Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Administrator im 3-Tage-Kurs ...

Frage Off Topic

Mitglied: superboh

superboh (Level 2) - Jetzt verbinden

06.06.2006, aktualisiert 22.06.2006, 6083 Aufrufe, 14 Kommentare

Ich will ja niemandem zu Nahe treten, aber ich finde es echt erschreckend, was für Leute sich alles Admin nennen, und dann aber bei grundlegenden Dingen schon passen müssen.

Ok, eine kleinere Firma wird sich nicht für ein paar PCs einen Vollzeit-Admin leisten können, aber die Leute, die die Netzwerke betreuen, sollten doch zumindest ein wenig Ahnung von ADS und Windows haben. Einen Exchange-Server können sich viele leisten, aber anscheinend reicht es dann nicht mehr zu einem EDV-Dienstleister, der einen bei Problemen unterstützen kann.

Wenn ich hier so lese, wie "Admins" versuchen an einem geschrotteten Server rumzudoktern, aber jeden Schritt vorher hier erfragen müssen / wollen, dann wird mir echt Angst. Dann wundert es mich nicht, dass es in diesem Umfeld inzwischen so schwer geworden ist, als "richtiger Admin" eine Stelle zu finden.

Gruß,
Thomas
Mitglied: 16568
06.06.2006 um 22:50 Uhr
Agree.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
06.06.2006 um 23:12 Uhr
Du musst dich aber fragen lassen was dich zu dieser Annahme verleitet hat ??? Etwa die Postings in diesem Forum ???
Du setzt ferner "Admins" gleich mit Leuten die Windows Knechte sind oder sein möchten in völliger Verkennung der Forenvielfalt hier. Kein Wort zu Unix Admins, Netzwerk Admins, Firewall Admins, Routing Admins.... usw.
Eine doch sehr beschränkte Sichtweise wie du sicher auch zugeben wirst. Was erwartest du denn von solch einem Forum ? Etwa das professionelle Admins sich hier austauschen ? Die besuchen Trainings oder lesen Bücher für Ihre Art Fragen. Die wenigen Fragen die hier auftauchen und zur Antwort ein sehr profundes Wissen in den einzelnen Themen erfordern, enden meist mit einem "Kommentar ?" im Nirwana. Das sind dann wohl eher die, die den Admins "in Spe" hier Tips geben, wenn überhaupt. Die meisten User hier haben halt verlernt selber zu recherchieren (oder können es nicht richtig), ein Buch zu lesen oder auch nur einmal in ein Manual zu sehen. Das gibt das Gros aber Teils auch gleich zu bei den Postings. Natürlich ärgert man sich einmal über "Besserwisser" aber mit solchen Freaks muss man halt leben wenn man sich hier tummelt. Da gilt der alte Grundsatz:"Unrat vorbeischwimmen lassen...." Denn obwohl dies Forum so heisst ist es doch nicht wirklich ein Admin Forum....
my 0.05$
Bitte warten ..
Mitglied: BSTom
07.06.2006 um 00:12 Uhr
Ich sehe das auch etwas differenzierter, auf der einen Seite ist mir auch schon aufgefallen, das einige versuchen an Sachen zu arbeiten wo sie definitiv die Finger von lassen sollten!

Hab das eine oder andere Posting über Netzwerke / Verkabelungen gelesen, da wurde mir schon schlecht.

Aber andererseits wurden diese Personen auch ziemlich deutlich darauf hingewiesen, das sie das auf keinen Fall selber machen sollen.

Und ich bin froh das man hier doch sehr gute Tips bekommt wenn man mal nicht weiter weiss!

Ich persönlich lese viel bevor ich mich mit einem Problem an ein Forum wende, das können aber nicht alle,

Was ich nicht verstehe ist Deine Argumentation bezüglich eines Admin Jobs.
Wenn Du so gut bist das Du hier alle in die Tasche steckst sollte es wirklich kein Problem sein einen gute bezahlten Job zu finden.
Ansonsten trennt sich die Spreu vom Weizen im Täglichen Umgang als Admin.
Lange bleiben möchtegern Admins nämlich nicht unerkannt!
Kann das aus eigenen Erfahrungen berichten, hatte schon genug Techniker um mich rum die dann ganz schnell wieder zu Hause waren.
Bitte warten ..
Mitglied: filippg
07.06.2006 um 01:01 Uhr
Hallo,

das ist ein ganz genrelles Problem der Computerisierung (und Vereinfachung von Programmen): Sachen, die früher einfach wirkliches Fachwissen erforderten, können heute auch Fach-Laien machen, die halt Ahnung von Computern haben. Und wenn dann doch mal was kommt, wo Fachwissen gebraucht wird, dann sitzt man halt auf seinem Arsch. Und wie gesagt: das gilt nicht nur für Administration, sonder für _alles_ was heutzutage per Computer gemacht wird. Es besteht sogar die konkrete Gefahr, dass bestimmte Wissenszweige deswegen nahezu aussterben, und man dann irgendwann feststellt, dass man die Experten ja doch noch gebraucht hätte, um die Programme weiterzuentwickeln.
Die Frage ist natürlich, was man mit dieser Erkenntnis macht. Den armen "Admins", die das eigentlich nicht wirklich können, sondern nur vom Chef dazu gemacht werden kannst du keinen Vorwurf machen, ebenso allen anderen Pseudo-Fachexperten.
Ich persönlich habe halt den Schluss gezogen, mich u.a. hier in dem Forum umzuschauen, wo man mit Problemen der Praxis (und oft auch Lösungsvorschlägen) konfrontiert wird, um etwas zu lernen. Und vielleicht wird irgendwann tatsächlich wieder der Tag kommen, an dem geschaut wird, was die Leute tatsächlich können, und nicht welche Referenzen sie haben.

In der Hoffnung, dann vorbereitet zu sein

Filipp
Bitte warten ..
Mitglied: 11078
07.06.2006 um 07:54 Uhr
Hallo,

die Überschrift des Postings transportiert schon den Knackpunkt des Ganzen:
Admin wird man tatsächlich nicht in drei Tagen.

Allerdings: Muss man einen einschlägigen FH-Studiengang besucht haben oder die entsprechende Ausbildung hinter sich haben, um sich Admin zu nennen?

Meiner Meinung nach nicht, denn was letztlich zählt ist das Wissen und die Erfahrung - und die kann auch "Laien" qualifiziert machen. Insofern sind auch "Quereinsteiger" keine Job-Diebe sondern nur Kollegen mit einem etwas anderen Background.



Grüße,
Tim
(ein professioneller Laie)
Bitte warten ..
Mitglied: n.o.b.o.d.y
07.06.2006 um 08:51 Uhr
Moin,

im Grundsatz kann ich Dir nur zustimmen, aber ich glaube man muß das doch eine wenig differenzierter sehen als Du es kurz und knackig geschrieben hast.
Denn große Unternehmen können sich natürlich ein Schar (hoch-)qualifizierter Admins leisten, die aber meistens dann auch Fachidioten für ganz spezielle Themen sind. Diese Leute darf man dann aber auch bloß nichts zu einem anderen Thema fragen!! (Übrings würden auch solche Leute durch Deine Raster als "3-Tage-Kurs-Admins" fallen, wenn sie zum falschen Thema was fragen)
Bei kleinen Unternehmen läuft das auch heute noch nach dem Motte: "Der hat schon mal eine Maus in der Hand gehabt, der wird unser neuer Admin!"
Und ich damals als Quereinsteiger in diese Brache, bin froh das ich mich als "Allrounder" bezeichnen kann. Zwar mit Schwerpunkten, aber doch immer mit dem Blick über den Tellerrand. Ich war und bin auch immer bemüht meine Jobs so zu wählen, dass ich in den Unternehmen ein breites Spektrum an Aufgaben habe.

Und das sich in dem Forum nur "echte" Admin im besten Sinne des BOFH rumtreiben ist glaube ich auch jedem klar. Auch wenn das Forum nun mal so heißt....

Ralf

meine fünf ?-Cent
Bitte warten ..
Mitglied: Metzger-MCP
07.06.2006 um 09:53 Uhr
Admin in 3 Tagen ... Fachwissen ... lain ...

Ich denke man muß denn Begriff teilweise differenzieren.
Es gibt viele Admins die in Ihrem Bereich gut sind, vielleicht auch nur da. ( Datenbank, Web)
Es gibt viele Admins die haben sich ein relatives breites Wissen angeschaft. ( MCSA, MCSE )
Es gibt viele Admins die haben einfach keine Ahnung, machen aber einauf dicke Hose.
Es gibt aber auch Admins, die schon mal relativ schnell etwas benötige, wo die Zeit vielleicht etwas knapp ist, um sich im Vorfeld in das Thema einzuarbeiten.
Es gibt viele Admins die einfach nur keine Grundlagen in bestimmten Bereichen haben.
Ich denke da mal so an DOS Zeiten mit dem wissen kann heute immer noch viel machen (Batch).

In der heutigen EDV Welt gibt es Dinge, die ändern sich einfach ! Ich denke da an den DNS. Früher musste man in-arpa hinzufügen heute machen die Biester das alleine. ( NT4 - W2k ) Woran möchtest du denn Festmachen was ein Admin kennen muß ? Was ist ein SATA oder Vesa Local ? Was ein Register und was ein DMA ? Was bedeutet ipconfig -registerdns und Was choice ? Wozu genau ist der TCP 445 Port und was ist das 5 Bit im Ping Byte.
Was ist das Osi 7 Schichten Referanz Model und was NAT. Was ist eine SPI Firewall oder Portvorwarding. Was funktioniert ein Tokenring oder was ist die 5-4-3 Regel in einem Busnetz (RG58). Was ist mit den Vertrauensstellungen ( NT4 - W2k ). Wer weis denn die Spannungen an einem Serialport für logisch 1 oder 0, weis ein Windows Systemadmin etwas von einer Novells " interier right Maske " ( Bit Setzungsmaske ) oder den 7 Rechte Bits ? Wie funktionieren denn bei novell die Freigaben ? Muß den ein Windowsadmin wissen, das es nur 3 Recht in Linux für Filestrucktur gibt ( z.b. 775 ) oder das es 7 bei Novell gibt ? Muss jeder wissen, was mit den NTFS Rechten passiert, wenn ich die Datein innerhalt der gleichen Partition, Platte , oder auf eine andere Platte verschiebe, wenn ich nur mit linux arbeite und mich auch an Windows herrantaste ? Wie wurde damals Cobol, Pascal, Fortran, Assembler, Quickbasic hochgelobt, frage heute doch mal einen Jungspund ob er noch einen Z80 kennt ? Ich mache hier jetzt Schluß, weil ich nur mal verdeutlichen wollte was es so alles gibt, und auch was alles vergessen werden könnte wenn man sich nicht immer weiterbildet, oder auch nur die Zeit hat. Heute könnte ich glaube ich keine riesigen Programme mehr auf anhieb mit Pascal oder Quickbasic schreiben. Seis drum.

Ich denke wenn ein Forum ein so hohes Nivo braucht, dann brauchen wir kein Forum.
Vielleicht hat sich ja auch ein Dau als Admin angemeldet, weil er sich den Nick sicher wollte, weil er vielleicht schon in einer 3 Jahrigen Ausbildung ist und nebenbei auch mal gerne Hilfe bei den Schulafgaben hätte. Ich denke es gibt keine klare Aussage, wer sich Admin nennen darf und wer nicht. Ein Forum ist für jeden da, der Hilfe braucht. Im spezielen sollte man immer für sich selber entscheiden, ob man einen Tipp annimmt oder auch nicht. Schliesslich gibt es ja auch den netten Nebeneffekt, von anderen zu lernen, ohne gleich den Fehler machen zu müßen. Desweiteren werden einem auch ganz andere Denkweisen nahegelgt oder auch nicht. Denke da so an die NTFS Strucktur mit Globalen, Lokalen Gruppen. Jeder Admin der meint er wüßte alles ist ein bissel wirr ! Das ist auf jedenfall meine Meinung.
Nichts ist so schnell veraltert wie das Wissen über speziele Dinge im EDV Sektor. Mal geht es schnell und mal langsam. Am Ende weis man aber garnichts.

Naja manchmal vergißt man auch nur etwas, das durch ein Forumsbesuch wieder aktiviert wird, ...

In dem Sinne freunde

Metzger

na ja heute hat das Frasenschwein mal wieder Hunger hier 50 Cent, hab viel geschrieben.

Tipp Fehler sind von meiner Tastatur gewollt, oder von der ReChTsChReIbE Reform abgesegnet.
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
07.06.2006 um 12:37 Uhr
@aqui:
Stimmt, meine Aussage trifft wirklich nur auf Admins im Windowsbereich zu. Dass jemand als Unix-Admin arbeitet der keine Ahnung hat, das gibt es nicht.
Dort würde das auch nicht gehen, denn ohne Kenntnisse geht halt auf der Shell-Ebene nicht viel.
Bei Windows kann man vieles intuitiv über die grafische Oberfläche machen.
Aber genau da, wo das dann nicht mehr geht, da hört auch das Wissen vieler auf.

@alle:
Ich sehe es ja auch so, dass gerade in kleineren Betrieben kein Vollzeit-Admin beschäftigt werden kann (der würde sich langweilen). Aber ich verstehe es nicht, dass man z.B. ohne jegliche Exchange-Kenntnisse an der Konfiguration des Servers rumbastelt oder dass so jemand versucht einen gecrashten Domänen-Controller wieder zum Leben zu erwecken.
Ich behaupte von mir auch nicht dass ich alles kann, dazu ist das Gebiet EDV einfach zu umfassend. Kleine Probleme kann man ja auch ohne Probleme versuchen im Alleingang mit Hilfe des Internet oder Handbüchern (Onlinehilfe der Programme selbst nicht vergessen) lösen.
Ich verstehe aber nicht, dass man sich als solcher "Teilzeit-Admin" nicht selbst eingestehen kann, dass man eben grössere Probleme (wie z.B. die oben genannten) nicht selbst lösen kann und man dann seinem Chef gegenüber so deutlich macht, dass das ein Fachmann lösen muss. Der Chef kann dem Admin dann ja den Kopf nicht runterreissen. Und vielleicht ist das auch eine Möglichkeit, so mal das Thema Schuluung anzusprechen.

Wie gesagt, das ist nur meine Meinung, die sich bei mir gebildet hat, indem ich (nicht nur in diesem Forum) die Beiträge so verfolge und nachdem ich schon mit einigen solcher Admins persönlich zu tun hatte.

Gruß,
Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
12.06.2006 um 07:54 Uhr
An seinen Aufgaben wächst man und wer nicht selbst mal lesen lernt wächst nun mal nicht.

Ansonsten wie bereits sehr eingeschränkte Sichtweise des Erstellers.
Bitte warten ..
Mitglied: HarWer
16.06.2006 um 15:20 Uhr
Diese Einstellung kann ich nicht teilen!
Wenn dieses Forum dazu dienen soll, dass sich "richtige Admins" gegenseitig erklären wie gut sie sind, sollte man das in die Nutzungsbedingungen aufnehmen.

Ich bin sicher, dass ein großer Teil der banalen Fragen auf Hobbyisten zurückzuführen sind.
Ich für meinen Teil bin langjähriger "Hobbyist" und habe bereits 1979 meine ersten Rechner (PET 2001) gehabt. Ich habe 6502 Assembler programmiert, später C und irgendwann in den 90zigern kam die Vernetzung der Rechner dazu. Erst Peer to Peer, dann mit NT-Server, W2K und heute Win2003 mit mittlerweile sieben Clients. Alles als Autodidakt ohne beruflichen Background, ich bin Chemieingenieur.
Mein "Hobby" ist nach wie vor die Programmierung, aber die Peripherie um dieses Hobby stellt heute Möglichkeiten zur Verfügung, die man auch gerne ausprobieren möchte und zum Teil auch ausprobieren muss. Letztlich nutzt auch die Software diese Strukturen. Völlig gefahrlos und ohne die wichtigen Daten eines Unternehmens im Hintergrund.
Sicher habe ich im Laufe der Jahre zig Fachbücher gekauft, aber wegen jedes Problems eine Schulung zu besuchen, ist als Privatmann nicht finanzierbar.

Ich bin dankbar, dass es Fachleute gibt, die es jemanden wie mir ermöglichen in Themen "reinzuschnuppern" bei denen mir, zugegebener Weise, die Grundlagen fehlen. Auf anderen Gebieten bin ich der Fachmann und gebe mein Wissen genau aus obigen Gründen gerne weiter. Ich werde mich in einem Chemieforum nicht darüber beschweren, dass dort Leute Fragen stellen, die von Chemie keine Ahnung haben.

Beantwortet also weiter auch die dümmsten Fragen. Letztlich trägt dies dazu bei, dass die User Verständnis für die Probleme um Netzwerke bekommen und wenn dies euch Profis die Arbeit in der Firma erleichtert ist das auch schon ein Gewinn.

... und diejenigen denen die Fragen trotzdem zu dumm sind, empfehle ich einfach nicht zu antworten

Gruss
Harald
Bitte warten ..
Mitglied: HarWer
16.06.2006 um 15:20 Uhr
Sorry,
wegen Fehlermeldung zweimal eingestellt
Bitte warten ..
Mitglied: 16568
16.06.2006 um 18:15 Uhr
Zu den letzten Antworten kann ich leider nur sagen:

Thema verfehlt.

Es geht nicht darum, daß hier User unterwegs sind, es geht echt nur darum, daß man sich als wirklich ausgebildeter Admin heutzutage schwer tut, eine Stelle zu finden.
Diese Aussage unterstütze ich voll, da, wenn ich nicht selbständig wäre, auch auf Arbeitssuche wäre.


Lonesome Walker
Bitte warten ..
Mitglied: noidea2
20.06.2006 um 12:10 Uhr
Hm...
Wenn ich mir das so durchlese, wird mein schlechtes gewissen bestätigt.

Ich selber bin kein DAU-admin oder sonstwas in die Richtung.
Leider tendiere ich in letzter Zeit stark dazu bei Problemen erst ein paar Foren aufzusuchen, die Frage zu posten und dann nebenher per google&co zu recherchieren.

Meistens folgt die Antwort in einem Forum prompt und ich kann mir das googlen sparen.

Früher habe ich mich in alles eingelesen/probiert, mir zeit gelassen und dabei natürlich eine menge gelernt.
Erst in diesem jahr habe ich mich zum erstenmal richtig mit Linux beschäftigt (ubuntu) und irgendwie wars zu einfach...
Das Wiki von Ubuntu ist so gut, das man sich da auch einfach nur durchklickt und das wars.

Ich glaube, das man sich daran gewöhnen muss, das vieles einfach sehr gut dokumentiert oder schnell geklärt werden kann OHNE sich in ein 500 Seiten Handbuch oder in Stundenlanges rumprobieren vertiefen zu müssen.

Ich wünschte, ich hätte wieder die zeit wie in meiner Jungend mich genaustens mit Problemen befassen zu können.
Aber selbst privat habe ich da einfach keine Lust mehr drauf. Wenn was nicht geht wird probiert und nach dem zeitpunkt x gibts fragen.
Bitte warten ..
Mitglied: superboh
22.06.2006 um 01:25 Uhr
Hm,

Du schreibst also lieber einen Beitrag in einem Forum und wartest darauf dass Dir jemand eine Antwort liefert, bevor Du ein paar Stichworte aus diesem Text in eine Suchmaschine eintippst?
Ich weiss nicht ... da such ich doch lieber zuerst mal und wenn ich dann nichts finde, kann ich immer noch fragen.

Aber egal ... ich meinte auch etwas anders mit meinem Artikel ...
Mir ging es darum, dass man immer wieder von Leuten, welche sich in einer Firma Admin nennen, Sachen hört wie "Ich habe keine Ahnung von Exchange oder ADS, muss aber ein Desaster-Recovery machen ... bitte erklärt mir es so, dass ich es hinbekomme".

So jemand ist in meinen Augen nicht das, was ich unter einem Admin verstehe ... und ich verstehe auch nicht, wie man sich selbst an so was dranwagen will, wenn man keine Ahnung davon hat.

Gruß,
Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Windows 7
gelöst Windows Administrator-Konto wieder aktivieren (13)

Frage von Fenris14 zum Thema Windows 7 ...

Windows Userverwaltung
gelöst Lokalen Administrator über das Netzwerk verteilen (7)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Userverwaltung ...

Linux
Chemnitzer Linux-Tage 2017 suchen nach Beiträgen

Link von runasservice zum Thema Linux ...

Linux Tools
Administrator Web-Panel (2)

Frage von ClepToManix zum Thema Linux Tools ...

Heiß diskutierte Inhalte
Router & Routing
gelöst Ipv4 mieten (22)

Frage von homermg zum Thema Router & Routing ...

Windows Server
DHCP Server switchen (20)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 Berechtigungen wiederherstellen (20)

Frage von semperf1delis zum Thema Exchange Server ...

Hardware
gelöst Negative Erfahrungen LAN-Karten (19)

Frage von MegaGiga zum Thema Hardware ...