Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Backup für CAD u. Mess-PC

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: andyw5

andyw5 (Level 1) - Jetzt verbinden

23.10.2014 um 10:01 Uhr, 1189 Aufrufe, 19 Kommentare

Guten Morgen an alle,

ich möchte eine Sicherung für einen CAD-Server (Windows 7/8 - 64 bit) und einen Prüf/Mess-PC (Windows 7-32 bit)einrichten.
Unter beiden läuft ein SQL-Server.
Bei der Sicherung des CAD-Servers war bisher eine IOMEGA 2TB(Spiegelung) im Einsatz.
Jetzt wäre meine Idee statt einer NAS (Buffalo, IOMEGA) USB-Sticks einzusetzen.
Es würde eine einfache Sicherung reichen, da auf der CAD- und der Prüfstation bereits eine Spiegelung läuft.

Was haltet ihr davon?

Welches Backupprogramm könnt ihr mir empfehlen? Acronis?

Viele Grüße
Andy

Mitglied: SlainteMhath
23.10.2014 um 10:32 Uhr
Moin,

Vorab: Mirroring ist kein Backup!

Welches Backupprogramm könnt ihr mir empfehlen? Acronis?
Acronis oder das integrierte Windowsbackup.

USB-Sticks einzusetzen.
Ob da der Platz ausreicht? Schau dir mal RDX Laufwerke an, ist imo besser geeignet.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.10.2014 um 10:54 Uhr
Moin,
Unter beiden läuft ein SQL-Server.
wenn ich das jetzt so lese ... hast Du mal ein restore getestet ?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 11:17 Uhr
Hallo,

auch ich habe "Bauchschmerzen" bei Deiner Sicherung des SQL-Servers.

Du kannst einen laufenden SQL-Server nicht so einfach durch "Kopieren" sichern!

Entweder Du stopps den SQL-Dienst, sicherst den PC und startest dann den SQL-Dienst wieder.

Oder Du nutzt die integierte BackUp-Lösung des SQL-Servers und sicherst dann die so erzeugten DB-Sicherungsdateien durch kopieren.

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: andyw5
23.10.2014 um 13:26 Uhr
Anfangs wurde bei der CAD - Station aus Autodesk data management server console 2012 gesichert.
Als das nicht mehr richtig lief, wurde die Sicherung per Windowsbackup realisiert.

Mit gemischten gefühlen. Denn eine Rücksicherung wurde nicht getestet.

Was meinst Du mir imo? Iomega?

Der Specherplatz auf einem Stick würde sicherlich reichen.

Gruß
Andy
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.10.2014 um 13:35 Uhr
Moin nochmal,
Denn eine Rücksicherung wurde nicht getestet.
zu Recht! Denn das Ergebnis würde Euch vermutlich erschrecken ...
Halte Dich an die vorgezeigten Wege von chiefteddy!

LG, Thomas

btw:
Was meinst Du mir imo?
vermutlich IMHO - nicht mit Iomega oder USB-Sticks zu verwechseln
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 13:42 Uhr
Hallo,

auf die Idee, das Problem mit der Sicherungsprozedur zu lösen, seid ihr nicht gekommen???

Nochmal: Einen laufenden DB-Server (also auch den MS SQL-Server, auch in der Express-Variante) kann man nicht einfach durch eine Datei-Sicherung a la "Windows-Backup" sichern. Wenn die DB vor dem Sichern nicht in einem konsistenten Zustand "eingefroren" wird (durch zB. Beenden des SQL-Dienstes) wird in der Regel "Knüll" gesichert!

Das "Autodesk Data Management" wird das sicher richtig gehändelt haben.

Wenn Du noch nie einen "Notfall" getestet hast, wird es langsam Zeit. Denn wenn der "Ernstfall" eintritt und nichts funktioniert wie es laut Handbuch soll, ist die K... am Dampfen.

Kauf Dir eine neu Festplatte, mach eine Sicherung, tausche die Festplatte im CAD-PC aus und mach` ein Recovery. Die 50€ werden doch wohl drin sein.

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
23.10.2014 um 13:54 Uhr
vermutlich IMHO - nicht mit Iomega oder USB-Sticks zu verwechseln face-wink
Genau, und zwar ohne das "H"
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
23.10.2014 um 13:57 Uhr
@chiefteddy:
Windows Backup ist keine Dateisicherung, sondern benutzt wie die "Großen" auch, VSS - damit sollte sich die SQL DB und Logs also in einem konsistenten Zustand gesichert werden.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.10.2014 um 13:58 Uhr
Jupp. Bescheidenheit ist eine Zier - doch besser geht es ohne ihr !
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 16:55 Uhr
Zitat von SlainteMhath:

Windows Backup ist keine Dateisicherung, sondern benutzt wie die "Großen" auch, VSS - damit sollte sich die SQL DB
und Logs also in einem konsistenten Zustand gesichert werden.


Hallo @SlainteMhath,

das Du mit der "normalen" Schatten-Kopie eine offene DB konsistent sichern kannst, wage ich zu bezweifeln. Mir ist kein komerzielles BackUp-Programm bekannt, dass eine Datenbank nicht gesondert behandelt, also außerhalb der normalen Datei-Sicherung. Auch in der einschlägigen Literatur findet sich kein Hinweis, dass die VSS-Technik ohne die Beachtung von Randbedingungen auf eine offene Datenbank "losgelassen" werden kann.

SQL-Datenbanken arbeiten transaktionsbezogen, dh. ein Datensatz wird nach Bearbeitung erst dann als gültig markiert (und der alte Datensatz gelöscht), wenn er vollständig in die Datenbank geschrieben ist. Geschieht das nicht, warum auch immer, bleibt der alte Datensatz gültig bzw. wird wieder hergestellt. Um eine konsistente DB zu sichern, dürfte zum Zeitpunkt der Erstellung des Snapshots keine Transaktion mehr offen sein. Woher soll denn das Backup-Programm "wissen", wann die Datenbank alle Transaktionen abgeschlossen hat. Dazu müßte das Backup-Programm ja mit dem DB-Management kommunizieren. Das machen aber nur die in das DB-Management integrierten Backup-Lösungen (zB. bei MS SQL) oder spezielle DB-Agenten in den Backup-Lösungen (zB bei Backup Exec).

Dh. eine Datensicherung mittels VSS ohne Beachtung des Transaktions-Zustandes der DB kann zur Sicherung einen inkonsistenten DB führen!

Das sollte man vermeiden.

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
23.10.2014 um 17:26 Uhr
Hi chiefteddy,

SQL-Server ab 2005 ist eine Datenbank mit VSS-Provider und kann demnach mit solchen VSS-fähigen Sicherungslösungen gesichert werden.
Diese können halt manche Sachen nicht, die spezielle SQL-Server-Agenten zusätzlich noch machen, aber sichern und auch konsistent, das können sie.

Als Beispiel nenne ich dir Symantec System Recovery und hier der Link zur KB.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.10.2014 um 17:39 Uhr
Dh. eine Datensicherung mittels VSS ohne Beachtung des Transaktions-Zustandes der DB kann zur Sicherung einen inkonsistenten DB führen!
Wenn VSS stabil läuft, sollte das mit Bordmitteln gehen. MS sichert im default beim SBS sämtliche Datenbanken so weg ... aber:
Als das nicht mehr richtig lief
das lässt mich vermuten, das es dort das eine oder andere Problem hat --> kann ja ja auch VSS-bedingt sein. keine-ahnung, wie Autodesk sichert.
Ich würde den SQL dann auch eher anhalten wollen ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 18:06 Uhr
Hallo @goscho,

ich sage doch nicht, dass eine DB nicht mit VSS gesichert werden kann und wird. Ich setze selber Symantec Backup Exec ein. Es sind dabei aber einige "Randbedingungen" einzuhalten (siehe oben).

Bei Backup Exec mußt Du zB. explizit die SQL-DB zur Sicherung auswählen (neben dem SystemState und den einzelnen Laufwerken). Auch die Sicherung einer Oracle-DB ist explizit auszuwählen. Dadurch wird im Falle der Sicherung dem DB-Management "mitgeteilt", dass jetzt eine Sicherung (über VSS) erfolgt. Damit kann das DB-Management die DB entsprechen "vorbereiten".

Nur wenn das auch gemacht wird, liefert die Sicherung über VSS ein fehlerfreies Backup der DB.

Ob das bei der einfachen Backup-Lösung von Windows so implementiert ist, glaube ich nicht. Warum gibt es denn sonst noch im DB-Management des SQL-Servers die Funktion zur DB-Sicherung wenn es schon mit der im Betriebssystem integrierten "Windowssicherung" funktionieren würde?

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
23.10.2014, aktualisiert um 18:15 Uhr
Du irrst dich hier.

Die wenn Datenbankanwendungen VSS-fähig sind, werde diese mit VSS-fähigen Sicherungslösungen konsistent gesichert.
Deshalb kannst du auch mit Symantec System Recovery erstellte Sicherungen in Multi-DC-Umgebungen wiederherstellen.
Es wird aber der komplette SQL-Server gesichert, nicht nur eine DB.
Das kannst du doch in dem Link zur Symantec KB nachlesen.

Der Unterschied zu den Spezialisten (SQL-Server-Agenten bspw.) ist der, dass dort auch andere Dinge erledigt werden können, wie:
  • einzelne Datenbanken sichern
  • Konsistenzprüfung der Datenbanken
  • inkrementell Datensicherungen der Datenbanken
  • reine Protokollsicherungen
  • etc.
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 18:29 Uhr
Hallo @goscho,

genau wie in dem Symantec KB-Artikel beschrieben, habe ich mir das auch vorgestellt. Vor der Sicherung mittels VSS wird die DB in einen "temporary sleep state" versetzt.

Damit das Backup-Programm das aber machen kann, muß es wissen, dass auf dem zu sichernden PC/ Server eine entsprechend DB-Anwendung läuft. Sonst wird es ja nicht den entsprechenden Befehl an das DB-Management schicken. Woher weiß denn die "Windowssicherung" aber, dass sich auf dem zu sichernden PC eine DB-Anwendung befindet? Scannt es die laufenden Dienste?

Jürgen
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
23.10.2014 um 18:35 Uhr
Ganz einfach:

das VSS-fähige Backupprogramm schickt einen VSS-Befehl an die VSS-Writer. Ich denke, da werden einfach alle berücksichtigt.
Der SQL-Server hat einen eigenen VSS-Writer. Dieser empfängt den Befehl und schickt die Anwendung (oder nur die Datenbanken) in den Sleepmode.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
23.10.2014 um 18:38 Uhr
in den Sleepmode
Klingt gut ... ich werde mich auch gleich in den sleepmode schicken !

Gut's Nächtle, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: chiefteddy
23.10.2014 um 18:59 Uhr
Hallo @goscho,

dh. jeder Dienst, der über VSS gesichter werden will, muß einen VSS-Writer "mitbringen" und im System "anmelden". Dann erhält er im Fall der Fälle vom VSS-Dienst eine entsprechende Info/ Befehl.

Dienste, die keinen VSS-Writer "mitbringen", können somit nicht über VSS gesichert werden. Das muß dann "klassisch" über Stoppen und Starten des Dienstes per Script begleitet werden.

Jürgen

PS: Ich gehe jetzt auch in den sleepmode.
Bitte warten ..
Mitglied: andyw5
24.10.2014 um 13:18 Uhr
Hallo,

ein Freund von mir sichert mit Snapshot, auch die SQL-Datenbank (ohne SQL zu stoppen).
Er hat auch schon zurückgesichert und meint es funktioniert alle super.

Viele Grüße
und ein schönes Wochenende
Andy
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Vmware
Veeam für VM Ware Backup Fehler (1)

Frage von JoergN1968 zum Thema Vmware ...

SAN, NAS, DAS
NAS RAID5 - RAID0 und Backup (7)

Frage von easy4breezy zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Router & Routing
Spielzeiten auf pc und handy steuern (7)

Frage von fisch56 zum Thema Router & Routing ...

LAN, WAN, Wireless
Software für Backup oder Datensynchronisation über WAN gesucht (3)

Frage von Rubiks zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...