Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mdadm Raid1 - Platte tauschen ohne kritische Phase der Resynchronisation.

Anleitung Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Lochkartenstanzer

Lochkartenstanzer (Level 5) - Jetzt verbinden

14.01.2013, aktualisiert 07.03.2013, 6243 Aufrufe, 3 Danke

Manchmal muß man eine Platte in einem RAID1-Verbund tauschen, sei es, weil man größere, schnellere oder buntere Platten drin haben will oder sei es, weil die smart-Werte es anraten, einen Plattentausch vorzunehmen. Wenn man nun einfach die eine Platte herausnimmt und durch eine andere ersetzt, hat man eine kritische Phase während der Synchronisation, während der ein Plattendefekt fatal sein könnte. Die folgende Methode vermeidet dieses Risiko.

Hallo Kollegen,

Bisher habe ich, wie die meisten vermutlich auch, beim Ersetzen einer Platte im mdadm-Raid1-Verbund,

  • das Raid angehalten,
  • die Platte ersetzt,
  • Raid wieder gestartet und
  • die Resynchronisation abgewartet (oder auch nicht, wegen downtime)

funktioniert wunderbar, aber bei heutigen Plattengrößen dauert die Resynchronisation manchmal Stunden. Wenn man während dieser Zeit das Raid weiterenutzt (oder benutzen muß), weil das Wartungsfenster nciht große genug ist, besteht die Gefahr eines Datenverlustes, wenn die noch aktive Platte ausgerechnet da die Grätsche machen sollte. um das zu vermeiden kann man wie folgt vorgehen:

Die Gründe für das Austauschen können verschiedene sein, bei mir ist es meistens Ersatz der alten Platte, weil die smart-Werte schlechter werden. Manchmal aber auch, weil ich größere Platten brauche.

Voraussetzungen:

  • Vorhandes synchrones mdadm-RAID1
  • Platz für weitere Platte

Bezeichnungen:

RAID1: /dev/md0
RAID-Partitionen: /dev/sda1 /dev/sdb1
Neue Partition: /dev/sdc1

Vorgehensweise:

  • Backup machen, wenn noch keines gemacht wurde.

  • Backup prüfe, wenn es noch nicht geprüft wurde.
Die meisten (Kunden) machen zwar regelmäßig Backups, aber prüfen zu selten, ob die Backups auch was taugen.

Ein "cat /proc/mdstat" soltle erstmal folgendes liefern:
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdb1[1] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [2/2] [UU]




  • Zusätzliche Platte einbauen und partitionieren. Dabei drauf achten, daß die für das RAID1 vorgesehene Partition nicht zu klein ist. Zu groß darf sie ohne weiteres sein.

  • Neue Partition ins Raid aufnehmen mit

# mdadm --add /dev/md0 /dev/sdc1 
mdadm: added /dev/sdc1 
 
# cat /proc/mdstat  
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdc1[2](S) sdb1[1] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [2/2] [UU]
d.h. die neue Partition wurde als Spare eingefügt.

  • RAID auf alle drei Partitionen erweitern

# mdadm --grow /dev/md0 -n 3 ; cat /proc/mdstat  
raid_disks for /dev/md0 set to 3 
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md20 : active raid1 sdc1[2] sdb1[1] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [3/2] [UU_] 
      [>....................]  recovery =  0.0% (0/130944) finish=136.4min speed=0K/sec 
      
d.h. sda1 und sdb1 werden auch auf sdc1 synchronisiert.

  • Synchronisation abwarten

# cat /proc/mdstat  
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdc1[2] sdb1[1] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [3/3] [UUU]
  • Zu ersetzende Platte (sdb1) aus dem RAID nehmen.

# mdadm --fail  /dev/md0 /dev/sdb1 ; cat /proc/mdstat  
mdadm: set /dev/sdb1 faulty in /dev/md0 
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdc1[2] sdb1[1](F) sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [3/2] [U_U] 
 
# mdadm --remove  /dev/md0 /dev/sdb1 ; cat /proc/mdstat  
mdadm: hot removed /dev/sdb1 from /dev/md0 
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdc1[2] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [3/2] [U_U] 
     
  • Raid wieder auf 2 devices verkleinern

# mdadm --grow /dev/md0 -n 2 ; cat /proc/mdstat  
raid_disks for /dev/md0 set to 2 
Personalities : [raid1] [linear] [multipath] [raid0] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]  
md0 : active raid1 sdc1[2] sda1[0] 
      130944 blocks super 1.2 [2/2] [UU] 


  • (Richtige) Platte wieder ausbauen.

Fertig!

Prinzipiell sollte dieses Vorgehen auch mit Hardware-Raids möglich sein, ich habe das aber noch nie probiert. Mit mdadm funktioniert es jedenfalls zuverlässig und hält das Risiko des Datenverlustes während dem "weiterarbeiten" gering.

Warnung:

Das sollten nur erfahrene Admins machen. Tippfehler können fatale Folgen haben. Auch ein Vertauschen der Platten beim Ein-/Ausbau wird ggf mit Datenverlust mit mindestens 1TB bestraft. Übt das notfalls vorher mit einem Testsystem!

Viel Spaß beim Ausprobieren.

lks

Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Festplatten, SSD, Raid
gelöst Defekten 3Ware Controller Tauschen (5)

Frage von Koseb586 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst RAID 1 SATA durch SAS HDDs tauschen (8)

Frage von oce zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (9)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (9)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...