Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Macbook Pro mit Retina Display ist beinahe !unreparierbar!

Erfahrungsbericht Hardware Notebook & Zubehör

Mitglied: kontext

kontext (Level 3) - Jetzt verbinden

14.06.2012, aktualisiert 19.11.2012, 11039 Aufrufe, 10 Kommentare

Nahezu ureparierbar - und saftige Preise

Akku ist fest verklebt - RAM und Speicher lassen sich nicht erweitern - Neukauf statt Reparatur

Die Mitarbeiter von iFixit, eine Reparaturwerkstatt, haben das neue Macbook Pro mit Retina Display auseinandergenommen und genauer angesehen. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass das neueste Mitglied der Macbook Pro Familie so gut wie nicht zu reparieren ist. "Es ist, bisher, der am wenigsten reparierbare Laptop, den wir auseinandergenommen haben", schreibt das iFixit-Team.

Akku nicht austauschbar

Das Macbook Pro ist wie das Macbook Air oder das iPad so designt, dass man das Produkt so dünn wie möglich machen kann. Zudem sind die meisten Komponenten Eigenanfertigungen. Der Akku ist nicht mehr in den Laptop festgeschraubt, sondern jetzt sogar festgeklebt und lässt sich nicht mehr entfernen. Der RAM-Baustein ist auf der Hauptplatine verlötet, damit ist es nicht möglich ihn im Nachhinein noch zu erweitern.

Neuer Laptop statt Reparatur

Die eingebaute SSD ist ebenfalls eine Eigenanfertigung von Apple und lässt sich momentan nicht durch eine größere ersetzen. Das Team von iFixit hofft aber, dass in naher Zukunft ein Upgrade angeboten werden kann. Das Display ist fix mit der Laptopklappe verbaut. Wenn irgendetwas defekt ist, muss die ganze Klappe ausgetauscht werden, was sehr teuer werden kann. Apple scheint nicht zu wollen, dass das Gerät repariert wird oder Upgrades erhält. Vielmehr sollen sich die Kunden einen neuen Laptop kaufen, wenn das Macbook Pro defekt ist oder bessere Komponenten benötigt werden.

Quellen:
http://derstandard.at/1339637837075/Werkstatt-Macbook-Pro-mit-Retina-Di ...
http://www.ifixit.com/Teardown/MacBook-Pro-with-Retina-Display-Teardown ...

Preise
Auch die Preise des neuen Macbook Pro mit Retina Display sind nicht so ohne:

2.3GHz Core i7 8GB 256GB flash $2,199
2.6GHz Core i7 8GB 512GB flash $2,799
2.7GHz Core i7 16GB 768GB flash $3,749

Quelle:
http://www.theverge.com/2012/6/13/3082649/macbook-pro-review-retina-dis ...
Mitglied: certifiedit.net
14.06.2012 um 13:37 Uhr
Prinzipiell richtig, allerdings wurde dies auch von Apple so kommuniziert, jeder Schraubmechanismus braucht mehr Platz als es Klebstoff benötigt. Allerdings wird der Retina-MAC auch so seine Abnehmer finden. Ein MAC ist nach wie vor Luxus und beim Luxus schaut man i.d.R nicht primär auf die Reparierbarkeit.

Muss man eben auf die Gewährleistungs/Garantiebestimmungen achten - gerade, was Akku et cetera angeht.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
14.06.2012, aktualisiert um 13:43 Uhr
HeyHo,

was mich jedoch wundert ist das man nun nahezu gar nichts mehr selbst machen kann ...
... klar konnte man das früher auch kaum machen (hatte mal einen MAC in der Hand) ...

Ich bin kein Apple Jünger und habe auch persönlich kein Apple Produkt im Einsatz (bis auf einen Ipod).
Was mich jedoch wundert ist die Aussage "neuer Laptop statt Reparatur"

In meinen Augen ist es doch immer so das der Enduser vor allem noch schaut was geht und ob eine Reparatur möglich ist ...
... von dem her finde ich das schon relativ krass

Dieser Artikel sollte auf keinen Fall negativ / oder positiv sein.
Nur hat es mich stark verwundert (als außenstehender der es versucht "neutral" zu sehen)

Aber der Preis ist schon krass ...
... wobei sich mir die Frage stellt wer wirklich 768GB Flash braucht ...

BTW - setzt Ihr in eurem Netzwerk MAC-Produkte ein bzw. was haltet Ihr von MAC Produkten in einer Windows Umgebung?
Ich persönlich habe bis dato mit MAC in Windows Umgebungen nicht viel am Hut und versuche auch das beizubehalten ;)

Greetz
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
14.06.2012, aktualisiert um 13:48 Uhr
Hallo zanko,

ich denke, der Artikel ist unterschwellig Anti Apple ausgerichtet - ich bin definitiv auch kein Apple Jünger - hab weder iMac, MBP, iPhone o.ä, arbeite aber z.T bei Kunden damit (einrichtung, Wartung...) - und muss sagen, es sind eben z.T Luxus Gegenstände.

Zum Punkt wer 768 GB Flash braucht: Wenn ich alle Daten, die ich auf NB, NAS etc habe eben auf dem NB brauch, zudem Bilder bearbeite sind die 768 GB ratsam. Zudem mit 16GB Ram und dem Retina Display etc. auch nicht mehr besonders herausstechend, andere Workstation Notebooks sind genauso teuer.

Auf der anderen Seite: Wer "braucht" ein HD++ Fernseher - ebenso beim Retina Display, es ist Luxus, den man sich eben leisten kann oder nicht. Das bei ultradünner verarbeitung das Warten erschwert wird ist klar. Das iFixit als Reparaturwerkstatt etwas nicht reparierbares negativ bewirbt sollte auch klar sein.

edit: Zur Frage mit den Netzwerken: Bisher Maximal Mischbetrieb aus Linux und Windows, UTMs nichtmal mit einbezogen.
Clients allerdings homogen Windows. Evtl den einen oder anderen Mac als Remotegerät von daheim.
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
14.06.2012 um 13:53 Uhr
Richtig - Apple wird automatisch mit Luxus und Prestige in Verbindung gebracht.
Und klar - das Retina Display sieht schon "scharf" aus (schöner Wortwitz).

Jedoch finde ich die Aussage die dahintersteht ein wenig krass.
Wenn ich es aus Supportsicht sehe - FSC Notebook / Dell Notebook / HP Notebook ...
... Speicher defekt oder Speicher aufrüsten / tauschen ist da kein Problem
... auch HDD defekt / austauschen oder aufrüsten ist da kein Problem.

Wie gesagt - ich habe absolut nichts gehen Apple-Produkte, finde Sie vom Design auch schön.
Mir persönlich geht es einfach nur um die objektive Meinung - auch wenn der Artikel evtl. Negativ ausgelegt ist.

Greetz
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
14.06.2012 um 14:41 Uhr
Hi!

also das Retina-Display kann man auch mit nativer Auflösung betreiben - die ist dann ziemlich hoch, wenn mans braucht...
Die Daten werden rauf und runterskaliert - mal schauen wie sich das auf die Akkulaufzeit schlägt.

displays mit sehr hohen Auflösungen gab es schon oft (zB. FULL-HD bei Dell schon vor 8 Jahren auf 14")- nur bis jetzt hat die große Firma gefehlt, die den Usern einredet, dass sies brauchen.

Akku, RAM, HDD fix finde ich auch sehr ungut - Displaytausch ... ija ...

aber für die Menschen die das wollen - was Apple bietet ist das optimal - die wollen einfach ein buntes Ding aus denen ihre mails und ein bisschen inet rauskommt (ja ok....)
Die wollen nicht irgendwo einen RAM-Riegel reinstecken oder sowas.

besagte sind auch begeistert, dass Apple die Laufzeit mit genauen Details angibt - aktives WLAN und Safari

z.B.: beim iPhone werde ich langsam neidisch/besorgt, wenn RIM es nicht schafft die BBs mit annähernd guter UI zu basteln. Sicherheit, Konfigurierbarkeit, Tastatur, Tastenkürzel sind leider immer schwerer, den Usern zu verklickern.
BYOD - sehe ich auch aus Usersicht problematisch - ICH möchte mir keinen BB, iPhone oder sonstwas kaufen und den der Firma bereitstellen. Darf meinen firmen BB privat nutzen und hab ein eigenes Handy (ohne Touch & Co *gg*) - weil ich das bewusst trennen will.

sg Dirm
PS: ich bin auch kein AppleJünger (mehr anti wegen der Firmenpolitik) finde es aber trotzdem interessant was sie so bringen - ob es jetzt wirklich ihre Idee war oder nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: MonteCristo
14.06.2012 um 14:52 Uhr
Was bitte erwartet ihr von Apple anderes?
Es ist und bleibt, auch nach dem versterben von Herrn Jobs eine der grössten %&ç*"-Firmen der Welt!

Ich weiss echt nicht was die Leute an den Dingern finden. Aber so sind die Leute, lieber gut aussehen als mal den Kopf gebrauchen.

Selber schuld wer sich so einen Mist kauft.

Gruss

Der Graf von Monte Cristo
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
19.06.2012 um 19:03 Uhr
Hallo,

also erst mal ich bin sicher auch alles andere als ein Apple Jünger aber man muss sich auch mal Gedanken machen um was es denen geht/immer gegangen ist und eigentlich auch erreicht haben.

Die Bedienung eines PC so leicht wie die eines Toasters zu machen. Und das haben die gnadenlos durchgezogen.

Du kaufst einen Fertigen PC musst nicht wirklich viel entscheiden was du drin haben willst und eftl. aufpassen das alles so auch zusammen passt oder du Flaschenhälse drinnen hast.
Das Teil stellst du ihn (siehe I-Mac), nur Strom drann einen Knopf drücken und 2 Min drauf bist du im Internet. Und es sieht toll auf dem Schreibtisch aus. Es geht nicht einfacher.
I-Pad ist der gleiche Gedanke.

Apple geht aber Wege die nicht grade gut für Leute sind die mehr machen wollen oder müssen. Dadurch hängt einfach der I-Pod mit I-Tunes zusammen, ist blöd aber die Bedienung geht nicht einfacher. Jedes Kind und jeder 70 Jähre kriegt das hin.
Die interessieren sich auch nicht dafür wie das Teil herzurichten ist, außer bei der Rechnung.

Microsoft und Linux haben da immer einen anderen Kundenkreis.
Das Blöde für mich ist nur das es vielen nicht wirklich bewusst ist, denken zuhause ist ja der MAC so toll und man sieht immer Werbung. Das dieses Teil aber nicht grad gut ist um "vernünftig" zu Arbeiten sieht keiner und es wird dann gejammert sch*** Windows ich will in der Arbeit auch einen MAC.
Bitte warten ..
Mitglied: Dirmhirn
19.06.2012 um 23:48 Uhr
Das traurige ist nur, dass die anderen Geräte auch in twitter, facebook & Co ersticken.
Wenn sie doch nicht jeden Blödsinn vom Apfel abschauen würden.

Vereinfachen - okay, aber bitte zumindestens mehr Optionen nach Bedarf verfügbar machen.
Beim Blackberry muss man manche dinge schon per Buchstaben codes aktivieren um das Volk nicht mit Optionen zu schrecken...
zB Frei wählbare Intervalle für Erinnerungen.

Sg Dirm
Bitte warten ..
Mitglied: kontext
20.06.2012 um 07:30 Uhr
HeyHo,

also erst mal ich bin sicher auch alles andere als ein Apple Jünger aber man muss sich auch mal Gedanken machen um was es
denen geht/immer gegangen ist und eigentlich auch erreicht haben.
gar keine Frage - da Stimme ich dir Vollkommen zu ...
... ohne Apple hätten wir wahrscheinlich heute noch nicht so fortgeschrittene Smartphones (wenn überhaupt).
... ich denke auch nicht so krasse MP3 Player (der Ipod war eine Revolution und hat Apple vor dem Abgrund gerettet)
... und Steve Jobs war einfach ein Master-Brain

Microsoft und Linux haben da immer einen anderen Kundenkreis.
Das Blöde für mich ist nur das es vielen nicht wirklich bewusst ist, denken zuhause ist ja der MAC so toll und man sieht
immer Werbung. Das dieses Teil aber nicht grad gut ist um "vernünftig" zu Arbeiten sieht keiner und es wird dann
gejammert sch*** Windows ich will in der Arbeit auch einen MAC.
Auch da muss ich dir vollkommen zustimmen ...
... in Meinen Augen ist das Problem das Äpfel mit Birnen verglichen werden
... Wenn ich mir da ab und zu anhöre was da rausgeworfen wird an "Fachbegriffen"
... Man kann MAC nicht mit Windows Vergleichen - wenn dieser Vergleich angestellt werden will dann muss man das MAC OS mit Windows vergleichen (wird aber in 90% nicht) - dann spricht man von Äpfeln und Äpfeln ...
... Und zum Thema - mein MAC ist ja so Virensicher und Absturzfrei - hochgerechnet auf die MAC Rechner was es gibt, gibt es ja AFAIK auch nicht gerade wenig Viren (warum hat NOD32 vor ein paar Jahren den AV für MAC gebracht)
... Ich hab ein HP ProBook mit Win7 - hatte bis heute keinen Hänger, Systemabsturz etc. - ich denke solche Dinge liegen in Userhand - und die wollen halt wie du sagst ein System das läuft und erledigt das Thema.

Mal schauen wie sich das in der Zukunft weiterentwickelt.
Mit Aussagen wie neuer Laptop statt Reparatur ist man wieder einen Schritt näher der Wegwerf-Gesellschaft ...

In diesem Sinne
Cheers

fabian (zanko)
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
21.06.2012 um 13:53 Uhr
Zitat von kontext:
HeyHo,


Mal schauen wie sich das in der Zukunft weiterentwickelt.
Mit Aussagen wie neuer Laptop statt Reparatur ist man wieder einen Schritt näher der Wegwerf-Gesellschaft ...

In diesem Sinne
Cheers

fabian (zanko)

Hi,

ich denke, nein, nicht näher, Apple umreisst das Bild nur noch etwas schärfer - schau dir doch nur mal an, was die Leute bei MediaMarkt etc. an Notebooks kaufen - für 300€ braucht man kein Langlebiges Gerät erwarten. Umsatz generiert man damit aber dennoch.

Apple führt das eben im Prestigebereich so weiter, wenn die Leute Ihre iPhones nicht verkaufen könnten würden sie trotzdem mit jedem neuen Phone die alt-User wieder dazu bewegen können "upzudaten"
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Internet

Unbemerkt - Telekom Netzumschaltung! - BNG - Broadband Network Gateway

(3)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema Internet ...

Ähnliche Inhalte
Notebook & Zubehör
Macbook-Pro-Alternative mit USB-C gesucht (3)

Frage von puerto zum Thema Notebook & Zubehör ...

Apple
MacBook-Pro-Fehler: Touch Bar auf dem Hauptbildschirm

Link von tomolpi zum Thema Apple ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Outlook Verbindungsversuch mit Exchange (15)

Frage von xbast1x zum Thema Windows Server ...

Grafikkarten & Monitore
Tonprobleme bei Fernseher mit angeschlossenem Laptop über HDMI (11)

Frage von Y3shix zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Microsoft Office
Keine Updates für Office 2016 (11)

Frage von Motte990 zum Thema Microsoft Office ...