Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN APs im Verbund - nur eine SSID

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: universal

universal (Level 1) - Jetzt verbinden

23.07.2010, aktualisiert 18.10.2012, 20919 Aufrufe, 12 Kommentare

Bitte schlagt mich nicht, aber ich finde einfach keine ordentlichen Antworten im Forum zu meinem Problem. ;)
Wer kennt das nicht, die Reichweite des WLAN Access Points ist nicht ausreichend. Hier stelle ich eine Frage im Bezug auf - wie kann ich mind. 2 APs via Netzwerkkabel (keine Bridge via WLAN o.ä.) verbinden?
Vorhandene Hardware: FritzBox 7170, Linksys (CISCO) WRT 54GL (orig. FW) oder WRT 54GL (DDWRT)

Was will ich machen? Ganz einfach, es gibt eine FritzBox als Hauptzentrale für Tel, WLAN, LAN usw... die aber im Keller sitzt und durch den Beton nach oben in den Stock 1. oder 2. kaum noch abstrahlt.
Hilfe könnte ein weiterer AP sein der z.B. im 2. Stock per Netzwerkkabel angeschlossen wird -> aber keine weitere SID bekommen soll, sondern die der FritzBox.

Bsp.:
FritzBox SID: Test, IP: 192.168.178.1
WRT54GL SID: Test, IP: 192.168.178.2

Jetzt die Frage, wie bekomme ich die beiden Geräte so konfiguriert, dass wenn ich mit meinem mobilen WLAN Gerät die Range der FritzBox verlasse und in die Range des Linksys APs gerate - hier kein neuer Verbindungsaufbau stattfindet, sondern nur sozusagen auf einen anderen AP umgesprungen wird?

Achtung, nochmal - keine WLAN Bridge -> soll alles über LAN laufen.
DDWRT hat eine unmenge an Konfiguarationseinstellungen, ich würde es einfach mal mit der Standard FW des WRT54GL versuchen - sofern die ausreichend ist...

Danke für Eure Antworten!

Grüße "universal"

Links:
http://de.wikipedia.org/wiki/Linksys_WRT54G
http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/index.php?p ...

http://www.dd-wrt.de/
Mitglied: wiesi200
23.07.2010 um 11:02 Uhr
Da gibt's hier soweit ich mich erinnere gibt's hier die eine oder andere wunderschöne Anleitung von Aqui zu genau diesem Thema.

Aber du brauchst nur die gleiche SSID, WLan Schlüssel bei der Kanalauswahl solltest du einen großzügigen Abstand halten.
Und auf die Qualität der AP's achten. Die Fritzbox würd ich nicht als Sender verwenden. Es könnte sein das es zu kleinen Abrissen beim wechsel kommt. (Die Frage ist wie viel hier verkraftet wird)

Dann sollte es gehen
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
23.07.2010 um 11:10 Uhr
hallo,

das selbe problem habe ich bei mir zuhause auch.

ich habs wie folgt gelöst.

fritzbox 7270 im keller
ip= 192.168.178.1
ssid= test123
kennwort= test123
automatische kanalwahl =ja (ist bei mir nur an weil die nachbarn ab und zu die kanale wechseln)
dhcp= an (range ab 192.168.178.10 - 192.168.178.45 kann ja noch ausgebaut werden)
lan port: 1,2,4 sind belegt (port 1 mit einem pc, port 2 mit ner xbox, port 4 mit der fritzbox im 1 stock)

firtzbox7170 im ersten stock (ist über lan mit der fritzbox 7270 im keller verbunden)
ip= 192.168.178.2
ssid= test123
kennwort= test123
automatische kanalwahl=ja (ist bei mir nur an weil die nachbarn ab und zu die kanale wechseln)
dhcp=aus
lan port: port 1 ist belegt mit der fritzbox im keller, alle anderen ports sind deaktiviert.

und des ding läuft fehlerfrei ;)

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: universal
23.07.2010 um 14:31 Uhr
Hi wiesi200,

bei aqui habe ich schon nachgelesen - hier seine Themen:

05.05.2010 22:19:52 Sichere WLAN-Benutzer Authentifizierung über Radius
4339 mal gelesen 12
23.08.2009 01:45:56 OpenVPN Server installieren auf DD-WRT Router oder pfsense Firewall
18749 mal gelesen 47
08.06.2009 12:36:55 VPNs einrichten mit PPTP
19267 mal gelesen 6
07.06.2009 13:27:13 Cisco PIX Firewall IPsec VPN Tunnel auf M0n0wall und pfsense Firewall
5517 mal gelesen 0
27.05.2009 18:14:14 PPTP VPN mit Client und DD-WRT auf M0n0wall oder pfsense Firewall
7774 mal gelesen 0
11.05.2009 17:28:15 IPsec VPN auf M0n0wall oder pfsense Firewall mit Client oder Cisco Router
7523 mal gelesen

war nix dabei
Bitte warten ..
Mitglied: universal
23.07.2010 um 14:34 Uhr
Zitat von CresCent:
hallo,

das selbe problem habe ich bei mir zuhause auch.

ich habs wie folgt gelöst.

fritzbox 7270 im keller
ip= 192.168.178.1
ssid= test123
kennwort= test123
automatische kanalwahl =ja (ist bei mir nur an weil die nachbarn ab und zu die kanale wechseln)
dhcp= an (range ab 192.168.178.10 - 192.168.178.45 kann ja noch ausgebaut werden)
lan port: 1,2,4 sind belegt (port 1 mit einem pc, port 2 mit ner xbox, port 4 mit der fritzbox im 1 stock)

firtzbox7170 im ersten stock (ist über lan mit der fritzbox 7270 im keller verbunden)
ip= 192.168.178.2
ssid= test123
kennwort= test123
automatische kanalwahl=ja (ist bei mir nur an weil die nachbarn ab und zu die kanale wechseln)
dhcp=aus
lan port: port 1 ist belegt mit der fritzbox im keller, alle anderen ports sind deaktiviert.

und des ding läuft fehlerfrei ;)

grüße



Hi Cresent,

so einfach?! Dann hab ich irgendwo einen Knoten im Kopf gehabt - mit dem DDWRT hab ich herumkonfiguriert und wohl alles verschlimmert ...
Danke, versuche ich gleich heute Abend mal.
Gruss
universal
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
23.07.2010 um 14:38 Uhr
Vieleicht täusch ich mich auch und es waren nur antworten auf Fragen aber egal.

Das Prinzip ist einfach. Gleiche Zugangsdaten und unbedingt anderer Kanal.
Das mit der Automatik ist mit Vorsicht zu genießen bei mir hat's relativ großen Ärger bei 10 AP's gemacht.
Zu den AP’s ist die Frage wie nahtlos der Übergang sein muss, bei W-LAN Telefonie ist das wichtiger als beim Surfen. Und dementsprechend gute Geräte musst du kaufen.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
23.07.2010 um 16:43 Uhr
Ich möchte wiesi200 zustimmen und stelle nochmals die Frage:

Warum muss das WLAN der FBF im Keller aktiv sein?
Wenn es im Keller kein WLAN-Gerät gibt, was Verbindung zur Box sucht oder du einen Fritzmini besitzt, kannst du das WLAN doch auch nur mit dem DDWRT-Gerät machen?
Bitte warten ..
Mitglied: universal
26.07.2010 um 10:05 Uhr
Zitat von goscho:
Ich möchte wiesi200 zustimmen und stelle nochmals die Frage:

Warum muss das WLAN der FBF im Keller aktiv sein?
Wenn es im Keller kein WLAN-Gerät gibt, was Verbindung zur Box sucht oder du einen Fritzmini besitzt, kannst du das WLAN doch
auch nur mit dem DDWRT-Gerät machen?

Das WLAN im Keller zu betreiben ist nicht unbedingt notwendig - derzeit wird dadurch EG und Garten gut versorgt, 1.OG+DG nicht.
Das ganze Konzept sollte, wie du auch schon geschrieben hast, wohl eher auf dem WRT basieren als verschiedene Baugruppen einzusetzen.

Bei Gelegenheit teste ich das mal durch und poste die Erfahrungen.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: CresCent
26.07.2010 um 10:37 Uhr
Hallo,

das mit dem Automatischer Kanalwahl, hab ich auch nur aktiviert, da meine nachbarn sehr viel kanalwechsel betreiben und ich nicht jeden tag gucken will, welcher kanal heute der beste ist.

die automatische kanalwahl ist aber suboptimal, wie schon gepostet wurde. vorallem, wenn du viele ap's hast.

zum thema, warum ein ap im keller laufen sollte oder nicht. kann ich nur von meiner konstellation sprechen.

- wohnräume im keller (hier wird der "router" im keller genutzt)
- "router" im keller deckt auch noch 50% des eg's ab, rest der ap, welcher im 1 og steht.
- garten und "umkreis" deckt auch noch der ap im 1og ab. wobei dieser leider nur eine seite des grundstücks abdeckt, da baulichbedinkt, die andere seite zu sehr abgeschirmt ist (3 wände... )

also meiner meinung nach, muss man es ausprobieren, was das besten konzept ist. ob 1 ap oder 2 ;) den verlieren kannst nicht viel, wenn 2 laufen.

grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.07.2010, aktualisiert 18.10.2012
@universal
Hier ist das von wiesi200 angesprochenen Tutorial zum Koppeln von 2 Accesspoints was du suchst:

http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...

(Fehlte in deiner Auflistung oben)
Das beschreibt das was du machen willst en Detail !!
Bitte warten ..
Mitglied: universal
14.01.2011 um 12:37 Uhr
OK hab es mal ausprobiert - mittlerweile mit drei Routern/APs-

Alle APs haben die gleiche SSID, Kanal, Verschlüsselung und PW, Maske etc - > alle verweisen auf die Fritz.box (DHCP)
Funktioniert. Probleme gibt es nur beim wechsel von einem AP zum anderen. Baulich bedingt strahlt der eine AP ein größers Feld ab als andere, somit "klebt" förmlich ein AP am Client bis kaum noch Sendeleistung vorhanden ist und "springt" dann zum nächsten rüber. Dieser sprung funktioiniert in einigen Fällen nicht reibungslos und unterbricht den Datenstrom kurzfristig; in einigen Fällen wird z.B. eine Skype Verbindung unterbrochen (getestet mit einem iPhone).

Eine Profilösung ist es nicht - aber preiswert und doch zufriedenstellend.

Gruß
universal
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.01.2011, aktualisiert 18.10.2012
Auf dem gleichen Kanal dürfen sie niemals arbeiten !!! Denn damit stören sich die APs gegenseitig !!
Du musst die Kanäle bei Überlappung immer nach der 1, 6, 11er Regel vergeben !!
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/net/0907031.htm -->> Kanalaufteilung !
Steht auch genauso im o.a. Tutorial:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-von-2-routern-am-dsl-port-4 ...
Siehe Abschnitt 5. Schritt am Schluß !!
Bitte warten ..
Mitglied: Calsonic
23.02.2012 um 11:47 Uhr
Und wie soll das funktionieren wenn zb 8 APs verteilt sind?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Welche WLan APs für Aussenbereich (11)

Frage von cookymonster zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
LAN mit 2 APs, Smartphone an AP1 erreicht WLAN Geräte an AP2 nicht (39)

Frage von Pagemaster101 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Netzwerke
LAN und WLAN je mit gleicher IP (13)

Frage von dauatitsbest zum Thema Netzwerke ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...