Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zwei oder eine Datei in Datum- und Uhrzeit vergleichen oder, wie lange dauerte der Datei-Transfer bzw. der Schreibprozeß?

Anleitung Microsoft Windows Tools

Mitglied: max5moritz

max5moritz (Level 1) - Jetzt verbinden

25.01.2013, aktualisiert 22:15 Uhr, 7154 Aufrufe, 1 Danke

Manchmal ist es wichtig zu wissen, wie lange ein bestimmter Prozeß gedauert hat.
Die Umwandlung von einer Datei in eine andere oder der reine Schreibprozeß.

Der Dir-Befehl liefert mit /tc den Beginn und mit /tw den letzten Schreibzugriff einer Datei.
Dies nutzt der folgende Skript aus, um daraus die Dauer in min oder in der Form 00:00 h darzustellen.

Dass ich dabei für den /tw-Teil zwei Varianten (Zeile 39-43 bzw. 50-57) vorschlage, soll nur die verschiedenen Möglichkeiten darstellen. Welche davon Euch gefällt, müsst Ihr selbst entscheiden. Im Ergebnis sind beide gleich.

Die kürzere Variante haben wir @rubberman zu danken. Danke für die Mithilfe.

Ich hoffe, die Variablen erklären sich selbst?

Media1 oder ..2 sind mit der Endung einzugeben. Die Ableitung exc und oxc werden
durch den Skript abgeleitet. Anders als bei Übergaben durch eine andere Batch sind durch die set /p-Abfragen keine "Anführungszeichen" notwendig. Sie schaden aber auch nicht.

ATxx: ZeitWerte der 1.Datei, BTxx: ZeitWerte der 2.Datei, DTxx: Zeit-Differenzen, xxGm Gesamtzeit in min
xxdd: Tag, xxmm Monat, xxjj Jahr, xxSJ Schaltjahr (no), xx1h Stunde, xx1m Minute

Falls noch Fragen sind - immer her damit.

01.
@echo off&setlocal enabledelayedexpansion 
02.
set "info=no" 
03.
:Anfang 
04.
FOR /f "delims==" %%i IN ('set Media') DO @set "%%i=" 
05.
cls & if not "%info%"=="no" %info% 
06.
set "info=cls&echo.&echo  Bitte einen Dateinamen eingeben." 
07.
set "inf1=cls&echo.&echo  Die Datei ist nicht vorhanden.&echo." 
08.
set "inf2= und&echo  die Datei-Endung nicht vergessen.&echo." 
09.
if "%~1"=="" set /P Media1= Welche 1. Datei?   
10.
if not "%~1"=="" set "Media1=%~1" 
11.
if "%Media1%"=="" goto :Anfang 
12.
if not exist "%Media1%" set "info=%inf1%"& goto :Anfang 
13.
if "%~2"=="" set /P Media2= Welche 2. Datei?   
14.
if not "%~2"=="" set "Media2=%~2" 
15.
if "%Media2%"=="" if not "%Media1%"=="" set "Media2=%Media1%" 
16.
if "%Media1:~-4,1%"=="." set "EXC=%Media1:~-3,3%" 
17.
if "%Media2:~-4,1%"=="." set "OXC=%Media2:~-3,3%" 
18.
if "%EXC%"=="" set "info=%info:~0,-1%%inf2%"& goto :Anfang 
19.
if "%OXC%"=="" set "info=%info:~0,-1%%inf2%"& goto :Anfang 
20.
 
21.
cls & echo. 
22.
FOR /f "tokens=1-5 delims=.: " %%i IN ('dir /tc "%Media1%"^|find /i ".%exc%"') DO @( 
23.
	set /a "ATdd = 100%%i, ATdd %%= 100, ATmm = 100%%j, ATmm %%= 100, AT1h = 100%%l, AT1h %%= 100, AT1m = 100%%m, AT1m %%= 100" 
24.
	set /A ATjj=%%k/4*4 
25.
	if not !ATjj! equ %%k set "ATSJ=no"  
26.
27.
set /A ATGm=(!AT1h!*60)+!AT1m! 
28.
echo ATdd: --%ATdd%--&echo ATmm: --%ATmm%--&echo ATSJ: --%ATSJ%--&echo AT1h: --%AT1h%--&echo AT1m: --%AT1m%-- 
29.
echo -------------- 
30.
echo ATGm: %ATGm% min 
31.
echo ============== 
32.
 
33.
set /P next= Variante 1 oder 2? & echo. 
34.
if "%next%"=="" set "next=1" 
35.
goto :next%next% 
36.
 
37.
:next1 
38.
echo next-1 
39.
FOR /f "tokens=1-5 delims=.: " %%i IN ('dir /tw "%Media2%"^|find /i ".%oxc%"') DO @( 
40.
	set /a "BTdd = 100%%i, BTdd %%= 100, BTmm = 100%%j, BTmm %%= 100, BT1h = 100%%l, BT1h %%= 100, BT1m = 100%%m, BT1m %%= 100" 
41.
	set /A BTjj=%%k/4*4 
42.
	if not !BTjj! equ %%k set "BTSJ=no"  
43.
44.
 
45.
set /A next=%next%+2 
46.
goto :next%next% 
47.
 
48.
:next2 
49.
echo next-2 
50.
For /F "tokens=1-5 Delims=.: " %%i in ('dir /tw "%Media2%"^|Find /i ".%oxc%"') Do @( 
51.
	set /A BTdd=1%%i-100 
52.
	set /A BTmm=1%%j-100 
53.
	set /A BTjj=%%k/4*4 
54.
	set /A BT1h=1%%l-100 
55.
	set /A BT1m=1%%m-100 
56.
	if not !BTjj! equ %%k set "BTSJ=no"  
57.
58.
 
59.
:next3 
60.
set /A BTGm=(%BT1h%*60)+%BT1m% 
61.
echo BTdd: --%BTdd%--&echo BTmm: --%BTmm%--&echo BTSJ: --%BTSJ%--&echo BT1h: --%BT1h%--&echo BT1m: --%BT1m%-- 
62.
echo -------------- 
63.
echo BTGm: %BTGm% min 
64.
if %ATmm% lss %BTmm% @( 
65.
	FOR %%i IN (4,6,9,11) DO @if %ATmm% equ %%i set A1dd=30 
66.
	FOR %%i IN (1,3,5,7,8,10,12) DO @if %ATmm% equ %%i set A1dd=31 
67.
	if %ATmm% equ 2 if "%ATSJ%"=="no" (set "A1dd=28") ELSE set "A1dd=29" 
68.
	set /A DTdd=%BTdd%+!A1dd!-%ATdd% 
69.
	) ELSE ( 
70.
	if %ATmm% gtr %BTmm% (set /A DTdd=%BTdd%+31-%ATdd% 
71.
	) ELSE set /A DTdd=%BTdd%-%ATdd% 
72.
73.
if "%DTdd%" equ "0" (set /A DTGm=%BTGm%-%ATGm%) ELSE set /A DTGm=(DTdd*24*60)+%BTGm%-%ATGm% 
74.
echo. 
75.
echo Dauer: %DTGm% min 
76.
echo =================================== 
77.
if %DTGm% LSS 60 goto :tim1 
78.
set /A STD=%DTGm%/60 
79.
set /A MIN=%DTGm%-(!STD!*60) 
80.
set /A MIN=1%min%-100 
81.
:tim1 
82.
if %DTGm% LSS 60 (if "%DTGm%" equ "0" (set "Dauer=keine Minute") ELSE set "Dauer=%DTGm% min" 
83.
				) ELSE set "Dauer=%std%:%min% h" 
84.
if "%Media1%"=="%Media2%" (set "Dauer=Der Prozeá hat %Dauer% gedauert.") ELSE set "Dauer=Die Umwandlung hat %Dauer% gedauert." 
85.
endlocal& set "Dauer=%Dauer%"&echo.&echo  %Dauer%&echo.&if "%DTGm%" neq "0" set "DTGm=%DTGm%"  
86.
:Ende 
87.
pause
Die Pause am :Ende sollte vielleicht bei aktiver Verwendung entfernt werden,
ausser, Ihr wollt sie so im Explorer verwenden.

Meine Variante wäre diese:

01.
@echo off&setlocal enabledelayedexpansion 
02.
set "info=no" 
03.
:Anfang 
04.
FOR /f "delims==" %%i IN ('set Media') DO @set "%%i=" 
05.
cls & if not "%info%"=="no" %info% 
06.
set "info=cls&echo.&echo  Bitte einen Dateinamen eingeben." 
07.
set "inf1=cls&echo.&echo  Die Datei ist nicht vorhanden.&echo." 
08.
set "inf2= und&echo  die Datei-Endung nicht vergessen.&echo." 
09.
if "%~1"=="" set /P Media1= Welche 1. Datei?   
10.
if not "%~1"=="" set "Media1=%~1" 
11.
if "%Media1%"=="" goto :Anfang 
12.
if not exist "%Media1%" set "info=%inf1%"& goto :Anfang 
13.
if "%~2"=="" set /P Media2= Welche 2. Datei?   
14.
if not "%~2"=="" set "Media2=%~2" 
15.
if "%Media2%"=="" if not "%Media1%"=="" set "Media2=%Media1%" 
16.
if "%Media1:~-4,1%"=="." set "EXC=%Media1:~-3,3%" 
17.
if "%Media2:~-4,1%"=="." set "OXC=%Media2:~-3,3%" 
18.
if "%EXC%"=="" set "info=%info:~0,-1%%inf2%"& goto :Anfang 
19.
if "%OXC%"=="" set "info=%info:~0,-1%%inf2%"& goto :Anfang 
20.
 
21.
cls & echo. 
22.
FOR /f "tokens=1-5 delims=.: " %%i IN ('dir /tc "%Media1%"^|find /i ".%exc%"') DO @( 
23.
	set /a "ATdd = 100%%i, ATdd %%= 100, ATmm = 100%%j, ATmm %%= 100, AT1h = 100%%l, AT1h %%= 100, AT1m = 100%%m, AT1m %%= 100" 
24.
	set /A ATjj=%%k/4*4 
25.
	if not !ATjj! equ %%k set "ATSJ=no"  
26.
27.
set /A ATGm=(!AT1h!*60)+!AT1m! 
28.
echo ATdd: --%ATdd%--&echo ATmm: --%ATmm%--&echo ATSJ: --%ATSJ%--&echo AT1h: --%AT1h%--&echo AT1m: --%AT1m%-- 
29.
echo -------------- 
30.
echo ATGm: %ATGm% min 
31.
echo ============== 
32.
 
33.
FOR /f "tokens=1-5 delims=.: " %%i IN ('dir /tw "%Media2%"^|find /i ".%oxc%"') DO @( 
34.
	set /a "BTdd = 100%%i, BTdd %%= 100, BTmm = 100%%j, BTmm %%= 100, BT1h = 100%%l, BT1h %%= 100, BT1m = 100%%m, BT1m %%= 100" 
35.
	set /A BTjj=%%k/4*4 
36.
	if not !BTjj! equ %%k set "BTSJ=no"  
37.
38.
set /A BTGm=(!BT1h!*60)+!BT1m! 
39.
echo BTdd: --%BTdd%--&echo BTmm: --%BTmm%--&echo BTSJ: --%BTSJ%--&echo BT1h: --%BT1h%--&echo BT1m: --%BT1m%-- 
40.
echo -------------- 
41.
echo BTGm: %BTGm% min 
42.
 
43.
if %ATmm% lss %BTmm% @( 
44.
	FOR %%i IN (4,6,9,11) DO @if %ATmm% equ %%i set A1dd=30 
45.
	FOR %%i IN (1,3,5,7,8,10,12) DO @if %ATmm% equ %%i set A1dd=31 
46.
	if %ATmm% equ 2 if "%ATSJ%"=="no" (set "A1dd=28") ELSE set "A1dd=29" 
47.
	set /A DTdd=%BTdd%+!A1dd!-%ATdd% 
48.
	) ELSE ( 
49.
	if %ATmm% gtr %BTmm% (set /A DTdd=%BTdd%+31-%ATdd% 
50.
	) ELSE set /A DTdd=%BTdd%-%ATdd% 
51.
52.
if "%DTdd%" equ "0" (set /A DTGm=%BTGm%-%ATGm%) ELSE set /A DTGm=(DTdd*24*60)+%BTGm%-%ATGm% 
53.
echo. 
54.
echo Dauer: %DTGm% min 
55.
echo =================================== 
56.
if %DTGm% LSS 60 goto :tim1 
57.
set /A STD=%DTGm%/60 
58.
set /A MIN=%DTGm%-(!STD!*60) 
59.
set /A MIN=1%min%-100 
60.
:tim1 
61.
if %DTGm% LSS 60 (if "%DTGm%" equ "0" (set "Dauer=keine Minute") ELSE set "Dauer=%DTGm% min" 
62.
				) ELSE set "Dauer=%std%:%min% h" 
63.
if "%Media1%"=="%Media2%" (set "Dauer=Der Prozeá hat %Dauer% gedauert.") ELSE set "Dauer=Die Umwandlung hat %Dauer% gedauert." 
64.
endlocal& set "Dauer=%Dauer%"&echo.&echo  %Dauer%&echo.&if "%DTGm%" neq "0" set "DTGm=%DTGm%"  
65.
:Ende
Der Befehl vor dem ":Ende" bewirkt den Erhalt der Variablen %Dauer% und %DTGm% für die weitere Verwendung.
Alle anderen Variablen sind durch den Lokalschluss endlocal hinweggefegt.
Den Eingangsbereich (Zeilen 1-20) verwende ich nicht, da ich diesen Dateien-Check innerhalb einer anderen Batch nutze.
Doch dazu ein andermal mehr.

Viel Spaß beim Testen. Fehlerhinweise und Verbesserungsvorschläge sind wie immer gern gesehen.

max5moritz
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst In Html-Datei per Batchdatei das Datum und die Uhrzeit eintragen (2)

Frage von Hakiegold zum Thema Batch & Shell ...

VB for Applications
gelöst Mit VBA im Monatskalender Datum suchen - aus anderer Datei einfügen (6)

Frage von Otto1699 zum Thema VB for Applications ...

Batch & Shell
Datum in einer CSV datei in Tage umwandeln (13)

Frage von nolle99 zum Thema Batch & Shell ...

Neue Wissensbeiträge
Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(2)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Windows 10

Das Windows 10 Creators Update ist auf dem Weg

(5)

Anleitung von BassFishFox zum Thema Windows 10 ...

Administrator.de Feedback

Tipp: Ungelöste Fragen ohne Antwort in Tickeransicht farblich hinterlegen

Tipp von pattern zum Thema Administrator.de Feedback ...

Viren und Trojaner

Neue Magazin Ausgabe: Malware und Angriffe abwehren

Information von Frank zum Thema Viren und Trojaner ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Systemdateien
Warum System auf "C:" (29)

Frage von DzumoPRO zum Thema Windows Systemdateien ...

Cloud-Dienste
gelöst Bitcoins minen über Nacht? (16)

Frage von 1410640014 zum Thema Cloud-Dienste ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (16)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Batch & Shell
gelöst Batch um Benutzer aus Sitzung abzumelden (15)

Frage von zeroblue2005 zum Thema Batch & Shell ...