Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Windows 2003 Terminalserver - Druckereinstellungen werden nicht gespeichert

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: lxusers

lxusers (Level 1) - Jetzt verbinden

03.09.2010 um 13:46 Uhr, 12134 Aufrufe, 3 Kommentare

Hallo Gemeinde!

Ich bin Netzwerkadmin in einem mittelständischen Unternehmen und suche auf diesem Weg Hilfe für ein Problem, welches mich jetzt seit einer Woche beschäftigt.

Wir haben hier mehrere Terminalserver (Windows 2003 R2) multilingual für unsere internationalen Mitarbeiter. Die TS sind in einer "Farm". Das heuisst, meldet sich ein User an, so entscheidet eine LoadBalancing Software (in unserem Fall 2x) über die Zuteilung - bzw auf welchen Server der Benutzer verbunden wird. Wir arbeiten natürlich auf diesen Servern mit RoamingProfiles, was auch soweit ich erkenne einwandfrei funktioniert. Des Weiteren haben wir einen Printserver im Einsatz, der alle benötigten Drucker im Netzwerk zur verfügung stellt. Meldet sich nun ein benutzer an einem TS an, so entscheidet seine Gruppenmitgliedschaft, welchem Standort er zugeordnet wird, und welche loginscripts für Ihn ausgeführt werden (GPO). In einem dieser Skripte werden die Drucker verbunden. Ich lasse dazu erst alle eventuell bestehenden Drucker entfernen mit

\\DOMAIN\netlogon\con2prt /f

und anschliessend verbinde ich die Drucker wieder über


\\DOMAIN\netlogon\con2prt /c "\\PRINTSERVER\PRINTERNAME"

Stellen sich die Benutzer aber nun den Drucker über die Druckereinstellungen beispielsweise auf "duplex, schwarz/weiss", werden diese Einstellungen nicht im Profil gespeichert. Laut einem MS Artikel müsste das ja so sein - sofern man nach der Änderung mindestens 60 Sekunden wartet bis man sich vom TS abtrennt (logoff oder close session).

Ich suche jetzt eine Lösung, entweder eine Art "Standardeinstellungen" zu übernehmen, denn der ewige Farbdruck kostet Geld, oder aber die Möglichkeit, die Einstellungen, die die Benutzer machen zu "merken". Sicherlich versteht hier jeder, dass ich meinen Benutzern schlecht sagen kann: Bevor Ihr druckt überprüft die Einstellungen... Jeder kennt doch seine Pappenheimer, und es sind immer welche dabei, die verstehen es, machen es, vergessen es aber oft, und es gibt die, die sowas grundsätzlich ignorieren.

Ich hab nun probiert, am Printserver die Einstellungen für die Drucker zu setzen, das klappt. Aber diese Einstellungen werden nicht auf den TS "durchgereicht"...

Mir sind die Ideen ausgegangen. Vielleicht hat von euch hier wer eine übrig?

Danke im Voraus für die Zeit, die Ihr euch für Vorschläge und Lösungsansätze nehmt!

Mit freundlichen Grüßen

Oliver
Mitglied: Softprogger
03.09.2010 um 20:39 Uhr
Hallo Oliver,

das Konzept, so wie es beschrieben ist, kann nicht aufgehen. Wenn die Drucker beim Sitzungstart zunächst alle gelöscht und dann neu erstellt werden, kommen immer die Defaulteinstellungen der Drucker zur Anwendung und nicht die vom User zuletzt gespeicherten.
Was passiert im Detail?
Gehen wir mal davon aus, ein User ist angemeldet und setzt seine Druckereinstellungen. Die werden dann unter HKCU\Printers und HKU\Printers gespeichert (wobei unter HKU\Printers der komplette Druckername, also mit ... in Sitzung nnn gespeichert wird).
Meldet er sich ab, bleiben die Einstellungen erhalten. Eine erneute Anmeldung kopiert die Einstellungen von HKU nach HKCU. Nun löscht \\DOMAIN\netlogon\con2prt /f die Drucker und damit auch die Registrywerte.
Werden nun die Drucker über \\DOMAIN\netlogon\con2prt /c "\\PRINTSERVER\PRINTERNAME" neu erstellt, kommen die Standardwerte aus HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Print\Printers zur Anwendung. Diese sind aber von jeglichen Einstellungen auf dem Printserver unabhängig, denn die wandern ja auch auf dem Printserver nur nach HKCU und HKU.

Dieses benutzerdefinierte Festhalten von Druckerwerten liefert auch einen entscheidenden Nachteil:
Drucker sind eigentlich nicht personenbezogen sondern standortbezogen (also eigentlich an eine Maschine gebunden). Wenn der Benutzer Meier sich an einer Maschine in der Firma A (... im 3. Stock Flur rechts von mir aus) sollten ihm auch Drucker in seiner Nähe zur Verfügung stehen (also ein lokaler an seinem PC oder ein LAN-Drucker auf dem Flur in seiner Etage...). Meldet sich Meier an einer Maschine der Firma A, Aussenstelle B ( ..oder im 12.Stock der Firma A) an einer Maschine an, nützen ihm die Drucker aus seiner vorigen Anmeldung (... im 3.Stock Flur rechts...) wohl weniger! Noch drastischer wird das, wenn es um Standorte in verschiedenen Gebäuden, Städten oder Ländern geht.
Nun kann man sicherlich tolle Scripte formulieren, die auch den lokalen Rechnernamen berücksichtigen, aber am Festhalten von Voreinstellungen führt das auch vorbei.
Zur Lösung des Problems ist es also erforderlich die Druckereinstellungen permanent zu speichern. Für eine globale Lösung sehe ich da als Speicherort eigentlich nur die lokalen Maschinen. D.h. Drucker lokal einrichten und in die TS-Sitzung mappen. Dann sind wir wieder beim Problem der Druckertreiber auf Client und TS und den sich ändernden Druckernamen in Abhängigkeit der Sitzungsnummer.
Dies durchgreifend zu lösen ist in vertretbarem Aufwand sicher nur mit 3rd-party Software für das Drucken auf dem TS wie thinprint, tricerat oder Slimprinter möglich.

Gruß Softprogger
Bitte warten ..
Mitglied: lxusers
04.09.2010 um 21:34 Uhr
Hi Softprogger,

Danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, mir das zu erklären. Jetzt weiss ich, dass die Art wie ich es mache nicht funktionieren wird. Aber ich weiss jetzt glaub ich auch, wie ich das lösen kann . Das Problem ist nämlich, dass wir keine Drucker über die Session ansteuern können und wollen, da sonst Teile der eingesetzten ERP Software nicht mehr funktionieren (ist alles ein bisschen kompliziert)...

Danke für den Hinweis mit der Registry. Ich werde mir mal die Werte dort etwas genauer ansehen. Im Prinzip geht es ja "nur" um einen Standort mit 10 großen Netzwerkdruckern. Und wenn ich als Benutzer nun die Druckereinstellungen entsprechend setze, die Registry Werte dann exportiere, und beim Anmelden entsprechend importiere, würde das ja meinen gesetzten Standardeinstellungen entsprechen...

Danke auch für den Tipp mit den Drittherstellern. Dem werde ich ebenfalls mal nachgehen. Bin gespannt, ob ich den Beitrag ab Montag als gelöst melden kann

Grüße

Oliver
Bitte warten ..
Mitglied: lxusers
06.09.2010 um 16:19 Uhr
So denn... Hab heute mal bei einem Benutzer die Einstellungen gemacht, die ich als Standard haben wollte, und die entsprechenden RegKeys exportiert. Im Loginscript setze ich dann per regimport diese Werte. Damit merkt sich der TS zwar nicht die benutzerspezifischen Einstellungen, allerdings kann ich die Standardwerte der Drucker so einstellen, dass die zur Umgebung passen (nicht farbig, duplex, etc.pp).

Danke für den Tipp! Ich war mal wieder etwas zu blind um selber drauf zu kommen...

Mit freundlichen Grüßen

Oli
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows Server
Windows 2003 Terminalserver - ausführbare Dateien einschränken (6)

Frage von Excaliburx zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows 2008 Terminalserver hängt (10)

Frage von Aubanan zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server2016 TerminalServer-Rolle Erfahrungen (5)

Frage von johnde zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Rechtevergabe Fileserver Windows 2003 (1)

Frage von bluepython zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...