Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

WLAN USB Stick mit guter Reichweite

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: SickOne

SickOne (Level 1) - Jetzt verbinden

07.02.2015, aktualisiert 12.02.2015, 3090 Aufrufe, 20 Kommentare

Hallo zusammen,

ich würde mal gerne Eure Meinung zu WLAN USB Sticks mit einer Antenne wie z.B. dem hier http://www.amazon.de/CSL-Antennenbuchse-abnehmbarer-besonders-Reichweit ... hören.

Bringt die Antenne wirklich so einen Mehrwert an Leistung & Reichweite?

Aktuell benutze ich diesen Stick http://www.amazon.de/EDIMAX-EW-7811UN-Wireless-Adapter-IEEE802-11b/dp/B ... und habe auch schon diesen hier ausprobiert http://www.amazon.de/Belkin-Micro-USB-Adapter-NextNet-schwarz/dp/B0052K ...

Jedoch habe ich damit immer so um die 20% Paketverlust zum AP aufgrund der Wände.

Danke im Voraus!

Gruß
Mitglied: Carlss
08.02.2015 um 03:45 Uhr
Aktuell ist bei mir auch eine CSL 12dbi Stabantenne im Einsatz. Mit der kann ich noch ohne Probleme die WLAN-Netze meine Nachbarn im Haus gegenüber empfangen!


http://www.amazon.de/CSL-Stabantenne-Signalverst%C3%A4rker-Omni-direkti ...

Und..
Hier der passende USB Adapter:

http://www.amazon.de/CSL-Antennenbuchse-abnehmbarer-besonders-Reichweit ...

Kostet insgesamt ca. 24€


Am besten, wenn möglich, über USB 3.0 anschließen, der liefert etwas mehr Saft!
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
08.02.2015 um 18:41 Uhr
WLAN USB Stick und gute Reichweite schliessen sich diametral aus...vergiss das !

Die besten Resultate erreichst du mit einem USB Stick der eine angeflanschte Antenne oder Antennen hat (wenn er MIMO fähig) ist. Die anderen Sticks mit Platinen Antennen kannst du gleich vergessen wenn es um Reichweite gehen soll.
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
08.02.2015 um 19:56 Uhr
@Carlss

Danke für deinen Vorschlag.

Das mit dem USB 3.0 geht leider nicht da es aktuell noch an einem Raspberry Pi B+ laufen soll.

Trotzdem werde ich mir die beiden Sachen bestellen und schauen wie es läuft.


@aqui

Was wäre denn ein USB Stick mit einer angeflanschten(?) Antenne, damit ich das ganze mal ausprobieren kann.


Danke für eure Antworten!

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: Carlss
08.02.2015 um 20:03 Uhr
Zitat von SickOne:

@Carlss

Danke für deinen Vorschlag.

Das mit dem USB 3.0 geht leider nicht da es aktuell noch an einem Raspberry Pi B+ laufen soll.


Danke für eure Antworten!

Grüße

Huch! Der Raspi ist mit dem kleinen Edimax Stuppel schon ausgelastet. Ich fürchte dass du meine vorgeschlagene Variante damit nicht ans laufen bekommst.
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
08.02.2015, aktualisiert um 20:56 Uhr
Ok mist..

Ich wollte eigentlich nicht auf einen Repeater umsteigen aber anscheinend geht es dann nicht anders.

Habe mir vorsichtshalber diesen Repeater mal ausgesucht, was sagt Ihr dazu? http://www.amazon.de/AVM-FRITZ-WLAN-Repeater-Mbit/dp/B009CXPY0W
Der sagt mir vom Preis ziemlich zu.

Der Raspberry Pi 2 wird sich dann wahrscheinlich auch schwer damit tun, oder?

Ansonsten hätte ich noch einen alten Dir-645 hier rumliegen der entweder den Job des Pi's mit OpenWRT übernehmen könnte, oder als Repeater (falls er es kann) arbeiten kann.

Das ganze soll als Routed Client laufen.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
09.02.2015 um 12:40 Uhr
Was wäre denn ein USB Stick mit einer angeflanschten(?) Antenne,
Sowas hier zum Beispiel:
http://www.reichelt.de/ASUS-USB-N14/3/index.html?&ACTION=3&LA=4 ...
und
http://www.reichelt.de/TPLINK-ARCT2UH/3/index.html?&ACTION=3&LA ...
usw. usw.
Ich wollte eigentlich nicht auf einen Repeater umsteigen
Das solltest du auch niemals tun, denn Repeating ist meist der Tod eines WLANs. Allein die damit erzwungene Bandbreitenhalbierung und das dann verstärkt auftretende Hidden Node Problem geben dem WLAN den Rest.
In überlasteten Umgebungen mit vielen nachbar WLANs so oder so denn du musst um störungsfrei arbeiten zu können IMMER einen 4 kanaligen Funkabstand halten !
http://www.administrator.de/contentid/239551

Erheblich besser ist dann immer ein abgesetzter eigener AP mit D-LAN oder eine fertige Variante wo ein D-LAN Pärchen gleich einen integrierten AP hat:
http://www.administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.ht ...
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
09.02.2015 um 19:59 Uhr
Hallo zusammen,

habe mich über den DIR-645 informiert und der fällt weg da er die Sachen nicht supportet und OpenWRT das WLAN davon nicht supportet.

Wie wäre es, wenn man einen powered USB Hub (vorzugsweise 3.0 da mehr Strom?) an den Pi anschließt?
Der HUB sollte doch genug Strom geben, oder?


Der Pi B+ selber liefer ja "nur" 600 mA soweit ich das gelesen habe.

Habe mal bei Amazon geguckt und werde mir dort diesen Testweise bestellen http://www.amazon.de/deleyCON-Port-USB-3-0-Hub/dp/B00FALX7NG/ref=sr_1_3 ...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 09.02.2015, aktualisiert 12.02.2015
Für den RasPi passt der hier:
http://www.reichelt.de/EDIMAX-EW-7811UN/3/index.html?&ACTION=3& ...
oder
http://www.reichelt.de/WLAN-Adapter/LOGILINK-WL0151/3/index.html?&A ...

Die Mini Adapter sind aber nicht besonders empflindlich. Klar uns logisch, denn die Antenne ist durch die Bausform quasi unwirksam und nur im Nahbereich wirksam. Anders die mit richtiger Antenne.

Wirklich gut sind diese Adapter von Alfa wie z.B. der Alfa AWUS036H und seine Derivate:
http://www.amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=alfa+awuso36h&tag=goog ...
denn sie sind sehr empfindlich und sendestark. Zudem haben sie externes Befestigungsmaterial so das man sie strahlungsgünstig montieren kann.
Infos dazu auch hier:
http://www.administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-raspberry ...
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
09.02.2015 um 21:30 Uhr
@aqui

Danke für die Links.

Den Edimax habe ich ja bereits getestet, das ist mit der Stromversorgung vom Pi wohl zu wenig.

Daher nehme ich mal an, dass z.B. der Alfa auch nicht, wenn er überhaupt läuft, stabil laufen wird.

Ich habe den oben angegebenen USB Hub bestellt und werde Ihn Mittwoch testen können.

Dann werde ich mehr dazu sagen können.


Trotzdem schon mal vielen Dank an alle für eure Unterstützung!

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.02.2015, aktualisiert um 09:08 Uhr
Nein, der funktioniert wunderbar mit einem Raspi und dessen Stromversorgung !! Rennt hier fehlerfrei direkt in einem B einem B+ und einem neuen Raspi 2
Der ALFA natürlich auch rennt hier im Dauerbetrieb an einem B+ Modell mot mehreren hostapd Konfigs und das stabil und fehlerlos.
Wie kommst du auf den Unsinn das das nicht laufen sollte ??
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.02.2015 um 09:08 Uhr
Zitat von aqui:

Rennt hier fehlerfrei direkt in einem B einem B+ und einem neuen Raspi 2

Mach mal ein Blitzlichtfoto davon.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.02.2015 um 09:09 Uhr
Ja echt... Das sind USb Adapter und die werden wohl an einem genormten USB Port laufen !!
Tun sie ja auch wie die Praxis zeigt. Keine Ahnung was der TO da für einen Unsinn rumphilosophiert.
Ausprobieren und gut iss...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
10.02.2015, aktualisiert um 09:11 Uhr
Zitat von aqui:

Ja echt... Das sind USb Adapter und die werden wohl an einem genormten USB Port laufen !!
Tun sie ja auch wie die Praxis zeigt. Keine Ahnung was der TO da für einen Unsinn rumphilosophiert.
Ausprobieren und gut iss...

Ich spielte eher darauf an.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
10.02.2015 um 09:18 Uhr
Na ja...normale Menschen haben den RasPi im Gehäuse
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
10.02.2015 um 21:18 Uhr
Hallo,

Keine Ahnung was der TO da für einen Unsinn rumphilosophiert.

Ich weiß nicht ob du mich eventuell falsch verstanden hast, der Stick rennt natürlich super keine Frage.
Jedoch nicht durch mehrere Wände hinweg weil es dann zu Paketverlust kommt, was mich zurück zu meinem Anfangspost und meiner diesbezüglichen Frage bringt.
Ich hoffe ich konnte mich etwas klarer ausdrücken.

Falls der USB Hub keine Besserung bringt, werde ich mir den vorgeschlagenen Alfa zulegen und ich hoffe, dass es dann damit klappt.

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 10.02.2015, aktualisiert 12.02.2015
Ja das ist dann vermutlich ein Missverständnis...
Jedoch nicht durch mehrere Wände hinweg
Das hat ja aber rein gar nichts mit USB Adaptern zu tun sondern ist ein allgemein bekanntes Phänomen bei WLAN oder Hochfrequenz allgemein.
2,4 Ghz liegt im Absorptionsspektrum von Wasserdampf, deshalb spielt dieses Frequenzband terrestrisch und außerterrestrisch keine wirtschaftliche Rolle und gehört deshalb zu den sog. ISM Bändern mit multiplen Nutzern (Bluetooth, Babyfon, Videokamera, Amateurfunk usw. usw.)
Wände haben also je nach Restfeuchte eine erhebliche Dämpfung bei 2,4 Ghz. Das ist eben nacht HF Physik und hab ursächlich nix mit USB oder was auch immer zu tun.
Wichtig ist hier also bei einem Client immer eine sehr gute HF Leistung und auch Abstrahlung zu erzielen.
Mini USB Sticks können das niemals leisten da allein schon aus Platzgründen keine richtig MIMO Antennplatzierung möglich ist.
Sticks ohne externe Antenen arbeiten also immer sehr schlecht als MIMO 1x1. Zudem verbraten Antennen auf Epoxid Platinenbasis in den Sticks gut 30% der HF Leistung in Wärme bei das Dielektrikum so mies ist.
USB Stucks sind also per se die übelste Möglichkeit empfindliche Clients zu haben.

Anderst sind da abgesetzte USB Adapter mit dedizierten Antennen. Dort achtet man auf bestimmte HF Eigenschaften und auch oft Mehrfachantennen. Klar das die HF Eigenschaften solcher Adapter erheblich besser ist. Mal ganz abgesehen von der Möglichkeit diese Adapter je nach Antennenlage und Abstrahlung durch das USB Kabel optimal plazieren zu können.
Mit starren Sticks ist das logischerweise nicht möglich !
Der Hub ist also auch mehr oder weniger komplett sinnfrei, denn WAS sollte der an einer üblen USB Stick Performance verbessern...nichts !
Allein die Option der flexiblen Plazierung würde er erreichen aber dafür benötigt man keinen Hub sondern das kann auch ein einfaches und simples USB Verlängerungskabel für ein paar popelige Cent erreichen !
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
11.02.2015 um 20:07 Uhr
Hallo aqui,

hättest zwar nicht so weit ausholen brauchen, aber das ist ein dickes Lob wert!

Wie du bereits sagtest wird es dadurch nicht besser, und das wurde es auch nicht.

Habe mir nun den Alfa bestellt und der kommt morgen an.
Werde dann erneut berichten wie es ausgeht!

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.02.2015 um 20:34 Uhr
Wir sind gespannt....
Bitte warten ..
Mitglied: SickOne
12.02.2015 um 18:32 Uhr
Hallo zusammen,

der Alfa mit der zusätzlich großen Antenne dran rennt 1A!

Musste nur kurz die Treiber nachladen und schon ging es los.

Signal liegt bei -46 dBm (SNR 209 dBm) und läuft wunderbar.


Danke an alle für eure Tatkräftige Unterstützung und erneut ein sehr großes Danke an aqui!

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
12.02.2015 um 21:12 Uhr
Immer gerne wieder...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(2)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
IDE & Editoren
USB STICK Datei AUTOMATISCH beim anschliessen auf fremden PC öffnen (9)

Frage von Jwanner83 zum Thema IDE & Editoren ...

Windows Tools
USB-Stick nur Lesezugriff möglich? (11)

Frage von Nathi1998 zum Thema Windows Tools ...

Speicherkarten
USB-Stick laut Windows und Linux belegt, aber kein Inhalt zu sehen (5)

Frage von Pago159 zum Thema Speicherkarten ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...