Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Win2kPro Arbeitsstation: Hardware-Reset mit kurzem Bluescreen nach durchgelaufenem Ladebalken (Endlosschleife)

Frage Microsoft

Mitglied: 16323

16323 (Level 1)

23.08.2005, aktualisiert 25.08.2005, 8043 Aufrufe, 6 Kommentare

Fehlerlösung ohne Neuinstallation/Überinstallation möglich?

Hallo allerseits!

Ich habe mich gerade registriert und möchte mich ersteinmal für die viele Information bedanken, die ich bisher schon diesem Forum entnehmen konnte.

Zum Problem:

Eine Workstation, die schon seit Ewigkeiten ohne Probleme läuft, (Asus P4B, BIOS v1009, 256MB, P41.6GHz, 3Com RJ45/AUI/BNC) mit Windows 2000 (SP level ist mir momentan nicht bekannt, vrmtl. 2) stürtzt plötzlich bei jedem Start (kalt oder neu spielt keine Rolle) nach Vollendung des blauen Ladebalkens (2. Startbildschirm) ab. Es taucht teilweise ganz kurz ein Bluescreen mit wenig weißem Text auf: ich glaube etwas von "...Speicher..." gelesen zu haben. Dannach macht der PC einen Hardware-Reset und das geht unendlich so weiter.

Keiner der beim 1. Ladebildschirm mit F8 wählbaren Modi macht einen Unterschied. Immer der selbe Fehler. Teilweise lief eine Startprotokollierung. Hier konnte man sehen, dass der Rechner sich beim oder nach dem Laden von "agp440.sys" reseted. Das Abschalten dieses Dienstes/Treibers mittels von Win2k CD gebooteter Konsole brachte auch keine Änderung. Die Datei agp440.sys habe ich bereits von einem anderen System genommen, brachte jedoch auch kein Erfolg.

Vermutlich ist es kein Hardwarefehler, da ich z.B. Acronis True Image booten konnte und problemlos ein Image des Festplatteninhaltes im Netzwerk ablegen konnte. Eine aktuelle Version von Memtest86+ konnte in 16 Stunden (Vollspeichertest) keinen Fehler feststellen. Ein aktuelles Maxtor Powermax konnte auf der Festplatte auch keine Fehler feststellen (advance und quick Test). Auch das Booten der Konsole von CD funktioniert immer einwandfrei.

Der Rechner wurde die letzten 3x lediglich von der Sekretärin zum Abrufen der Mails mit Outlook gestartet. Laut Ihrer Aussage hat sie weder Konfigurationsänderungen, noch sonstige ungewöhnliche Schritte vorgenommen. Ich laß auch in anderen Foren von diesem Fehler und dass er ohne jegliche Konfigurationen aus heiterem Himmel auftritt.

Momentan habe ich die Festplatte per USBtoIDE an meinem Rechner und scanne mit Sophos auf Viren.

Hier ein ähnlicher Beitrag: http://www.administrator.de/Win_2000_startet_nicht.html
Mitglied: priez
23.08.2005 um 16:22 Uhr
Nun,

also mir ist w2k eigentlich auf die genannte Art durch ein Treiberupdate zerschossen. Evtl. war es ja ein automatisches Windows Update. Wenn da im Bluescreen etwas von NOT_LESS_OR_EQUAL steht wird es das sein. ansonsten müsste er im Protokollmodus doch die Fehler Adresse werfen... (Hatte den Fehler schon lange nicht mehr)
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
23.08.2005 um 16:31 Uhr
Ich hatte neulich mal einen sehr ähnlichen Fall ... es hat leider nur eine Neuinstallation geholfen

Das Problem war, das irgendwelche Dateien, wahrscheinlich beim Defragmentieren, sich zerlegt hatten (zuerst die deutsche Tastatur, war sehr witzig das "@" zu finden) und leider auch Kerneldateien. Diese ließen sich nicht über eine Reparaturinstallation reparieren (das Setup konnte die Dateien nicht überschreiben), und auch sonstige Versuche, wie MBR, *disk, etc. schlugen fehl.
Die Fehlermeldungen die auftraten haben ich zwar nicht mehr im Kopf, aber so ähnlich wie: "Schwerer Ausnahmefehler: Bitte installieren Sie windows neu" (diese Meldung hatte ich wirklich mal, nach einem Neustart war aber alles wieder OK), bzw. so wie mein Vorschreiber "NOT_LESS_OR_EQUAL" mit einem Hinweis auf den Speicher (der aber wie bei Dir ebenfalls OK war).
Bitte warten ..
Mitglied: 14009
23.08.2005 um 17:01 Uhr
Wenn nichts mehr hilft, kann man es mit einer Reparaturinstallation versuchen. Installation von der CD starten, dann wie bei einer Neuinstallation weiterklicken. Wenn das bereits installierte Windows angezeigt wird, kann man dort mit der Taste "R" eine Reparaturinstallation starten (nicht bereits "R" für die Reparaturkonsole drücken, es kommt erst auf einem späteren Bildschirm!). Ich habe damit schon diverse zerschossene Systeme repariert. Da die Reparaturinstallation diverse Dateien ersetzt, ist es auf jeden Fall erforderlich, alle Servicepacks, alle Fixpacks und ggf. einige Treiber neu zu installieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 7895
23.08.2005 um 18:02 Uhr
Hallo!
Ich würde versuchen, den Rechner von CD zu starten (mit Windows-CD oder auch "Bart PE", und die Einstellungen für den Neustart zu ändern. Hier mußt Du "keinen automatischen Neustart" definieren. Nur so kannst Du Dir ein komplettes Speicherabbild erstellen lassen. Mit Hilfe von "windbg" dem Debugger von Microsoft kannst Du dann das "Crash-Dump-File" analysieren. Allerding mußt Du entweder die "symbols" downladen was mit ca. 250MB zu Buche schlägt, oder in der Konfiguration unter "Symbol File Path.." die URL von Microsoft angeben (SRV*c:\DEINVERZEICHNIS\*http://msdl.microsoft.com/download/symbols). Der Debugger lädt dann jeweils nur die benötigten "symbols" herunter. Im Debugger dann in der Komandozeile "analyse -v" eingeben. In den meisten Fällen steht dann im Klartext, welche Datei den Absturz verursacht hat. Diese anschließend durch die Originaldatei von der Windows-CD oder die des Drittanbieters ersetzen, und einen Neustart versuchen. Das ganze Spiel wenn nötig öfter wiederholen. Letztendlich bleibt dann nur eine Neuinstallation übrig, außer Du hast (wie ich von allen Rechnern) ein Backup der Registry. Dieses könntest Du zurückspielen und in der Regel funktioniert wieder alles, außer natürlich bei zerstörten Dateien.
mfg angeje
Bitte warten ..
Mitglied: 16323
25.08.2005 um 09:00 Uhr
Problem gelöst!!!

angeje:
Ich habe mich überwunden und wollte Deinen, mir bisher unbekannten, Weg gehen. Beim Stichwort "BartPE" wurde ich auf die aktuelle c't CD aufmerksam. Diese beinhaltet ja eine speziell angepasste Version von BartPE. Dort ist bereits der "RunAlyzer 0.3.0" integriert, der es wohl in einem gewissen Rahmen ermöglicht die Registrierung zu reparieren und zu bearbeiten. Sofort nachdem ich den RunAlyzer gestartet hatte (von dem WinPE aus - XP SP2), wurde gemeldet, dass die Registrierung rapariert werden musste. Ich startete den Rechner sofort neu ohne weitere Änderungen vorzunehmen und der Fehler war verschwunden!!!
Schade dass ich somit nicht den Debugger kennen gelernt habe, aber es gibt sicherlich noch ein nächstes Mal.
Vielen Dank!

catto:
Hatte ich bereits probiert. Er sagte mir immer, dass ich die Recov Disketten dafür brauche. Trotzdem Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: 7895
25.08.2005 um 23:28 Uhr
Kleiner Tipp von mir:
NOT_LESS_OR_EQUAL, genauer gesagt IRQL_NOT_LESS_OR_EUQAL kann keinen Hinweis auf den Speicher des Rechners bringen, da dieser Stop-Fehler aussagt, daß ein Treiber eine Interrupt-Anforderung mit einer höher als erlaubten Priorität abgesetzt hat. Dieser Fehler kann also nicht durch einen Hardwarefehler verursacht werden. Falls trotzdem das eine oder andere Speicherregister defekt ist, ist es dennoch der schlampig programmierte Treiber, der damit nicht umgehen kann. Windows selbst kann relativ gut mit defekten Segmenten umgehen, und mappt sie verlinkt in andere Register.
Gruß angeje
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst Gerätemanager: Faken der angezeigten Hardware (4)

Frage von DerTeufelImDetail zum Thema Windows 10 ...

Windows 7
Windows 7 rechner fährt nicht mehr hoch - bluescreen (10)

Frage von jensgebken zum Thema Windows 7 ...

Server-Hardware
gelöst Hilfe bei einer Server (Hardware) auswahl (30)

Frage von bjk190368 zum Thema Server-Hardware ...

TK-Netze & Geräte
PfSense auf welcher Hardware sinnvoll nutzbar? (7)

Frage von cerberus90 zum Thema TK-Netze & Geräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...