Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Was ist eine DSP-Version?

Anleitung Entwicklung Lizenzierung

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

22.01.2007, aktualisiert 08.01.2015, 35049 Aufrufe, 1 Kommentar

Allgemeine Information

DSP steht für Delivery Service Partner Versionen. In der Regel sind es Vollversionen, die vollständig mit Datenträger (CD/DVD) und Handbuch an den Endkunden ausgeliefert werden.

Viele Microsoft Produkte werden als DSP Version verkauft. Seit dem 6 Juli 2000 dürfen auch Händler in Deutschland die nicht vertraglich mit Microsoft verbunden sind, solche Versionen ohne Hardware- oder Softwarebundle verkaufen. Es handelt sich meist um die Retail-Versionen eines Produktes. Zum Beispiel besitzt der von Microsoft produzierte Datenträger auf der Seite, auf der sonst die Beschriftung aufgedruckt ist, ein Hologramm. Durch dieses schwierig zu fälschendes Holgramm sollen professionelle Schwarzkopien erschwert werden.

Händler müssen bei DSP-Versionen den Support für das Produkt übernehmen. Meist werden DSP Versionen preisgünstiger im Handel angeboten.
Das neue Microsoft Windows Vista zum Beispiel ist in den meisten Fällen als DSP Version um die Hälfte billiger als das direkte Retail-Vollprodukt.
Aber auch andere Händler wie z.B. McAfee bieten für Ihre Virenscanner solche Versionen an.

Hier ein paar Bilder der DSP Version von Vista

Der DSP Version von Vista liegt neber der Vista DVD ein "kleines" aber nicht ausführliches Handbuch und eine OEM Preinstallations Kit CD bei. Sie wird in einer DVD Hülle mit Coverbild ausgeliefert.

01d0015762d99d1ae6a1600b1bf4adcd-dsp02_both_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

c759582e347227af9c95035c29684e57-dsp04_both_small - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Mitglied: geTuemII
22.01.2007 um 13:01 Uhr
Hallo Frank,

jetzt hätte ich dir doch fast deine Frage beantwortet (obwohl sie mich schon etwas verwundert hat) ;)

Kleine Erweiterungen:

1. Hologramm auf MS-Datenträgern: Die neuen Vista-DVDs haben statt des vollflächigen Hologramms nur noch einen Hologrammrand, auch der Key-Aufkleber hat nicht mehr ein Loch im Papier, sondern zwei. Mit dem entsprechenden Design waren sicherlich wieder Heerscharen von Designern und Sicherheitsexperten beschäftigt...

2. MS Office 2007 DSP: Die DSP-Version der Office 2007 Suites enthält eine DVD-Hülle mit dem Key, aber keinen Datenträger. Die Datenträger werden getrennt als sog. Media Kit verkauft, im Moment muß mal evtl den Händler explizit danach fragen (scheint sich noch nicht wirklich rumgesprochen zu haben). Falls man einen neuen PC mit einer Office DSP gekauft hat (und dieser die Info "Office 2007 Ready" trägt), kann man eine DVD als sog. Backup-DVD bei MS bestellen - gegen Vorlage der Lizenz und der Kopie der PC-Rechnung.

Wie man unschwer erkennen kann: alles wird besser :->

geTuemII
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Neue Wissensbeiträge
RedHat, CentOS, Fedora

Fedora, RedHat, Centos: DNS-Search Domain setzen

(13)

Tipp von Frank zum Thema RedHat, CentOS, Fedora ...

Drucker und Scanner

Samsung SL-M4025ND, firmware update und (kompatible) Tonerkassetten

(1)

Erfahrungsbericht von markus-1969 zum Thema Drucker und Scanner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Microsoft Exchange Weiterleitung mit anderer primären E-Mail Adresse (14)

Frage von Rene12345 zum Thema Exchange Server ...

Windows Userverwaltung
gelöst Wie verfahrt Ihr mit den Windows-Benutzerkonten und -dateien von ausgeschiedenen Mitarbeitern? (14)

Frage von Bl0ckS1z3 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Devolo DLAN 500 pro Wireless+ (13)

Frage von IceAge zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

E-Mail
gelöst Probleme beim E-Mail Empfang (12)

Frage von TommyB83 zum Thema E-Mail ...