Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

D-link Router vergibt IP gegen jede Regel

Frage Netzwerke

Mitglied: zambax

zambax (Level 1) - Jetzt verbinden

07.12.2008, aktualisiert 08.12.2008, 4649 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo,

Ich habe hier ein für mich kurioses Problem:

Ein Dlink DI-524

DHCP=disable
3 Rechner mit MAC-Adresse und fester IP eingetragen

In meiner Denke können so nur die Rechner über den Dlink kommunizieren, die in der statischen
DHCP-Client Liste eingetragen sind.
Nun habe ich aber zufällig feststellen müssen, daß der Router alle IP's im entsprechenden
Segment (192.168.14.1) an Rechner vergibt, die sich mit korrektem WPA-Schlüssel am Router anmelden.
Das heisst: Ich trage z.B. bei Rechner xy folgende IP ein
IP 192.168 14 231 (255.255.255.0)
Standardgateway 192.168.14.1

Und der Rechner kommt ins Netz. Das sollte doch eigentlich gar nicht passieren können.

Fällt euch dazu was ein?
Mitglied: D3S3RT
07.12.2008 um 13:48 Uhr
da hast du den falschen Denkansatz.

Wenn du dhcp ausstellst, dann kann sich jeder Rechner selbst eine IP Adresse zuzweisen. Der Filter, ob der Rechner ins Netz darf oder nicht, ist davon nicht betroffen.

wenn du per wlan das ganze ansteuerst, kannst du über Mac filter entscheiden, welche macs ins netz dürfen.
Für LAN Verbindungen ist dieses nur in hochpreisigeren Switches vorgesehen, oder Linux Kiste vors Netz hängen mit ner schönen showwall.
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
07.12.2008 um 15:26 Uhr
Hallo,

kurzer Zusatz zu dem MAC-Filter.
Beim D-Link 524 gilt der MAC-Filter sowohl für LAN als auch WLAN. Er bietet nicht die Möglichkeit nur LAN oder WLAN zu filtern.

MfG IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: zambax
07.12.2008 um 17:22 Uhr
Danke für die Antworten.

Auch per WLAN kann hier ein Rechner der den WPA-Schlüssel hat, sich am Router erfolgreich anmelden, obwohl DHCP abgeschaltet ist.
Wenn ich diesem Rechner in den TCP/IP Eigenschaften eine IP zuteile, die im Router an die MAC Adresse eines anderen momentan abgeschalteten Rechners vergeben ist, kann der Rechner sich mit dieser IP sich am Router erfolgreich anmelden.
Bitte warten ..
Mitglied: zambax
08.12.2008 um 09:17 Uhr
Das ist mir sehr wichtig! Weil das untergräbt mein Sicherheitskonzept.
Hat denn sonst vielleicht jemand eine Idee zu diesem Thema?
Bitte warten ..
Mitglied: D3S3RT
08.12.2008 um 10:16 Uhr
Da hat dein "Sicherheitskonzept" den Hacken.
Die Anmeldung am WLAN erfolgt mit dem WPA Key. Wenn jemand diesen hat, dann kann er sich per DHCP eine IP zuweisen lassen, oder sich selbst eine zuweisen.
Wenn du nicht möchtest, dass einer in dein WLAN reinkommt, dann gibst du den WPA Key nicht weiter sondern trägst ihn bei den Berechtigten selbst ein. Dann können diese den zumindstens schonmal nicht weitergeben. Natürlich solltest du dann auch noch den MAC Filter aktivieren.

Sonst empfehle ich weiterhin ne richtige Firewall zwischen Router und internem Netz bzw Internet.

Zitat von zambax:
Rechners vergeben ist, kann der Rechner sich mit dieser IP sich am
Router erfolgreich anmelden.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing
gelöst 2 Router, 2 IP-Bereiche, Geräte im Netzwerk sehen sich nicht (13)

Frage von Paderman zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
TP-Link Router VPN Verbindung Router Oberfläche nicht erreichbar (3)

Frage von D46505Pl zum Thema Router & Routing ...

Voice over IP
gelöst IP-Telefonie priorisieren in Mikrotik Router (9)

Frage von coltseavers zum Thema Voice over IP ...

Neue Wissensbeiträge
Tipps & Tricks

Wie Hackt man sich am besten in ein Computernetzwerk ein

(29)

Erfahrungsbericht von Herbrich19 zum Thema Tipps & Tricks ...

Humor (lol)

Bester Vorschlag eines Supporttechnikers ever: APC

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Humor (lol) ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
LAN2LAN Verbindung sehr langsam flaschenhals gesucht (27)

Frage von PixL86 zum Thema Netzwerke ...

LAN, WAN, Wireless
Rogue Access Point (20)

Frage von Axel90 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

E-Mail
Fake E-Mail in Outlook für Demonstartionszwecke (12)

Frage von sascha382 zum Thema E-Mail ...

Linux Netzwerk
gelöst Debian Neuinstallation 2.Netzwerkkarte keine Verbindung (10)

Frage von terminator zum Thema Linux Netzwerk ...