Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

APC USV schaltet Strom nach Netzausfall Netz wieder da trotzdem ab

Frage Hardware

Mitglied: Kuddenberg

Kuddenberg (Level 1) - Jetzt verbinden

12.11.2009 um 17:20 Uhr, 12963 Aufrufe, 9 Kommentare

System:
APC SmartUPS 1500
2 DELL Server (debian)
1 Videosystem
Überwachung / Steuerung durch apcupsd

Hallo,

ich habe ein Stromproblem mit unserer USV, die bisher eher stiefmüttlerich behandelt wurde und auf deren sichere Funktion gehofft wurde.
Das Gerät schaltet nach einer Stromunterbrechung (Netzstrom wieder da) nach ca. 3 Minuten alle Ausgänge für ca. 7 Sekunden aus. Das reicht natürlich für den Absturz der Server. Danach fahren die Server wieder hoch.


Ablauf:
- Strom fällt aus, USV erkennt Ausfall, USV schaltet auf Batteriebetrieb um (Anzeige an der Front, Eintrag ins Logfile, Erkennung von Akkubetrieb durch Server)
- Strom ist wieder da, USV erkennt Netzstrom, USV schaltet auf Netzstrom um (Anzeige an der Front, Eintrag ins Logfile, Erkennung Netzbetrieb durch Server)
- nach 3 Minuten, USV schaltet alle ausgänge aus, nach ca. 7 Sekunden werden alle Ausgänge wieder geschaltet, Server fahren wieder hoch, kein Eintrag in ein Logfile


Die USV dürfte von 2005 sein. Am 1.12.2005 wurden zumindest die Akkus eingebaut. die Akkus sind nicht mehr die Neusten, schaffen aber knapp 12 Minuten Betrieb (Last knapp 600 W, lt. Typenschilder und Software) . Die USV zeigt mit den LED an der Front zwei bis 3 leuchtende LED (ca. 50 % Last) an, Es dürfte also keine Überlast vorliegen. Die Akkus sollten aber ohnehin mal getauscht werden. Die Frage ist nur, ob eine komplett neue USV nötig ist.


Kennt jemand dieses Problem? Ist es eine Konfigurationssache, Akkus im Eimer, oder halt die Steuerung der USV selber kaputt?


Gruß
Kuddenberg
Mitglied: 60730
12.11.2009 um 17:30 Uhr
Servus,

eine 600er USVmit 4 Jahre alten Akkus....

Mach mal übermorgen (Wochenende) folgendes...

  • einen Server und das Videosystem "normal" herunterfahren
  • Sicherung, die vor der USV ist - ziehen
  • abwarten / Tee trinken.

Denn... der Einschaltstrom der Server ist ein extrem höherer Wert, als der im "normalen" Betrieb benötigte.

Und aus "Erfahrung" - eine 600er ist für einen Server und einen Monitor gedacht - auch wenn die mehrere Ausgänge hat.
(Zum Vergleich - unsere {5} zentralen Switche hängen mit jedem Netzteil an an je einer 1.000er) - die restlichen Stockwerk Switche an zwei 5.000er...

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: -ricardo-
12.11.2009 um 17:45 Uhr
Es gibt doch für die Dinger eine Software ... mit der Kannst du das teil eigentlich komplett durchleuchten und auch due Akkus testen .... nur sollten bei einem Intensivtest der Akkus nichts an der USV angeschlossen sein, weil dann deine server direkt ausfallen würdne :D
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
12.11.2009 um 17:49 Uhr
Moin,

Timo hat schon Recht, 4 Jahre Akkus sind etwas "unschön", aber hier nicht das Problem.

Ich tippe auf Fehlkonfiguration oder defekte Elektronik der USV.

Erstens würde ich die Konfiguration der USV durchsehen, welche Folgen ein Stromausfall hat.
Da ja auf Batteriebetrieb geschaltet wird und auch der Netzstrom anschließend erkannt wird,
könnte eingestellt sein, dass nach diesem Ereignis etwas passieren soll.

Ansonsten dürfte die Elektronik defekt sein. ( Schaltet nicht wieder korrekt in Netzbetrieb )

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: 60730
12.11.2009 um 17:56 Uhr
Zitat von Petrof:
Moin,

Timo hat schon Recht, 4 Jahre Akkus sind etwas "unschön", aber hier nicht das Problem.
yupp - denn ich schrub ja viel mehr über den hohen Einschaltstrom, als über die ollen Akkus...

btw. jetzt wo ich das nochmal lese...

APC SmartUPS 1500
(Last knapp 600 W, lt. Typenschilder und Software)
da stimmt was nicht - 600er oder 1500 - eine 1500er ist für zwei (nicht Xeon) Server ausgerichtet - eine 600er (laut Typenschild) - eher nicht.

Wie lautet denn die "offizielle" Bezeichnung der USV?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
12.11.2009 um 18:33 Uhr
Hallo Timo,

das Problem ist hier nicht der Schaltstrom oder die Akkus, denn die überbrücken ja den Netzausfall.

Lies Dir noch mal den o.g. Ablauf durch.
Die Server sollen gar nicht runterfahren und neu starten.

Soll: Stromausfall = Batteriebetrieb, Netzstrom an = Netzbetrieb

Was ja auch funktioniert.

Jedoch schaltet die USV nach 3 Min. den Strom zu den Geräten kurzfristig ab. Hierdurch sind die Geräte down und müssen neu starten.

Ergo gehe ich von Fehlerhafter Konfiguration oder defekter Elektronik aus.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Petrof
12.11.2009 um 19:06 Uhr
Nochmal Moin,

schau mal nach, ob KILLDELAY evtl. bei 180 steht.

KILLDELAY time in seconds
If KILLDELAY is set, apcupsd will continue running after a shutdown has been requested, and after the specified time in seconds, apcupsd will attempt to shut off the UPS the power. This directive should normally be disabled by setting the value to zero, but on some systems such as Win32 systems apcupsd cannot regain control after a shutdown to force the UPS to shut off the power. In this case, with proper consideration for the timing, the KILLDELAY directive can be useful. Please be aware, if you cause apcupsd to kill the power to your computer too early, the system and the disks may not have been properly prepared. In addition, apcupsd must continue running after the shutdown is requested, and on Unix systems, this is not normally the case as the system will terminate all processes during the shutdown.

Gruß
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: Kuddenberg
12.11.2009 um 21:59 Uhr
Hallo zusammen,

also es handelt sich um eine SmartUPS 1500 (http://www.apc.com/products/resource/include/techspec_index.cfm?base_sk ...). Es hängt eine Nennlast von 600 W dran, sprich das Teil ist nicht irgendwie überlastet.

KILLDELAY ist nicht konfiguriert.

Also stimmt eher meine Vermutung, dass die Steuerelektronik im Eimer ist.


Vielen dank für die tollen Tips.

Gruß
Kuddenberg
Bitte warten ..
Mitglied: Andreo
08.03.2010 um 22:30 Uhr
Hallo Kuddenberg,
ich stehe vor dem gleichen Problem mit einer SmartUPS 750. Zwei verschiedene Geräte wollen nicht mit einem Acer PC, anderer PC (Dell) funktioniert richtig.
Ich schliesse mit meinem heutigen Wissenstand ein Hardwareproblem der USV aus. Vermute eher Treiber bzw. Softwareproblem auf dem PC.
Bist du mittlerweile schlauer geworden.
Gruß Andreo
Bitte warten ..
Mitglied: Hungersson
20.10.2011 um 17:12 Uhr
Mahlzeit,
Habe Gestern mit einer Smart UPS 3000 das selbe phänomän simuliert.
Laut Aussage von APC rebootet die USV immer, wenn das Event "Shutdown" angestossen wird.
Also muss die USV so konfiguriert werden, dass bei "on Battery" zwar eventuell die Server oder was auch immer runterfahren
aber eben nicht "Shutdown" ausgeführt wird.
Wenn kurz vor Ablauf der Batterielaufzeit immer noch kein Saft da ist,
dann macht "Shutdown" erst Sinn.

Hier wird sehr ausführlich beschrieben:
http://www.binarus.de/articles/apc-usv-network/apc-usv-network.shtml

Nils
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
Hardware
gelöst Kein Platz für APC USV SUA3000RMI2U im Serverschrank (5)

Frage von danaDT zum Thema Hardware ...

Peripheriegeräte
Seriennr APC USV auslesen (14)

Frage von Henere zum Thema Peripheriegeräte ...

SAN, NAS, DAS
NAS DNS 323 bzw. DNS 325 Kompatibilität mit APC USV ? (1)

Frage von Leo-le zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Peripheriegeräte
gelöst APC Back UPS PRO USV 1200VA, Probleme bei der Verbindung zum Mac und PC (15)

Frage von IFNNTNF zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (32)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...