Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zugriff auf den Gastgeberrechner MacBook Pro OS X 10.8.5 aus einem Virtuellen Gastrechner mit OS WIN NT 4 SP6a

Frage Microsoft Windows Netzwerk

Mitglied: artnikjo

artnikjo (Level 1) - Jetzt verbinden

05.10.2014, aktualisiert 09.10.2014, 2202 Aufrufe, 36 Kommentare

Auf dem MacBook Pro ist VirtualBox (VB) von Oracle installiert. In dem VB sind die vorletzten drei WIN OS Virtuelle Maschinen (VM) wie NT, XP und WIN 7 implementiert. Es funktioniert alles zufriedenstellend was ein PC braucht, außer bei der VM WIN NT nicht.
Die Lösung, die ich brauche, ist der reversible Zugriff über LAN auf die frei deklarierten Ressourcen der VMs von Allen in der Arbeitsgruppe des LANs zueinander auch zu dem Gastgeberrechner dem MacBook Pro. Nur beim NT VM kommt vor, dass sich die VM WIN NT von dem Gastgeberrechner zugreifen lässt, aber nicht umgekehrt; der Zugriff zu anderen VMs aus VM NT ist normal möglich.
Das LAN ist mit TCP/IP prtotokol mit aktiviertem DHCP erstellt. Die Ethernet Adapters sind von VB emuliert. Der Gasgeberrechner antwortet sowohl mit IP-Adressenangabe als auch mit dem Namensangabe nach der Pingeingabe in dem CDM aus allen VMs. In dem Gasgeberrechner antworten alle VMs nur mit der IP-Adressenangabe. Der Versuch die Resource des Gasgeberrechners in die NT VM einzubinden mit dem Befehl "net use * \\Gastgeberrechner\Resource *" endet mit der Meldung: "Systemfehler 53 ist aufgetreten. Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden." Die gleiche Meldung kommt nach dem zweimaligen Anklicken der Gastgeberrechner-Ikone in dem Netzwerkumgebung-Fenster.

Die ipconfig/all Antwort lautet:
C:\>ipconfig/all

Windows NT IP-Konfiguration

Host-Name . . . . . . . . . : nt4sp6a
DNS-Server. . . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . : Broadcast
NetBIOS-Bereichs-ID . . . . :
IP-Routing aktiviert. . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert. . . . : Nein
NetBIOS-Auswertung mit DNS : Nein

Ethernet-Adapter AMDPCN2:

Beschreibung. . . . . . . . : AMD PCNET Family Ethernet Adapter
Physikalische Adresse . . . : 08-00-27-F3-E6-80
DHCP aktiviert. . . . . . . : Ja
IP-Adresse. . . . . . . . . : 192.168.56.6
Subnet Mask . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standard-Gateway. . . . . . :
DHCP-Server . . . . . . . . : 192.168.56.1
Lease erhalten. . . . . . . : Sonntag, 5. Oktober 2014 14:15:20
Lease läuuft ab. . . . . . . : Sonntag, 5. Oktober 2014 14:35:20

C:\>net use * \\josefs-mac\users *
Geben Sie das Kennwort für \\josefs-mac\users ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

Hat jemand schon ein solches lokales Netwerk ohne Router zwischen NT VM und dem Gastgeberrecher mit OS X konfiguriert?
Bitte herzlichst um Antworten.

36 Antworten
Mitglied: aqui
05.10.2014, aktualisiert um 18:41 Uhr
Was ist denn ein "Gasgeberrechner" ??
Gibts den nur für Porschefahrer ?

P.S.: So einen peinlichen Fauxpas kann man mit einem simplen Klick auf "Bearbeiten" wieder korrigieren.
Sollte man eigentlich immer vorher machen bevor man einen Thread auf die Allgemeinheit loslässt ?!

Zurück zum Thread....
der reversible Zugriff über LAN auf die frei deklarierten Ressourcen der VMs von Allen in der Arbeitsgruppe des LANs zueinander auch zu dem Gastgeberrechner dem MacBook Pro.
Das ist ja kinderleicht wenn man die virtuellen NICs an den VMs im Bridge Mode konfiguriert zum Host !
aber nicht umgekehrt;
Wäre aber normal sollte die lokale Firewall dort aktiv sein !
Die Ethernet Adapters sind von VB emuliert.
Klar, wichtig wäre hier aber der Modus in dem diese NICs emuliert sind.
Der Bridge Mode stellt eine Verbindung auch nach draussen über die physische NIC des VM Hosts dar.
Ist das nicht gewollt dann muss die NIC im Host Mode arbeiten, damit sind dann der VM Host und die VM einzig und allein nur intern und untereinander im VM Host zu erreichen ohne Connectivity nach draussen.
Fragt sich was von dir hier gewollt ist ?

Nochas zu deinen Namen:
Ohne einen DNS verbreitet Windows Namen über UDP Broadcasts. Es mag sein das der VM Host diese blockt und deshalb Namen unbekannt sind.
Die kannst du aber auf dem Mac jederzeit statisch in die Datei etc/hosts z.B. mit Textedit oder dem nano Editor nachpflegen, dann funktionieren auch Namen.

Bei Winblows ist das die hosts oder auch lmhosts Datei, die man auch einfach mit einem Editor diese Namen bekannt geben kann. Das funktioniert dann immer und unabhängig von Broadcasts.
Wie das bei Winblows zu machen ist kannst du diesem Forumsthread entnehmen:
http://www.administrator.de/index.php?content=104978#396040
Damit klappt das dann auf Anhieb !
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
06.10.2014, aktualisiert 08.10.2014
Vielen Dank Aqui für die prompte Antwort!
Es wäre weitgehend konstruktiv, wenn man die etwaigen Tippfehler, die mit Fauxpas kaum was zu tun haben, großzügig übersehen würde. Bei jedem kann so was passieren, siehe mal dein Text am Anfang der 21-ste Zeile.

Für die NICs in allen VM habe ich als Host-only Adapter Mode gewählt, da ich die WAN-Verbindung nach draußen nicht immer brauche. Mit diesem NIC Adapter Mode funktionieren die Zugriffe über LAN bei allen VM gut in allen Richtungen, nur von der NT VM geht der Zugriff auf die frei gegebenen Ressourcen des Gastgeberrechners nicht, wobei die Zugriffe aus der NT VM in alle andere frei gegebenen Ressourcen der VM möglich sind zu etablieren.
Der Systemfehler 53, der bei dem Zugriff auf Mac bekanntgegeben wird, ist aller Wahrscheinlichkeit nach ausschlaggebend.

In den .../etc/hosts Dateien anderer VM ist es auch nichts eingetragen, außer die Localhost-Adresse und die Netzwerkverbindungen funktionieren trotzdem einwandfrei.
Wenn ich den WAN in einer VM brauche, dann schalte ich im Betrieb eine zweite NIC mit NAT Mode dazu, die für alle VM im LAN installiert ist, aber noch nicht mit Kabel (Emulation) verbunden sind. Also jede VM hat bei mir zwei emulierte NICs zugeordnet bekommen.
Warum müssen alle VM im LAN den gleichen User mit gleichen Password haben, laut deinem Link?
Auf dem Mac gibt es keine etc/hosts Datei!

Wenn du mir bitte etwas genauer darstellen würdest, wie ich den Fehler eliminieren kann, würde ich dir sehr dankbar sein. Ich möchte aber keine statischen IP-Adressen in meinem LAN haben, wenn es möglich ist, da die VMs sich öfter im LAN wechseln werden.
Ich habe die Lösung für mein Problem noch nicht gefunden. Deine Antwort war zu allgemein und zu wenig spezifisch bezogen auf den vorkommenden Systemfehler 53.
Bitte antworten!

Schöne Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
11.10.2014, aktualisiert um 14:35 Uhr
Die Enträge der in LAN Gruppe etablierten VM mit IP Adresse und VM NetBios Name in /private /etc/hosts Datei brachten nur, dass die VMs jetzt vom Mac Terminal auch mit Namen gepingt werden können. Zusätlich wurden auch auf der VM mit NT4 OS in den /etc/hosts Datei die IP Adressen mit dazugehörenden VM Namen eingetragen. Das Ergebniss:
Aus der VM mit WIN NT4 Sp6a OS kan man nach wie for nicht auf den Mac Host frei gegebene Ordner zugreifen. Die Fehlermeldung in der VM ist: System Fehler 53.
Die Erklärungen in deinem Link beziehen sich hauptsäclich auf statische IP Adressen, d.h. ohne DHCP, was bei mir nicht der Fall ist.
Kann ich erwarten, dass ich noch eine Antwort von dir bekomme?
Meine Konfigurtationen:
MacBook Pro mit OS X 10.8.5 VM: Windows NT für Workstation mit OS WIN NT4 SP6a
User: artnikjo artnikjo
Password: identisch identisch
Net Bios name: MBPRO NT4-IPRO
Network: Wi-Fi
Worgroup: MACBOOKPRO MACBOOKPRO
Network protocol: TCP/IP TCP/IP
Configure IPv4: DHCP DHCP
IP für Wi-Fi: 192.168.xx.xxx
IP für VM LAN Netzwerk: 192.168.56.1 192.168.56.5
Imhost lmhost abfrage aktivieren: ja
192.168.56.1 MBPRO im Imhost eingetragen
hosts 192.168.56.1 MBPRO
192.168.56.5 NT4-IPRO
DNS ja nein
WINS nein nein
   
Pinging: Erfolgreich Erfolgreich
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
15.10.2014 um 16:37 Uhr
Ohne statische Zuweisung wird es schwer, denn dann greift wieder nur der Name Service via Broadcast der über Routing Grenzen per se nicht übertragen wird.
Damit drehen wir uns damm im Kreis...
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
18.10.2014 um 02:24 Uhr
Hallo aqui,
ich will nur in dem lokalen Netz aus VMs und Host den Datentransfer betreiben. Über den Router nach außen will ich keine Verbindung haben. Eigentlich habe ich gar keinen Router. Ans Internet gehe ich übers Thetering meines Smartphones. Die gegenseitige Zugriffe der LAN Mitglieder habe ich schon mit anderen VM mit Win XP und Win 7 realisiert. Nur zwischen VM Win NT und dem Host ist nur einseitiger Zugriff vom Host zur VM zur Zeit möglich.
Ich hätte gerne gewust, wer die Pfade zur Resourcen den einzelnen VMs und Host verwaltet und in welcher Datei die aufbewart werden und was ist beim Win NT so spezifisch, dass es nicht klapt.

Gruß
artnikjo
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
21.10.2014 um 09:50 Uhr
OK, das macht die Sache klarer.
Du hast auf dem VHost vermutlich NAT (IP Adress Translation) auf den virtuellen Netzwerkkarten konfiguriert. Deshalb hast du auch die "Einbahnstrasse" bei der Erreichbarkeit, da die andere Richtung durch die NAT Firewall verhindert wird.
Du musst also den Modus der V NICs im V Host umstellen, damit du ein transparentes Routing machen kannst.
Knackpunkt bei dir ist also einzig und allein der Modus der virtuellen Netzwerkkarten im VHost. Wenn du das richtig setzt kommt das sofort zum Fliegen.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
21.10.2014, aktualisiert 22.10.2014
Hallo aqua,

Die Neztwerkadapters sind beim allen VM's im Host-only Mode gewählt worden.
Das ist eine der Optionen des VirtualBox Tools. Ich vermute, dass der NetBios Treiber oder der von der Netzwekkarte veraltet ist, denn im Guesthost mit OS X ist smb Option für Filesharing für Windows vorgesehen. Ob das WIN NT das auch versteht, weis ich nicht. Wenn die Treiber veraltet sind, wo kriege ich die Passende?
Aber irgendwo zwischen diesen Sachen muss der Haken liegen. In der lmhost Dateien in VMs habe ich die IP Adressen von allen LAN Gruppenmitglieder eingetragen.
Das Pinging funktioniert von VM zum Host (Mac) sowohl mit Namen als auch mit IP Adresse, wobei die VMs aus dem Host (Mac) nur mit denen IP Adressen anzupingen möglich sind.
Kannst du mir weiterhelfen?

Gruß
artnikjo
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.10.2014 um 11:47 Uhr
Die Neztwerkadapters sind beim allen VM's im Host-only Mode gewählt worden.
OK, das erzwingt dann unbedingt das du das IP Forwarding, sprich Routing aktivierst auf den Windows OS so wie es in diesem_Tutorial beschrieben ist !
Das gilt auch für OS-X, denn das Guest OS muss ja dann zwingend routen können zwischen den IP Netzwerken an den NICs um eine Kommunikation sicherzustellen.
Unter OS-X wird mit sysctl -w net.inet.ip.forwarding=1 IP Forwarding im Betriebssystem aktiviert !
Im Default ist das wie bei Winblows und Liunx immer deaktiviert !
Mit den Treibern oder SMB hat das nix zu tun. SMB ist ja lediglich ein Sharing Protokoll was mit dieser Thematik nichts zu tun hat.
Das das Pingen der Guesthosts nur mit deren IPs klappt, ist klar, denn das Name Service Broadcasting funktioniert mit vNICs im Host Modus nicht.
Hier nochmals der Appell das in die Datei hosts oder lmhosts fest und statisch einzutragen wenn deine Guesthosts ein Winblows Betriebssystem nutzen.
Unter OS-X ist das die Datei /etc/hosts
Die kannst du z.B. mit dem nano Editor editieren und dein Guestshosts Namen dazutragen ala
MacBook:etc user$ cat hosts 
## 
# Host Database 
# localhost is used to configure the loopback interface 
# when the system is booting.  Do not change this entry. 
## 
127.0.0.1	localhost 
255.255.255.255	broadcasthost 
10.1.1.1 guesthost1 
10.1.1.2 guesthost2 
::1             localhost  
fe80::1%lo0	localhost 
So kannst du vom OS-X dann mit guesthost1 auch via Namen pingen.
Andersrum mit Windows genauso.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
22.10.2014, aktualisiert um 23:21 Uhr
Hallo aqui,

also so komme ich nicht weiter. Ich habe alle deine Empfelungen-Anweisungen befolgt. Das dies so ist, würde ich dir
gerne zwei Textfiles mit der Konfiguration meiner zwei Maschinen Host und VM, und die Antworten der VM auf diverse Testbefehle senden, aus denn ein Versierter den Wurm lokalisiren kann. Leider weis ich nicht wie ich ein File dazu fügen kann.
Trotz Deinen Empfelungen kann ich kein Zugrif aus VM WIN NT4 auf Host OS X via LAN aufbauen.
Wie füge ich ein File und ein Bild in diesen Editor ein? Bei mir sind nur Kommentar bearbeiten,
Vorschau und Formatierungshilfe Tab vorhanden!


Gruß
artnikjo
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
23.10.2014 um 11:33 Uhr
Nur mal ganz blöd nachgefragt:
Hast du auf dem OS-X Host die Firewall aktiv ?? (Apfel - Systemeinstellungen - Sicherheit)
Wenn das der Fall ist lässt OS-X wie alle anderen OS auch generell keine Verbindungen von außen zu !!
Ist das der Fall bei dir deaktivierst du temporär mal die Firewall oder trägst entsprechende Ausnahmen in die Firewall Regeln ein !!
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
24.10.2014 um 01:16 Uhr
Ja, die Firewall ist aktiv und in den Optionen für File Sharing (SMB) und VirtualBox.app ist die "Alow incoming connection" Optio mit grüner Lämphen gekennzeichnet. Ich habe heute noch einmal probiert temporer bei deaktivierter Firewall die VM zu starten und mit dem OS X Host zu verbinden. Vergäblich. Immer ist der Systemfehler 53 die Meldung.
Ich habe ein Skript mir relevanten cmd Befehlen zur Networking Überprüfung geschrieben und möchte dir gerne eine Datei mit den Antworten der VM WIN NT4 senden, aber weiß ich nicht wie das mit diesem Editor geht. Direkt da hinein zu kopieren ist ein bishen zuviel oder? Ich hofe du siehst den Bug.

Dynamische Adresse im TCP-IP Protokoll via DHCP.
Forward routing: deaktiviert
Standard Gateway: kein Eintrag


T E S T

C:\TEMP>hostname
nt4-amd

C:\TEMP>ping nt4-amd

PING wird ausgef¸hrt f¸r nt4-amd [192.168.56.2] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.56.2: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.2: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.2: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.2: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128

C:\TEMP>cmd /c ipconfig/all

Windows NT IP-Konfiguration

Host-Name . . . . . . . . . : nt4-amd
DNS-Server. . . . . . . . . :
Knotentyp . . . . . . . . . : Broadcast
NetBIOS-Bereichs-ID . . . . :
IP-Routing aktiviert. . . . : Nein
WINS-Proxy aktiviert. . . . : Nein
NetBIOS-Auswertung mit DNS : Nein

Ethernet-Adapter AMDPCN1:

Beschreibung. . . . . . . . : AMD PCNET Family Ethernet Adapter
Physikalische Adresse . . . : 08-00-27-47-98-AD
DHCP aktiviert. . . . . . . : Ja
IP-Adresse. . . . . . . . . : 192.168.56.2
Subnet Mask . . . . . . . . : 255.255.255.0
Standard-Gateway. . . . . . :
DHCP-Server . . . . . . . . : 192.168.56.1
Lease erhalten. . . . . . . : Freitag, 24. Oktober 2014 00:25:26
Lease l‰uft ab. . . . . . . : Freitag, 24. Oktober 2014 00:45:26


Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>net view
Server-Name Beschreibung

\\MBPRO mbpro
\\NT4-AMD
\\PCXP1 With MS Off 2003
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>net accounts
Abmelden erzwingen nach : Nie
Minimales Kennwortalter (Tage) : 0
Maximales Kennwortalter (Tage) : 42
Minimale Kennwortl‰nge : 0
L‰nge der Kennwortchronik : Keine
Sperrschwelle: Nie
Sperrdauer (Minuten): 30
Lockout observation window (Minuten): 30
Rolle des Computers: WORKSTATION
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>net config server
Server-Name \\NT4-AMD
Server-Beschreibung

Software-Version Windows NT 4.0
Server ist aktiv auf NetBT_AMDPCN1 (0800274798ad) NetBT_AMDPCN
1 (0800274798ad)

Unsichtbarer Server Nein
Max. angemeldete Benutzer 10
Max. offene Dateien pro Sitzung 2048

Sitzungsruhezeit (Min) 15
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>net config workstation
Computer-Name \\NT4-AMD
Benutzername artnikjo

Arbeitsstation aktiv an NetBT_AMDPCN1 (0800274798AD)
Software-Version Windows NT 4.0

Arbeitsstationsdom‰ne MACBOOKPRO
Anmeldedom‰ne NT4-AMD

COM offen; Zeit¸berschreitung (s) 3600
COM gesendete Anzahl (Bytes) 16
COM senden; Zeit¸berschreitung (ms) 250
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>net name

Name
NT4-AMD
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>!net localgroup
Der Befehl ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden.
Bitte ¸berpr¸fen Sie die Schreibweise und die Umgebungsvariable 'PATH'.

C:\TEMP>net session
Es sind keine Eintr‰ge in der Liste.


C:\TEMP>net start
Folgende Windows NT-Dienste sind gestartet:

Ablagemappen-Server-Dienst
Arbeitsstationsdienst
Computer-Suchdienst
DHCP-Client-Dienst
Ereignisprotokollierdienst
ionusb
Nachrichtendienst
Netzwerk-DDE-Dienst
Netzwerk-DDE-Server-Dienst
Plug & Play
Protected Storage
Remote Procedure Call (RPC)-Dienst
Server-Dienst
Spooler-Dienst
TCP/IP NetBIOS Helper
VirtualBox Guest Additions Service

Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>net user

Benutzerkonten f¸r \\NT4-AMD

Administrator artnikjo Gast
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.



Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>ping mbpro

PING wird ausgef¸hrt f¸r mbpro [192.168.56.1] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64

C:\TEMP>ping 192.168.56.1

Ping wird ausgef¸hrt f¸r 192.168.56.1 mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64

C:\TEMP>tracert mbpro

Verfolgung der Route zu mbpro [192.168.56.1]
¸ber maximal 30 Abschnitte:

1 <10 ms <10 ms <10 ms MBPRO [192.168.56.1]

Route-Verfolgung beendet.

C:\TEMP>tracert pcxp1

Verfolgung der Route zu pcxp1 [192.168.56.3]
¸ber maximal 30 Abschnitte:

1 <10 ms <10 ms <10 ms PCXP1 [192.168.56.3]

Route-Verfolgung beendet.


Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>nbtstat -a mbpro
NetBIOS-Namentabelle des Remote-Computers

Name Typ Status
MBPRO <00> UNIQUE Registriert
MBPRO <20> UNIQUE Registriert
WORKGROUP <00> GROUP Registriert

MAC-Adresse = 0A-00-27-00-00-00


C:\TEMP>nbtstat -A 192.168.56.1
NetBIOS-Namentabelle des Remote-Computers

Name Typ Status
MBPRO <00> UNIQUE Registriert
MBPRO <20> UNIQUE Registriert
WORKGROUP <00> GROUP Registriert

MAC-Adresse = 0A-00-27-00-00-00


C:\TEMP>nbtstat -c

NetBIOS Remote-Cache-Namentabelle

Name Typ Host-Adresse Dauer [s]
MBPRO <03> UNIQUE 192.168.56.1 -1
MBPRO <00> UNIQUE 192.168.56.1 -1
MBPRO <20> UNIQUE 192.168.56.1 -1
PCXP1 <03> UNIQUE 192.168.56.3 -1
PCXP1 <00> UNIQUE 192.168.56.3 -1
PCXP1 <20> UNIQUE 192.168.56.3 -1

C:\TEMP>nbtstat -C

\Device\NetBT_AMDPCN1:
Knoten-IP-Adresse: [192.168.56.2] Bereichs-ID: []

NetBIOS Remote-Cache-Namentabelle

Name Typ Host-Adresse Dauer [s]
MBPRO <03> UNIQUE 192.168.56.1 -1
MBPRO <00> UNIQUE 192.168.56.1 -1
MBPRO <20> UNIQUE 192.168.56.1 -1
PCXP1 <03> UNIQUE 192.168.56.3 -1
PCXP1 <00> UNIQUE 192.168.56.3 -1
PCXP1 <20> UNIQUE 192.168.56.3 -1

C:\TEMP>nbtstat -r

Statistik zur NetBIOS-Namenauswertung und -registrierung
Durch Rundsendung ausgewertet = 0
Durch Namens-Server ausgewertet = 0

Durch Rundsendung registriert = 6
Durch Namens-Server registriert = 0

C:\TEMP>nbtstat -s
NetBIOS Verbindungstabelle

Lokaler Name Zustand Ein/Aus Remote-Host Eingabe Ausgabe
NT4-AMD <1F> Abhˆren
NT4-AMD <00> Verbunden Aus PCXP1 <20> 423B 621B

NT4-AMD <00> Verbunden Aus PCXP1 <20> 828B 854B

NT4-AMD <03> Abhˆren

C:\TEMP>nbtstat -S
NetBIOS Verbindungstabelle

Lokaler Name Zustand Ein/Aus Remote-Host Eingabe Ausgabe
NT4-AMD <1F> Abhˆren
NT4-AMD <00> Verbunden Aus 192.168.56.3 423B 621B

NT4-AMD <00> Verbunden Aus 192.168.56.3 828B 854B

NT4-AMD <03> Abhˆren


Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>net use * \\mbpro\Users * /user:artnikjo
Geben Sie das Kennwort f¸r \\mbpro\Users ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.


C:\TEMP>net use * \\192.168.56.1\Users * /user:artnikjo
Geben Sie das Kennwort f¸r \\192.168.56.1\Users ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.



Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>net view \\mbpro /domain:mbpro
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.



Taste dr¸cken, um fortzusetzen . . .

C:\TEMP>cmd
Microsoft(R) Windows NT(TM)
(C) Copyright 1985-1996 Microsoft Corp.

C:\TEMP>
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.10.2014, aktualisiert um 20:55 Uhr
Ich habe heute noch einmal probiert temporer bei deaktivierter Firewall die VM zu starten und mit dem OS X Host zu verbinden. Vergäblich. Immer ist der Systemfehler 53 die Meldung.
Hast du bei deaktiviert Firewall überhaupt erstmal überprüft ob du den VMHost dann von der VM auch anpingen kannst ??
Ein erfolgreicher Ping ist Grundvoraussetzung das es überhaupt funktioniert, denn das verifiziert eine aktive IP Verbindung !!
Deinen VM hat ja einen IP 192.168.56.2 wenn man das richtig sieht. Folglich muss dein OS-X Host ja auch einen Adapter in diesem IP Netz haben !
Mit dem OS-X Terminalbefehl ifconfig kannst du das sehen !
Vermutlich ist das die 192.168.56.1, richtig ? Kannst du diese IP von der NT4 VM anpingen ?? Das muss funktionieren !
Lieder hast du ja recht spärliche bis keine Infos zur OS-X Adapterkonfig
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
25.10.2014, aktualisiert um 17:47 Uhr
Also die Antworten auf die Fragen von Hinten:

OS-X 10.8.5 auf MAcBook Pro von 2013 hat keinen Adapter eingebaut. Ans Internet gehe ich mit Wi-Fi AndroidHotspot mit den Einstellungen ersichtlich im Repay des Befehls ifconfig auf Terminal vom MacBook Pro. Das Anpingen funktioniert in alle Richtungen VM zu Mac und umgekehrt, siehe Replay von CMD Befehlen in VMs nt4-amd unf pcxp1.

MacBook Pro cofiguration:
mbpro:~ artnikjo$ ifconfig
lo0: flags=8049<UP,LOOPBACK,RUNNING,MULTICAST> mtu 16384
options=3<RXCSUM,TXCSUM>
inet6 fe80::1%lo0 prefixlen 64 scopeid 0x1
inet 127.0.0.1 netmask 0xff000000
inet6 ::1 prefixlen 128
gif0: flags=8010<POINTOPOINT,MULTICAST> mtu 1280
stf0: flags=0<> mtu 1280
en0: flags=8863<UP,BROADCAST,SMART,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1469
ether 28:cf:e9:18:bb:2b
inet6 fe80::2acf:e9ff:fe18:bb2b%en0 prefixlen 64 scopeid 0x4
inet 192.168.43.171 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.43.255
media: autoselect
status: active
p2p0: flags=8843<UP,BROADCAST,RUNNING,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 2304
ether 0a:cf:e9:18:bb:2b
media: autoselect
status: inactive
vboxnet0: flags=8943<UP,BROADCAST,RUNNING,PROMISC,SIMPLEX,MULTICAST> mtu 1500
ether 0a:00:27:00:00:00
inet 192.168.56.1 netmask 0xffffff00 broadcast 192.168.56.255
mbpro:~ artnikjo$
__________________________________________________________________________________

PCXP1 CMD Replays:
C:\WINDOWS\Temp>hostname
PCXP1

C:\WINDOWS\Temp>net view
Server Name Remark

\\MBPRO mbpro
\\NT4-AMD
\\PCXP1 With MS Off 2003
The command completed successfully.


C:\WINDOWS\Temp>ping mbpro

Pinging mbpro [192.168.56.1] with 32 bytes of data:

Reply from 192.168.56.1: bytes=32 time<1ms TTL=64
Reply from 192.168.56.1: bytes=32 time<1ms TTL=64
Reply from 192.168.56.1: bytes=32 time<1ms TTL=64
Reply from 192.168.56.1: bytes=32 time<1ms TTL=64

Ping statistics for 192.168.56.1:
Packets: Sent = 4, Received = 4, Lost = 0 (0% loss),
Approximate round trip times in milli-seconds:
Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Average = 0ms

C:\WINDOWS\Temp>tracert mbpro

Tracing route to mbpro [192.168.56.1]
over a maximum of 30 hops:

1 <1 ms <1 ms <1 ms 192.168.56.1

Trace complete.

C:\WINDOWS\Temp>ping nt4-amd

Pinging nt4-amd [192.168.56.2] with 32 bytes of data:

Reply from 192.168.56.2: bytes=32 time<1ms TTL=128
Reply from 192.168.56.2: bytes=32 time<1ms TTL=128
Reply from 192.168.56.2: bytes=32 time<1ms TTL=128
Reply from 192.168.56.2: bytes=32 time<1ms TTL=128

Ping statistics for 192.168.56.2:
Packets: Sent = 4, Received = 4, Lost = 0 (0% loss),
Approximate round trip times in milli-seconds:
Minimum = 0ms, Maximum = 0ms, Average = 0ms

C:\WINDOWS\Temp>tracert nt4-amd

Tracing route to nt4-amd [192.168.56.2]
over a maximum of 30 hops:

1 <1 ms <1 ms 3 ms 192.168.56.2

Trace complete.

C:\WINDOWS\Temp>net use * \\mbpro\users * /user:artnikjo
Type the password for \\mbpro\users:
Drive X: is now connected to \\mbpro\users.

The command completed successfully.
___________________________________________________________________________________

NT4-AMD CMD Replays:
C:\TEMP>hostname
nt4-amd

C:\TEMP>net view
Server-Name Beschreibung

\\MBPRO mbpro
\\NT4-AMD
\\PCXP1 With MS Off 2003
Der Befehl wurde erfolgreich ausgef¸hrt.


C:\TEMP>ping mbpro

PING wird ausgef¸hrt f¸r mbpro [192.168.56.1] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64
Antwort von 192.168.56.1: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=64

C:\TEMP>tracert mbpro

Verfolgung der Route zu mbpro [192.168.56.1]
¸ber maximal 30 Abschnitte:

1 <10 ms <10 ms <10 ms MBPRO [192.168.56.1]

Route-Verfolgung beendet.

C:\TEMP>ping pcxp1

PING wird ausgef¸hrt f¸r pcxp1 [192.168.56.3] mit 32 Bytes Daten:

Antwort von 192.168.56.3: Bytes=32 Zeit=10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.3: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.3: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128
Antwort von 192.168.56.3: Bytes=32 Zeit<10ms TTL=128

C:\TEMP>tracert pcxp1

Verfolgung der Route zu pcxp1 [192.168.56.3]
¸ber maximal 30 Abschnitte:

1 <10 ms <10 ms <10 ms PCXP1 [192.168.56.3]

Route-Verfolgung beendet.

C:\TEMP>net use * \\mbpro\Users * /user:artnikjo
Geben Sie das Kennwort f¸r \\mbpro\Users ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.


C:\TEMP>net use * \\192.168.56.1\Users * /user:artnikjo
Geben Sie das Kennwort f¸r \\192.168.56.1\Users ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

Ich hoffe, dass jetzt alle Angaben bekannt sind! Ich glaube, die Einstellungen sind korrekt
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.10.2014, aktualisiert um 17:58 Uhr
vmboxnet0 ist das virtuelle Netzwerk Interface auf dem Mac zur VM. Es hat ja auch die entsprechende IP Adresse.
Dadurch das du es fehlerfrei Pingen kannst siehst du das die Netzwerk Connectivity fehlerlos funktioniert !
Du solltest also fehlerfrei auf Dienste unter OS-X von NT aus (VM) zugreifen können und auch umgekehrt von OS-X auf NT.
Das kannst du ganz einfach mal testen wenn du unter NT ein Terminalprog. Wie PuTTY installierst und eine SSH Session auf den OS-X Rechner 192.168.56.1 auchmachst.
Auch ein Mounting von SMB Shares auf OS-X müsste mit Start - Ausführen \\192.168.56.1\<name_verzeichnis problemlos möglich sein.
Siehst du bei dir ja auch das da die Passwortabfrage kommt. Wenn es generell nicht gehen würde würde die fehlen.
Es kann sich also nur noch um ein Rechteproblem oder SMB Problem handeln.
Du musst aber drauf achten das es bei OS-X und auch MS eine Änderung der SMB / NetBios Versionen gegeben hat und das du da nicht in Inkompatibilitäten rennst. Da deine OS-X Version aber recht alt ist und NT ja auch entsprechendes auf dem Buckel hat ist das vermutlich noch Ver.1 auf beiden Seiten aber überprüfe das besser. Wie gesagt das gilt nur für Win CIFS Shares.
Beschrieben ist es z.B hier
http://www.windows-7-forum.net/windows-7-netzwerk-internet/6601-net-use ...
NTLM ver. 1
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
25.10.2014 um 17:58 Uhr
Warum geht dann aber die Anbindung des Ordners "User" aus "mbpro" Host in die VM nt4-amd nicht, siehe den letzten "net use ..." Befehl in der nt4-amd VM ? Netzwek Convectivity villeicht, aber nicht das Netzwek-Pfad Controlling.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.10.2014 um 18:00 Uhr
Falsche oder fehlende Dateirechte in dem Verzeichnis. Allein das die Passwort Abfrage kommt zeigt schon das die User nicht auf beiden Seiten bekannt und eingerichtet sind. Ferner ist da dann auch noch die NTLM Version.
3 Dinge also die zu zwingend prüfen musst !
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
25.10.2014, aktualisiert 27.10.2014
Ein Mounting von SMB Shares auf OS-X mit Start - Ausführen \\192.168.56.1\Users oder statt Users mit Shared geht es nicht. Der gleiche Fehler 53. Die beide Folder sind für Filesharing im Mac eingetragen. Gerade dieses Mounting ist mein Anliegen für VM mit WIN NT4 OS, welche mein altes Notebook ist mit vielen Programmen, die ich nicht noch einmal kaufen möchte.
Die gleiche User sind sowohl auf dem Mac als auch auf der VM eigerichtet. Die Fehlermeldung spricht von Netzwerkpfaden und nicht von den Rechten. Die OS X 10.8.5 war bis Sommer 2013 noch die letzte Version, das NT4 SP6a OS ist zwar alt aber Networking müsste noch gehen. Die VM mit XP OS und den gleichen Usern und Adaptereinstellungen can die Shared-Folder vom Mac einbinden,.
Über die NTLM Version muss ich zunächt mal googeln, was das ist! Was soll ich damit machen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.10.2014 um 22:14 Uhr
Na ja die Fehlermeldungen von Winblows sind wie immer irreführend wie jeder weiss. Googel nach dem 53er dann siehst du das !
Das die User und Passwörter in beiden OS gleich sind stimmt de facto nicht, denn sonst würde die Passwort Abfrage nich hochpoppen !
Das es generll funktioniert kannst du ja klar der Tatsache entnehmen das es wie schreibst alles fehlerfrei mit XP klappt !
Fazit: es ist einzig und allein ein Problem von NT4 !
Check das mal mit der NTLM Version. Man kann das in der Windows Registry entsprechend anpassen, das ist kein Problem !
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
27.10.2014 um 12:56 Uhr
Das stimmt nicht! Auch wenn man absichtlich den falschen Computername samt freigegebener Resourcenamen oder den falschen Username in den "net use" Befehl eingibt kommt immer die Aufforderung nach dem Passwort, siehe unten.
C:\TEMP>net use * \\xxxx\xxxxx *
Geben Sie das Kennwort für \\xxxx\xxxxx ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.


C:\TEMP>net use * \\xxxx\xxxxx * /user:yyyy
Geben Sie das Kennwort für \\xxxx\xxxxx ein:
Systemfehler 53 aufgetreten.

Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

Nach dem 53er Fehler google ich schon sehr lange. Nach allen was ich schon Ausprobiert hatte muss nur OS NT4 selber verantwortlich sein. Es sieht so aus, dass es in allen Windows vorkommen kann.
Speziell für WIN NT ist es angeblich der Rdr.sys File schuld laut Microsoft Service http://support.microsoft.com/kb/137565/de. Die Lösung: Um dieses Problem zu beheben, besorgen Sie sich bitte das neueste Service Pack für Windows NT 4.0 oder Windows NT Server 4.0, Terminal Server Edition. Eine aktualisierte Version von "Rdr.sys" enthält einen neuen Registrierungsparameter….
Nun Ich habe, Ich hoffe es, die letzte Version durch die Installation des SP6a Packages vom 10.11.99 11:06, 259 KB groß als Produktversion 4.0 zu haben.
Du schreibst: Check das mal mit der NTLM Version!

Was und wo kann ich dies checken und auch wie es sein soll?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.10.2014, aktualisiert um 13:14 Uhr
Der Mac nutzt ja Samba als CIFS Sharing Applikation wie alle unixoiden OS auch. Samba und auch Windows wurden über die Zeit umgestellt auf unterschiedliche NTLM Versionen so das es da zu einem Mismatsch kam. Speziell in der Zeit zu NT4 und XP, Win7 war das der Fall. Dann sind die NTLM Versionen zw. Samba und Windows nicht mehr kompatibel und das führt dann zu solch Authentisierungsfehlern.
Wie gesagt das ist mit einem kurzen Eingriff in die Windows registry gefixt. Macht maber nur Sinn wenn es dort wirklich einen Mismatch geben sollte.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
27.10.2014 um 14:11 Uhr
Klingt vielversprechend.
Wie stellt man fest, dass ein Mismatch in NTLM gegeben hat und was in der Win Registry zu ändern oder zu erweitern ist?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
27.10.2014 um 18:04 Uhr
Einfach mal googeln welche NTLM Version NT4 verwendet und das mit der Samba Version vergleichen die in deiner OS-X Version rennt.
Das ist recht gut dokumentiert.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
28.10.2014 um 15:06 Uhr
Begonnen habe mit Suchen welche NTLM Version mein NT 4 hat. Nun ich fand nur, dass im HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Lsa\MSV1_0 das DWORD Auhh1 den Wert FPNWCLNT hat.
Noch weiteres Googeln brachte für mich kein endgültiges Erkenntnis über die Versions des LAN Managers. Aber gerade in diesem Key ist der Wert für die LAN Authorisierungsstuffe einzugeben.
Somit tappe ich im Dunkeln. Kannst du mir weitere Tips geben?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.10.2014 um 15:22 Uhr
Aber gerade in diesem Key ist der Wert für die LAN Authorisierungsstuffe einzugeben.
Genau das ist der Schlüssel !!
Google mal nach OS-X Samba, NT4 und NTLM...da sollte was bei rauskommen...
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
29.10.2014, aktualisiert um 12:38 Uhr
Welche Version mein WIN NT4 SP6a hat konnte ich direkt vom NT VM nicht finden. Ich fand bis jetzt keine Anweisung, wie man das macht. Aber in etlichen Foren wird gemeldet, dass NT4 SP6a auch NTLMv2 hat aber man sie aktivieren kann, ergo ist die Default-Einstellung NTLMv1 für den LAN Manager obwohl in HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Lsa\MSV1_0 nur der REG-DWORD Auth1 der Wert FPNWCLNT steht. Woraus ich nicht schliessen kann auf die Version des LM.

Andererseits scheint es mir der SMB Protokoll in OS X kein NTLM Protokoll zu sein. Ergo, es ist naheliegend den SMB in der NT VM zu aktivieren, wie es in Microsoft Service http://support.microsoft.com/kb/161372/en-us für NT4 ab SP3 dargestellt ist. Eigentlich verstehe ich nicht, dass ich das machen soll, ich habe ja SP6a auf WIN NT4 SP1 installiert. Zugleich fand ich eine Einweisung über Aktivierung des NTLM2 für SP6a Package, was mir sagt, dass Default die NTLMv1 oder LM aktiv ist. Dabei soll in den Lsa\MSV1_0 Key die Version des NTLM eigetragen werden, falls noch darin kein Key namens LMCompatibility vorhanden ist. Bei mir ist kein solches Key eingetragen. Der DWORD Wert kann in der Dezimalweise geschrieben einen Wert von 0-5 haben, wobei ab Wert 3 nur NTLMv2 verwendet wird. NTLMv2 ist aber nicht mit SMB von OS X kompatibel, oder? Ergo, kommt es nicht in Frage.
Übrigens, ich fand nichts genaueres über SMB von OS X mit wem es kompatibel ist und mit wem nicht.
Der 53 Fehler ist nach wie vor bei der VM NT4 vorhanden trotz Aktivierung des SMB im NT4 SP6a. Nun möchte eich aber wissen welche andere Programme die net.exe noch aufruft und bei welchem dann der Netzwerkpfad nicht vorhanden wäre?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.10.2014 um 12:45 Uhr
NTLM ist nur das Authentisierungsverfahren und hat so mit SMB nichts zu tun. Es geht rein um das Authentisierungsverfahren beim Lan Manager...mehr nicht. Irgendwann ist auf NTLMv2 umgestellt worden bei Windows und die OS-X Samba Version ist erst später nachgezogen.
Im Zweifel musst du dir mal einen Wireshark nehmen auf dem Host oder VM und den CIFS Mounting Prozess mal mitsniffern und genau checken was da schiefläuft.
Generell funktioniert das fehlerfrei.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
31.10.2014 um 15:10 Uhr
Dieser Weg über ein Network-analyser-tool sollte eigentlich als erstes angewendet werden nach einer Neuinstallation oder Änderung des Netzwerkes. Das wollte ich echo die ganze Zeit aber für die WIN NT für Workstation habe ich kein auf dem WIN NT Workstation OS gefunden. Die Empfehlung zu WireShark schlug fehl, denn das WireShark gibt es nur ab WIN XP. Ich bräuchte eine Quelle, wo noch ein brauchbares Analyser-tools für WIN NT4 OS zu holen ist. Gibt es noch so was? Ohne das bin ich machtlos.
Ich habe alle Änderungen in der Registry von WIN NT4 für Workstation vorgenommen, die ich in der Microsoft Knowledge gefunden habe von SMB Signning, aber ohne Erfolg. Der Systemfehler 53 bleibt.
Auf der OS X Seite habe ich nichts gefunden irgend etwas anzupassen, außer die Aktivierung von SMB File Sharing für Windows.
Kann mir Jemand helfen?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.10.2014, aktualisiert um 18:51 Uhr
aber für die WIN NT für Workstation habe ich kein auf dem WIN NT Workstation OS gefunden.
Die XP Variante sollte da funktionieren. NT und XP nutzen den gleichen Kernel. Hast du mal versucht sie darauf zu installieren ?
Der Systemfehler 53 bleibt.
Bei OS-X musst du auch nichts machen. Wenn dann geht das auch nur über das Terminal in den Samaba Settings.
Vermutlich ist das aber auch nicht die NTLM Version, denn zu Zeiten von NT und XP funktionierte das immer fehlerlos mit älteren OS-X das es dort einzig nur NTLMv1 gab. das ist erst ab Win 7 auf v2 umgestellt worden.
Bei OS-X ist erst ab Lion oder Mountain Lion umgestellt worden auf v2.
Es ist eher zu vermuten das da was mit den Winblows Zugriffsrechten nicht stimmt....
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
01.11.2014, aktualisiert um 19:02 Uhr
Ich fand auf eine Webseite für old APP den 0.99.4 Wireshark, der noch auf NT OS lauffähig ist. Nun, Ich bin aber kein Admin. Würdest du mir ein Paar Typs geben, worauf ich die Ausschau halten soll. Kann ich damit die angeblich falsche Zugriffrechte des WIN NT lokalisieren?
Vielen Dank für die bis Dato konstruktieven Antworten zu meinem Problem. Ich habe dadurch viel gelernt, wo was steht, aber weis ich noch immer nicht, was tatsächlich zu ändern were.

Hier ein Capture File bein Starten im cmd Terminal: net use * \\mbpro\artnikjo * /user:artnikjo nach dem Wireshark Capture Starten in VM mit NT4 OS.
Es sind keine Errors zu vermerken. Ich bin nicht so versiert, um daraus eine Shlußfolgerung zu machen.

No. Time Source Destination Protocol Info
1 18:06:21.823298 mbpro Broadcast ARP Who has 192.168.56.3? Tell 192.168.56.1

Frame 1 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Address Resolution Protocol (request)

No. Time Source Destination Protocol Info
2 18:06:21.823549 pcxp1 mbpro ARP 192.168.56.3 is at 08:00:27:bf:a2:21

Frame 2 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: pcxp1 (08:00:27:bf:a2:21), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Address Resolution Protocol (reply)

No. Time Source Destination Protocol Info
3 18:06:21.823556 mbpro pcxp1 LANMAN NetServerEnum2 Request, Workstation, Server, Print Queue Server

Frame 3 (186 bytes on wire, 186 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: pcxp1 (08:00:27:bf:a2:21)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: pcxp1 (192.168.56.3)
Transmission Control Protocol, Src Port: 56669 (56669), Dst Port: 445 (445), Seq: 0, Ack: 0, Len: 120
NetBIOS Session Service
SMB (Server Message Block Protocol)
SMB Pipe Protocol
Microsoft Windows Lanman Remote API Protocol

No. Time Source Destination Protocol Info
4 18:06:21.825396 pcxp1 mbpro LANMAN NetServerEnum2 Response

Frame 4 (193 bytes on wire, 193 bytes captured)
Ethernet II, Src: pcxp1 (08:00:27:bf:a2:21), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: pcxp1 (192.168.56.3), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 445 (445), Dst Port: 56669 (56669), Seq: 0, Ack: 120, Len: 127
NetBIOS Session Service
SMB (Server Message Block Protocol)
SMB Pipe Protocol
Microsoft Windows Lanman Remote API Protocol

No. Time Source Destination Protocol Info
5 18:06:21.825403 mbpro pcxp1 TCP 56669 > 445 [ACK] Seq=120 Ack=127 Win=32660 Len=0 TSV=457225493 TSER=317919

Frame 5 (66 bytes on wire, 66 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: pcxp1 (08:00:27:bf:a2:21)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: pcxp1 (192.168.56.3)
Transmission Control Protocol, Src Port: 56669 (56669), Dst Port: 445 (445), Seq: 120, Ack: 127, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
6 18:06:27.790562 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MBPRO<20>

Frame 6 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
7 18:06:27.790920 mbpro nt4-amd NBNS Name query response NB 192.168.56.1

Frame 7 (104 bytes on wire, 104 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
8 18:06:27.790962 nt4-amd mbpro TCP 1104 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 8 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1104 (1104), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
9 18:06:27.791063 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1104 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 9 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1104 (1104), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
10 18:06:28.222619 nt4-amd mbpro TCP 1104 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 10 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1104 (1104), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
11 18:06:28.222779 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1104 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 11 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1104 (1104), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
12 18:06:28.723268 nt4-amd mbpro TCP 1104 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 12 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1104 (1104), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
13 18:06:28.723361 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1104 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 13 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1104 (1104), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
14 18:06:29.224060 nt4-amd mbpro TCP 1104 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 14 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1104 (1104), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
15 18:06:29.224301 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1104 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 15 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1104 (1104), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
16 18:06:29.224549 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MBPRO<20>

Frame 16 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
17 18:06:29.224886 mbpro nt4-amd NBNS Name query response NB 192.168.56.1

Frame 17 (104 bytes on wire, 104 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
18 18:06:29.224940 nt4-amd mbpro TCP 1105 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 18 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1105 (1105), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
19 18:06:29.225050 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1105 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 19 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1105 (1105), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
20 18:06:29.725848 nt4-amd mbpro TCP 1105 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 20 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1105 (1105), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
21 18:06:29.726032 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1105 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 21 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1105 (1105), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
22 18:06:30.225496 nt4-amd mbpro TCP 1105 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 22 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1105 (1105), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
23 18:06:30.225733 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1105 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 23 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1105 (1105), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
24 18:06:30.726215 nt4-amd mbpro TCP 1105 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460

Frame 24 (58 bytes on wire, 58 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: mbpro (192.168.56.1)
Transmission Control Protocol, Src Port: 1105 (1105), Dst Port: nbsession (139), Seq: 0, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
25 18:06:30.726404 mbpro nt4-amd TCP nbsession > 1105 [RST, ACK] Seq=0 Ack=1 Win=0 Len=0

Frame 25 (60 bytes on wire, 60 bytes captured)
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Transmission Control Protocol, Src Port: nbsession (139), Dst Port: 1105 (1105), Seq: 0, Ack: 1, Len: 0

No. Time Source Destination Protocol Info
26 18:06:30.727197 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MACBOOKPRO<1b>

Frame 26 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
27 18:06:31.477293 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MACBOOKPRO<1b>

Frame 27 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service

No. Time Source Destination Protocol Info
28 18:06:32.228384 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MACBOOKPRO<1b>

Frame 28 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
NetBIOS Name Service
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
01.11.2014 um 15:13 Uhr
Starte den Wireshark auf dem internen vNIC der beide Geräte koppelt und richte einen Capture Filter nur auf diese IPs ein damit du nicht den überflüssigen anderen Traffic siehst.
Dann startest du mit Start -> ausführen -> \\<ip_adress>\sharename einen Zugriff von NT4 auf den OS-X Share...oder umgekehrt unter OS-X mit Gehe zu -> Mit Server verbinden -> smb://<ip_adresse/sharename
und checkst mal ob der Wireshark dort irgendwelche Errors ausspuckt ?!
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
01.11.2014 um 19:18 Uhr
Sieh die vorherige Antwort, die ich erst jetzt abgechloßen habe.
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
04.11.2014 um 18:53 Uhr
Sehr geehrter Aqua,

ich habe den Aufruf – die Anbindung eines Ordners im Mac an die VM mit WIN NT4 Workstation OS als lokales Netzwerk-Laufwerk – , in der cmd Shell mit dem Kommando
net use * \\mbpro\artnikjo * Password /user:artnikjo
eine Sekunde oder zwei später gestartet, nach dem der Wireshark gestartet wurde. In dem Weirshark wurde die Aufzeichnungszeitlimit auf 15 sec eingestellt. Innerhalb Dieser Zeit kommt die Antwort des net use …Kommando, mit dem 53 Fehler, dass der Netzwekpfad nicht gefunden worden ist.
Bereits bei dem zweiten Packet fand ich eine Meldung, die villeicht die fatale Rolle spielt. Ich hebe es die Stelle mit Sternen umkreist.
Es sieht so aus, dass Jemand vom Mac für den VM WIN NT Netzwerkadapter nicht konforme Lifetime Angaben gesendet hat.

Die ersten zwei Pakets Abgefangen von dem Wireshark:

No. Time Source Destination Protocol Info
1 18:21:09.835897 nt4-amd 192.168.56.255 NBNS Name query NB MBPRO<20>

Frame 1 (92 bytes on wire, 92 bytes captured)
Arrival Time: Nov 4, 2014 18:21:09.835897000
[Time delta from previous packet: 0.000000000 seconds]
[Time since reference or first frame: 0.000000000 seconds]
Frame Number: 1
Packet Length: 92 bytes
Capture Length: 92 bytes
[Frame is marked: False]
[Protocols in frame: eth:ip:udp:nbns]
[Coloring Rule Name: SMB]
[Coloring Rule String: smb || nbss || nbns || nbipx || ipxsap || netbios]
Ethernet II, Src: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad), Dst: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Destination: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
Address: Broadcast (ff:ff:ff:ff:ff:ff)
.... ...1 .... .... .... .... = IG bit: Group address (multicast/broadcast)
.... ..1. .... .... .... .... = LG bit: Locally administered address (this is NOT the factory default)
Source: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Address: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
.... ...0 .... .... .... .... = IG bit: Individual address (unicast)
.... ..0. .... .... .... .... = LG bit: Globally unique address (factory default)
Type: IP (0x0800)
Internet Protocol, Src: nt4-amd (192.168.56.2), Dst: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
Version: 4
Header length: 20 bytes
Differentiated Services Field: 0x00 (DSCP 0x00: Default; ECN: 0x00)
0000 00.. = Differentiated Services Codepoint: Default (0x00)
.... ..0. = ECN-Capable Transport (ECT): 0
.... ...0 = ECN-CE: 0
Total Length: 78
Identification: 0x732f (29487)
Flags: 0x00
0... = Reserved bit: Not set
.0.. = Don't fragment: Not set
..0. = More fragments: Not set
Fragment offset: 0
Time to live: 128
Protocol: UDP (0x11)
Header checksum: 0xd51d [correct]
[Good: True]
[Bad : False]
Source: nt4-amd (192.168.56.2)
Destination: 192.168.56.255 (192.168.56.255)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
Source port: nbname (137)
Destination port: nbname (137)
Length: 58
Checksum: 0x2cab [correct]
NetBIOS Name Service
Transaction ID: 0x89f8
Flags: 0x0110 (Name query)
0... .... .... .... = Response: Message is a query
.000 0... .... .... = Opcode: Name query (0)
.... ..0. .... .... = Truncated: Message is not truncated
.... ...1 .... .... = Recursion desired: Do query recursively
.... .... ...1 .... = Broadcast: Broadcast packet
Questions: 1
Answer RRs: 0
Authority RRs: 0
Additional RRs: 0
Queries
MBPRO<20>: type NB, class IN
Name: MBPRO<20> (Server service)
Type: NB
Class: IN
* No. Time Source Destination Protocol Info
2 18:21:09.836979 mbpro nt4-amd NBNS Name query response NB 192.168.56.1

Frame 2 (104 bytes on wire, 104 bytes captured)
Arrival Time: Nov 4, 2014 18:21:09.836979000
[Time delta from previous packet: 0.001082000 seconds]
[Time since reference or first frame: 0.001082000 seconds]
Frame Number: 2
Packet Length: 104 bytes
Capture Length: 104 bytes
[Frame is marked: False]
[Protocols in frame: eth:ip:udp:nbns]
[Coloring Rule Name: SMB]
[Coloring Rule String: smb || nbss || nbns || nbipx || ipxsap || netbios]
Ethernet II, Src: mbpro (0a:00:27:00:00:00), Dst: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Destination: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
Address: nt4-amd (08:00:27:47:98:ad)
.... ...0 .... .... .... .... = IG bit: Individual address (unicast)
.... ..0. .... .... .... .... = LG bit: Globally unique address (factory default)
Source: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
Address: mbpro (0a:00:27:00:00:00)
.... ...0 .... .... .... .... = IG bit: Individual address (unicast)
.... ..1. .... .... .... .... = LG bit: Locally administered address (this is NOT the factory default)
Type: IP (0x0800)
Internet Protocol, Src: mbpro (192.168.56.1), Dst: nt4-amd (192.168.56.2)
Version: 4
Header length: 20 bytes
Differentiated Services Field: 0x00 (DSCP 0x00: Default; ECN: 0x00)
0000 00.. = Differentiated Services Codepoint: Default (0x00)
.... ..0. = ECN-Capable Transport (ECT): 0
.... ...0 = ECN-CE: 0
Total Length: 90
Identification: 0x1d43 (7491)
Flags: 0x00
0... = Reserved bit: Not set
.0.. = Don't fragment: Not set
..0. = More fragments: Not set
Fragment offset: 0
Time to live: 64
Protocol: UDP (0x11)
Header checksum: 0x6bfc [correct]
[Good: True]
[Bad : False]
Source: mbpro (192.168.56.1)
Destination: nt4-amd (192.168.56.2)
User Datagram Protocol, Src Port: nbname (137), Dst Port: nbname (137)
Source port: nbname (137)
Destination port: nbname (137)
Length: 70
Checksum: 0xd0ef [correct]
NetBIOS Name Service
Transaction ID: 0x89f8
Flags: 0x8500 (Name query response, No error)
1... .... .... .... = Response: Message is a response
.000 0... .... .... = Opcode: Name query (0)
.... .1.. .... .... = Authoritative: Server is an authority for domain
.... ..0. .... .... = Truncated: Message is not truncated
.... ...1 .... .... = Recursion desired: Do query recursively
.... .... 0... .... = Recursion available: Server can't do recursive queries
.... .... ...0 .... = Broadcast: Not a broadcast packet
.... .... .... 0000 = Reply code: No error (0)
Questions: 0
Answer RRs: 1
Authority RRs: 0
Additional RRs: 0
Answers
MBPRO<20>: type NB, class IN
Name: MBPRO<20> (Server service)
Type: NB
Class: IN

Time to live: Unable to cope with time value -2147483648 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Data length: 6
Flags: 0x6000 (H-node, unique)
0... .... .... .... = Unique name
.11. .... .... .... = H-node
Addr: 192.168.56.1

No. Time Source Destination Protocol Info
3 18:21:09.837063 nt4-amd mbpro TCP 1077 > nbsession [SYN] Seq=0 Len=0 MSS=1460
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
08.11.2014, aktualisiert 10.11.2014
Hiermit starte ich noch ein Versuch, um doch noch vileleicht eine verlässliche Antwort zu meinem Problem zu bekommen.
Ich bin es nach freundlichen Unterstützung von Aqui so weit mit dem Testen, dass ich es sagen kann, dass ich nahezu alles probiert habe was mir geraten worden ist.
Das Problem: Verbindung eine WIN NT4 SP6a VM im VirtualBox auf MacBook Pro OS X 10.8.5 über das LAN mit DHCP in der Workgroup MACBOOKPRO. Die Installation des LANs muss soweit stimmen, da die Verbindungen-Filesharing mit anderen VMs auf der Basis von WIN XP SP3 und WIN 7 in beiden Richtungen funktioniren, lediglich bei der WIN NT VM kann der Freigegebene Ordner im MacBook Pro nicht in WIN NT VM gebunden werdenen, umgekehrt lässt sich der freigegebene Ordner von WIN NT VM in dem MacBookPro mounten.
Ich lege hier bei die abgefangenen Protokolldatenpaketchen gemacht mit Wireshark aus den beiden Maschinen nach dem Starten von MBPRO Ikone (zeimal Anklicken) in der Netzwerkumgebung auf der WIN NT VM innerhalb der ersten 30 sec. Relativ früh kommt die Meldung, dass die MBPRO Maschine nicht verfügbar ist, da es der Netzpfad nicht gefunden ist.
Kann ich es hoffen, dass mir jemand, anhand dieser Protokolldatensequenzen, sagen kann, wo die Ursache liegt, dass der MacBook Pro gennant MBPRO nicht im WIN NT4 VM via LAN verbindet werden kann.
Leider kann ich keine Abbildungen des Wireshark Tool beinfügen, da der Tab "Bilder", scheinbar in dem Editor, nicht vorhanden ist.
Hier bitte entnehme es die Abbildung des Wireshark Outputs in der Textform:

Die Protokoltransfer-abgefangen Daten von dem Mac NIC "vboxnet0" mit IP 192.168.56.1 sind:

No. Time Source Destination Protocol Length Info
1 0.000000000 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
2 0.000027000 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
3 0.000548000 CadmusCo_47:98:ad Broadcast ARP 60 Who has 192.168.56.1? Tell 192.168.56.2
4 0.000559000 CadmusCo_47:98:ad Broadcast ARP 60 Who has 192.168.56.1? Tell 192.168.56.2
5 2.980790000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
6 3.481537000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 [TCP Retransmission] 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
7 3.982445000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 [TCP Retransmission] 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
8 3.983212000 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
9 3.983242000 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
10 3.983608000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
11 4.482814000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 [TCP Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
12 4.983166000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 [TCP Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
13 5.484625000 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 60 [TCP Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460

Paralell abgefangene Netzwerkprotokolltransferdaten im WIN NT4 VM von der NIC mit IP 192.168.56.2 sind:

No. Time Source Destination Protocol Length Info
1 0.000000 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
2 0.000493 192.168.56.1 192.168.56.2 NBNS 104 Name query response NB 192.168.56.1
3 0.000545 CadmusCo_47:98:ad Broadcast ARP 42 Who has 192.168.56.1? Tell 192.168.56.2
4 0.000612 CadmusCo_49:a7:e7 CadmusCo_47:98:ad ARP 60 192.168.56.1 is at 08:00:27:49:a7:e7
5 0.000620 0a:00:27:00:00:00 CadmusCo_47:98:ad ARP 60 192.168.56.1 is at 0a:00:27:00:00:00
6 0.000667 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
7 2.980642 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Retransmission] 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
8 2.980878 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1054 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
9 3.481327 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Spurious Retransmission] 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
10 3.481520 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1054 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
11 3.982824 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Spurious Retransmission] 1054 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
12 3.983027 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1054 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
13 3.983602 192.168.56.2 192.168.56.255 NBNS 92 Name query NB MBPRO<20>
14 3.983942 192.168.56.1 192.168.56.2 NBNS 104 Name query response NB 192.168.56.1
15 3.983998 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
16 3.984093 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1055 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
17 4.482807 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Spurious Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
18 4.483131 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1055 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
19 4.983513 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Spurious Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
20 4.983716 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1055 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
21 5.484977 192.168.56.2 192.168.56.1 TCP 58 [TCP Spurious Retransmission] 1055 > 139 [SYN] Seq=0 Win=64240 Len=0 MSS=1460
22 5.485209 192.168.56.1 192.168.56.2 TCP 60 139 > 1055 [RST, ACK] Seq=1 Ack=1 Win=0 Len=0
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.11.2014, aktualisiert um 04:53 Uhr
Das sieht ja erstmal gut aus ! Name Queries kommen an und werden auch akzeptiert (ACK)
Allerings mit Retransmissions was auf einen TCP Stack Fehler hier schiessen lässt.
Die Retransmissions zeigen das da generell was im Argen liegt !
Bitte warten ..
Mitglied: artnikjo
30.11.2014 um 12:19 Uhr
Hallo aqui,

ich habe mein Problemm noch immer nicht gelöst.
Wass soll ich ändern bei der Einstellung, oder muss ich ein Treiber austauschen und wenn ja welchen?
Bitte weiter helfen!

Gruß
artnikjo
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
30.11.2014 um 13:09 Uhr
Ja, der Ansatz mit dem Treiber könnte ggf. helfen. Musst du versuchen. Damit ist die virtuelle NIC bzw. deren virtueller Treiber gemeint.
Die Retransmissions sind ein ziemliches Problem dort. Die dürfen niemals in solcher Intensität und Häufigkeit auftauchen.
Da ist gernerell etwas kaputt !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(3)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Mac OS X
OS X 10.9.5 Administratorkennwort Problem (7)

Frage von lordzwieback zum Thema Mac OS X ...

Mac OS X
gelöst Power Point 2016 auf MacBook Pro (OS X Yosemite (V10.10.5) (4)

Frage von joeyschweiz zum Thema Mac OS X ...

Windows 10
gelöst MacBook Air Intel HD 3000 und Windows 10 64 bit? (8)

Frage von NeXiaL-Computers zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...