Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

automatischer Reboot von W2k3 Update

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: pittsen

pittsen (Level 1) - Jetzt verbinden

03.05.2006, aktualisiert 16:50 Uhr, 5063 Aufrufe, 9 Kommentare

Hi,

hatte heute früh einen unerfreulichen Zwischenfall mit einem W2K3 Server.
Dieser hatte sich nach Installation eines Windows Updates automatisch neu gestartet.
Obwohl per Gruppenrichtlinie, der Punkt "Keinen Automatischen Neustart für geplante Installationen durchführen" aktiviert ist.

Hab mit gpresult auch schon geschaut, ob die Gruppenrichtlinie überschrieben wird. Dies ist nicht der Fall.

Jetzt hab ich mir mal genau die Beschreibung von der oben genannten Einstellungen angeschaut.
Dort spricht man immer von dem Fall, dass ein User eingeloggt ist. Sprich, wenn ein User eingeloggt ist, wird er manuell aufgefordert ein Neustart durchzuführen.

Was passiert aber, wenn kein User (außer System) eingeloggt ist? So war es wahrscheinlich auch der Fall bei meinem W2K3 Server.
Das Herrunterfahren wurde auch vom User System ausgelöst.

Wir arbeiten mit Windows Server 2003 Standard + SP1 und WSUS.

grüsse

pittsen
Mitglied: Dani
03.05.2006 um 13:34 Uhr
Hi,
diesen Fall hatte ich auch schon. Der Admin war nicht angemeldet und schon war nachdem Update eine Neustart vollzogen worden. Habe mal nachgefragt und geschaut. Bei manchen Updates wird sofort ein Neustart dann gemacht. Da diese "anscheinend" so schnell wie möglich wirken müssen.


Gruß
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: pittsen
03.05.2006 um 13:48 Uhr
Hi,

allerdings sollte man glauben, dass eine Admin die Entscheidung überlassen wird, wann eine Maschine neugestartet werden darf. In meinem Fall, war der der Server sogar ein Fileserver.

Da muss es doch eine Lösung für geben.

Wenn nicht, hat MS da echt ### gebaut.
Bitte warten ..
Mitglied: XwolverineX
03.05.2006 um 14:49 Uhr
Naja, wie mans nimmt. Die automatische Updatefunktion ist zwar schön und gut, aber, meiner Meinung nach, mit Vorsicht zu geniessen. Vorallem in einem produktiven Netz! Wir haben es einfach so gelöst das Updates manuell eingespiesen werden, fertig. Ist zwar n bissel mühsamer, aber für uns, sicherer!
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
03.05.2006 um 15:41 Uhr
Ich ziehe für WSUS nicht die AD-Struktur heran, sondern habe dort eine eigene Struktur. Ich habe im WSUS eine extra Gruppe für die Server angelegt, dort werden die Updates nur ermittelt, Installation, wenn ich es will.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
03.05.2006 um 15:43 Uhr
Hi,
ein Reboot ist ja eher noch harmlos (geht vorbei), aber was tust Du, wenn ein Update richtig in die Hose geht, weil irgendein Progrämmchen nicht nicht damit klar kommt (gabs schon häufiger)?
An der Kiste schraubt nur einer, und das ist der Admin, der ja auch dafür verantwortlich gemacht wird (MS wird Dir was husten "Mein Server geht nach dem AutoUpdate nicht mehr..")!
Es gibt wunderschöne Scripte für offline Updates, und da es sowieso erst mal getestet werden muß, bevor man es ausrollt, bleibt genug Zeit, das Script anzupassen. Ist die Kiste tot, hat man auch Zeit (oft dann mehr als genug).

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: pittsen
03.05.2006 um 16:07 Uhr
Die MS Server sind in alle in einer eigenen Gruppe im WSUS und werden natürlich gesondert behandelt.

Allerdings fehlt mir die Zeit, an jedem MS Server die Updates automatisch einzuspielen.

Wie machen es denn Hostinganbieter die MS Rootserver zur Verfügung stellen?
Ein plötzlichen Reboot können die doch auch nich riskieren...


@leknilk
hab damit leider auch schon Erfahrungen machen müssen. Mir is dadurch mal ne komplette AD um die Ohren geflogen. Hat mich ein langes wochenende gekostet...
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
03.05.2006 um 16:17 Uhr
Allerdings fehlt mir die Zeit, an jedem MS
Server die Updates automatisch
einzuspielen.

Meinte ich auch nicht, das Update wird schon automatisch gemacht, nur die Updates werden am WSUS erst für die Servergruppe per Hand freigegeben, wenn der betriebliche Ablauf es zuläßt.

geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: XwolverineX
03.05.2006 um 16:18 Uhr
naja, auch ein "harmloser" Reboot, ohne Infos an die User, kann für den Admin ziemlich ungemütlich werden...
Bitte warten ..
Mitglied: pittsen
03.05.2006 um 16:50 Uhr
ja, das is aber alles keine wirkliche Lösung für mein Problem.

Das Problem ist, dass sich die Maschine einfach rebootet hat, obwohl sie es nicht durfte.
Sie sollte nur rebooten, wenn das ein Admin explizit erwünscht.

Dazu gibts es doch die diversen Einstellungsmöglichkeiten in den Gruppenrichtlinien.
Kann mann da eventuell etwas mit einem Registry Tweak erreichen?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Installation
Softwareverteilung Update Teamviewer (1)

Frage von Matzeeg3 zum Thema Windows Installation ...

Windows 10
Komulatives Update in WIM Datei einbinden (3)

Frage von kingsepp zum Thema Windows 10 ...

Windows Server
gelöst Update BackupExec 2015 auf 2016 führt zu SQL-Server Problem (17)

Frage von montylein1981 zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Windows Server 2012 Std - Windows Update Dienst - 100 Prozent CPU Auslastung (7)

Frage von harald.schmidt zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Batch & Shell

Batch als Dienst bei Systemstart ohne Anmeldung ausführen

(1)

Tipp von tralveller zum Thema Batch & Shell ...

Sicherheits-Tools

Sicherheitstest von Passwörtern für ganze DB-Tabellen

(1)

Tipp von gdconsult zum Thema Sicherheits-Tools ...

Peripheriegeräte

Was beachten bei der Wahl einer USV Anlage im Serverschrank

(9)

Tipp von zetboxit zum Thema Peripheriegeräte ...

Heiß diskutierte Inhalte
Exchange Server
Exchange 2016 Standard Server 2012 R2 Hetzner Mail (36)

Frage von Datsspeed zum Thema Exchange Server ...

Verschlüsselung & Zertifikate
Mit Veracrypt eine zweite interne (non-system) Festplatte verschlüsseln (10)

Frage von Bernulf zum Thema Verschlüsselung & Zertifikate ...

Windows 7
Lokales Adminprofil defekt (9)

Frage von Yannosch zum Thema Windows 7 ...

Internet Domänen
Nameserver ein Geist? (8)

Frage von zelamedia zum Thema Internet Domänen ...