Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

MacOS 10.6 Snow Leopard

Erfahrungsbericht Apple Mac OS X

Mitglied: Frank

Frank (Level 5) - Jetzt verbinden

07.09.2009, aktualisiert 18.09.2009, 20529 Aufrufe, 16 Kommentare, 3 Danke

Das neue MacOS 10.6 Snow Leopard wird seit dem 28 August 2009 ausgeliefert. Mann kann das neuen Snow Leopard jetzt über diese Seite bei Apple bestellen.

Hier die aktuellen Preise:

Mac OS X 10.6 Snow Leopard (1 Lizenz) 29 Euro
Mac OS X 10.6 Snow Leopard Family Pack (5 Lizenzen) 49 Euro
Mac OS X 10.6 Snow Leopard Server (unbegrenzt) 499 Euro
Mac Box Set - iLife, iWork & 10.6 (1 Lizenz) 169 Euro
Mac Box Set - iLife, iWork & 10.6 Family Pack (5 Lizenzen) 229 Euro

Eine reine Vollversion (kein Upgrade) ohne iLife oder iWork gibt es anscheinend nicht. Voraussetzung für die Installation ist ein Intel-Mac.
Apple Macs mit PowerPC-Prozessor werden von Mac OS X 10.6 Snow Leopard nicht mehr unterstützt.

Snow Leopard ist ein vergleichsweise kleines Update für MacOS X 10.5 alias Leopard und bringt hauptsächlich neue Technologien wie z.B. komplette 64-Bit Unterstützung, Grand Central Dispatch (bessere Ausnutzung von Multicore-Systemen) und OpenCL mit. Große Neuerungen an der Oberfläche gibt es nicht. Viel Mühe hat sich Apple mit dem neuen QuickTime X gegeben. So wurde das alte QuickTime komplett überarbeitet und viele Features der ehemals kostenpflichtigen Pro Version in QuickTime X integriert. So kann man Videodateien jetzt direkt trimmen, unter iSight aufnehmen und z.B. unter YouTube oder MobileMe speichern. Auch das Aufnehmen des eigenen Desktops (Video und Ton) z.B. für Video-Tutorials ist nun kinderleicht möglich. Wer das Glück hat und einen neuen Mac mit NVIDIA GeForce 9400M sein Eigen nennt, der kann sich auf eine GPU-beschleunigte Videodecodierung freuen (ja, mein neuer MacMini hat den GeForce 9400M Chipsatz, einen Benchmarks liefere ich nach). Abgerundet wird das Ganze mit einer Microsoft Exchange Server 2007 Unterstützung, damit sich Macs auch in Firmen mit Microsoft Exchange Server wohler fühlen.

Alle Verbesserungen und Optimierungen findet Ihr auf dieser Seite.
Hier eine Übersicht der wichtigsten Features von MacOS 10.6 Snow Leopard:

  • Komplett in 64-Bit (32-Bit Programm lassen sich natürlich weiterhin benutzen)
  • Grand Central Dispatch (bessere Ausnutzung von Multicore-Systemen)
  • OpenCL (Open Computing Language, GPU-basierte Programmierung für das Betriebssystem)
  • QuickTime X (neuer Medienplayer/Recorder)
  • Microsoft Exchange Server 2007 Unterstützung
  • (Fast) Alle Systemprogramme, einschließlich Finder, Mail, Safari, iCal und iChat, Vorschau etc. sind jetzt native 64Bit Programme
  • Verschiedene Dock Verbesserungen
  • Safari 4 hat jetzt eine Sandbox für Plug-Ins (ein Plug-In kann abstürzen, Safari bleibt am Leben)
  • Das Ausschalten ist mit Snow Leopard laut Apple 75 % schneller
  • Schneller Sichern mit Time Machine
  • Überarbeitetes Menü "Dienste"
  • höhere Auflösung in iChat und mehreren Usern gleichzeitig, Bandbreite für Videochats wurde optimiert
  • Der Installationsvorgang soll laut Apple bis zu 45 % schneller und stabiler sein
  • Snow Leopard benötigt weniger als die Hälfte des Speicherplatzes seines Vorgängers. 6 GB werden dabei eingespart
  • Die Vorschau wurde verbessert: Eine Intelligente Textauswahl, die Bildskalierung hat nun eine höherer Qualität und die Suchfunktion ist jetzt schneller
  • Hier die komplette Übersicht

Alles in allem ein gelungenes Technik-Upgrade mit einem vernünftigen Preis/Leistungsverhältnis. Ich persönlich finde es sehr gut, dass Apple die bestehende Technik optimiert und nicht permanent neuen Feature hinzufügt. Für mich ganz klar der richtige Schritt in der Entwicklung eines Betriebssystems. Der Endanwender muss sich nicht an eine neue Oberfläche gewöhnen und der Entwickler hat die neuesten Technologien einfach verpackt im Betriebssystem. Was will man mehr.

7cf6be781350552eef1548f9ee9d174e-intro_finder20090608 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Gruß
Frank
Mitglied: CarstenKoepp
05.09.2009 um 12:42 Uhr
Hallo Frank,
auch der Umstieg bzw. das Upgrade hat völlig problemlos funktioniert. Nach ca. 35 min. war alles erledigt...

Dennoch nicht vergessen immer ein Backup vorher...kann man ja leider nicht oft genug sagen.

Besten Gruuß
Carsten
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.09.2009 um 14:18 Uhr
Für den der es benötigt ist der Cisco VPN Client ebenfalls wie im iPhone ab Version 2.2.1 als Default in Snow Leopard integriert
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
07.09.2009 um 14:22 Uhr
Mir ist schon aufgefallen, dass VPN-Tunnel erheblich stabiler sind als bei 10.5.

Was heisst 'default' hier? Kann man das irgendwie steuern mit welchem Tool der Tunnel aufgebaut wird?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
07.09.2009 um 14:44 Uhr
Ja, du kannst in der Auswahl PPTP, L2TP, Cisco VPN als Protokoll auswählen !
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
08.09.2009 um 13:48 Uhr
Zitat von aqui:
Ja, du kannst in der Auswahl PPTP, L2TP, Cisco VPN als Protokoll
auswählen !


Danke, das war mir neu! Ist ja auch gut versteckt. So ist es, wenn man immer im selben Trott bleibt weil es mehr oder weniger läuft. Werde gleich mal damit experimentieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
14.09.2009 um 16:45 Uhr
Servus,

Snow Leopard läuft allerdings nicht mehr mit einem Exchange 2003 - es will unbedingt einen "aktuell gepatchten" Exchange 2007 Sp1.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: hal
14.09.2009 um 22:25 Uhr
jain, es läuft mit exchange 2003, genau wie unter leo nur mit imap.

übrigens installation ca. 15 minuten vom stick aus...

probleme gabs soweit keine, nur nach dem update auf 10.6.1 lief personal antispam nicht mehr, ist aber nach update von intego behoben.
falls jemand das tool soundmenu benutzt hat um verschiedene audiooutputs zu schalten, das läuft unter snow leo nicht mehr, dafür aber einfach mal mit alt klick auf den lautsprecher in der menuleiste klicken
Bitte warten ..
Mitglied: DoctorMac
09.10.2009 um 08:19 Uhr
10.6. ist stabil, schnell und insgesamt super - kommt allerdings ohne den Ballast "AppleTalk" und viele Druckertreiber, die einige alte Drucker am Mac ansprechen konnten. Wer also auf alte Mac-Drucker angewiesen ist, sollte mit Bedacht (und Backup) wechseln, denn ein Zurück gibt's nur sehr aufwendig. Oder gleich neue Drucker kaufen...
Bitte warten ..
Mitglied: hal
09.10.2009 um 09:42 Uhr
Mit den Druckertreibern stimmt nicht ganz. Gutenprint wird nach wie vor installaiert, aber nicht im Standardpaket, das muss extra ausgewählt werden.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
25.10.2009 um 11:31 Uhr
Hallo,

gibt es da eine Demovesion von, die ich mal in einer VM testen kann? Hab das letzt mal vor 20 Jahren vor einem Mac gesessen und will mal wieder über den Tellerrand guggen.
Bitte warten ..
Mitglied: DoctorMac
25.10.2009 um 11:39 Uhr
Auch die Gutenprint-Treiber erfassen nicht jeden Drucker - den relativ aktuellen Lexmark x502 beispielsweise nicht.
Hab's dann doch noch geschafft und einen Ersatztreiber über die Apple TCP-Installationsroutine entdeckt.
Nicht perfekt, aber funktioniert...
Bitte warten ..
Mitglied: hal
25.10.2009 um 12:54 Uhr
OSX Client inner VM ist verboten... geht aber mit tricksen.
OSX Server geht inner VM, allerdings beides eine VM auf OSX... also glaub ich nicht ganz das was du suchst.

Es gibt auch diverse x86 ports (illegal) von OSX CLient, funktionieren so lala.

Also einfach mal irgenwohin wo ein Mac ist, OSX läuft am besten auf einer orignalen Mac Hardware...

20 Jahre, das war ja noch OS7... da hat sich vieles geändert.

Sehr interessant für windows user: du kannst jeden intel mac mit bootcamp laufen lassen, d.h. nativ windows und nativ osx, auszuwählen beim start mit der alt taste. Auf der gleichen Hardware Windows und OSX zu sehen ist schon interessant, wie langsam Windows doch im direkten Vergleich sein kann.

grüße
.h
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
12.08.2011 um 20:51 Uhr
hallo,
ich habe seit ein paar tagen mein erstes macbook bekommen (dual core2, sdd, 8gb ram). mit 10.5.8. heute habe ich auf 10.6. upgedatet. alles hat soweit funktioniert. was mir aber aufgefallen ist, dass mein gerät wärmer wird und der der lüfter öffters läuft. ist das richtig, oder ist das nur einblidung?
was ist mit 10.7. lohnt sich der umstieg?


bin auf eure erfahrungen bzw. tipps gespannt.

gruß
michael
Bitte warten ..
Mitglied: sysad
13.08.2011 um 09:13 Uhr
Zitat von MiSt:
hallo,
ich habe seit ein paar tagen mein erstes macbook bekommen (dual core2, sdd, 8gb ram).

Hallo, gratuliere! Was genau ist denn der Dual core2? Das kannst Du unter 'Apfel-Über diesen Mac' herausfinden.

mit 10.5.8. heute habe ich auf 10.6.
upgedatet. alles hat soweit funktioniert. was mir aber aufgefallen ist, dass mein gerät wärmer wird und der der
lüfter öffters läuft. ist das richtig, oder ist das nur einblidung?

Einzelne Versionen haben unterschiedlich gute Energiesparfunktionen. So ab 10.6.5 bleibt das Macbook normalerweise cool.

was ist mit 10.7. lohnt sich der umstieg?

Noch nicht. Mindestens bis 10.7.3 warten (wie bei Vista halt auch

HTH



bin auf eure erfahrungen bzw. tipps gespannt.

gruß
michael
Bitte warten ..
Mitglied: MiSt
13.08.2011 um 10:37 Uhr
cpu: 2ghz intel core 2 duo / 8gb ddr3

ich werde heute mal von 10.6. auf 10.7. updaten. zur zeit spiele ich mit dem system noch was rum...

bin mal gespannt...
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
13.08.2011 um 10:48 Uhr
Hoffentlich repariert sich dann auch der Fehler in deiner Shift Taste !
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Mac OS X
gelöst OS X Snow Leopard kann nicht installiert werden (2)

Frage von Garrosh zum Thema Mac OS X ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...