Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

[Exchange 2003] Mails werden mit interner Domain versendet

Mitglied: Sinac

Sinac (Level 1) - Jetzt verbinden

02.06.2005, aktualisiert 06.06.2005, 8817 Aufrufe, 7 Kommentare

Hi @all!

Ich habe in einer Testumgebung einen Exchange Server 2003 auf einem Windows Server 2003 laufen.
Dieser soll Mails für Intranet und für Internet verwalten. Intranet funktioniert super.
Wenn ich jedoch eine Mail an einen externen Empfänger im Internet sende (z.B. GMX) landet die Mail
immer in Spamverdacht, obwohl wir eine feste IP Adresse für den Server haben. Außerdem wird die
Mail mit der internen Domain user@firma.de und nicht mit unserer Intenetdomain auf den auch die IP
und das MX Record zeigen user@firma.dyndns.org versendet. Maskerdendomäne habe ich schon probiert,
Empfänderrichtlinie auch. Jemand ne Idee woran das liegen kann?

Greetz...
Sinac
Mitglied: HaFro
02.06.2005 um 10:54 Uhr
Hi,

eine kurze Frage einen richtigen 2003 Server oder einen SBS?

Hans-Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: Sinac
02.06.2005 um 11:02 Uhr
HI,
ist eine richtiger 2003. Bin aber schon etwas weiter, habe mir jetzt mal den Header der angekommen Mail aus dem Spamverdacht angesehen und da stehen die ganze lokalen Daten drinne, aber auch die externe Domain:

From user@firma.dyndns.org Thu Jun 2 08:55:36 2005
Return-Path: <user@firma.dyndns.org>
X-Flags: 1001
Delivered-To: GMX delivery to sinac@gmx.ch
Received: (qmail invoked by alias); 02 Jun 2005 08:55:37 -0000
Received: from unknown (EHLO firma.dyndns.org) [62.214.2.52]
by mx0.gmx.net (mx055) with SMTP; 02 Jun 2005 10:55:37 +0200
Received: from testpc56 ([192.168.1.56]) by firma.dyndns.org with Microsoft SMTPSVC(6.0.3790.1830);
Thu, 2 Jun 2005 11:54:51 +0200
Message-ID: <010101c56750$a513ccb0$380101c3@testpc56>
From: "Testuser" <user@firma.de>
To: <sinac@gmx.ch>
Subject: test
Date: Thu, 2 Jun 2005 10:54:11 +0200
MIME-Version: 1.0
Content-Type: multipart/alternative;
boundary="----=_NextPart_000_00FE_01C56761.6890B5D0"
X-Priority: 3
X-MSMail-Priority: Normal
X-Mailer: Microsoft Outlook Express 6.00.2900.2180
X-MimeOLE: Produced By Microsoft MimeOLE V6.00.2900.2180
X-OriginalArrivalTime: 02 Jun 2005 09:54:51.0045 (UTC) FILETIME=[1E71C550:01C56759]
X-GMX-Antivirus: -1 (not scanned, may not use virus scanner)
X-GMX-Antispam: 3 (No reverse DNS record)
X-GMX-UID: 3qzsYmM6eSEkRelH63QhaXN1IGRvb8CY

Das erklärt natürlich warum das ganze im Spamordner ladet, aber warum ist das so?
Was auch merkwürdig ist, dass die internet Domain nicht auf den Server sondern auf den
Router aufgelöst wird, obwohl wir dafür kein Portforwarding sondern eine DMZ eingerichtet
haben. Piing und NSLookup lösen das richtig auf!
Hoffe ihr könnt mir erkären was da nun flasch läuft...

Greetz...
Sinac

P.S.: Die Daten aus dem Header sind natürlich etwas verändert.
Bitte warten ..
Mitglied: HaFro
02.06.2005 um 11:07 Uhr
Hi,

schau mal auf die Seite von MSExchangefaq.de (wenn Du da nicht schon warst), die Seite von Frank Carius hat mir bis jetzt immer geholfen. Und ich meine er hat Dein Problem dort schon beschreiben.

Hans-Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: Sinac
02.06.2005 um 11:12 Uhr
So, bin jetzt sogar noch ein Stück weiter =)
Das mit dem flaschen Absender lag an Outlook *lol*
Jetzt bleibt nurnoch das Problem, dass die falsche IP für die Domain ermittelt wird.
Ich schau mir mal den Router an und probiers es mal testweise mit nem Portforwarding.

Greetz...
Sinac
Bitte warten ..
Mitglied: pc-pure
02.06.2005 um 20:50 Uhr
Laut dem header arbeitest du mit dynDNS.org.

Wieso, wenn du eine feste IP hast?

Von welchem Anbieter ist deine feste IP?
Bitte warten ..
Mitglied: Sinac
06.06.2005 um 08:25 Uhr
Wir haben DynDNS weil neulich unser DSL ausgefallen war und wir kurzzeitig über ISDN Fallback drinne waren. Außerdem ist das mit Domain doch etwas schöner, gibt dann im Einsatz aber sowieso eine Anderen.

Das IP Problem ist aber auch schon behoben, habe die DMZ Funktion den Routers deaktiviert und direkt über Portforwarding gemacht. Also aus Exchange ging alles problemlos rein und raus.

Jetzt soll aber noch ein NoSpamProxy mit rein. Empfangen geht auch hiermit problemlos. Nur der Versand macht wieder Ärger:
Exchange übergibt die Mail direkt an den NoSpamProxy, der überprüft sie und leitet sie dann weiter an einen VSMTP der sie nicht weiter zum Provider bekommt:

"Die Nachrichtenübermittlung an den Host "213.165.65.100" ist fehlgeschlagen, während an die Remotedomäne "gmx.ch" übermittelt wurde. Ursache: Der Remoteserver hat auf einen Verbindungsversuch nicht geantwortet.

Jemand ne Idee?

Greetz...
Sinac
Bitte warten ..
Mitglied: pc-pure
06.06.2005 um 10:07 Uhr
Authenzifizierung!!

Der VSMTP muss sich an GMX authentifizieren (hat GMX nicht eine Mindestdifferenz von 15min pro Anfrage?).
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Exchange Server

Exchange 2016 versendet keine internen eMails

gelöst Frage von RicoPausBExchange Server4 Kommentare

moin zusammen ich stehe hier ein wenig auf dem Schlauch mit der Konfiguration einer Exchange 2016 Testumgebung für Schulungszwecke. ...

Exchange Server

Exchange interne Mails über anderen Smarthost

gelöst Frage von Florian86Exchange Server3 Kommentare

Hallo, wir haben 2 Standorte mit jeweils einen Exchangeserver. Nun haben wir einen externen Smarthost über denen wir versenden. ...

Exchange Server

Exchange Installation interne und externe Domain

Frage von Maik20Exchange Server4 Kommentare

Hallo, bei meiner ersten Exchange Installation stellt sich mir gerade die Frage nach der internen und externen Domain. Die ...

Exchange Server

Exchange 2010, welcher Client hat welche E-Mail versendet

gelöst Frage von TomJonesExchange Server3 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe hier einen Server 2008R2 + Exchange 2010 aktuelles SP sowie UR. Gibt es eine Möglichkeit ...

Neue Wissensbeiträge
Humor (lol)
(Part num your Hacked phone. +XX XXXXXX5200)
Erfahrungsbericht von Henere vor 17 StundenHumor (lol)1 Kommentar

Mein Handy hat aber ne ganz andere Endnummer. Muss ich mir jetzt Sorgen machen ? :-) Vielleicht betrifft es ...

Exchange Server

Letztes Update für Exchange 2016 CU9 war in gewisser Weise destruktiv

Erfahrungsbericht von DerWoWusste vor 19 StundenExchange Server6 Kommentare

Kurzer Erfahrungsbericht zu Exchange2016-KB4340731-x64 Der Exchangeserver hat wie gewöhnlich versucht, es in der Nacht automatisch zu installieren - abgesehen ...

Erkennung und -Abwehr

Neue Sicherheitslücke Foreshadow (L1TF) gefährdet fast alle Intel-Prozessoren

Information von Frank vor 1 TagErkennung und -Abwehr3 Kommentare

Eine neue Sicherheitslücke, genannt Foreshadow (alias L1TF) wurde auf der Usenix Security 18 von einem Team internationaler Experten veröffentlicht. ...

Vmware
VMware Updates gegen L1 Lücke
Information von sabines vor 2 TagenVmware

Für die Vmware Produkte vCenter Server, ESXi, Workstation und Fusion stehe Updates bereit um die L1 Lücke zu schließen. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
Domäne einsilbig mit nur einem Namen benannt - sowie AD und MX auf einer VM Kardinalsfehler?
Frage von TomTestWindows Server48 Kommentare

Hallo liebe Freunde gepflegter Probleme, seit kurzem soll ich eine Domäne verwalten die zuvor von einem IT-Dienstleister erstellt und ...

Microsoft
VPN Verbindung kann nicht aufgebaut werden
Frage von AlexderITlerMicrosoft35 Kommentare

Hallo, Ich möchte an einem unserer PCs in unserer Tochterfirma eine VPN zu unserem Netzwerk einrichten. Das schlägt allerdings ...

DNS
Gibt es eine Art DNS Proxy?
Frage von icepietDNS16 Kommentare

Hallo Nerds, Ich würde gerne folgendes machen: ts.domain.de:3389 soll auf 1.2.3.4:3389 auflösen ts2.domain.de:3389 soll auf 1.2.3.4:3390 auflösen Gibt es ...

Windows Server
Windows Server per Web auf Daten zugreifen und verwalten
Frage von matze2090Windows Server16 Kommentare

Hallo, ich würde gerne von außen auf meinem Windows Server zugreifen um auf meine Daten zu verwalten. Meine frage ...