Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Defekte Festplatte, Elektronik tauschen

Erfahrungsbericht Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Kaffeepause

Kaffeepause (Level 1) - Jetzt verbinden

21.09.2010, aktualisiert 12:32 Uhr, 15100 Aufrufe, 8 Kommentare

Ich konnte eine defekte Festplatte und die darauf befindlichen Daten retten, in dem ich die Elektronik ausgetauscht habe.

Hallo,


Problembeschreibung

vor Kurzem begann meine IDE-Festplatte in unregelmäßigen Abständen immer wieder zu Piepsen, ähnlich dem Geräusch beim Booten/BIOS. Die Platte setzte dann kurz aus, zum Beispiel wurden Kopiervorgänge verzögert, bzw. liefen erst nach einigen Sekunden weiter. Unter Windows selbst, sprich in der Ereignisanzeige, konnte ich aber keine Fehler bezüglich der Festplatte erkennen (in der Regeln zeigen sich dort DISK- oder NTFS-Fehler, die auf einen defekten Datenträger hinweisen).

Dieses Problem hat sich in binnen kurzer Zeit verschlimmert und bald war die Festplatte nicht mehr zu verwenden; sobald sie eingebaut (oder auch per USB-IDE-Adapter angeschlossen) war, kamen immer wieder diese Aussetzer und Piepstöne.


Lösungsansatz

Nun zunächst einmal noch etwas Grundsätzliches:
  • Erstens: man sollte immer Backups machen
  • Zweitens: wenn die Festplatte Schwierigkeiten macht sollte man sie ausschalten und zum Fachmann bringen

Meine letzte Sicherung war nicht ganz aktuell, und die Daten waren nicht wichtig genug, um sie durch einen Fachmann retten zu lassen. Trotzdem hätte ich sie ganz gerne wieder gehabt. Also wurde ich selbst aktiv (auf die Gefahr hin, die Platte endgültig zu ruinieren).

Da die Platte nicht klackerte, sondern piepste, vermutete ich, dass nicht der Speicher selbst, sondern die Steuerung (also die Elektronik) der Platte defekt sein könnte.


Reparatur

Daher habe ich im Internet geschaut, ob ich eine baugleiche Festplatte kaufen kann. Da das Modell schon etwas älter ist, gab es tatsächlich die Möglichkeit, eine gebrauchte Platte günstig zu ersteigern.

Nachdem die ersteigerte Platte geliefert wurde, habe ich die Platine (ich nenne das öfter auch Elektronik) der defekten Platte abgeschraubt und gegen die der ersteigerten Platte ausgetauscht. Hierzu ist ein Sternschraubenzieher nötig, den ich - als Admin - im Geschäft hatte und dafür kurz verwenden konnte. Insgesamt mussten nur 4 Sternschrauben aufgeschraubt und ein Kabel vorsichtig gelöst werden. Da die Platine aber außen auf der Festplatte ist, benötigt man keinen sterilen Raum oder ähnliches; man schraubt schließlich nicht die Platte selbst komplett auf.

Nachdem die Platine ausgetauscht war ließ sich die so reparierte Platte fehlerfrei uns problemlos verwenden.


Hinweise und Bilder

Wer keine Sicherung hat und wer definitiv professionellen Support ausschließt, der kann, wenn er nicht ein deutliches Klackern hört, diese Methode in Betracht ziehen. Trotzdem gilt aber nach wie vor: hat die Festplatte einen Schaden, dann macht jede Laufzeit den Schaden schlimmer. Man sollte also wissen, worauf man sich einlässt. Wenn der Schreib-/Lesekopf oder der Datenträger selbst Schäden hat, dann hilft es manchmal kurzfristig, die Platte zu kühlen (Kühlschrank), aber man sollte natürlich darauf achten, dass kein zusätzlicher Schaden durch Kondenswasser entsteht.

Hier in diesem Fall ließ mich das Piepsen auf einen Fehler der Elektronik schließen. Diesen konnte ich sehr problemlos durch Tausch der Platine (einer Platte des gleichen Modells) beheben. Vom Tausch der Platine mit einer Platte anderen Modells rate ich übrigens ab.

Anbei das Bild einer Platte aus Wikipedia (die "Elektronik" ist die grüne Platine)
621cc020135eb9120062890f0416e4ea - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

und anbei das Bild von Schraubenziehertypen aus Wikipedia (Festplattenschrauben sind in der Regel die 6-sternförmigen, hier also unter d)
ac894c83f0d5d9c65c02b0352d9ef27d - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern



Viele Grüße,
Kaffeepause
Mitglied: 60730
23.09.2010 um 20:35 Uhr
moin kaffepause,

  • WICHTIG: Es muß haargenau die gleiche Festplatte sein, die als Platinenspender herhalten soll.
  • Glücklicherweise halten die meisten Platinen via Federkontakt mit Ihrem internen Gegenpart die elektrische Verbindung.
  • Der "Sternschraubendreher" ist ein Torx 10.

[OT]
Schraubenzieher ist mein persönlich allerliebstes Unwort - dicht gefolgt von auseinanderbauen
[/OT]

Gruß

edit:

@Supa....
Nein - nein nein...

Du hast wohl schon öfter Torx Schrauben so vergewohltätigt?
Das sind zwei Metalle - einmal Aluguß von der Platte einmal Alu irgendwas von der Schraube. Beides wird erhitzt und kühlt ab - sodas die eine innige Verbindung miteinander eingehen.

Möglicherweise kriegt man die Verbindung so gelöst aber ganz sicher nicht mehr zusammen.

Der beste Weg - wenn man kein passendens Werkzeug hat ist die Sache zu lassen. - Oder entlüftest du die Bremsen von deinem Auto mit der Fahrradluftpumpe?
/edit
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
23.09.2010 um 23:38 Uhr
wenn kein torx zur hand ist, gibts 2 möglichkeiten:
- schlitz-schraubenzieher in der richtigen größe
- seitenschneider von oben ansetzen, zudrücken so das 2 kerben reingedrückt werden, losdrehen
Bitte warten ..
Mitglied: daadaa
27.09.2010 um 12:51 Uhr
drei möglichkeiten: Torx Schraubendreher kaufen
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.09.2010 um 14:24 Uhr
drei möglichkeiten: Torx Schraubendreher kaufen
Falsch. Vier möglichkeiten: Ausbohren.
Bitte warten ..
Mitglied: education
27.09.2010 um 21:46 Uhr
Zitat von Pjordorf:
> drei möglichkeiten: Torx Schraubendreher kaufen
Falsch. Vier möglichkeiten: Ausbohren.


falsch 5-8 fallen mir noch ein.

runterwerfen bis es weg ist,
auf die gleise legen
schraubstock


tipp zum zusammenschrauben brauch man auch kein "sterilen raum"

nutz ein aquarium mit destelierten wasser drin. so kannst die platte wieder schön zusammen bauen, die daten sichern und bist auf der sicheren seite.
Bitte warten ..
Mitglied: nachtgrapp
28.09.2010 um 11:38 Uhr
Ich habe mit einer Samsung-Festplatte genau diesen Tausch gemacht. Dazu habe ich sogar 2 zusätzliche Festplatten des selben Typs gekauft. Beide waren formattiert, aber leer. Seit ich die Elektronik getauscht habe - ich vermute durch den Ausbau derselben -, werden die Platten, alle drei, als unformattiert angezeigt mit dem Angebot, diese jetzt zu formattieren. Da ich aber die Daten meiner Ur-Platte retten will, ist das keine Hilfe. Weiß jemand, wie man trotzdem noch an die Daten rankommen kann?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
28.09.2010 um 14:04 Uhr
Hallo,

Seit ich die Elektronik getauscht habe -
-, werden die Platten als unformattiert angezeigt
Dann waren zwar die Typenbezeichnungen gleich, aber die verwendete Firmware und Revisionsstände vermutlich nicht. Da kannst du nur versuchen ein Festplatte mit der Identischen Firmware / Revisionsstand zu bekommen und es damit zu versuchen. Das ist keine Garantie das es funktionieren muss. Es gibt auch heute noch sogenannte Defekte Sektoren. Dieses werden immer noch in einer Tabelle verwaltet. Und diese Tabelle liegt immer noch in der Elektronik der jeweiligen Festplatte. Das kann einer der Gründe sein warum ein Tauschen der Elektronik NICHT zu einem Erfolg führt.

Solltest du deine Daten jedoch wirklich noch retten wollen so rate ich von weiteren Versuchen ab und du wendest dich an ein Spezialisiertes Unternehmen hier in Deutschalnd (Vorsicht, gibt auch hier schwarze Schafe). Die können vielleicht noch etwas retten.

Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Kaffeepause
20.06.2011 um 16:03 Uhr
@nachtgrapp

Vielleicht nicht wirklich eine beruhigende Lösung, aber:
formatieren (schnell) und dann mit Piriform Recuva die Festplatte mit Tiefenscan durchsuchen.
Keine optimale Lösung, aber besser als nichts.
Hab ich mit USB-Sticks schon machen müssen - Recuva ist sehr gut.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Hyper-V
gelöst Festplatte der VMs tauschen (3)

Frage von M4x1m1l14n zum Thema Hyper-V ...

Windows Server
gelöst Wo ist der Speicherplatz hin? Festplatte voll, aber womit? Windows Server 2012R2 (9)

Frage von Andinistrator1 zum Thema Windows Server ...

Benchmarks
gelöst Unterschied zwischen +12V und 12V Netzteil für Festplatte (9)

Frage von FelixW zum Thema Benchmarks ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...