbinden

07.11.2007, aktualisiert 10:12 Uhr, 7209 Aufrufe, 1 Kommentar

Hallo,

ich bin mir nicht sicher ob der Beitrag hier richtig ist, wenn nicht...bitte verschieben.

Ich bin Azubi in einem Systemhaus. welches gerade ein Projekt betreut. Es soll dort eine Eva mit Enclosurer etc angeboten werden.

Unser Kunde denkt weiterhin über personelle Entscheidungen nach.

Meine Frage ist nun: Gibt es Richtlinien, Untersuchungen etc. aus denen hervorgeht welche Datenmenge Clients ein Administrator verwalten kann.

Es sind dort Daten (70 Tbyte), Datenbanken und etwa 100 Clients vorhanden. 7 Tbyte sind auf den Servern, der Rest liegt wohl bei den Clients.


Jetzt will der Auftraggeber, um seine Wünsche durchsetzen zu können, ein offizielles Blatt Bericht vorlegen können, das den Einsatz eines weiteren Admin rechtfertigt.


Vielen Dank für die Hilfe

Mit freundlichen Grüßen

Jan Genscher
Mitglied: brammer
07.11.2007 um 10:12 Uhr
Hallo,

also, rechtliche Grunbdlagen dafür sind mir nicht bekannt, aber ich kann mir durchaus vorstellen das einige Informationen zu finden sind ab wann ein zweiter / dritter ... Admin sinnvoll ist.
Die reine Datenmenge ist kein Kriterium, ebenso wenig wie 100 Clients ein Kriterium ist. Wenn diese 100 Clients unproblematisch laufen und der Admin nicht mehr zutun hätte als ein oder zwei Passwörter am Tag zurückzusetzen wäre ein 2. Admin nicht besonders sinnvoll, müssen jedoch täglich neue Rechner Aufgesetzt werden und die Datenbanken und der Fileserver verlangen viel Aufmerksamkeit durch den Admin ist ein weiterer Admin schnell sinnvoll.
Insofern würde ich versuchen den Arbeitstag des Admins zu dokumentieren, und zwar jeweils was er Routine mässig macht, sowie sämtliche anfallenden Sonder arbeiten.
Neben dem Aufrechterhalten des Netzbetriebes gehören ja viele kleinere Aufgaben noch dazu und wenn man das mal nachhaltig dokumentiert gibt es schnell die Begründung wieso ein zweiter Admin erforderlich ist.
Auch das ein Team schneller in der Lage ist auf Probleme zu reagieren und der Netzbetrieb damit stabiler laufen dürfte kann ein Argument sein.
Du siehst das es viele Gründe gibt, aber ohne Kenntnis der genauen Struktur und einer Arbeitsplatzbeschreibung gibt es kaum eine Chance das zu beantworten.


Noch eine Anmerkung:
Wenn deine Rechnung übrigens richtig ist und die Firma 70 TB Daten hat und nur 7 TB auf den Servern liegen, bedeutet dass das 63 TB auf 100 Clients verteilt etwa 630 GB (!) Daten Pro Client verwaltet werden müssen! Das ist mit Sicherheit nicht okay! Daten gehören Zentral verwaltet.
Das klingt für mich danach das jeder Mitarbeiter ein kompletten Satz an Daten lokal auf dem Rechner hat, und das ist Sicherheitstechnisch Schwachsinn. außerdem ergibt sich daraus das viele arbeiten mehrfach gemacht werden, hier wäre ein zentrales Dateimanagement eine äußerst effektive Massnahme um die Arbeit effektiver zu gestalten.
Normalerweise hat ein User wenige "eigene Dateien" und der Rest wird Zentral verwaltet um Zusammenarbeit im Team und Arbeitsgruppen überhaupt zu ermöglichen.
Über dieses Thema sollte sich die Firma mal dringend Gedanken machen.

brammer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...

Windows 10
Windows 10 Clients laden Updates nicht von WSUS Server (7)

Frage von Alternativende zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...