Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Outlook 2003 - nur Mails seit Anmeldung werden angezeigt

Mitglied: toag1983

toag1983 (Level 1) - Jetzt verbinden

12.09.2011 um 14:11 Uhr, 3804 Aufrufe, 16 Kommentare

Nach vorübergehender Anmeldung eines Users mit Windows 7 / Office 2003 an einem XP-Rechner mit Office 2003 werden in Outlook auf dem Windows 7-Rechner nur noch die Emails seit der Abmeldung vom Windows XP-Rechner angezeigt.

Wir haben ein Netzwerk mit Exchange 2010 auf 2008 Server R2. Ein User dort arbeitet sonst unter Windows 7 mit Office 2003. Heute hat er sich an einem XP-Rechner mit Office 2003 angemeldet, alles war in Ordnung. Als er sich aber wieder am Win-7-Rechner angemeldet hat, wurden auf dem Outlook dort nur noch die Emails seit der Abmeldung vom Windows XP-Rechner angezeigt.

Aller Versuche, per Ändern der Ansicht etc. oder Neuanlegen des Kontos wieder an alle Mails zu kommen, sind gescheitert.

Kennt jemand das Problem? Gibt es eine Lösung dazu?


Vielen Dank im Voraus für Tipps!


Gruß


Tim-Ole
Mitglied: GuentherH
12.09.2011 um 14:29 Uhr
Hi.

Vermutlich ist am XP Rechner ein persönlicher Ordner und nicht der Exchange Server als Postfachspeicher konfiguriert.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: Matthias-Wenig
12.09.2011 um 14:43 Uhr
würde mal nach PST Dateien am Recher suchen
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
12.09.2011 um 15:00 Uhr
Hallo,


und danke für eure Hinweise. Es verhält sich aber so:

- der Windows 7-Rechner ist in der Domäne. Dort arbeitet der User seit langem mit Outlook 2003.

- der Windows XP-Rechner ist ebenfalls in der Domäne. Dort arbeitet der User ebenfalls gelegentlich immer mal wieder mit Outlook 2003.

- beide Outlooks sind so konfiguriert, dass der Exchangeserver als Postfachspeicher genutzt wird (wozu haben wir schliesslich das Exchange-Ungetüm ).

Nur seit heute sind auf dem Windows 7-PC alle Emails im Posteingang verschwunden - bis auf die letzten 5, und das korrespondiert auf verdächtige Weise mit dem Zeitpunkt der Abmeldung vom XP- und der Anmeldung am Win-7-Rechner ...

Ich werde mir das morgen mal an beiden Rechnern anschauen.

Gruß

Tim-Ole
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 09:55 Uhr
Hallo,


Problem ist zwar nicht erklärt, aber gelöst: tatsächlich hatte der XP-Rechner den Posteingang abgeräumt. Nach Umstellen der Kontoeinstellung dort und exportieren des Posteingangs mit anschliessendem Import auf dem Windows-7-Rechner befinden sich alle Mails jetzt wieder auf dem Exchange und im Postfach des Nutzers.

Mir ist trotzdem nicht erklärlich, weshalb der Fehler entstand: es sind selektiv "nur" sämtliche Mails bis zur Ummeldung aus dem Postfach entfernt worden, so etwas darf m.E. einfach nicht dadurch passieren, dass ein User die Mails lokal abrufen möchte. Eigenartig ...

Gruß


Tim-Ole
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
14.09.2011 um 12:51 Uhr
Hi.

Problem ist zwar nicht erklärt

Doch. Hast du ja selbst geschrieben.

es sind selektiv "nur" sämtliche Mails bis zur Ummeldung aus dem Postfach entfernt worden

Ja klar. Der User startet Outlook. Alle Mails werden nun in den persönlichen Ordner verschoben und am Exchange gelöscht. User beendet Outlook und damit bleiben die Mails wieder am Exchange.

so etwas darf m.E. einfach nicht dadurch passieren, dass ein User die Mails lokal abrufen möchte

Korrekt. Darum gibt es ja auch einen Menschen, den man Admin nennt, und der dafür verantwortlich ist die Applikation einem User so zur Verfügung zu stellen, dass ein derartiger Fall nicht eintritt Stichwörter dafür - Profil und Gruppenrichtlinien.

Eigenartig ...

Wenn du menschliche Fehler als eigenartig bezeichnen willst, dann ja

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 13:02 Uhr
Doch. Hast du ja selbst geschrieben.

ja, aber noch nicht so ganz begriffen

Ja klar. Der User startet Outlook. Alle Mails werden nun in den persönlichen Ordner verschoben und am Exchange gelöscht.
User beendet Outlook und damit bleiben die Mails wieder am Exchange.

eben, bleiben sie ja NICHT - zumindest in diesem Fall! und das finde ich nicht nachvollziehbar.

weil der ganze kram doch mailservertechnisch eigentlich nichts anderes ist als ein IMAP-Server - und wenn ich dann Outlook mit lokalem Postfachspeicher öffne,
wieso räumt er alle Mails raus und ändert nicht nur die Flags?

und wieso löscht er nur selektiv den posteingang und schert sich nicht um die gesendeten objekte ... ?

Wenn du menschliche Fehler als eigenartig bezeichnen willst, dann ja

das klingt für mich eher nach einer systemschwäche - und zwar NICHT beim Admin ...

Gruß


Toag
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
14.09.2011 um 13:22 Uhr
Hi.

Du hast anscheinend ein Problem was Exchange Speicher bzw. lokale PST bedeutet.
Stell dir einfach das Filesystem vor. Legst du die Datei auf dem Server ab, kann jeder User darauf zugreifen. Legst du dagegen die Datei lokal auf dem Rechner ab, ist es mit dem Zugriff von anderen Rechnern vorbei.

Und genau das ist auch in deinem Fall passiert. Der Inhalt des Postfaches am Exchange wurde vom Server auf die lokale Festplatte verschoben. Und das weder mit IMAP / MAPI oder sonst einem Protokoll zu tun.

Und nein, es ist mit Sicherheit keine Produktschwäche

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 13:28 Uhr
Du hast anscheinend ein Problem was Exchange Speicher bzw. lokale PST bedeutet.
Stell dir einfach das Filesystem vor. Legst du die Datei auf dem Server ab, kann jeder User darauf zugreifen. Legst du dagegen die
Datei lokal auf dem Rechner ab, ist es mit dem Zugriff von anderen Rechnern vorbei.


Und genau das ist auch in deinem Fall passiert. Der Inhalt des Postfaches am Exchange wurde vom Server auf die lokale Festplatte
verschoben. Und das weder mit IMAP / MAPI oder sonst einem Protokoll zu tun.

Microsoft / Exchange tut zwar immer alles mögliche, um NICHT standardkompatibel zu sein, aber an IMAP, POP, Kerberos und Co. halten sie sich trotzdem bedingt. Und "Inhalt des Postfaches am Exchange wurde vom Server auf die lokale Festplatte verschoben" klingt doch verdächtig nach altbekanntem wie POP3. nur: dort funktioniert das ganze wenigstens konsistent.

Das Problem ist ja, das eben NICHT der ganze postfachspeicher lokal abgelegt wird, sondern nur ausgewählte elemente - und das machts für den Admin dann wirklich schwer nachvollziehbar ...


Gruß


toag
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.09.2011 um 14:09 Uhr
Mahlzeit Leute,

Und "Inhalt des Postfaches am Exchange wurde vom Server auf die lokale Festplatte verschoben" klingt doch verdächtig nach altbekanntem wie POP3. nur: dort funktioniert das ganze wenigstens konsistent.
Was hat es denn mit POPen zu tun, wenn ein Outlook-User aus seinem Exchange-Postfach (Inbox) alle Mails in einen persönlichen Ordner (vielleicht ebenfalls inbox) verschiebt?
Das ist simples Verschieben von einem Mailspeicherort (Exchange Datenbank) in einen anderen (PST auf dem Client).
Wenn das gemacht wurde, sollten die Mails aber idR noch sehr leicht wiederherstellbar sein, da gelöschte Elemente auf dem Exchange für (standardmäßig) 30 Tage vorgehalten werden, bis sie endgültig gelöscht werden.


Wenn du dies zukünftig vermeiden willst, so musst du die Tipps von Günther befolgen und den Usern ihr Outlook verrammeln (kein Recht PST anzulegen, etc.).
Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Schulungen zum Arbeiten mit Outlook in Verbindung mit Exchange Wunder bewirken können (sogar für Admins).
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 14:20 Uhr
Mahlzeit,

Was hat es denn mit POPen zu tun, wenn ein Outlook-User aus seinem Exchange-Postfach (Inbox) alle Mails in einen persönlichen
Ordner (vielleicht ebenfalls inbox) verschiebt?
Das ist simples Verschieben von einem Mailspeicherort (Exchange Datenbank) in einen anderen (PST auf dem Client).

eben, nichts anderes ist simples POP3 - siehe [1]

Wenn das gemacht wurde, sollten die Mails aber idR noch sehr leicht wiederherstellbar sein, da gelöschte Elemente auf dem
Exchange für (standardmäßig) 30 Tage vorgehalten werden, bis sie endgültig gelöscht werden.

eben, "sollten" - aber Exchange / Outlook schiesst hier ziemlich quer, wenn mich jemand fragt ...

Wenn du dies zukünftig vermeiden willst, so musst du die Tipps von Günther befolgen und den Usern ihr Outlook verrammeln
(kein Recht PST anzulegen, etc.).

klar! hätten wir besser aufgepasst, hätten wir diese entdeckung nicht gemacht. ich bleibe aber dabei, dass dieses server/client-verhalten nicht stringent ist - um nicht zu sagen, etwas dämlich ...

Auch habe ich die Erfahrung gemacht, dass Schulungen zum Arbeiten mit Outlook in Verbindung mit Exchange Wunder bewirken
können (sogar für Admins).

Nicht nur für Outlook! Wir haben gerade eine Migration von Exchange 2003 auf 2010 hinter uns, und kaum etwas hat sich so verhalten, wie Microsoft es in Howtos und Dokus sagt. Hätten wir eine Schulung gemacht, hätten wir uns sicher einiges an nerv erspart ...

aber jetzt erkläre mir doch trotzdem mal jemand, weshalb nur der Posteingang angerufen wird und weswegen nicht die anderen Ordner (nichts anderes sind die ja im Exchange)?

Gruß


toag
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.09.2011 um 14:46 Uhr
Zitat von toag1983:
> Wenn das gemacht wurde, sollten die Mails aber idR noch sehr leicht wiederherstellbar sein, da gelöschte Elemente auf
dem
> Exchange für (standardmäßig) 30 Tage vorgehalten werden, bis sie endgültig gelöscht werden.

eben, "sollten" - aber Exchange / Outlook schiesst hier ziemlich quer, wenn mich jemand fragt ...
Hast du unter 'gelöschte Elemente wiederherstellen' in dem Outlook des Users geschaut, wenn du im Papierkorb oder Posteingang stehst?

aber jetzt erkläre mir doch trotzdem mal jemand, weshalb nur der Posteingang angerufen wird und weswegen nicht die anderen
Ordner (nichts anderes sind die ja im Exchange)?

Ich verstehe deinen Satz nicht. Was heißt: " weshalb nur der Posteingang angerufen wird"?
Bisher habe ich es so verstanden:
  • User Müller hat 2 PCs, 1xWXP + 1xW7.
  • Auf jedem dieser PCs hat er Outlook 2003 mit seinem Exchange-Postfach eingerichtet.
  • Jetzt sind plötzlich alle Mails vor Datum X aus dem Posteingang beider PCs verschwunden, nachdem auf dem XP-PC Outlook geschlossen wurde.
  • Alle neueren Mails sind vorhanden und in allen anderen Ordnern sind auch noch alle Mails/Dokumente/Termine/Kontakte vorhanden.

Wir haben dir jetzt geschrieben, dass auf dem XP-PC wohl die Mails aus dem Posteingang des Exchange-Postfaches in einen anderen Ordner (PST - anderes Nicht-Exchange-Postfach) verschoben wurden.
Dieses Postfach ist nur auf dem einen (XP) PC vorhanden und daher kann er diese Mails auf dem anderen PC auch nicht sehen.

Ist das jetzt so richtig oder habe ich alles falsch verstanden?
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 14:53 Uhr
Bisher habe ich es so verstanden:
  • User Müller hat 2 PCs, 1xWXP + 1xW7.
  • Auf jedem dieser PCs hat er Outlook 2003 mit seinem Exchange-Postfach eingerichtet.
  • Jetzt sind plötzlich alle Mails vor Datum X aus dem Posteingang beider PCs verschwunden, nachdem auf dem XP-PC Outlook
geschlossen wurde.
  • Alle neueren Mails sind vorhanden und in allen anderen Ordnern sind auch noch alle Mails/Dokumente/Termine/Kontakte vorhanden.

Wir haben dir jetzt geschrieben, dass auf dem XP-PC wohl die Mails aus dem Posteingang des Exchange-Postfaches in einen anderen
Ordner (PST - anderes Nicht-Exchange-Postfach) verschoben wurden.
Dieses Postfach ist nur auf dem einen (XP) PC vorhanden und daher kann er diese Mails auf dem anderen PC auch nicht sehen.

Ist das jetzt so richtig oder habe ich alles falsch verstanden?

Korrekt! Mir ist nicht klar, weswegen ganz selektiv *nur* sämtliche Mails aus dem Posteingang (d.h. aus dem entsprechenden Ordner auf dem Exchangeserver) dergestalt aus dem Exchange geräumt werden, dass dort anschliessend nichts mehr drin ist - weder über Outlookabruf auf dem Win7-Rechner mit Exchangepostfach noch über OWA (was ja auch konsequent ist). Welchen Sinn hat dieses Serververhalten? Den Exchange um die Daten des Posteingangs zu erleichtern ... ?

Und wieso wird alles andere (Gesendete, Entwürfe pipapo) durch den lokalen "Abruf" lediglich synchronisiert? Konsequent wäre dann doch, wenn das Outlook auf dem XP da auch alles rausgeräumt hätte, dann hätte der User nach Wiederanmelden auf dem Win7-Rechner wenigstens ein jungfräuliches Postfach ...

Aber eigentlich ist das wiederum halbwegs egal, weil das ohnehin nicht der Normalzustand sein soll. Bloss verstehen würde ich es ja ganz gerne mal.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.09.2011 um 15:01 Uhr
Zitat von toag1983:
Korrekt! Mir ist nicht klar, weswegen ganz selektiv *nur* sämtliche Mails aus dem Posteingang (d.h. aus dem entsprechenden
Ordner auf dem Exchangeserver) dergestalt aus dem Exchange geräumt werden, dass dort anschliessend nichts mehr drin ist -
weder über Outlookabruf auf dem Win7-Rechner mit Exchangepostfach noch über OWA (was ja auch konsequent ist). Welchen
Sinn hat dieses Serververhalten? Den Exchange um die Daten des Posteingangs zu erleichtern ... ?
Ich gehe davon aus, dass diese Mails vom User verschoben wurden und zwar in einen lokalen Speicherort.
Es könnte auch eine Regel verantwortlich sein oder es ist die Archivierung für diesen Ordner eingeschaltet worden (IMHO eine sinnfreie Outlook-Funktion, um servergespeicherte Mails in lokale PSTs zu verschieben, damit die Speichergrenzwerte eingehalten werden können).

So lange ich nicht den genauen Aufbau des/der Outlooks des Users kenne, kann ich nur raten, was passiert ist.
Aber definitiv ging dies nicht vom Exchange selbst aus.
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 15:07 Uhr
Welchen
> Sinn hat dieses Serververhalten? Den Exchange um die Daten des Posteingangs zu erleichtern ... ?
Ich gehe davon aus, dass diese Mails vom User verschoben wurden und zwar in einen lokalen Speicherort.

ihr kennt das ja mit den Usern, denen man im Prinzip solche Schlechtigkeiten immer nie zutrauen mag ... in diesem Fall würde es mich wirklich wundern, dass / wenn er nicht nur den Speicherort von Postfach auf Lokal geändert, sondern auch noch die Mails manuell verschoben haben soll; aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt ...

ich hätte halt eher an eine Inkompatibiltät zwischen XP und Windows 7 getippt.

Es könnte auch eine Regel verantwortlich sein

dumme rückfrage: würde die Regel dann aber nicht auch auf dem Win-7-Outlook gelten? weil die ja auf dem server liegt, siehe abwesenheitsbenachrichtigugen ...

Es könnte auch eine Regel verantwortlich sein oder es ist die Archivierung für diesen Ordner eingeschaltet worden (IMHO
eine sinnfreie Outlook-Funktion, um servergespeicherte Mails in lokale PSTs zu verschieben, damit die Speichergrenzwerte
eingehalten werden können).

Jau


So lange ich nicht den genauen Aufbau des/der Outlooks des Users kenne, kann ich nur raten, was passiert ist.
Aber definitiv ging dies nicht vom Exchange selbst aus.

OK, danke für die beruhigende info!

Gruß


toag
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
14.09.2011 um 15:17 Uhr
Zitat von toag1983:
ihr kennt das ja mit den Usern, denen man im Prinzip solche Schlechtigkeiten immer nie zutrauen mag ... in diesem Fall würde
es mich wirklich wundern, dass / wenn er nicht nur den Speicherort von Postfach auf Lokal geändert, sondern auch noch die
Mails manuell verschoben haben soll; aber es gibt ja nichts, was es nicht gibt ...
Ich wüsste jetzt nicht, wie der User den Speicherort des Exchangepostfaches auf lokal ändern soll.
Er kann nur ein weitere Postfach (Archiv?) anlegen und die Mails dort hinein verschieben (lassen).

> Es könnte auch eine Regel verantwortlich sein

dumme rückfrage: würde die Regel dann aber nicht auch auf dem Win-7-Outlook gelten? weil die ja auf dem server liegt,
siehe abwesenheitsbenachrichtigugen ...
Nicht zwingend, es gibt auch Regeln, die sich nur auf diesem Client auswirken und auch nur, wenn auf diesem Outlook gestartet wurde (steht dann hinter der Regel).
Das ist z.B. so, wenn Mails aus dem Posteingang in einen anderen Speicherort verschoben werden (nicht dieses Exchangepostfach).
> Es könnte auch eine Regel verantwortlich sein oder es ist die Archivierung für diesen Ordner eingeschaltet worden
(IMHO
> eine sinnfreie Outlook-Funktion, um servergespeicherte Mails in lokale PSTs zu verschieben, damit die Speichergrenzwerte
> eingehalten werden können).

Jau

OK, danke für die beruhigende info!
Bitte, gerne doch (dass ich mal jemanden beruhige, kann ich jetzt aber kaum glauben)
Bitte warten ..
Mitglied: toag1983
14.09.2011 um 15:21 Uhr
Bitte, gerne doch (dass ich mal jemanden beruhige, kann ich jetzt aber kaum glauben)

also, wenn du schon so nachfragst .. :

Ich wüsste jetzt nicht, wie der User den Speicherort des Exchangepostfaches auf lokal ändern soll.
Er kann nur ein weitere Postfach (Archiv?) anlegen und die Mails dort hinein verschieben (lassen).

DAS beunruhigt mich jetzt aber doch und lässt mich auf ein Buggie verhalten des Clients-PCs / -Outlook oder des Win-7-dito oder des Exchange oder des Zusammenspiels tippen.

Mal davon abgesehen, dass man irgendwann seine User ja mal kennt, wenngleich wir alle schon Pferde haben kotzen sehen ... aber DAS wird der User mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit NICHT getan haben ... aber ich war nicht dabei


gruß


toag
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
E-Mail

Mails werden in Outlook nach Migration von IMAP zu Exchange nicht angezeigt

Frage von StefanKittelE-Mail

Hallo, ich habs schon mal gelöst, aber ich weiß nicht mehr wie. Ich habe hier ein Postfach was von ...

Microsoft Office

Outlook MS Office 2010 Mails werden nicht im Posteingang angezeigt

gelöst Frage von derhamburgerMicrosoft Office6 Kommentare

Hallo, neben dem Wort "Posteingang" welches fettgedruckt ist, erscheint die Anzahl miner emails (180). Ich sehe im Posteingang aber ...

Outlook & Mail

E-Mail-HTTPS-Bilder werden in Outlook nicht angezeigt

Frage von aekakiasOutlook & Mail1 Kommentar

Hallo Kollegen, ich habe das Problem, dass Bilder in Outlook nicht angezeigt werden. Das tritt auf, wenn die Bilder ...

Outlook & Mail

Mails werden im Posteingang von Outlook 2013 nicht angezeigt, obwohl sie definitiv da sind

gelöst Frage von einfachblossichOutlook & Mail9 Kommentare

Hallo, ich verzweifele gerade an folgendem Problem: Eine Nutzerin hat sich immer wieder gewundert, warum verschiedene Mails, die telefonisch ...

Neue Wissensbeiträge
Sonstige Systeme
Es war einmal ein BeOS - Wer erinnert sich noch?
Information von BassFishFox vor 1 TagSonstige Systeme5 Kommentare

Hallo, Bin gerade ueber Haiku gestolpert, von dessen Existenz als "Nachfolger des BeOS" ich wusste nur mich nie wirklich ...

Datenschutz

Microsoft und DSGVO - ob das wohl jemals klappt (Probleme beim Datenabfluss für Office Pro Plus)?

Tipp von VGem-e vor 1 TagDatenschutz3 Kommentare

Servus Kollegen, siehe Aber wer setzt schon MS Office Pro Plus ein? Wie dann der Stand beim "normalen" MS ...

Windows 10

Macht Windows 10.1809 Probleme mit gemappten Netzlaufwerken (betrifft wohl insbes. AMD-Hardware und Trend Micro AV-Produkte)?

Tipp von VGem-e vor 1 TagWindows 103 Kommentare

Moin Kollegen, grad dazu gefunden und Hatten wir dies nicht bei früheren W10-Upgrades ebenfalls? Da bleibt nur, das Upgrade ...

Humor (lol)

Das neue Miniatur Wunderland OFFICIAL VIDEO - worlds largest model railway - railroad

Information von StefanKittel vor 2 TagenHumor (lol)2 Kommentare

Hallo, wer noch nie im Miniatur Wunderland war, sollte es dringend mal nachholen. Es gibt eine neues Video. Viele ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Gäste-WLAN durch DD-WRT AP nach einem MikroTik Routerboard
Frage von NukolarLAN, WAN, Wireless16 Kommentare

Hallo, wie der Titel schon sagt möchte ich gerne ein Gäste-WLAN innerhalb eines bestehenden LANs einrichten. Dass die Gäste ...

DSL, VDSL
DSL Monitoring Tool - Quick and dirty?
Frage von george44DSL, VDSL15 Kommentare

Liebe Gemeinde, ich suche ein einfaches und vor allem schnell zu installierendes Monitoring-Tool zur kontinuierlichen Dokumentation (nur) der Internetanbindung. ...

Exchange Server
Outlook findet Postfach nicht
Frage von MaximaxExchange Server11 Kommentare

Hallo, und zwar haben wir auf der Arbeit ein kleines (großes) Exchange 2016 Problem. Exchange meldete gestern, dass die ...

Informationsdienste
Probleme auf dem Server
Frage von LangeLangeInformationsdienste9 Kommentare

Hallo zusammen, ich betreibe die Seite Keine Werbelinks. In der Analyse stellen wir fest, dass die Ladezeit in der ...