Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Adult-Content im Router blockieren?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: 81658

81658 (Level 1)

12.08.2009, aktualisiert 12:42 Uhr, 12739 Aufrufe, 19 Kommentare

Hallo Miteinander,

ich habe ein kleines Problem in meinem Netzwerk: Da wir im Haus sowas wie ne WG sind, teilen wir uns aus Kostengründen per W-Lan einen Zugang bei KDG. Neuerdings ist aber einer dabei, der permanent nur auf...

Porno-Seiten unterwegs ist!!! Er kann ja von mir aus Surfen bis das Modem platzt, aber bitte nicht auf irgendwelchen Schmuddelseiten! Ich könnte aus dem Logfile des Routers alle URLs die in die Richtung aufgerufen wurden in die Liste blockierter URLs eintragen, aber bei der Masse an Adult-Seiten im Netz glaub ich dass manuelles blocken nicht wirklich tragbar ist. Kann man nicht irgendwo ein Text-File mit Schlüsselwörtern runterladen und die URLs dann in die Blockierliste einkopieren? Ich hab echt kein Bock drauf, dass irgenwann die Polizei vor der Tür steht nur weil der Typ meint sich an Family-Sex & Co. aufgeilen zu müssen! Bislang zieht er sich "nur" irgendwelche Inzest-Pics rein; aber IMO ist es nur ein schmaler Grat bis zu KiPo. Und das geht ja mal gar nicht klar.

Router: Netgear WGT 624 V3
Hardware-Version: V3H1
Firmware: 2.0.16_1.0.1

Vielen Dank vorab, falls jemand von euch eine Idee hat, wo man so eine Liste herbekommt. Gegoogelt hab ich schon, aber irgendwie nichts sinnvolles gefunden. Software-basierte Lösungen fallen aus, weil es ja nicht um meinen Rechner geht und wir keinen Server betreiben (alle hängen per LAN /WLAN direkt am Router). Ich will die Seiten blocken, damit der Typ erstmal "einen vor den Bug" kriegt. Als letzte Alternative (wohin ich momentan in meiner Wut auch tendiere!) würde ich dann knallhart seine MAC-Adresse im Router blocken.

Danke & Grüße
Toby

PS: Ich hoffe ich habe den richtigen Bereich genommen. Falls nicht, bitte verschieben ;) Danke.
Mitglied: manbar
12.08.2009 um 13:09 Uhr
Hm.. mal ne Frage, wieso willst du ihm das verbieten?

ist da was illegales dabei? oder sind es einfach nur Seiten die deinem persönlichem Empfinden für Anstand im Wege stehen?

ist das Paid -Content?

ich glaub das was du suchst is n Proxy zum dazwischenschalten,den kann man auch mit "schlagwörtern" ausstatten und er sperrt alles wo.zb. "vanilleeis in der adresse vorkommt.

technisch: Proxy

brauchst aber entweder nen HW-Proxy, oder nen PC als Gateway zwischen eurem Netz und dem Router. Auf dem Installierst du dann m.w.n den Jana-Proxy (jana.org)
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
12.08.2009 um 13:36 Uhr
also im router der heim-preisklasse wirst du sowas nicht finden...

Aber ich frage mich auch warum du sowas verbieten willst... Solange er sich da keine Kinder anguckt ist doch alles ok. Er wird dich vermutlich nicht zwingen da mitzugucken - und du hast da definitiv weniger zu befürchten als wenn er durch Filesharing usw. den Traffic hochtreibt...

Wenn er also spass dran hat - dann lass ihn doch ;)
Bitte warten ..
Mitglied: 68030
12.08.2009 um 13:44 Uhr
Hi

Proxy ist eine Möglichkeit aber du kannst auf dem WLAN Router ne Stichwortsperre oder Domain filter sperre machen

zb: kommt in einer URL das wort porno vor wird diese seite durch den router geblockt und nicht angezeit !
zb: die URL www.XXX .de sperren

das wäre eine möglichkeit die zweite wäre dann der PROXY

lg
tremi
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
12.08.2009 um 14:17 Uhr
Wieso glaubst du eigentlich, dass du ein recht hast zu kontrollieren auf weclhen seiten er surft?
Bitte warten ..
Mitglied: Tobias-Azubi
12.08.2009 um 14:28 Uhr
Hallo,
jetzt wird man schon von seinen Mitbewohnern zensiert, wird ja immer besser

Zum Thema : Wieso machst du dir gedannken darüber das die Polizei vor der Tür steht? Wenn du schon sagst du kannst nachvollziehen das genau der eine es war, kann es die Polizei auch also von daher mach dir mal keinen Kopf.

Desweiteren: mal über das von chewbakka nachdenken

Mit freundlichen Grüßen Tobias
Bitte warten ..
Mitglied: 81658
12.08.2009 um 14:30 Uhr
Hallo miteinander,

zunächst vielen Dank für eure Antworten. Es wird wohl in einem persönlichen Gespräch mit dem Mitbewohner enden bevor ich mir noch ne Kiste in die Bude stelle. Das mit der Keyword-Liste war nur ne Idee von mir, aber die zu pflegen wird auch n Haufen arbeit werden.

@45877: Solange ich für diesen Anschluss bezahle und alles auf meinen Namen läuft, zieht sich keiner Inzest oder KiPo-Seiten rein. Es ist mein Anschluss und ich habe unter gewissen Bedingungen die Mitnutzung zugelassen. Daher nehme ich mir das Recht zur Kontrolle. Noch Fragen?

Danke & Grüße
Toby
Bitte warten ..
Mitglied: 45877
12.08.2009 um 14:48 Uhr
Hallo,

ich glaube nicht, dass es rechtlich ok ist seine surfgewohnheiten zu überprüfen, außer ihr habt sowas schriftlich ausgemacht.
Nur weil ihr z.b. ausgemacht habt, dass in der wohnung nichts illagles passieren darf hast du auch kein recht seinepost zu lesen oder sein telefon abzuhören.
mal abgesehen davon, dass ich mit sojemandem auch gar nicht zusammen wohnen wollen würde.
Bitte warten ..
Mitglied: 81658
12.08.2009 um 15:00 Uhr
Klar, Du hast natürlich Recht, jeder soll seine Privatsphäre genießen und das tun und lassen was er will. Ich hab auch gar kein Bock irgendjemanden zu kontrollieren. Es geht mir ja nur ums Prinzip, dass hier eine Vereinbarung nicht gehalten wurde. Dass es dabei auch um Inzest und Kinderpornografie geht ist nur ein Nebeneffekt.

Abgesehen vom Prinzip hört für mich der Spaß an Pornografie bei kleinen Kindern definitiv auf.

Grüße
Toby
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
12.08.2009 um 15:00 Uhr
Nur EINE Frage: Dir ist schon bewußt das du dir grad nen mächtiges Eigentor schiesst? Wenn du nämlich meinst das du das RECHT hast den Datenverkehr zu prüfen nur weil es DEINE Leitung ist würde ich mal 2 Punkte bedenken:

a) Ist es bei deinem Vertrag überhaupt gestattet das du andere Personen (nichtmal mit dir Verwandt schätzungsweise) über deine Leitung surfen lässt? Die meisten Provider schließen das explizit aus - da die natürlich für jede Person gern ne Leitung verkaufen wollen...

b) Du trittst deinen Mitbewohner gegenüber als Provider auf - da du dem den Zugang über deine Leitung erlaubst. Es steht dir natürlich frei dieses sofort zu unterbinden - aber den Datenverkehr auszuspähen geht in jedem Fall zuweit. Hier schützt der Datenschutz eher deinen Mitbewohner - und da du vermutlich keinen Anhaltspunkt auf Mißbrauch der Leitung hast der _NICHT_ von den Protokollen herrührt gibt es da einige Probleme...

Und ganz ehrlich: Wenn der sich wirklich Kinderpornos runterzieht wäre es dann nicht Sinnvoller die Polizei davon zu informieren? Super - der darf nicht mehr über deine Leitung gehen - du bist nen Held, du hast grad mächtig was bewirkt... Also holt der sich ne eigene Leitung oder sonstwas und besorgt sich den Müll darüber -> und wieder ein Konsument der jeden "Produzenten" dazu anregt noch mehr von dem Sch... zu erzeugen... Ganz davon abgesehen das du als Eigentümer der Leitung primär verantwortlich bist und somit DEINE Daten in diesem Zusammenhang in den Logfiles für eine evtl. mögliche Verfolgung aufschlagen... Und die Seiten die du in den Logs gefunden hast kannst du dann gleich nochmal z.B. auf heise.de (Netz gegen Kinderporno) melden - damit auch die aus dem Web verbannt werden und der Betreiber (sofern ermittelbar) verfolgt wird...

Also - WENN es dich so stört was der sich aus dem Netz zieht - dann tu was wirkliches dagegen... Aber bitte nicht so ne Alibi-Aktion wie mit dem reden und dann die Seiten sperren. Denn DANN bist du um nichts besser als derjenige der sich diese Kinderpornos anguckt -> denn wirklich was dagegen tun willst du auch nicht...
Bitte warten ..
Mitglied: 81658
12.08.2009 um 15:21 Uhr
Hallo,

zu a) Es ist dieselbe Wohnfläche, also warum sollte man dafür einen zweiten Vertrag schließen? Ich muss aber zugeben, dass ich nicht weiss, was in meinem Vertrag zum Thema Mitbenutzung steht.

zu b) Von Ausspähen ist hier keine Rede. Es fiel mir per Zufall auf und ehrlich gesagt hab ich echt besseres zu tun als mir allabendlich irgendwelche Logfiles reinzuziehen und auszuwerten.

Whatever, zur allgemeinen Situation: Ich bin zum ersten Mal mit so einer Problematik konfrontiert und wusste mir nicht zu helfen. Der erste Gedanke meinerseits war einfach nur den Zugang verhindern und irgendwas machen. Dass es ein "Netz gegen Kinderporno" gibt wusste ich auch nicht. Auch wenn ich damit jetzt noch ein Eigentor geschossen habe, ich musste irgendwo anfangen. Und wie kommst Du auf die Idee, dass ich nichts dagegen tun will? Wenn man von irgendwas keine Ahnung hat muss man sich doch erstmal schlau machen oder irgendwelche anderen Infos einholen bevor man tätig wird, oder? Und dass ich als Anschlussinhaber sowieso als erster die Packung abkriege war mir auch klar.

Grüße
Toby
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
12.08.2009 um 15:38 Uhr
extinguished:

handelt es sich denn explizit um KiPo?

also ist es WIRKLICH illegales Material oder ur "normaler Porn"- der wäre nämlich legal ;)

Porno ungleich Kinderporno

Autofahren ist ja auch nicht gleich Amokfahren auf dem Schützenfest.


Wenn es WIRKLICH KiPo ist, dann solltest du nicht nur, dann musst du die Polizei informieren - ansonsten machst du dich der Verschleierung strafbar, wenns ganz blöd kommt.
Bitte warten ..
Mitglied: 68030
12.08.2009 um 15:42 Uhr
Ey seit Ihr noch ganz dicht !

Die frage was Toby getellt hat war ganz inordnung ! Und ob es sein recht ist oder nicht kann uns egal sein, er wollte nur wissen wie man so was machen kann.

Und das was mir dazu eingefallen ist hab ich ob im beitrag schon geschrieben, wenn keiner ne antwort weiß wie man das am besten lösen könnte dann besser nicht´s schreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
12.08.2009 um 15:45 Uhr
#tremi# du hast ja recht, nur ging es im eingangsbeitrag um Pornographie, und auf einmal um Kinderpornographie!

Das sind Rechtlich (und natürlich auch Ethisch) zwei völlig unterschiedliche Sachen, und ich finde nicht dass es zu 100% klar ist WAS er nun genau meint.
Bitte warten ..
Mitglied: 81658
12.08.2009 um 15:52 Uhr
Die paar Seiten die ich mir aus Neugier angeschaut habe sind irgendwelche Inzest-Geschichten nach dem Motto Sohn treibts mit der Mutter und Vater mit der Tochter und alle zusammen haben Riesenspaß. Perverse Fantasien hin oder her: IMO ist es halt ein sehr schmaler Grat zwischen Inzest-Geschichten und KiPo, 100%ig sicher bin ich mir nicht.

Wenn es sich dabei um herkömmliche Pornos handelt, ist es mir egal. Und dass ich im Falle von KiPo zur Polizei muss und mit irgendwelchen Gesprächen oder Sperraktionen nicht weiterkomme oder irgendetwas bewirke, ist mir in den letzten Stunden Dank eurer Hilfe erst richtig klar geworden.

Mein besonderer Dank in diesem Fall geht an "maretz". Wenn es sich um KiPo handelt, geh ich zur Polizei.

Grüße
Toby
Bitte warten ..
Mitglied: 68030
12.08.2009 um 15:54 Uhr
Zitat von manbar:
#tremi# du hast ja recht, nur ging es im eingangsbeitrag um
Pornographie, und auf einmal um Kinderpornographie!

Das sind Rechtlich (und natürlich auch Ethisch) zwei völlig
unterschiedliche Sachen, und ich finde nicht dass es zu 100% klar ist
WAS er nun genau meint.


Ob Pornographie oder Kinderpornographie egal er will alle Seiten die mit PORNOGRAPHIE zu tun haben sperren und es gibt technisch drei möglichkeiten 1) firewall 2) Router stichwortliste bzw. domain sperre 3) Web Proxy

Ich möchte das auch nicht das man über meine IP solche seiten aufruft und daher verwende ich zuhause nen WEB Proxy und ne Firewall !

Ich glaub auch nicht das Du "manbar" sowas möchtest oder ?
Bitte warten ..
Mitglied: 81658
12.08.2009 um 16:00 Uhr
Nicht ganz korrekt:

Kopie aus Ursrungspost:
Bislang zieht er sich "nur" irgendwelche Inzest-Pics rein; aber IMO ist es nur ein schmaler Grat bis zu KiPo. Und das geht ja mal gar nicht klar.

Die ganze Sache ist schwer beurteilbar. Es steht leider nicht dahinter, wie alt die Teilnehmer sind! Ich denke an das Leiden von irgendwelchen Kindern durch den Mißbrauch und die Tatsache dass ich das eventuell mit meinem Nichthandeln unbewusst unterstütze, weil ich nichts dagegen tue.
Bitte warten ..
Mitglied: manbar
12.08.2009 um 16:10 Uhr
hallo #tremi#

mir ist alles egal was nicht illegal ist. wenn sich jemand sex mit blumen oder ledermöbeln über meine ip ansehen will kann er das machen, sofern ich ihm die nutzung meines zugangs gestattet hab.

nur bei strafrechtlich relevanten sachen werd ich wild.
Bitte warten ..
Mitglied: 68030
12.08.2009 um 21:19 Uhr
Zitat von manbar:
hallo #tremi#

mir ist alles egal was nicht illegal ist. wenn sich jemand sex mit
blumen oder ledermöbeln über meine ip ansehen will kann er
das machen, sofern ich ihm die nutzung meines zugangs gestattet hab.

nur bei strafrechtlich relevanten sachen werd ich wild.

Hi manbar

Jo jedem seine eigene meinung
Aber ich möchte es trotzdem nicht !
lg
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
12.08.2009 um 23:07 Uhr
Also - zum Thema "Inzest" muss man sagen das hier ein großes Problem besteht. Ob da nun steht das Papa mit Tochter oder Mama mit Sohn, Bruder mit Schwester oder whatever ist m.W. egal. Du wirst ja selten das "Glück" haben das die mal eben die Kopie vom Ausweis beilegen - so das es für den normalen Menschen sicher praktisch unmöglich ist hier Verwandschaft zu erkennen. Daher müßtest du in dem Fall die Seiten frei lassen. Ob es nun deinen Geschmack trifft oder nicht hat dabei sekundär zu sein - es ist erstmal nicht illegal (ich würde hier mal die Unschuldsvermutung ranziehen - und solange eben keine Ausweiskopie o.ä. beiliegt kann der Text alles aussagen...).

Dasselbe gilt bei "Teenagern" (hier bewußt nicht "Kinder" genommen). Wenn die Mädels grad mal 18 - 20 sind ist es generell problematisch hier den Unterschied rauszufinden - denn ob nen Mädel nun 16, 17 oder 18 ist kann durch einiges an Schminke usw. sicher schnell in jede Richtung verschoben werden... Hier könnte man höchstens eben z.B. über heise gehen und die Seite anzeigen - allerdings können die da natürlich auch wenig machen. Somit ist auch hier das Problem: Wenn es nicht eindeutig minderjährige sind (ich sag mal ob nen Mädel 12 oder 18 ist erkennt wohl nun jeder) kannst du da relativ wenig machen...

@tremi: Nein - ich denke nicht das es einen egal sein kann ob das legal ist oder nicht! Denn zum einen kann sowas ganz schnell auch nen gewaltiger Boomerang werden (und das ist vielen offentsichtlich auch nicht bewußt). Plötzlich steht der gute Fragesteller nämlich vor dem Herrn mit der Schwarzen Robe weil sein Nachbar eben nur auf "legalen" Pornoseiten war und das ganze zur Anzeige gebracht hat. Dann hast du aber gleich soviele Verletzungen des Datenschutzes das es schon richtig wehtun wird.

Die alternative: Es handelt sich wirklich um Kinderpornos. Auch hier finde ich das es "uns" nicht egal sein soll & darf wie sowas geprüft wird. Nehmen wir an das Toby die Links sich anguckt und hier KiPo-Seiten entdeckt hat. Jetzt geht er nicht zur Polizei - sondern sperrt nur den Zugang. In ner Woche kommen die Herrn in Grün(oder Blau) zu ihm und haben nen lustigen Durchsuchungsbefehl. ER ist der Leitungsinhaber - d.h. SEIN Rechner wird mitgenommen. Und - was finden die Jungs jetzt auf dem Rechner (im Browsercache)? Stimmt, die besuchten Seiten... Er ist Anschlussinhaber UND er hat im Browsercache entsprechende Daten -> na, was geht jetzt wohl ab... Und selbst wenn er den Nachbarn dann noch mit Anzeigt (könnte die Strafe ja mildern) - dann hat er durch seine Nicht-Anzeige sich der Mitwissenschaft schuldig gemacht... In jedem Fall ist "der Arsch ab" wie man hier so schön sagt...

Von daher ist die technische Lösung hier nur ein ganz kleiner Teil der Problemlösung... Technisch ist das ne Sache von Sekunden. Aber in dem Moment wo es dann 14 Tage später an der Tür klingelt wirst du feststellen das die technische Lösung dich nicht einen Schritt weitergebracht hat...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...