Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

WinXP-UbuntuLinux installation

Frage Linux Ubuntu

Mitglied: smith83

smith83 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.12.2008, aktualisiert 31.03.2009, 3679 Aufrufe, 6 Kommentare

Hallo zusammen

Ich bin nun entschlossen auf Ubuntu Linux umzusteigen, aber in der übergangszeit wollte ich WIN XP nebenher weiter laufen lassen.

Wie soll das ganze aussehen.
Ich stell mir das so vor, das WinXP und Linux jeweils auf einer Wechselplatte aufgespielt wird. Und auf der Internen Festplatte sollen dann alle Programme und Daten installiert bzw. gespeichert werden.

Das kompliziertere ist wie installiere ich die Programme am besten. Ich kann ja während der installation die Verzeichnisse angeben wo die Programme installiert werden, aber während der Installation wird ja auch ins Verzeichnis C:\Programme\... installiert. Wie kann ich das verhindern das das nicht zustande kommt. Die Betriebssysteme sollen sich ja nur die Programmteile die es benötigt temporär in sein Verzeichnis speichert und beim verlassen des Programmes bzw. Spätestens beim ausschalten des Rechners wieder löscht oder freigibt für das nächstemal aufrufen des Programmes.

Nun ist das machbar oder gibt es andere möglichkeiten um nicht die ganzen Programme zweimal installieren zu müssen.

Würde mich über eure hilfe freuen.

Gruß Smith
Mitglied: 45877
22.12.2008 um 10:56 Uhr
hallo,

ich glaube, du stellst dir da was falsches vor im bezug auf linux.
linux kennt normalerweise laufwerksbuchstaben nicht so wie du es gewohnt bist und installiert programme auch nicht in c:\programme. da läuft es ein wenig anders. auch werden windows programme nicht in linux laufen und umgekehrt. am besten machst du 10gb auf deiner festplatte frei und installierst dahin ubuntu in eine eigene partition die du vorher mit gparted http://gparted.sourceforge.net erstellt hast (einfah eine partition um 10gb verkleinern und dann ubuntu bei der installation sagen, es soll den frein festplattenspeicher nutzen).

mach bitte vorher ein backup deines systems und deiner daten falls irgenwas schief geht.

ansonsten lies evtl. noch ein wenig mehr einführungen bevor es los geht, anscheinend ist dein linux wissen noch ausbaufähig.
Bitte warten ..
Mitglied: smith83
22.12.2008 um 11:38 Uhr
Hi,
danke für die Antwort.

Wäre auch viel zu schön gewesn wenn das auch so ohne weiteres hingehauen hätte.
Ich habe an die Programme Thunederbird, Fierfox und OpenOffice gedacht das die entsprechend geladen werden von der zweiten Platte. Um nicht extra das BS zu wechseln zu müssen.
Ich hab mir auch schon des öfteren die LiveCD von Ubuntu gestartet gehabt und wo anders hab ich es auch schon gesehn das es nicht mit c:\ sondern mit hda usw bezeichnet. Vielleicht nehm ich doch erstmal ein extra Rechner her und installier da Linux drauf und Spiele etwas mit den Einstellungen herum.
Bitte warten ..
Mitglied: hmarkus
22.12.2008 um 12:44 Uhr
Hallo smith83,

es gibt doch eine Option auf der Ubuntu-LiveCD, diese auf eine laufende Windowsinstallation draufzusetzen. Dabei wird freier Plattenplatz auf einer NTFS-Partition genutzt um da sozusagen eine ubuntu-Installation anzulegen. Diese trägt sich in die boot.ini ein und kann beim Booten der Rechners ausgewählt werden. (Das ist sozusagen ein Mittelding aus Virtuellem Rechner und Dualboot)
Damit kannst Du mal ubuntu testen ohne immer mit der LiveCD booten zu müssen.

Markus
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
22.12.2008 um 13:23 Uhr
Ich habe an die Programme Thunederbird, Fierfox

ob es die wohl unter Linux gibt?

Weißt Du überhaupt, daß Windowsprogramme nicht unter Linux laufen, bzw. das Linux nicht Windows ist???

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: Crusher79
22.12.2008 um 18:52 Uhr
Tacht,

zum Glück sind alle deine Lieblinge auf vielen Plattformen ausführbar! Firefox und Open Office gibs natürlich auch für Linux.

Gerade bei Firefox ist das schöne, dass man den Profilornder frei wählen kann. Einfach mal unter Windows (oder auch Linux) "firefox.exe -p" eingeben.

Kannst Nutzer anlegen und Zielordner festlegen. So könnten dieser Ordner auf NTFS liegen und kann so von Linux gelesen werden. NTFS Lesen ist bei Linux schon lange vorhanden. "Schreiben" ist noch relative neu, meine aber ist aus dem Betastadium heraus.

So kannst Du deine "Basisplatte" im PC für deine Eigene Dateien verwenden und diese auch unter Linux mounten. Gibt nur einiges zu beachten.

Besser Du "spielst" erstmal separat mit dem Linux Filesystem.

https://www-rz.uni-hohenheim.de/betriebssysteme/unix/books/galileocomput ...


Dort ist einiges erklärt. Denke ist für den Anfang nicht verkehrt!

Man kann auch NT Bootmanager verwenden, um Linux zu laden. Muss man aber den Linux Bootblock einbinden. So kannst du auf "EINER" Platte mit beidne Systemen arbeiten.

Mach dich aber erstmal mit NTFS unter Linux vertraut! Windows Programme unter Linux:
- wine (Emulator)
- VMware (kompletter Windows Gast auf Linux - kannst dann aber theoretisch auch gleich die Platten tauschen!!)
Bitte warten ..
Mitglied: smith83
24.12.2008 um 15:35 Uhr
Danke für eure Hilfe,
hat mich sehr weiter gebracht.
Um keine große Fehler zu machen werd ich mir doch erstmal einen alten Rechner hernehmen und dort Linux installiere. Dort werd ich dann erstmal herumspiele und experementieren man kann ja nie wissen was passieren kann.

Wünsche euch eine schöne WEihnachtszeit und einen guten rutsch ins neue Jahr 2009

Gruß Smith
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Windows Installation
PW vergeben mit der Installation und in das OS integrieren (1)

Frage von NAFNON zum Thema Windows Installation ...

Windows Installation
Windows 10 Installation per PXE boot (4)

Frage von phillip2297 zum Thema Windows Installation ...

Windows 10
Windows 10-Installation friert ein (4)

Frage von achklein zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
gelöst DSL 200m verlängern (15)

Frage von Angela44 zum Thema DSL, VDSL ...

LAN, WAN, Wireless
Per Script auf UniFi-controller zugreifen und WPA2-Key ändern (11)

Frage von Winfried-HH zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
SBS 2011 Standard virtualisieren (11)

Frage von HeinrichM zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst DHCP Sever MS Server 2012 Problem (10)

Frage von Florian86 zum Thema Exchange Server ...