Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Fritz!Box und Router verbinden?

Mitglied: DanWolff

DanWolff (Level 1) - Jetzt verbinden

23.11.2006, aktualisiert 22.12.2006, 11311 Aufrufe, 17 Kommentare

ch habe an meine Fritz!Box noch zusätzlich einen Router angeschlossen und
an dem roter hängen 3 pcs.
Mit meinem Laptop gehe ich über die Fritz!Box per Wireless Lan ins Internet.

Jetzt hab ich folgendes Problem:
Wenn ich auf die anderen PCs die am Router angeaschlossen sind drauf zugreifen möchte geht das nicht und umgekehrt auch nicht!
Woran könnte das liegen? Geht das überhaupt?

MfG
Daniel Wolff
Mitglied: frost3006
23.11.2006 um 14:37 Uhr
???

Ein wenig genauer bitte
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
23.11.2006 um 17:42 Uhr
ich habe an meine Fritz!Box noch zusätzlich einen Router angeschlossen und
an dem router hängen 3 pcs.
Mit meinem Laptop gehe ich über die Fritz!Box per Wireless Lan ins Internet.

Jetzt hab ich folgendes Problem:
Wenn ich auf die anderen PCs die am Router angeaschlossen sind drauf zugreifen möchte geht das nicht und umgekehrt auch nicht!
Woran könnte das liegen? Geht das überhaupt?
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
23.11.2006 um 21:48 Uhr
Hallo zusammen,

Wenn ich Dich recht verstehe, dann sieht das so aus:

01.
Internet ------- FritzBox ---------- Router2 --------- 3 PCs 
02.
03.
04.
                                 WLAN-----Notebook 
05.
 
Du willst jetzt aus dem Netz der drei PCs auf das Notebook und umgekehrt zugreifen.

Erstmal die Frage: Warum machst Du es Dir so schwer? Warum steckst Du nicht einfach einen Switch in die FritzBox und lässt die vier Rechner in einem Netz? Die Frage stellt sich mir, da ich dieselbe Konstruktion habe, eben damit Gäste nicht via WLAN auf mein internes Netz zugreifen können.

Ansonsten ist ein Zugriff natürlich auch über Router hinweg möglich. Sonst ginge das Internet ja nicht. ;) Der Router2 bzw. seine interne Firewall muss halt so eingestellt werden, dass der Zugriff erlaubt ist. Aber die Mühe würde ich mir nur machen, wenn es einen vernünftigen Grund gibt, warum die beiden Netze getrennt werden.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
23.11.2006 um 22:56 Uhr
also versteh ich das so, dass ich mir jetzt einen switch kaufen muss??
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
24.11.2006 um 08:23 Uhr
Hallo zusammen,

das wäre die einfachste Lösung ohne große Konfigurationsarbeit. Und teuer ist so ein Vier-Port-Switch ja auch nicht,

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
24.11.2006 um 12:13 Uhr
ok, dann werde ich das jetzt mal tun...

aber noch eine frage habe ich, ich könnte doch meinen router als switch holen oder???
ich könnte einfach das kabel was in den WAN - Port geht in einen LAN - Port stecken?!
oder geht das nicht??

MfG
Daniel Wolff
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
24.11.2006 um 12:38 Uhr
Hallo zusammen,

ja, das geht auch. Evtl. brauchst Du ein Crosslinkkabel.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
24.11.2006 um 13:01 Uhr
was ist denn ein crosslinkkabel??
ich habe jetzt den das kabel was von der fritzbox ausgeht mal in ein LAN - Port gesteckt.
aber die pcs die am roter hängen haben keine internetverbindung?!

MfG
Daniel Wolff
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.11.2006 um 19:01 Uhr
Nein , das geht nicht !! Der WAN Port bleibt beim 2 Router in so einer Konstellation komplett aussen vor und dort wird nichts angeschlossen, denn du willst ihn ja nur als doofen Switch "missbrauchen" !!
Du verbindest den 2ten Router mit dem LAN Port ! mit dem ersten Router auf einem LAN Anschluß ! Dann vergibst du dem 2ten Router eine statische IP Adresse aus dem IP Segment des LAN Anschlusses von Router 1 und schaltest unbedingt den DHCP Server des 2ten Routers ab !!!
Die IP Adresse des 2ten Routers sollte NICHT in der DHCP Range des ersten Routers liegen um Adresskonflikte durch Doppelbelegung zu vermeiden !

Danach sollte das Netz problemlos funktionieren.
Allerdings ist das natürlich "Perlen vor die Säue" einen 10 Euro 5 Port-Switch mit einem vollwertigen Router zu ersetzen
Ein Crosskabel brauchst du meistens nicht, da ausnahmslos fast alle Consumer Router Midi-X supporten !
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
26.11.2006 um 18:16 Uhr
also muss ich in den 2. router die ip des 1. routers eingeben?
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
27.11.2006 um 21:22 Uhr
Hallo zusammen,

ein Crosslinkkabel ist ein Kabel, bei dem die Adernpaare so gekreuzt sind, dass das Paar, was auf der einen Seiten Eingang ist, auf der anderen Seite Ausgang darstellt und umgekehrt. Beim 100 Mbit-Netzwerk werden zwei Adernpaare benutzt. Auf dem einen sendet die Netzwerkkarte und auf dem anderen empfängt sie. Stecke ich ein normales Kabel in zwei Netzwerkkarten, dann schließe ich die beiden Sender und die beiden Empfänger zusammen und logischweise geht dann gar nichts. Deshalb gibt es Crosslinkkabel, damit man zwei PCs ohne Switch miteinander verbinden kann.

Moderne Switches erkennen in der Regel, auf welchen beiden Adern gesendet wird und schalten das intern um. Ältere oder billige Geräte tun dies evtl. nicht. Dann brauche ich auch beim Verbinden zweier Switches ein solches Kabel. Kann einer der beiden die automatische Erkennung, dann brauche ich das nicht.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
28.11.2006 um 01:09 Uhr
...und NICHT genau die Adresse des ersten Routers verwenden, lediglich das Netzwerk ist gleich ! Also wenn deine 1. Router die 172.16.1.1 255.255.255.0 hat dann kann der 2te z.B. die 172.16.1.2 255.255.255.0 haben ! Wie gesagt: Wichtig ist die DHCP Funktion des 2ten Routers zu deaktivieren.
Bitte warten ..
Mitglied: DanWolff
28.11.2006 um 16:56 Uhr
viel Dank! Es funktioniert alles Einwandfrei!

MfG
Daniel Wolff
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
29.11.2006 um 14:37 Uhr
Dann kannst du den Thread ja schliessen und bewerten
Bitte warten ..
Mitglied: SoulDaddy
17.12.2006 um 22:08 Uhr
Aber die Mühe würde
ich mir nur machen, wenn es einen
vernünftigen Grund gibt, warum die
beiden Netze getrennt werden.

Liebe Grüße

Erik

Hallo,

ein Grund (der auch bei mir vorliegt) ist z.B., wenn man das WLAN-Netz erweitern möchte.
Bei mir ist z.B. die FritzBox im Keller und der Router unterm Dach (per Kabel miteinander verbunden). Somit habe ich das ganze Haus mit WLAN versorgt.
Zwar gibt es hierfür wieder extra Repeater, die aber im Preis wiederum höher liegen als ein normaler Router.

Konfiguration sieht dann z.B. so aus:

InternetFritz!BoxRouter
div.PCs per Kabeldiv.PCs per Kabel
Notebook, das sich per WLAN einwählen kann und auf alle PCs Zugriff hat
Bitte warten ..
Mitglied: iser
22.12.2006 um 16:31 Uhr
Hallo, möchte gerne hier mit aufspringen und folgende Bitte(Frage) an euch richten.
Ich habe folgende Einrichtung:

Ist-Zustand:
Internet ------- FritzBox-WLAN (im Keller)---------- 1 PC (über Netzwerkdose im DG)

FritzBox-WLAN befindet sich im Keller. Wurde halt dazumal so installiert.
1 PC befindet sich im Dachgeschoß. Angeschlossen über Netzwerkanschlußdose.


Soll-Zustand:
Es sollen zwei weitere PC's mit in's Internet gehen können und auch miteinander kommunizieren.
Bei der vorhandenen Einrichtung kann ich leider die FritzBox über Wlan nicht erreichen, da
ich im Keller Betonwände habe und die Verbindung über WLAN sofort abbricht, sobald ich in den EG gehe.

Meine Vorstellung sieht wie folgt aus.

Fritz-Box WLAN belassen, da ich auch ab und zu im im Keller mit meinem Notebook per WLAN in's Internet gehe.
Einen zweiten Router über die Netzwerkdose im DG mit der FritzBox WLAN verbinden. Und dann mit den einem PC im DG und den 2 PC's im 1.OG über den 2'ten WLAN-Router per WLAN und über FritzBox in's Internet gehen oder miteinander kommunizieren.

Internet -- FritzBox-WLAN -- WLAN-Router --- via WLAN 1 PC (DG)
|-- via WLAN 2 PC's (1.OG)

So, genug geschrieben. Wer kann mir im Detail sagen wie ich das realisieren kann und welche HW ich zusätzlich benötige um das zu realisieren.

Vielen Dank im voraus.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
22.12.2006 um 20:23 Uhr
Ja das ist so möglich. Allerdings musst du dafür keinen Router "verbraten" ein stinknormaler WLAN Accesspoint macht das auch.
Du besorgst die einen kleinen 5 Port Switch beim Händler deiner Wahl (ca. 10-12 Euro) und hängst den oben an deine Netzwerkdose.
An diesen Switch schliesst du nun alle drahtgebundenen PCs an und auch deinen WLAN Accesspoint, den du vorher mit einer statischen IP Adresse aus deinem Netz (ausserhalb der DHCP Range des Routers) konfiguriert hast (ist nur zum Setup des AP).
Ebenso natürlich mit entsprechender WLAN SSID (gleiche wie die der FB) aber einem Funkkanal der 5 bis 6 Kanäle von dem der FB entfernt ist um ggf. Interferenzen zu eliminieren.
Verschlüsselung sollte auch gleich sein auf beiden Systemen, damit du mit dem Laptop zwischen Keller und DG problmelos "roamen" kannst.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless

Fritz Box als Telefonanlage an Cisco Router

Frage von DaHuberLAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Hallo, habe einen Cisco Router mit fester IP als Internetzugang. Habe dazu auch Telefonnummern die ich verwenden kann. Mein ...

Router & Routing

2 FRITZ!Box-IP-Adressbereiche verbinden (statische Route?)

Frage von thenwnRouter & Routing13 Kommentare

Hallo, ein wenig schäme ich mich für diese Frage, aber ich habe schon überall recherchiert und inzwischen keinen Durchblick ...

Router & Routing

Cisco langsam hinter Fritz!box

Frage von PharITRouter & Routing5 Kommentare

Hallo allerseits, ich hätte mal kurz Euren Rat nötig. Ich "betreibe" ;-) Hier eine Fritz!box 6490 Routerzwang-Ende sei Dank! ...

LAN, WAN, Wireless

Langsame Verbindung zu FRITZ!Box

Frage von eQuestLAN, WAN, Wireless1 Kommentar

Hallo! Ich benutze einen Wireless Router von TPLink (TL-WR940N / TL-WR941ND), welcher Verbindungspunkt für alle Benutzer ist (WLAN/LAN). Dieser ...

Neue Wissensbeiträge
Ausbildung

Linux-Ausstieg in Niedersachsen - Windows statt Bugfix

Information von StefanKittel vor 2 TagenAusbildung33 Kommentare

Sind ja nur Steuergelder

Speicherkarten

Neuer Speicherkartentyp - zunächst nur für Huawei-Smartphones (künftig auch für Notebooks u. Tablets?)

Tipp von VGem-e vor 3 TagenSpeicherkarten4 Kommentare

Servus, als ob das "Chaos" i.S. Speicherkarten noch nicht groß genug wäre?! Evtl. kommt dieser neue Kartentyp bald auch ...

Sicherheit

Diverse D-Link-Router durch drei Schwachstellen kompromittierbar

Information von kgborn vor 4 TagenSicherheit1 Kommentar

Hat jemand D-Link-Router in Verwendung? Einige Modelle sind sicherheitstechnisch offen wie ein Scheunentor. Äußerst unschöne Sache, aber nichts neues ...

Hardware

100.000 Mikrotik-Router ungefragt von Hacker abgesichert

Information von 7Gizmo7 vor 4 TagenHardware3 Kommentare

Hallo zusammen, da hier ja öfters mal von Mikrotik gesprochen wird. Trotz Updates klafft eine Sicherheitslücke in Hundertausenden Mikrotik-Routern. ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Passwortwechsel Zeitpunkt festlegen
Frage von Looser27Windows Userverwaltung21 Kommentare

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen, da es eine Userin in meinem Urlaub geschafft hat, sich vom AD vollständig ...

Vmware
Offene LDAP-Server in AS
gelöst Frage von obi-wan-kenobiVmware19 Kommentare

Hallo alle Miteinander, ich habe ein Problem, unsere VM-Ware Appliance (Version. 6.5.0.10000) ist scheinbar angreifbar. Wir haben eben die ...

Windows 10
Windows 10 Spracherkennung - Eure Meinungen?
Frage von honeybeeWindows 1014 Kommentare

Hallo, wollte heute mal aus Neugier die Spracherkennung unter Windows 10 (Version 1803) ausprobieren und war mehr wie enttäuscht. ...

Windows Server
Zertifikat RemoteDesktop hinterlegen
gelöst Frage von Green14Windows Server12 Kommentare

Hallo zusammen. ich habe mehrere Server (WinSrv 2016). Die Server sind in keiner Domäne und keine Terminalserver. Ich verbinde ...