Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Mit 38 Jahren zu alt um die Firma zu wechseln ?

Frage Weiterbildung

Mitglied: Kill-Bill

Kill-Bill (Level 1) - Jetzt verbinden

31.03.2008, aktualisiert 30.04.2008, 14631 Aufrufe, 23 Kommentare

Hallo zusammen,

wollte einfach mal so euere Meinung wissen wie ihr darüber so denkt.

ich bin 38 Jahre und seit 7 Jahren ein und derselben Firma (IT) (wissen ist vorhanden von DB/Server/WS/Applikation/ESX/ ...
Zwischenzeugnis ist 1A

nun ist bei mir der Punkt wo ich gerne mal was Neues kennen lernen möchte und die Firma wechseln möchte

das Problem was mit so Kopfschmerzen bereitet ist wenn man nach der Probezeit (auch wenn man 1a arbeit leistet)

entlassen wird und man(n) landet in so einen tief wie hartz4 findet keinen job mehr usw.


wie sind da so euere Erfahrungen.

gruß
Mitglied: Folkskygg
31.03.2008 um 13:39 Uhr
Moinsen,

bin zwar noch "etwas" jünger (27), aber so im Großen und Ganzen denke ich, dass du mit 38 noch nicht zum alten Eisen gehörst. ;)
Wenn du auch meinst, dass dein Zwischenzeugnis 1A ist.... was hast du zu verlieren? Und das du gleich in HARTZ4 abstürzt, dass lässt dich nur die tolle Medien-Berichts-Politik von heutzutage denken. Weil man kann es einfach zusammenfassen... wenn du was kannst, dann findest du auch nen Job. Und wenn du schon 7 Jahre in der gleichen Firma arbeitest, dann ist das ja eigentlich ein Zeichen dafür das du deinen Job gut machst. Und wenn man sich nicht wie der - sorry für den Ausdruck - wie der letzte Depp anstellt, dann fliegt man eigentlich auch wärend der Probezeit nicht raus. Und wenn du den Schritt nicht jetzt wagst, wann dann? In 10 Jahren? Dann wird es sehr wahrscheinlich wirklich schwer werden. Aber momentan sieht der Arbeitsmarkt - grad auf dem IT Sektor - ja sehr gut aus. Ich würde es an deiner Stelle wagen, wenn du dir wirklich wünscht mal etwas anderes "kennen zu lernen".

Greetz,
Folkskygg
Bitte warten ..
Mitglied: o0rew0o
31.03.2008 um 13:48 Uhr
Ich arbeite in einer Personalberatung, und kann dir versichern das sowas erst mit ca 50 problematisch wird bzw werden kann.
Aber nach meinem Wissenstand wird ja momentan in der IT-Branche eher nach erfahrenen Leuten gesucht die wissen was sie tun...
Bitte warten ..
Mitglied: brainxx
31.03.2008 um 13:56 Uhr
was hast den für eine Ausbildung. Risiko der Entlassung nach Probezeit sollte man nicht ausser Auge lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: bennos
31.03.2008 um 14:11 Uhr
Sicherlich ist das Risiko einer Entlassung nach oder während der Probezeit nicht zu unterschätzen, aber am Arbeitsmarkt wird händeringend nach guten Leuten gesucht.

Letzte Statistik waren es glaube ich 15.000 offene Stellen nur bei Arbeitsagentur für den bereich IT.

Tipp von mir.
Mit einem breiten Wissen und keinen überzogenen Gehaltsforderungen findest du im Mittelstand einen guten und langfristigen Arbeitsplatz.

bennos
Bitte warten ..
Mitglied: RDiller
31.03.2008 um 14:44 Uhr
Hallo,

ich kann Deine Ängste sehr gut nachvollziehen. Ich habe 2006 mit 46 Jahren den Arbeitgeber gewechselt und dann 2 mal hintereinander (OHNE eigenes Verschulden!) in der Probezeit gekündigt worden. Inzwischen habe ich wieder einen unbefristeten Anstellungsvertrag.

o0rew0o hat Recht! Wichtig ist aber auch, dass Du mobil , d.h. auch mal für kürzere oder längere Zeit bereit bist Deinen Wohnort zu wechseln.

Gruß

Ralf
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
31.03.2008 um 15:19 Uhr
das größte problem ist möglicherweise das gehalt, wenn du innerhalb der probezeit gekündigt wirst und einen neuen job suchst. aus einer ungekündigten stellung hat man eine wesentlich bessere verhandlungsposition. es ist leider so, das viele firmen arbeitslose gnadenlos auszuquetschen, grade weil sie wissen das die leute angst vor hartz iv haben.
Bitte warten ..
Mitglied: regula
09.04.2008 um 13:19 Uhr
Ohne den Mut die Firma zu wechseln hätte ich mich nicht weiter entwickeln können. Das Gehalt sollte stimmen und wenn die Aufgabe in einer guten Firma (am Besten mit klangvollem Namen passt ist doch alles Ok. Da spielt das Alter gar keine Rolle;)
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
19.04.2008 um 11:05 Uhr
Wenn Du wechseln willst, ist zur Zeit wohl der beste Zeitpunkt.
Du bist noch nicht 40 und die IT-Marktlage ist momentan ideal um eine gute Stelle zu finden.
Wenn Du Fachmann in gesuchten Bereichen bist wirst du auch leicht was neues finden.

Du musst halt abwägen - ein Neuanfang kostet schon Kraft. Ein Risiko besteht immer.
Es hängt von Dir ab ob du die Probezeit durchstehst. Wenn dich ne Firma einstellt haben sie jedenfalls schon einiges in dich investiert und werden dich nicht aus banalen Gründen in der Probezeit abschiessen. Also schau die Zeit durchzustehen und allen Anforderungen zu entsprechen.
Selbst WENN es schief geht - halt Dir den Rückweg in deinen alten Job offen. Halte weiterhin Ausschau nach Alternativen falls es schief geht. Mit so viel Jahren Erfahrung denke ich musst Du dir keine allzu grossen Sorgen machen. Harz4 kommt ja auch nicht sofort sondern erst nach nem Jahr. Und das ist lang genug um einen alternativen Job zu finden, zumindest bei derzeitiger Marktlage.

Was stört dich an Deinem jetzigen Job? Du bist immerhin schon einige Jahre drin. Wenn die Kohle stimmt und der Stress aushaltbar ist und sonst keine wichtigen Gründe vorliegen warum du wechseln solltest (z. B. wenn es der Firma finanziell schlecht geht und sie vor dem Konkurs steht) dann überleg Dir das gut. Schliesslich hast Du dir da was aufgebaut, hast einen Ruf und eine gewisse Stabilität.

Mach ne Plus - Minus Liste und führ Dir die Vor - und Nachteile vor Augen.

Wenn Du noch 5 Jahre wartest ists jedenfall deutlich schwerer als heute, was gutes alternatives zu ergattern!
Bitte warten ..
Mitglied: Kill-Bill
19.04.2008 um 16:14 Uhr
Wenn Du wechseln willst, ist zur Zeit wohl
der beste Zeitpunkt.
Du bist noch nicht 40 und die IT-Marktlage
ist momentan ideal um eine gute Stelle zu
finden.
Wenn Du Fachmann in gesuchten Bereichen bist
wirst du auch leicht was neues finden.

Du musst halt abwägen - ein Neuanfang
kostet schon Kraft. Ein Risiko besteht
immer.
Es hängt von Dir ab ob du die Probezeit
durchstehst. Wenn dich ne Firma einstellt
haben sie jedenfalls schon einiges in dich
investiert und werden dich nicht aus banalen
Gründen in der Probezeit abschiessen.
Also schau die Zeit durchzustehen und allen
Anforderungen zu entsprechen.
Selbst WENN es schief geht - halt Dir den
Rückweg in deinen alten Job offen. Halte
weiterhin Ausschau nach Alternativen falls es
schief geht. Mit so viel Jahren Erfahrung
denke ich musst Du dir keine allzu grossen
Sorgen machen. Harz4 kommt ja auch nicht
sofort sondern erst nach nem Jahr. Und das
ist lang genug um einen alternativen Job zu
finden, zumindest bei derzeitiger Marktlage.

Was stört dich an Deinem jetzigen Job?
Du bist immerhin schon einige Jahre drin.
Wenn die Kohle stimmt und der Stress
aushaltbar ist und sonst keine wichtigen
Gründe vorliegen warum du wechseln
solltest (z. B. wenn es der Firma finanziell
schlecht geht und sie vor dem Konkurs steht)
dann überleg Dir das gut. Schliesslich
hast Du dir da was aufgebaut, hast einen Ruf
und eine gewisse Stabilität.

Mach ne Plus - Minus Liste und führ Dir
die Vor - und Nachteile vor Augen.

Wenn Du noch 5 Jahre wartest ists jedenfall
deutlich schwerer als heute, was gutes
alternatives zu ergattern!

hallo, sehr gut geschrieben, echt respect ehrlich !
Bitte warten ..
Mitglied: jw002
21.04.2008 um 03:29 Uhr
Hei, wenn du wechseln willst, dann schnell. Persönlich musste ich mir schon öffter anhören dass ich mit 47 zu alt für diesen Job bin. Inzwischen bin ich schon eine Weile auf Harz4 und keiner will mich mehr längerfristig einstellen. Gesucht werden Leute mit abgeschlossenen IT Studium, einer mehrjährigen Praxis und Abschlüsse in diversen Programiersprachen, Linux und aktueller Windows Zertification. Fehlt was wirds schwer.
Vorsicht ist also durchaus angebracht.
Bitte warten ..
Mitglied: mymeyer
22.04.2008 um 23:20 Uhr
Hallo, also ich bin jetzt 40 Jahre alt und in der IT tätigt. Bin seit 20 Jahren bei der Firma. Leider bin ich ein Quereinsteiger, das heisst ich werde nicht entsprechend bezahlt. Wechsel ! Wollte ich auch, aber ohne Studium ? Ich bin gelernter KFZ-Mechaniker und jetzt Betreuer ich unter anderen zwei Unix-Server.

Leider habe ich das Gefühl das in Deutschland mehr auf das Studium geachtet wird als auf die Berufserfahrung. Arbeitszeit ist für mich keine Thema ob 7 oder 10 Stunden. Was bei mir halt auch noch ist das mir meine IMMER noch sehr viel Spass macht. Da schaue ich nicht auf Uhr.

Klar läuft die Zeit davon und mit 50zig werde ich wahrlich nicht mehr über einen Wechsel nachdenken. Aber bis dahin werde ich mich bestimmt noch öfters über meine Gehaltssituation ärgern.

Also ich weiss bis heute nicht ob ich wechseln soll. Ich würde halt noch gerne mehr erreichen, aber das ist in meiner jetzigen Firma nicht mehr möglich.

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: Kill-Bill
23.04.2008 um 08:40 Uhr
auch ich bin ein quereinsteiger (ohne studium)

ein paar kumpels haben mal zu mir gesagt:
wenn du was im leben erreichen willst sei es geld oder eine bessere position dann sollte man wechseln

zitat : ein lehrling bleibt ein lehrling so lange er in der firma bleibt wo er gelernt hat, man kennt ihn nur al lehrling und wird ihn weiter hin so behandeln
Bitte warten ..
Mitglied: horstschulz
23.04.2008 um 18:51 Uhr
Ich kann Niemanden dazu raten ohne Grund seinen Arbeitgeber zu wechseln. Wobei vorhandene Gründe sehr vielfältig sein können und ein Wechsel angemessen, oder notwendig ist.

Ich selber bin 58 Jahre alt und etwa jetzt 1 Jahr Arbeitslos gewesen. Die Zeit der Arbeitslosigkeit habe ich genutzt, um mich weiter zu bilden. Diese Woche habe ich erfolgreich meine Prüfung zum MCSE abgelegt, mache nächste Woche noch den Zusatz Microsoft Messaging und obendrauf noch Oracle OCA-Zertifizierung.
Mit dieser Qualifikation habe ich auch, ooohhhh Wunder, einen neuen Job bekommen.

Aber was ist in der IT-Branche los?
15000 freie Stellen? Das sind politische Zahlen. Die Arbeitgeber üben Druck in der Öffentlichkeit und auf die Politik aus. Sie möchten dringend schon ausgebildetes Personal haben. Ausgebildet über die Bundesagentur für Arbeit oder Praktikas (kostenlose) nach dem Studium.

Was wird verdient?
Als MCSE mit einigen Jahren EDV-Praxis Brutto zwischen 2300,00 bis max 2800,00 € bei einer Anstellung. Und die Preise gehen weiter nach unten!

Also, wenn ich schon wechseln will,
warum will ich wechseln,
auf jeden Fall prüfen, welche Qualifikationen kann ich nachweisen,
sind freie Stellen vorhanden auf die ich mich mit meiner Qualifikation und Berufserfahrungen erfolgreich bewerben kann,
kann ich mich finanziell Verbessern, oder kann ich auch Abstriche verkraften, wenn mir eine Anstellung beruflich Perspektiven verspricht .

Ich denke mit diesen Fragen muß sich letztendlich jeder alleine auseinander setzen und seine Entscheidung fassen.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
26.04.2008 um 19:26 Uhr
Hallo,

ich kann von beiden Seiten berichten. Ich arbeite z.Z. in einem Unternehmen im Gesundheitswesen in Norddeutschland. Wir suchen dort einen vernünftigen Admin seit Jan. dieses Jahres. Dort gibt es einfach keine Leute, wenn man dann das Feld erweitert, und auch Leute einlädt die keine Erfahrung im Gesundheitswesen haben, dann sieht es auch dort sehr mau aus. die Leute die davon noch in Frage kommen, sind nicht arbeitslos und haben natürlich entsprechende Gehaltsvorstellungen.
Andererseits kann ich sagen, dass ich mich dadurch bestärkt, natürlich auch angefangen aheb umzusehen. Ich habe Vorstellungsgespräche bekommen, ohne das die auch nur meine Unterlagen vorliegen hatten.

Kurz und gut, wenn wechseln, dann jetzt!! Der IT-Fachkräftemarkt ist leer!!! Aber ratzeputze leer!
Bitte warten ..
Mitglied: heilue
28.04.2008 um 11:08 Uhr
Hallo,

ich kann von beiden Seiten berichten. Ich
arbeite z.Z. in einem Unternehmen im
Gesundheitswesen in Norddeutschland. Wir
suchen dort einen vernünftigen Admin
seit Jan. dieses Jahres.

Hallo,

seid ihr fündig geworden? Bin aktuell auf der Suche. Kannst du ein Kontakt herstellen?

Gruß
Heiko
Bitte warten ..
Mitglied: sparky15
28.04.2008 um 12:31 Uhr
Servus,

noch ein Punkt ....

je nach Betriebsgröße kommt es bei einem Stellenabbau zu einer Sozialauswahl. D.h wer zuletzt gekommen ist geht zuerst, unverheiratete kinderlose gehen vor Mitarbeitern mit Unterhaltspflichten, etc.

Wenn Du also in ein größeres Unternehmen wechselst UND hast die Probezeit problemlos geschafft bist Du bei einem Strategiewechsel (z.B. Outsourcing), weil Du der "Neuling" bist, trotzdem vom Stellenabbau betroffen. Qualifikation/Leistung spielen dann nur noch eine untergeordnetet Rolle.

Wie ist Deine jetztig Situation? Großes Unternehmen, langjähriger Mitarbeiter, Unterhaltspflichten?

@ o0rew0o : Wie läuft das bei euch?

Grüße
Sparky

PS: Machmal ist der Spatz in der Hand besser als die Taube auf dem Dach
Bitte warten ..
Mitglied: Uranus7755
28.04.2008 um 15:52 Uhr
Hallo,

ich kann mich nur wundern, dass man einerseits jammert als gäbe es keine Fachkräfte und andererseits keine älteren AN einstellt. Ich bin 52 und musst auf Grund von Missmanagement mit 48 in die Arbeitslosigkeit gehen. Mich hat das anbetteln angekotzt - und da ich schon immer mit der Idee schwanger ging mich selbständig zu machen, habe ich das auch getan - und bereue diesen Schritt nie. Währen Personaler jammern, kümmer ich mich um Kunden und sorge dafür, dass Sie bezüglich IT und Ihren Prozessen zufrieden sind. Und der ganze Zertifizierungswahn ob MSCE o.ä. schützt vor Deppen auch nicht. Ich denke man muss IT in den Genen haben ...wie Bach Musik ...da spielt kein Alter eine Rolle (zu dem die Menschen im Alter immer fitter werden) Wie sagt der Volksmund je oller um so doller

Also nur Mut
Bitte warten ..
Mitglied: McArthur
29.04.2008 um 15:50 Uhr
Hallo,

ich bin eben über diese Diskussion gestolpert u. musste einfach meinen Senf dazu abgeben:
Mit 38 Jahren ist man nicht zu alt den Job zu wechseln. Nur Mut! Nimm Dir ein Beispiel an den Amerikanern, die sind mal Lehrer, mal Polizist, dann wieder Schwimm-Meister.... Such Dir was feines raus u. Stellen sind immer (egal wie der Markt aussieht) für gute Leute vorhanden. Immer schon Zertifizieren u. das mit den Jobs ist kein Problem.

McArthur.
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
30.04.2008 um 09:11 Uhr
Was wird verdient?
Als MCSE mit einigen Jahren EDV-Praxis
Brutto zwischen 2300,00 bis max 2800,00
€ bei einer Anstellung. Und die Preise
gehen weiter nach unten!


Oh das kommt ganz darauf an!
MCSE ist heute nichts besonderes mehr.
Dann schon eher SAP Berater oder Cisco Spezis. Die verdienen schon ne Ecke mehr. (Je nach Firma, Lage, Erfahrung u. Verhandlungsgeschick geschätzte 3000€ - 4000€ brutto).
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
30.04.2008 um 09:14 Uhr
Stellen sind
immer (egal wie der Markt aussieht) für
gute Leute vorhanden. Immer schon
Zertifizieren u. das mit den Jobs ist kein
Problem.

McArthur.

Da hat der verdammt recht, der Dr.McArthur!
Komischerweise gibt es immer wieder Leute die völlig unabhängig von der Marktlage sich die Stellen aussuchen können wie sie grade lustig sind.
Was machen diese Menschen anders?
Sie sind spezialisiert auf Bereiche die GEFRAGT SIND und bringen die nötigen Scheine und Erfahrung mit - und sie haben sich um ein Bekanntschaftsnetzwerk gekümmert da es meist durch Empfehlungen funktioniert irgendwo reinzukommen.
Bitte warten ..
Mitglied: brum12
30.04.2008 um 11:47 Uhr
Ich bin auch ein Quereinsteiger und hab nur den mcp 2000 gemacht .
5 Jahre Erfahrung in 1stlvlsup , Server 2003 , sql2003 , cisco router und switche . Zudem Erfahrung durch Projekte , Zusammenarbeit mit SAP - und Softwareentwicklung .
Rollouts usw.
alles aus lesen und lernen via learning by doing ...

was mich nervt ist 42stunden werden bezahlt und regel ist 60-70 .. und die bezahlung ist auch bescheiden ...
wollte wechseln und merkte ohne Bildungsnachweis via Zertifikate oder Studium ist die Auswahl bzw. die Bezahlung schlecht ...

Also nützt die Erfahrung beim Bewerben eher wenig...
Der Markt orentiert sich nach jungen, billigen Arbeitskräften mit studium und nachweiss 10 jahre praxiserfahrung beim alter von 22 jahren ; ) .

nun bin ich am mcse dran und dannach cisco ...

was mich am mcse nervt ist das 1. vom arbeitsamt viele arbeitslose reingesteckt wurden damit deren statistik passt und der mcse nicht mehr so viel wert ist .
und das MS des schon als deren goldesel vermarktet wenn man sich die preise anschaut ...


naja : ) wollt ich mal auch loswerden ....
Bitte warten ..
Mitglied: spacyfreak
30.04.2008 um 13:20 Uhr
Wenn du jahrelange Cisco u. Microsaft Erfahrung hast dann mach doch die Zertifikate!
Sind zwar auch nur aus Papier, doch die werden einfach erwartet.
Eventuell machst du Fehler bei der Bewerbung, da ich denke wenn du so viel Erfahrung hast dann hast du (zumindest zur Zeit) recht gute Chancen!
Negatives Denken bringt dich nicht weiter. Suche die Gründe nicht wo anders sondern bei dir selbst, denn sich selbst kann man verändern - die Welt in aller Regel jedoch eher nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
30.04.2008 um 13:44 Uhr
Hallo,

es ist in Deutschland nun mal so, dass dort nur auf Scheine und Zertifikate geschaut wird, leider.
Wobei ich sagen muß, der MCSE ist heute fast nichts mehr wert, denn den macht heute jeder dahergelaufene PC-Schrauber (Dank AA). Der macht nurnoch Sinn, wenn Du ein Arbeitszeugnis hast, in dem steht, dass Du jahrelang eine AD-Struktur administriert hast. Zum selberzahlen ist der somit viel zu teuer, für den Gegenwert den man dafür bekommt.
Da macht es sicher mehr Sinn, sich auf Gebieten zu qualifizieren, die spärlicher gesät sind. SAP z.B. oder auf Branchen die nicht so stark verbreitet sind.
Für mich war es z.B. nie von Nachteil, keinen MCSE zu haben.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Off Topic
gelöst Kostenloser Support - Firma gesucht! (69)

Frage von runasservice zum Thema Off Topic ...

Microsoft Office
Button für Wechseln zwischen den Tabellenblättern (6)

Frage von lupi1989 zum Thema Microsoft Office ...

Windows Server
Active Directory sinnvoll für kleine Firma (15)

Frage von WolfPeano zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (10)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (8)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...

Backup
Clients als Server missbrauchen? (8)

Frage von 1410640014 zum Thema Backup ...