Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

BackupExec 2010 - Katalgosieren

Frage Sicherheit Backup

Mitglied: LKaderavek

LKaderavek (Level 2) - Jetzt verbinden

02.11.2010 um 22:32 Uhr, 8771 Aufrufe, 7 Kommentare

Sehr geehrte Damen und Herren, Hallo Supporter!

es gab einen Server-Crash, die Bänder sind vorhanden und ein Hardware-Wechsel musste durchgeführt werden.

Die Bänder wurden inventarisiert und katalogisiert.

Ich habe 2 Sicherungs-Sätze á 5 Bänder.

Die Daten sind am 25.10. das letzte Mal vollständig gesichert worden.

Somit sollten sich auf den Bändern, Daten von mindestens 2 Wochen befinden, also rückwirkend bis zum 11.10..

Leider erhalte ich beim Katalogisieren einiger Bänder immer folgende Fehlermeldung:

Endgültiger Fehler: 0xe0000900 - Die angeforderten Medien sind nicht im Medienindex vorhanden und konnten nicht geladen werden. Führen Sie eine Inventarisierung der Medien durch, und senden Sie den Katalogvorgang erneut, um die Kataloginformationen der Medien zu den datenträgergestützten Katalogen hinzuzufügen. Endgültige Fehlerkategorie: Backup-Medienfehler

Das Katalgosieren der 10 Bänder kann somit nicht vollständig abgeschlossen werden und ich komme nur an die Daten vom 18.10., wobei Exchange-Postfächer gar nur vom 11.10. verfügbar sind.

Können Sie mir bitte helfen, damit ich wieder an die vollständige Datensicherung gelange.

Danke

mit freundlichen Grüssen

Lukas Kaderavek
Mitglied: Equinox
04.11.2010 um 06:51 Uhr
Guten Morgen,

Ich kann Ihnen folgende (eventuelle ) Lösungen vorschlagen:

1.Lösungsversuch
1. BackUp Exec Dienste Anhalten
2. Ordner Catalogs umbenennen (z.B. catalogs_old)
3. Dienste starten
4. Inventarisieren
5. Katalogisieren
6. Die beiden Katalogordner zusammen führen.

2.Lösungsversuch
Es ist ein allgemeines Problem - ein bekannter Bug, der eigentlich in 2010 behoben ein sollte, aber scheinbar doch nicht wirklich bei allen.

Es wäre möglich, dass Katalognummern mehrfach vergeben wurden, da Sie evtl. vorher schon andere Medien katalogisert haben.
Verschieben Sie alle Medien, die bereits katalogisiert sind in den Mediensatz "retired" und starten Sie dann die Katalogisierung Ihrer BU2D Medien.

3.Lösungsversuch
Unter Extras -> Optionen -> Einstellungen/Katalog einfach den ersten Haken bei 'Alle Medien der Folge für Katalogvorgänge anfordern' rausnehmen. Damit wird auch der zweite Punkt ausgegraut. Dann die BackupExec Dienste durchstarten und noch einmal inventarisieren. Medien dann nochmals katalogisieren.

hoffentlich kann Ihnen eines der Lösungen helfen.

mit freundlichen Grüssen
Equinox
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
20.04.2016 um 13:56 Uhr
Also ich habe das Thema auch aktuell und zwar versuche ich mit BE15 Bänder von BE2010 einzulesen und zu katalogisieren.

Lösungsversuch 3 hat schon einmal nicht funktioniert.

Lösungsversuch 2 passt aus meiner Sicht für mich nicht.

Lösungsversuch 1: Da bin ich nicht sicher was mit Zusammenführen gemeint ist?

Werde parallel mal bei Symantec nachhacken!
Bitte warten ..
Mitglied: LKaderavek
21.04.2016 um 01:26 Uhr
Bei uns half nur eine sehr teure professionelle Daten-Recovery.

Das Traurige an der ganzen Sache war, dass wir vor Gericht waren, der Täter fest stand und die "Tatwaffe" Notebook (wurde bei Hausdurchsuchung und anschließender Forensik ausgemacht) vor dem Urteil vom Kriminaldienst an den Täter wieder ausgehändigt wurde und bevor ein beeideter Gerichtssachverständiger das Gerät prüfen und auswerten konnte, das Gerät "defekt" wurde und vom Täter deshalb entsorgt wurde...

Ich wünsche dir viel Glück!!

LG

Lukas
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
25.04.2016 um 10:20 Uhr
Ich habe nun noch einmal ein anderes Band von dem 2010er Backup katalogisiert, was auch funktioniert hat, ganz ohne irgendwelche Schritte, wie von Equinox beschrieben. Eine Rücksicherung ging hier ohne Probleme.
Das fehlerhaft katalogisierte Band zeigt allerdings mittlerweile Datensätze an, so das ich einen Restoreversuch starten werde und falls der nicht geht, werde ich das noch einmal in der 2010er Umgebung machen.

@Lukas
Was hatte denn das Notebook mit den fehlerhaften Bändern zu tun? Hat der da etwas manipuliert?
Die Vorgehensweise der Kripo scheint mir hier allerdings ohnehin nicht nachvollziehbar. Wie kann man ein Beweisstück an einen vermeindlichen Täter zurück geben?

Gruß
Eric
Bitte warten ..
Mitglied: LKaderavek
25.04.2016 um 11:12 Uhr
Vom Notebook hat er mittels ILO und noch aufrechter VPN die Server auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und die Arrays neu aufbauen lassen.

Es war außerdem geplant, weil die Server bereits zwei Tage vorher während dem Sichern ein Reset erhalten haben.

Wir hatten im ILO und IML sogar seine IP, zumindest Logins und das diese Logs gelöscht wurden.

Hat alles nichts genützt...

Wünsch dir viel Glück bei deinem Vorhaben, wir konnten nicht mehr warten und haben deshalb einen Restore der Datenträger durchführen lassen.

80% konnten wieder hergestellt werden, Betriebssystem-Daten gingen verloren.

LG

Lukas
Bitte warten ..
Mitglied: gmeurb
25.04.2016 um 11:53 Uhr
Wow, dass hört sich megakrimminell an, der Wahnsinn.

Gruß
Eric
Bitte warten ..
Mitglied: LKaderavek
26.04.2016 um 21:04 Uhr
Es war auch, wie in einem Film...
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Outlook & Mail
Outlook 2010 Userprofile Foto anzeigen lassen (2)

Frage von staybb zum Thema Outlook & Mail ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Exchange Server
gelöst Exchange 2010 - Anonymes relay für einzelnen Client?? (14)

Frage von eastfrisian zum Thema Exchange Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...