Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Windows Server 2003 und ntbackup.exe

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: MatthiasWerner

MatthiasWerner (Level 1) - Jetzt verbinden

02.06.2004, aktualisiert 29.08.2007, 93675 Aufrufe, 15 Kommentare, 1 Danke

Temporäre Probleme mit der Datensicherung unter ntbackup.exe

Hallo

'hoffe bin mit meinem Problem in der "richtigen" Rubrik.

Ich sichere auf meinem Windows 2003 Server mit ntbackup.exe meine Daten. Täglich (Mo-Do) inkrementell und Freitags voll. Manchmal passiert es, dass die Datensicherung nicht läuft. Im Protokoll unter ntbackup.exe, im Protokoll des Taskmanagers und in der Ereignisanzeige erscheint keine Meldung. Der Task startet einfach nicht automatisch. Woran kann das liegen? (Der Taskplanerdienst ist automatisch gestartet und läuft!). Ich kann dann die Sicherung manuell ausführen.

Außerdem brauche ich einen Tipp zum "Feiertagsthema". Was kann ich tun, damit der Task an Feiertagen nicht automatisch startet?

Bin dankbar für jeden Tipp

Matthias
Mitglied: Maik
04.06.2004 um 11:17 Uhr
Hallo

Ich habe auch schon komische Sachen beobachtet bei dem NTbackup unter 2k:
Backup start um 4 Uhr -> nichts passiert!
Backup start um 4:03 -> Backup wird normal ausgeführt!

Außerdem wurde mein Backup nach einigen Durchläufen ( nach einer ganzen Zeit) einfach nicht mehr ausgeführt, also irgendwie ist das tool....
Naja MS eben, was soll man von kostenlosen "Beigaben" erwarten ;)

Hoffe es weiß hier jemand eine Lösung, warum sich das tool so komisch verhält!

Grüße Maik
Bitte warten ..
Mitglied: woma
06.06.2004 um 20:00 Uhr
Hatte ich auch schon , habe es damit gelöst, dass ich immer den User mit dem Backupjob als TSCAL angemeldet lasse. Dann Läuft die Sicherung zuverlässig.
Bitte warten ..
Mitglied: Lord-Helmi
07.06.2004 um 08:20 Uhr
Hallo,

hier noch ein kleiner Tipp zu Feiertagsthema. Wenn du die Sicherung mittels eines Scripts machst, welches vom Zeitplandienst aufgerufen wird, kannst du das "Feiertagsproblem" mittels einer for-Schleife umgehen.

Mit der for-Schleife liest du das Datum mittels des date-Befehls aus und schreibst es in eine Variable. Diese kannst du dann mit einer anderen Variablen vergleichen, welche den Feiertag enthält. Je nachdem ob eine Übereinstimmung vorliegt oder nicht kannst dann mit dem if-Befehl verschiedene Reaktionen vorgeben.

Könnte sogar möglich sein, dass du eine Textdatei anlegen kannst, welche die Feiertage enthält. Diese wird dann auch mittels einer for-Schleife abgearbeitet und die Sicherung erst gestartet, wenn keiner der aufgeführten Feiertage zutrifft. Diese Lösung mit einer "Feiertagsdatei" hätte den Vorteil, dass auch ein Nicht-Admin Feiertage eintragen kann.

Falls du damit nicht klarkommen solltest, kannst du dich ja noch mal melden.

Gruß
Michael
Bitte warten ..
Mitglied: Maik
07.06.2004 um 09:25 Uhr
Hallo

TSCAL??

Ist das ein Benutzer vom system oder wie?
Ohne Passwort?

Wo hast Du diesen Benutzer her, gibt es da Dokumentation zu?

Grüße Maik
Bitte warten ..
Mitglied: woma
07.06.2004 um 11:00 Uhr
Hi.

Das ist ein normaler Terminaluser, wenn du den anmeldest und dann ohne abmeldung die Session beendest, läuft die Session auf dem Server einfach weiter... open end.


Gruß
Wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: MatthiasWerner
14.06.2004 um 19:58 Uhr
Hallo,

herzlichen Dank für die Tipps.

Ich lasse den Backupjob als Admin laufen und trotzdem kommt es immer mal wieder vor, dass ein Job nicht automatisch läuft. Ist das mit dem TSCAL etwas anderes?

Grüße Matthias
Bitte warten ..
Mitglied: chaka
14.10.2004 um 08:54 Uhr
Hallo,

etwas ähnliches habe ich jetzt auch unter Windows 2000 Server beobachtet. Unter
http://www.administrator.de/forum/ntbackup-befehlszeile-problem-bei-mig ...
habe bereits eine Frage dazu gestellt mit dem Thema "NTBACKUP Befehlszeile Problem bei Migration von NT4 Server zu Windows2000 Server" vielleicht kannst du mir dabei helfen ?
Bitte warten ..
Mitglied: Lord-Helmi
15.10.2004 um 23:32 Uhr
Hallo,

mit der eingebauten Bakup-Funktion win Windows habe ich mich leider noch nicht beschäftigt, da die bei uns anfallenden Sicherungen sehr komplex sind und wir deshalb ein anderes Programm benutzen.

Aber vielleicht kann ich dir ja ein wenig beim Thema "Feiertag helfen. Ich habe mal eine Batch-Datei geschrieben, die das aktuelle Datum ausliest und mit den in einer Datei hinterlegten vergleicht. Falls das aktuelle Datum in der Text-Datei hinterlegt ist, wird nichts gemacht, ansonsten läuft das Script ganz normal weiter. Die Batchdatei und die Text-Datei sollten im selben Verzeichniss liegen. In der Datums-Datei werden das auszulassende Datum immer als tt.mm.jjjj eingetragen.

Backup.cmd

@ECHO OFF
for /f "tokens=2" %%a in ('date/t') do set aktuell=%%a
for /f "tokens=1" %%d in (datum.txt) do if %%d==%aktuell% goto ende
echo Hier wuerde jetzt ein Befehl ausgefuehrt.
pause
:ende
Datum.txt

24.12.2004
25.12.2004
26.12.2004
Gruß
Michael Bußweiler
Bitte warten ..
Mitglied: AndreM2
16.06.2005 um 12:38 Uhr
Hallo Michael,

habe das Script probiert aber irgendwie führt er jedes mal den Befehl aus!?

So siehts bei mir aus:


sichern.cmd

@ECHO OFF
for /f "tokens=2" %%a in ('date/t') do set aktuell=%%a
for /f "tokens=1" %%d in (feiertag.txt) do if %%d==%aktuell% goto ende
copy d:\*.* c:\test\

:ende
feiertag.txt


16.06.2005


Mfg. André
Bitte warten ..
Mitglied: RB
20.06.2005 um 13:37 Uhr
Probiers mal hiermit:

das müsste mit jeder WIN Version >=XP gehen:

sichern.cmd
for /f "tokens=1" %%d in (Datum.txt) do if %%d==%date:~-10% goto :Weiter
@echo:Programm ausfuehren...
rem call ....

goto :EOF
:Weiter
@echo:Datum in Liste, Ausfuehrung ueberspringen

feitertag.txt
16.06.2005
Bitte warten ..
Mitglied: AndreM2
20.06.2005 um 13:59 Uhr
Hallo,


vielen dank, funktioniert perfekt

Mfg. André
Bitte warten ..
Mitglied: SMU
19.08.2005 um 19:39 Uhr
Bitte warten ..
Mitglied: fv123
24.04.2006 um 15:37 Uhr
Man sollte mit dem Benutzerkonto während der Sicherung angemeldet sein, mit dem man den Sicherungsauftrag erstellt hat.
Bitte warten ..
Mitglied: snBandit
29.08.2007 um 17:17 Uhr
TSCAL = Terminal Server Client Access Licence (Terminalserver Client-Zugrifflizenzen)

... kann über die "Terminaldiensteverlizensierung" geregelt werden(Software--> über Win Systemkomponenten hinzufügen --> unter Terminalserver steht dann Terminalserververlizensierung ... dort kann man ein Häkchen machen .... und installieren

könnte sein, dass diese "Ticket-Lizenzen" unbemerkt verfallen und deswegen in manchen Fällen kein Backup möglich ist ....

könnte auch sein, dass der Abgleich / Einstellung der Systemzeit ein backup hinauszögert (Server sagt: Backup jetzt ausführen ... Client sagt: ätsch... ist noch nicht soweit ;) )


!!! Das mit der Dauerlizenz (TSCAL - User nicht abmelden) halte ich auch für eine gute Idee!!!

Gruß snBandit ;)
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Migration Windows SBS 2003 nach Windows Server 2016 (7)

Frage von MiMueller zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2003 DNS Server - Ping auf Subdomain nicht möglich in windows 7 (15)

Frage von aif-get zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2003 unter HyperV 2012 R2: Keine Maus (2)

Frage von StefanMUC zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Suche Windows Server 2003 Enterprise ISO (8)

Frage von Herbrich19 zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Viren und Trojaner

Neues Botnetz über IoT-Geräte

Information von certifiedit.net zum Thema Viren und Trojaner ...

Ubuntu

Ubuntu 17.10 steht zum Download bereit

(3)

Information von Frank zum Thema Ubuntu ...

Datenschutz

Autofahrer-Pranger - Bewertungsportal illegal

(8)

Information von BassFishFox zum Thema Datenschutz ...

Windows 10

Neues Win10 Funktionsupdate verbuggt RemoteApp

(8)

Information von thomasreischer zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
Externe IP von innen erreichbar machen (15)

Frage von Windows10Gegner zum Thema Router & Routing ...

Windows Installation
Windows 10 neu installieren (12)

Frage von imebro zum Thema Windows Installation ...

Windows Server
Frage zu Server Rack (11)

Frage von rainergugus zum Thema Windows Server ...