Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Zwei Fragen zum Drucken in einer Terminalserver-Sitzung

Mitglied: flo84

flo84 (Level 1) - Jetzt verbinden

14.02.2008, aktualisiert 15.02.2008, 7159 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe zwei Fragen zum Thema "Drucken in einer Terminalserver-Sitzung".

Mir ist bekannt, dass alle Drucker in der Sitzung gemappt werden, sofern folgende Bedingungen gegeben sind:

- Der Druckertreiber muss auf dem TS installiert sein
- Der Drucker muss lokal (über LPT, USB etc.) angeschlossen sein ODER es handelt sich um einen Netzwerkdrucker, der an einem anderen Rechner (Druck-Server) freigegeben und am Client verbunden ist.

Das Problem ist jedoch Folgendes: in den Aussenstellen (oftmals Baustellen) sind die Kollegen über einen VPN-Tunnel mit der Zentrale verbunden. Die Drucker dort sind an einem Printserver (DLink) angeschlossen, werden also als "Lokaler Drucker" ("Standard TCP/IP Port") an jedem Client eingerichtet. Diese Drucker werden jedoch NICHT in der TS-Sitzung angezeigt! Ein Workaround sieht derzeit folgendermaßen aus:

- Einen zweiten, lokalen Drucker (Port LPT1, 2 oder 3...) vom selben Typ anlegen
- Den über den TCP/IP-Port verbundenen Printer freigeben
- Im Autostart ein Script einfügen, welches den LPT1(2 oder 3...)-Anschluss umlenkt auf den freigegebenen Drucker (net use lpt1: \\rechnername\druckerfreigabe)

Dieser "Dummy-Drucker" wird dann angezeigt, doch finde ich diese Lösung irgendwie "unschön". Hat wer eine andere Idee?

Zweite Frage: wenn 10 User mit jeweils 2 Druckern verbunden sind, dann sehen alle TS-User die Drucker der Anderen - also 20 Stück. Oftmals führt dies zu Missverständnissen beim Drucken. Die Drucker sind häufig die Selben und oft schauen die Kollegen nicht auf dieses "HP LaserJEt xyz von [Rechnername] (in Sitzung xyz)" und drucken die Sachen auf einen anderen Printer aus. Gibt es eine Möglichkeit (z. B. eine Gruppenrichtlinie, die ich noch nicht entdeckt habe...), welche nur die Drucker der eigenen Sitzung anzeigt?

Wer weiß Rat?
Mitglied: Dynadrate
14.02.2008 um 17:40 Uhr
Ich würde komplett auf diese Art des Drucken verzichten. (Man kann am Terminalserver einstellen das solche Drucker nicht erstellt werden)
Stattdessen würde ich einen Druckserver bereit stellen, auf dem die Drucker installieren ist.
Diese können sich die Leute aus den Terminalsessions heraus verbinden (muss man nur ein Mal machen).
Wenn man noch ein wenig Automatismus in die Sache rein bringen will kann man die Drucker auch per Kixtart-Anmeldeskript verbinden lassen (je nachdem, in welcher Gruppe sich der User befindet).
Bitte warten ..
Mitglied: flo84
14.02.2008 um 18:05 Uhr
Herzlichen Dank für deine Antwort!

Stattdessen würde ich einen Druckserver bereit stellen, auf dem die Drucker installieren ist.

Bei ca. 40 Baustellen/Aussenstellen mit jeweils 2 - 3 Clients (Laptops) will ich nicht unbedingt überall einen eigenen Server/Rechner hinstellen. Eine Lösung wäre auch, dass man den Drucker lokal an einem Client einrichtet und freigibt. Doch wenn der Kollege nicht da ist, beginnt die "umstöpslerei". Der Einfachheit halber ist für mich/uns diese Lösung, wie wir sie haben, die Einfachste...

Ich würde komplett auf diese Art des Drucken verzichten. (Man kann am Terminalserver einstellen das solche Drucker nicht erstellt werden)

Wo ist das Häckchen?

Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: Dynadrate
14.02.2008 um 22:24 Uhr
Wenn ich dich richtig verstanden habe, gibt es aber sowas wie eine Zentrale, an der z.B. auch der Terminalserver steht. Was spricht dagegen dort einen Druckserver aufzubauen?

Das automatische Verbinden mach nur Sinn, wenn ein Druckserver existiert. Ansonsten fallen viele Vorteile weg und der Aufwand würde nicht sinken.

Edit: Mir fällt gerade auf, warum nicht die Drucker auf dem Terminalserver installieren? Dadurch sparste dir den Druckserver.
Wenn man merkt, das Schindluder mit den Druckern fremder Baustellen getrieben wird, kannst du es einfach einschränken indem man die Sicherheitseinstellungen bearbeitet (so, das nur die an der Baustelle befindlichen Personen (optimaler weise Gruppen) das Recht "Drucken" haben)
Bitte warten ..
Mitglied: flo84
15.02.2008 um 08:27 Uhr
Es gibt einen Druckserver in der Zentrale - freilich. Doch oft sind die Baustellen mit schlechten Leitungen (DSL "light") angebunden - oder gar per UMTS-Karte. Wenn ich jetzt hergehe und die Drucker am Server in der Zentrale einrichte, dann möchte ich nicht wissen, wie lange ein Plot-File dauert, bis es ausgedruckt ist (hat oft mehr als 1 MB...). Da wird dann das File über die Internetleitung zum Server transportiert und vom Server wieder zum Drucker zurück. Du musst ja wissen, dass die Leute sich nur wegen einem Programm mit dem TS verbinden, und sonst "lokal" arbeiten. Oder habe ich hier einen Denkfehler drinnen?

Edit
Noch eins: es kommt ja häufig vor, dass die VPN-Verbindung bedingt durch die mieße DSL-Leitung getrennt ist. Die Kollegen könnten also nicht mehr drucken, obwohl das Gerät neben ihnen steht...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server

Einheitlicher Druckername in Terminalserver Sitzung

Frage von majo77Windows Server

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem mit unseren Etikettendruckern. Momentan sind unsere Drucker per USB an Igel Thinclients ...

Windows Server

Anzeigefehler in Terminalserver-Sitzung

Frage von xaver-2Windows Server6 Kommentare

Hallo zusammen, Bei uns werden HP Thin-Clients mit Windows 7 Embeded eingesetzt, wobei diese stehts 2 Monitore verwenden in ...

Windows Server

Umgeleitet Drucker in TS-Sitzung

gelöst Frage von GreysonWindows Server10 Kommentare

Hallo administrator.de, da google nicht sehr hilfsbereit oder ich einfach zu schusselig war um richtig zu suchen hier einmal ...

Windows Server

RDP Sitzung auf Terminalserver - Darstellung fehlerhaft

Frage von DKowalkeWindows Server3 Kommentare

Hallo liebes Forum, wir haben bei einem Kunden einen Windows Server 2012 R2 Standard als Terminal-Server. Dort tritt in ...

Neue Wissensbeiträge
Drucker und Scanner
HP-MF-Drucker per Fax angreifbsr
Information von Lochkartenstanzer vor 1 TagDrucker und Scanner3 Kommentare

Endlich eine sinnvolle Verwendung für Faxe: Damit kann man offensichtlich den Drucker übernehmen. lks

Router & Routing

Das pfSense Buch ist jetzt für jeden kostenlos zu beziehen

Tipp von magicteddy vor 2 TagenRouter & Routing2 Kommentare

Bisher war das Buch nur für zahlende Unterstützer verfügbar, jetzt steht für Jedermann kostenlos zur Verfügung. Siehe auch The ...

Firewall

Möglicherweise neue Sicherheitslücke in Mikrotik-Firmware

Information von LordGurke vor 4 TagenFirewall3 Kommentare

Hallo zusammen, vor ein paar Monaten gab es ja bereits eine Sicherheitslücke in der Firmware von Mikrotik-Routern, über welche ...

Erkennung und -Abwehr
Rechner hacken mit Cortana, auch Remote
Information von Lochkartenstanzer vor 5 TagenErkennung und -Abwehr3 Kommentare

heise berichtet über den Vortrag von der Blackhat Open Sesame: Picking Locks with Cortana. Einige Fehler sind schon gefixt, ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
WIN 10 1803 - LTE Stick kein Internetzugriff
Frage von killtecWindows 1023 Kommentare

Hallo, ich habe mit einem Windows 10 1803 Probleme mit einem LTE-Stick. Das gleiche Problem ist bei mehreren Rechnern ...

CPU, RAM, Mainboards
Xeon E5620: noch schnell genug?
Frage von ahussainCPU, RAM, Mainboards19 Kommentare

Hallo allerseits, ich habe die Möglichkeit, aus Restbeständen einen Tower mit Xeon E5620 CPU und 24 GB RAM zu ...

Datenbanken
MySQL Datenbank Import Aufgabe für mehrere .csv dateien
Frage von Marcel1989Datenbanken18 Kommentare

Hi, ich komm nicht weiter. Ich hab auf einem Windows Server 2012 r2 eine MariaDB/MySQL laufen. Nun soll diese ...

Windows Server
Remote Desktop Services User Profile Disk - DFS
Frage von einzelkindWindows Server16 Kommentare

Hallo Miteinander, ich richte gerade eine neue RDS Farm auf Basis von Windows Server 2016 ein. Von Server 2012 ...