Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Cisco 1240AG Accesspoint und Sendeleistung

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: LLL0rd

LLL0rd (Level 1) - Jetzt verbinden

10.01.2013 um 18:18 Uhr, 4405 Aufrufe, 11 Kommentare

Hallo Leute,

ich habe gerade ein Problem mit einem Cisco Accesspoint. An dem AP habe ich eine externe Antenne angeschlossen. Um die Dämpfung der Kabel auszugleichen, möchte ich die Sendeleistung verstärken. Momentan steht die Leistung auf Maximum, der Wert nach 17 dBm => 50mW. In Deutschland darf ich eh mit 100mW => 20dBm senden. Aber das kann ich irgendwie nicht einstellen. 17 ist der höchste Wert oder maximum, was ich eintragen kann.

Habt ihr eine Idee, wie ich das AP dazu bringen kann, mit mehr Leistung zu senden?
Mitglied: aqui
10.01.2013, aktualisiert um 18:44 Uhr
Der Wert dort bezieht sich auf die abgegebene HF Leistung direkt am Sender und NICHT auf die maximale Strahlungsleistung (EIRP).
Das musst du in deiner Rechnung berücksichtigen, dann wird auch ein Schuh draus !
Macht ja auch Sinn denn die externen Antennen können unterschiedlich mit unterschiedlichem Gewinn sein. Nur so kann man die Strahlungsleistung entsprechend anpassen.
Denk auch dran das ein starker Sender nichts bringt. Die Clients können ihn dann zwar eher hören der hört aber die Clients nicht da die eine erheblich geringere Leistung haben.
Das resultiert dann in erheblichen Kollisionen und Retransmits in einer Funkzelle. Auch hier gilt: Weniger ist mehr...
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
10.01.2013 um 18:45 Uhr
Hallo LLL0rd,

manchmal bekommt man für einige WLAN APs noch zusätzliche Antennen zu kaufen.
Was mit unter durchaus mehr Sinn macht als mehr Sendeleistung einzusetzen.

Mit einer WLAN Karte die eine sehr starke Sendeleistung hat ist man manchmal schlechter dran als mit einer
schwächeren WLAN Karte aber dafür mit einer stärkeren Antenne.

Obwohl das von Hersteller zu Hersteller auch sicherlich stark variiert.
Wenn Du die Sendeleistung nicht höher geschraubt bekommst, würde ich mich nach einer anderen Antenne
erkundigen! z.B. von einer 2, 3 oder 5 DBi auf eine 9, 12 DBi oder was sonst noch zu ergattern ist
umsteigen. Damit hältst Du dann immer noch die deutschen Vorgaben ein, aber hast einen größeren Radius
bzw. eine größere Distanz die Du abdeckst.

Mit WLAN Antennen Boostern kann man schnell Probleme bekommen, also davon würde ich ganz abraten.
Wenn sich Jemand über Dich beschwert, kommt ein Messwagen der Post vorbei und die dürfen Dein Equipment
auch beschlagnahmen, außerdem kostet es aktuell für jede Beschwerde ca. 1600 €, ist aber von Bundesland
zu Bundesland auch unterschiedlich, daher würde ich so etwas nicht in Betrieb nehmen wollen.

Als kleinen Versuch kann man allerdings auch nach Ländereinstellungen Ausschau halten,
denn bei einigen Anbietern wählt man z.B. als Sprache Deutsch aus und auch als Standort Deutschland
und schon passt sich die Sendeleistung den jeweiligen Gegebenheiten des Landes an, ergo könnte man ja einmal aus Versehen auf USA umstellen und schauen ob da hoch was geht, natürlich nur zum Testen das
ist ja klar. ;)

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.01.2013, aktualisiert um 19:04 Uhr
Hi Lord,
Als Antenne wird auch am 1240 AG die kleine Stummelantenne mit geliefert. Die hat minimal 2,2 dBi Gewinn. Wenn du das jetzt zu deinen 17 dBm dazu rechnest, bist du fast schon auf den realen 20 dBm, was knapp 100 mW entspricht.
Wenn du also mit der Kabelzuleitung (Dämpfung) und der externen Antenne (Gewinn) rechnest, wirst du ganz schnell über die 20 dBm kommen, was so nicht erlaubt ist.
Also ist es per Design nicht notwendig, dass ein AP mehr als 17 dBm liefern muss.

Das war der Exkurs für das bgn Band.

Im an Band gibt es einen unteren Frequenzbereich und einen oberen und eine Unterscheidung zwischen indoor und outdoor. Da stehen dan Pegel von 23 dBm und 30 dBm (EIRP) zur Verfügung. Wie immer mit den Antennen gerechnet. Und die APs müssen DFS und TPC beherrschen um die Leistung nicht unnötig hoch zu schrauben und andere Dienste nicht zu stören.

Gruß
Netman

P.S.: Nicht nur der Sender profitiert von der besseren Antenne, sondern auch der Empfänger, was per se eine bessere Reichweite ergibt.
Bitte warten ..
Mitglied: LLL0rd
10.01.2013 um 19:19 Uhr
Das Problem ist ein relativ langes Kabel zwischen AP und der Antenne. Am Kabel verliere ich 5-6dB (+ Stecker) und die Antenne hat 8dBi Gewinn. Ich kann weder etwas an dem Kabel ändern, da fest verbaut, noch an der Antenne, da Antenne auf dem Dach ist und ich da nicht ohne weiteres hinkomme.
Bitte warten ..
Mitglied: marinux
10.01.2013 um 20:50 Uhr
Zitat von MrNetman:
Hi Lord,
Als Antenne wird auch am 1240 AG die kleine Stummelantenne mit geliefert. Die hat minimal 2,2 dBi Gewinn. Wenn du das jetzt zu
deinen 17 dBm dazu rechnest, bist du fast schon auf den realen 20 dBm, was knapp 100 mW entspricht.
Wenn du also mit der Kabelzuleitung (Dämpfung) und der externen Antenne (Gewinn) rechnest, wirst du ganz schnell über
die 20 dBm kommen, was so nicht erlaubt ist.
Also ist es per Design nicht notwendig, dass ein AP mehr als 17 dBm liefern muss.

Per se lässt sich der Antennengewinn nicht einfach aufaddieren, denn eine Antenne ist kein Verstärker. Der Antennengewinn beschreibt lediglich die Stärke eines gerichteten Strahls im Bezug auf einen Rundstrahler, der in den gesamten Raum mit gleicher Leistung abstrahlt.

Also: Antennengewinn != Verstärkung des anliegenden HF Signals

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
10.01.2013, aktualisiert um 23:44 Uhr
Zitat von marinux:
Per se lässt sich der Antennengewinn nicht einfach auf addieren, denn eine Antenne ist kein Verstärker. Der Antennengewinn beschreibt lediglich die Stärke eines gerichteten Strahls im Bezug auf einen Rundstrahler, der in den gesamten Raum mit gleicher Leistung abstrahlt.
Also: Antennengewinn != Verstärkung des anliegenden HF Signals

Aber mit der logarithmischen Rechnung ist das erstens wunderbar erklärbar und auch noch super korrekt. Beim Funk kann man wirklich die einzelnen dB Zahlen addieren und subtrahieren. Was nicht bedeutet, dass dann bei einer große Antenne eine irrsinnig hohe Ausgangsleistung zur Verfügung steht. Bei der Definition von W wird nämlich Wärmeenergie verwendet und die ist nicht vervielfachbar. Deshalb können die Sender, die Radios in den APs nicht beliebig viel Leistung produzieren. Und schon gar keine 1W für 802.11a
Und ja, eine Antenne ist ein Verstärker und zwar ein komplett rauschfreier für Sende- und Empfangsrichtung.

@LLL0rd
Es gibt dickere und dämpfungsärmere Antennenkabel und du kannst auch mehr von deinen Antennen hoch ziehen. Bei 802.11 a oder g werden dann die jeweils besser passenden Antennen verwendet und bei 802.11n möglicherwiese beide gleichzeitig, je nachdem wie die Antennenanordnung organisiert ist. Cisco 1240 hat nur immer eine aktive Antenne, kein 802.11n.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: LLL0rd
11.01.2013 um 06:02 Uhr
Ja, es gibt dickere und bessere Kabel und auch eine bessere Antenne. Nur bringt es nichts, da ich an der gegebenen Infrastruktur momentan nichts ändern kann.

Vor dem Cisco 1240 war an dem Platz ein Linksys WRT54GL Router als AP. Bei dem war die Sendeleistung auf 130mW eingestellt, eben um die Dämpfung des Kabels auszugleichen. Deshalb wundert es mich schon etwas, dass ich bei dem Cisco nicht einfach die Sendeleistung hochfahren kann.
Bitte warten ..
Mitglied: 108012
11.01.2013 um 06:19 Uhr
Hallo LLL0rd,

da bleibt Dir noch einen MikroTik WLAN AP zu organisieren und am besten gleich einen
in den Du Dir selber mini PCI oder mini PCIe WLAN Karten einbauen kannst!
Da kannst Du dann eben an der Sendeleistung was "drehen" oder eben gleich bei der WLAN Karte darauf achten das die Sendeleistung recht hoch ist.

Obwohl ich wie gesagt immer lieber zuerst versuchen würde eine andere Antenne zu nehmen.

Aber wie gesagt wenn Du das Kabel nicht wechseln und die Antenne nicht tauschen kannst,
bleibt eben nur das Gerät selber über.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.01.2013, aktualisiert um 18:24 Uhr
.. ."da ich an der gegebenen Infrastruktur momentan nichts ändern kann."
Wozu dann noch lange rumreden hier... Setz das im Setup auf den Maximalwert und gut ist ! Hast du eine andere Chance ??
Oder besser... kauf dir einen anderen AP (Mikrotik oder Ubiquity) die eine weit höhere Sendeleistung am Antennenport ermöglichen um solche Kabelverluste ausgleichen zu können !
Case closed !
Bitte warten ..
Mitglied: LLL0rd
11.01.2013 um 18:45 Uhr
Zitat von aqui:
.. ."da ich an der gegebenen Infrastruktur momentan nichts ändern kann."
Wozu dann noch lange rumreden hier... Setz das im Setup auf den Maximalwert und gut ist ! Hast du eine andere Chance ??
Oder besser... kauf dir einen anderen AP (Mikrotik oder Ubiquity) die eine weit höhere Sendeleistung am Antennenport
ermöglichen um solche Kabelverluste ausgleichen zu können !
Case closed !


Naja, wenn ich mir jetzt so das Datenblatt von Cisco anschaue, dann müssten da schon 20dBm (100mW) drin sein. Die Frage ist nur, ob das tatsächlich die Maximum Einstellung ist.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
11.01.2013 um 18:50 Uhr
Ahem....das ist ja oben erklärt. Die 20 dbm beziehen sich auf die Stummelantenne von Cisco bzw. die daraus resultierende Strahlungsleistung. Damit wird die gesetzliche Leistung ja erreicht.
Wenn du da ne Antenne mit 10 db und mehr dran hast musst du ja auch reduzieren. Die gehen eben nicht davon aus das man dort hohe Dämpfungen ausgleichen muss wie bei einem Outdoor AP.
Was willst du also machen ?? Alternative SW draufflashen fällt weg, mit einem Update erreichst du nichts. Bleibt also nur damit zu leben oder andere HW beschaffen ! Oder siehst du noch einen anderen Ausweg ?
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Speed Control auf WLAN mit Cisco 1240AG
Frage von momaiLAN, WAN, Wireless3 Kommentare

Hallo miteinander, ich habe eine kleine Frage an euch. Ich betreibe einen WLAN Access Point mit irgendwie mäßiger Performance. ...

LAN, WAN, Wireless
CISCO RV110W als AccessPoint im VLAN
gelöst Frage von JudgeDreddLAN, WAN, Wireless19 Kommentare

Hallo Zusammen, ich habe mir dieses Tutorial zu herzen genommen und dachte ich komme damit weiter. Leider bleiben aber ...

Netzwerkmanagement
Wireless Accesspoint Cisco 1142N
Frage von Giusi1Netzwerkmanagement4 Kommentare

Guten Abend allerseit Ich habe meine Accesspoint konfiguriert soweit so gut. Nun möchte ich diese im Active Directory einbinden, ...

LAN, WAN, Wireless
Cisco WAP371 Accesspoint lässt Verbindung zu manchen Geräte nicht mehr zu
Frage von Mui8289LAN, WAN, Wireless2 Kommentare

Ich besitze ein Netzwerk mit 4 x WAP371 AP´s sowie einem Switch GS1900-8HP und einer Fritz Box 7590. Die ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 5 StundenTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 5 StundenSicherheit6 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 6 StundenSicherheit5 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Die machen uns alle was vor

Information von Frank vor 6 StundenSicherheit12 Kommentare

Aktuell sieht es in den Medien so aus, als hätten die Hersteller wie Intel, Microsoft und Co den aktuellen ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 10
Netbook erkennt Soundkarte nicht - keinerlei Info zum Hersteller und Modell vom Netbook und Hardware bekannt
Frage von 92943Windows 1031 Kommentare

Guten Tag, meine Schwester reist in einigen Wochen für ein paar Monate ins Ausland und hat sich dafür ein ...

Batch & Shell
Anmeldevorgang für Informatikraum (Schule) unter Windows
gelöst Frage von IngenieursBatch & Shell29 Kommentare

Hey zusammen, ich werde in naher Zukunft den Informatik Raum meiner jetzigen Schule von dem aktuellen Betreiber übernehmen (Vertrag ...

Batch & Shell
AD-Abfrage in Batchdatei und Ergebnis als Variable verarbeiten
gelöst Frage von Winfried-HHBatch & Shell19 Kommentare

Hallo in die Runde! Ich habe eine Ergänzungsfrage zu einem alten Thread von mir. Ausgangslage ist die Batchdatei, die ...

Netzwerkgrundlagen
Welches Modem für VDSL 50000 der T-Com
Frage von Windows10GegnerNetzwerkgrundlagen19 Kommentare

Hallo, ein Kollege von mir will sich VDSL50000 von der T-Com holen, um daran einen Server zu betreiben. Ich ...