Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Dateiname mit Pfad erweitern (mittels Batch Verarbeitung ?)

Frage Entwicklung Batch & Shell

Mitglied: Helmut007

Helmut007 (Level 1) - Jetzt verbinden

28.08.2011, aktualisiert 12.10.2011, 4382 Aufrufe, 25 Kommentare

schade niemandem

Allen einen guten Abend!

privat habe ich etwa 600 GB Daten in tief verschachtelten Strukturen abgelegt.

Das Problem: Die Daten liegen auf
- mehreren Rechnern
- mehreren Speicherorten (lokale externe Festplatten, Festplatten auf verschiednenen Rechnern, Netz).
Es wird immer schwieriger, die Übersicht zu behalten.

Meine Frage:
Wie könnte ich alle Dateinamen mit ihrem Speicherort (Laufwerk, Pfad) erweitern ?

Die Idee "dahinter":

- alle Dateien dann an einem Ort zentrieren
- alle mehrfach vorhandenen Dateien löschen
- dann in eine geeignete Filestruktur überführen

Vielen Dank
Helmut
Mitglied: mathe172
28.08.2011 um 22:45 Uhr
Hallo,

Hier mal einen Tipp(Hab grad keine Zeit für einen vollständigen Code):
01.
for /r "C:" %%A in (*.*) do (set "Datei=%%A" & call set "Datei=%%Datei:\=_%%" & call echo.%%Datei::=#%%)
Das gibt dir alle Dateien mit Pfaden aus. Die Pfade sind so bearbeitet, dass sie sich als Dateinamen verwenden lassen sollten.

Mit freundlichen Grüßen,
Mathe172
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
28.08.2011 um 23:07 Uhr
... allerdings wäre es ratsam, anstelle der Ersatzzeichen "_" (für "\") und "#" (für ":") etwas exotischere Varianten (wie zB ASCII 186 für "\" und ASCII 246 für ":"; sollten möglichst in den Dateinamen / Pfaden überhaupt nicht vorkommen) zu verwenden - damit ließe sich der Vorgang dann auch wieder korrekt umkehren.

Außerdem könnte es vielleicht auch schon genügen, den Vorgang auf die Ordnernamen zu beschränken ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
28.08.2011 um 23:23 Uhr
Hi,

vielleicht fangen wir erst einmal mit der Nennung des Betriebssystems an, bevor hier irgendwelche Vorschläge gepostet werden.
Nicht uninteressant wäre auch, um wieviel Partitionen es sich insgesamt handelt und ob die gleichzeitig im Zugriff sein können.
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
29.08.2011 um 09:30 Uhr
Zitat von Helmut007:
Die Idee "dahinter":

- alle Dateien dann an einem Ort zentrieren
- alle mehrfach vorhandenen Dateien löschen
- dann in eine geeignete Filestruktur überführen

Aloha,

doppelte löschen und neue Struktur anlegen ... und dafür erst alles umlagern, umbenennen, dann erst löschen, dann wieder umbenennen und in eine neu definierte Struktur (Neues Laufwerk, alte Pfade oder wie? Die geeignete Filestruktur will gleich mit durchdacht sein) auslagern?

Also ich weiß ja nicht ... wäre mir prozesstechnisch banane aber mag jeder anders

greetz André

P.S.: mehreren Speicherorten (lokale externe Festplatten, Festplatten auf verschiednenen Rechnern, Netz) aber alles gemappte Laufwerke oder auch UNC-Pfade, sind alle gleichzeitig zugreifbar oder abwechselnd => kann Laufwerk / Pfad theoretisch doppelt vorkommen?
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
29.08.2011 um 10:28 Uhr
Guten Morgen und euch allen besten Dank !!

an Mathe172 und bastla
werde es ausprobieren

an Kaputtnick
Betriebssysem Win7
Partitionen 7, nicht alle gleichzeitig im Zugriff
wenn ich Partition um Partition die Filenamen so ergänzen könnte
Rechner-ID_Partitions-ID_Pfad_Filename

Beispiel Quelle:
Acer-1_C:\Dokumente und Einstellungen\Eigene Dateien\Bib-Orig\30_Helmut\email\Newsletter Boote.msg

Beispiel Ziel:
Acer-1_C÷║Dokumente und Einstellungen║Eigene Dateien║Bib-Orig║30-Helmut║email║Newsletter Boote.msg


an André
Ja, teile Deine Meinung
habe viel über Filestruktur nachgedacht.
Schliesslich möchte ich nur Daten redundanzfrei ablegen und vor allem wieder finden können.
Es ist eine zu tief verschachtelte Struktur entstanden.
Zu gross für eine "Wolke", daher Doppelspurigkeiten mit mangelhafter Synchronisation.
Deshalb denke ich darüber nach, alles nur noch nach Dokumententypen (Text, Biild, Bewegtbild, Ton, ...) zu gruppieren
und dann mittels Desktop Search (google?) zu arbeiten.
Sehr hilfreich wäre es, die aktuellen "Pfad-Informationen" als Stickwörter in die Metadaten der Dokumente zu übernehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
29.08.2011 um 12:15 Uhr
Hi,

mein Vorschlag wäre, erst einmal eine Liste für jede Partition anzulegen, die sich dann auch nach gewünschten Kriterien (z. B. mit SORT) sortieren ließe. Dazu habe ich die Variable "Space" verwendet, um bestimmte Spalten auf eine feste Länge zu bringen.

01.
@echo on & setlocal 
02.
set /p "LW=Laufwerksbuchstaben eingeben: " 
03.
set LW=%LW:~0,1%:\ 
04.
@echo [%LW%]  
05.
set /p "VLabel=Partitionsbezeichnung eingeben: " 
06.
set "space=                                                                                                                    " 
07.
Set "Log=%temp%\%VLABEL%.txt" 
08.
del %Log% 2>&1>NUL 
09.
set VLabel=%VLABEL%%Space% 
10.
set FLabel=%VLabel:~0,15% 
11.
For /F "delims=" %%i in ('dir %LW% /a-D /s /b') do call :Process "%%~ti" %%~zi "%%~nxi" "%%~dpi" 
12.
goto :eof 
13.
 
14.
:Process 
15.
set Fname=%~3%space% 
16.
@echo Fname=[%fname%] 
17.
 
18.
set Fdate=%~1 
19.
@echo FDate=[%fDate%] 
20.
 
21.
set FSize=%space%%2 
22.
@echo FSize=[%fSize%] 
23.
 
24.
set Fpath=%~4 
25.
@echo FPath=[%fpath%] 
26.
  
27.
@echo %FDate:~-15,15% ! %FSize:~-15,15% ! %FLabel% ! %FName:~0,64% ! %FPath% >> %log% 
28.
goto :eof
Nur teilweise getestet, nur als Ansatz zu verstehen.
Wenn alles so läuft, wie du dir das vorstellst, kannst du in Zeile 01 ECHO auf off setzen und unten überflüssige Echos entfernen.

Die entstandenen Logfiles kannst du dann zusammenfügen und auf Duplikate durchsuchen. Aber das wäre dann eine andere Baustelle.

Gruß

Edit:"delims=" eingefügt
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
29.08.2011 um 13:05 Uhr
Hi Kaupttnick

Danke !
Werde testen und mich melden,

bis dahin beste Grüsse
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
30.08.2011 um 17:07 Uhr
Guten Tag Kaputtnick,

nun habe ich einen ersten Test durchgeführt, fühle mihc aber etwas überfordert mit den Resultaten.
Kann ich von Dir Rat erhalten?

Danke und beste Grüsse
Helmut

Mein Test + Resultat:


01.
  
02.
 
03.
   @echo on & setlocal 
04.
   set /p "LW=Laufwerksbuchstaben eingeben: " 
05.
   set LW=%LW:~0,1%:\ 
06.
   @echo [%LW%] 
07.
   set /p "VLabel=Partitionsbezeichnung eingeben: " 
08.
   set "space= "  
09.
   Set "Log=%temp%\%VLABEL%.txt"  
10.
   del %Log% 2>&1>NUL  
11.
   set VLabel=%VLABEL%%Space%  
12.
   set FLabel=%VLabel:~0,15%  
13.
   For /F %%i in ('dir %LW% /a-D /s /b') do call :Process "%%~ti" %%~zi    "%%~nxi" "%%~%dpi"  
14.
   goto :eof  
15.
   :Process  
16.
   set Fname=%~3%space%  
17.
   @echo Fname=[%fname%]  
18.
   set Fdate=%~1  
19.
   @echo FDate=[%fDate%]  
20.
   set FSize=%space%%2  
21.
   @echo FSize=[%fSize%]  
22.
   set Fpath=%~4  
23.
   @echo FPath=[%fpath%]  
24.
   @echo %FDate:~-15,15% ! %FSize:~-15,15% ! %FLabel% ! %FName:~0,64% !    %FPath% >> %log%  
25.
   goto :eof 
26.
   



Der Programmstart:


C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set /p "LW=Laufwerksbuchstaben eingeben: "
Laufwerksbuchstaben eingeben: c

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set LW=c:\
[c:\]

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set /p "VLabel=Partitionsbezeichnu
ng eingeben: "
Partitionsbezeichnung eingeben: C:\

Beginn der Verarbeitung:


C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set "space= "á

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>Set "Log=C:\DOKUME~1\ott100\LOKALE
~1\Temp\C:\.txt"á

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>del C:\DOKUME~1\ott100\LOKALE~1\Te
mp\C:\.txt 2>&1 1>NULá
Die Syntax für den Dateinamen, Verzeichnisnamen oder die Datenträgerbezeichnung
ist falsch.

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set VLabel=C:\ á

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>set FLabel=C:\ áá

C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>For /F %i in ('dir c:\ /a-D /s /b'
) do call :Process "%~ti" %~zi "%~nxi" "%~dpi"á


und dann: ...loopt es plötzlich und bringt endlos:


C:\Dokumente und Einstellungen\ott100\Desktop>call :Process "" "Dokumente" "c:\

Das Sprungziel - Process wurde nicht gefunden.
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
30.08.2011 um 17:20 Uhr
Hi,

den wichtigsten Fehler solltest du erst einmal beseitigen:

In meinem Script in Zeile 07 ist die Variable "Space" nach ca. 128 Stellen mit einem Anführungszeichen abgeschlossen, das fehlt bei dir.
Also bitte nochmal entsprechend probieren.

Scripte bitte mit Codeformatierung posten (Formatierungshilfe), indem du sie in entsprechende Tags setzt
< code> ... < /code> (Leerzeichen hinter dem Linkspfeil aber entfernen. Bitte in deinem Beitrag noch ändern, das liest sich einfacher.

Warum kopierst du die Vorlage nicht einfach und übernimmst sie? Das geht doch im Kopf des Kommentars oben rechts mit Quelltext

Noch ein Hinweis: Bevor du in der Konsole nach der Eingabe irgendwas siehst, kann es eine ganze Weile dauern, je nach Anzahl der Verzeichnisse und Dateien viele Minuten. Das kommt durch den /b /s - Parameter im Dir-Befehl, der sammelt erst einmal Informationen, ehe er richtig loslegt.
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
30.08.2011 um 17:29 Uhr
moin Helmut,

der Space ist nicht ausschlaggebend!
in Zeile 11: liegt der Fehler
01.
For /F %%i in ('dir %LW% /a-D /s /b') do call :Process "%%~ti" %%~zi "%%~nxi" "%%~dpi"
ein Prozentzeichen ist Zuviel "%%~%dpi"

Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: bastla
30.08.2011 um 20:42 Uhr
... und mit einem zusätzlichen "delims=" sollte die Zeile dann auch wirklich verwendbar werden ...

Grüße
bastla
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
30.08.2011 um 21:25 Uhr
Recht hast du, hab's eingefügt.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
30.08.2011 um 21:40 Uhr
... aber Zeile 11 fehlerhaft gelassen (siehe Phils Hinweis) ...

greetz André
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
30.08.2011 um 22:06 Uhr
Danke für den Hinweis, aber ich hatte das geändert. Nur leider passiert nach einer Anderung folgendes, wenn man danach nochmal ändert: Beim Aufruf des Kommentars ist die Änderung erst mal wieder weg,
WENN man nicht unmittelbar nach dem Aufruf STRG-F5 betätigt, und das hatte ich vor dem Edit vergessen und nicht mehr kontrolliert.
Bitte warten ..
Mitglied: Skyemugen
30.08.2011 um 22:25 Uhr
[OT]... kann ich nicht nachvollziehen, ich bearbeite meine Kommentare teilweise 5-6 mal direkt nacheinander ohne Probleme (sprich: Änderung, fertig, ach Mist, Änderung², fertig, ne da muss noch, Änderung³ und das alles innerhalb weniger Sekunden)[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
30.08.2011 um 22:31 Uhr
[OT]
Das Problem habe ich immer, wenn ich über einen T-COM-Proxy surfe, auch die neuesten Beiträge muss ich mir immer per STRG-F5 bzw. STRG-Reload holen. Daran kann man sich gewöhnen, nur vergesse ich es manchmal. Es passiert aber ausschließlich in diesem Forum.
[/OT]
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
01.09.2011 um 17:27 Uhr
Hi Kaupttnick ,
Hi Phil,

besten Dank für die vielen Tipps !!
Ist fast ein wenig wie eine Fremdsprache für mich, auf eine Art sehr spannend.
Werde das nun so probieren und bin sehr neugierig, wie es dann läuft und mich wieder melden.

Bis dahin beine besten Wünsche an Euch !!
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
01.09.2011 um 18:31 Uhr
Allen einen guten Abend noch einmal,

nun habe ich mittels Quelltext getestet.
Es kommt wieder zu einer Endlosschlaufe,

vielleicht gebe ich falsche Parameter mit?

Eingabeaufforderung:

>Laufwerksbuchstaben eingeben: c

Partitionsbezeichnung eingeben:

"Partitionsbezeichnung eingeben: Temp
hier weiss ich eigentlich nicht was ich eingeben soll
ich dachte den ersten Teil eines Pfades (c:\Temp) ?

Danke von Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: 99045
01.09.2011 um 18:37 Uhr
Hi,

bei der Partitionsbezeichnung kannst du eingeben, was du möchtest, allerdings ohne Leerzeichen . Die ist nur zur Unterscheidung für dich gedacht, damit du hinterher weißt, von welcher Platte du die Logdatei erstellt hast.

Hast du meine ursprüngliche berichtigte Version als Quelltext übernommen?

Ist die von dir als Endlosschleife aufgefasste Anzeige vielleicht die Ausgabe der Aufbereitung der einzelnen Zeilen? Du kannst das mit der PAUSE-Taste ja mal anhalten und kontrollieren.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: pieh-ejdsch
01.09.2011 um 21:33 Uhr
moin,

und als weitere Hinweise noch!
  • in der FOR wird erst der Dir Verabreitet und danach beginnt die Forschleife mit der eigentlichen Arbeit.
  • wenn die Verarbeitung des DIR in der Forschleife absout nicht beginnt (oder nach längerer Zeit NICHT beginnen will), ist es Ratsam die Ausgabe des Dir in eine Datei zu leiten. und diese dann in der FOR zu verarbeiten.
  • wenn die For mit Rekursion gestartet wird geschieht die Verarbeitung der Verzeichnisstruktur sofort.
  • manche!! Ordner- oder DateiNamen werden in der "FOR mir DIR" bei enthaltenen SonderZeichen wie ' nicht zu Dateiattributen erweitert (wurde besonders bei mp3 beobachtet)
Wenn es unbedingt eine Übersichtliche Liste werden muss, welche auch zur weiteren Verarbeitung genutzt wird.
  • Die LeerZeichen nach den Dateinamen zum Überblick in der Liste sollten gegen TAB ausgetauscht werden. Es besteht sonst keine leichte Möglichkeit die Leerzeichen eines DateiNamen von den Nachfolgenden LeerZeichen bei einer Weiterverarbeitung dieser Liste zu unterscheiden.
  • Für die ungeduld gibt es dann noch einen ZeilenZähler

hier ist einer Drin Für jede 250. Zeile die Angezeigt wird. Die Tabs werden auch anstatt der Leerzeichen erstellt.
eine Spalte für die originalPfadnamen ist zum schluss auch an die umgeschriebenen Pfadnamen noch angefügt.
01.
@echo off & setlocal 
02.
set /p "LW=Laufwerksbuchstaben eingeben: " 
03.
set "LW=%LW:~0,1%:\%LW:~3%" 
04.
if not Exist "%lw%" @echo "%LW%" nicht Vorhanden &goto :eof 
05.
set /p "VLabel=Partitionsbezeichnung eingeben: " 
06.
if not defined Vlabel set "Vlabel=Volumexx%random%" 
07.
Set "Log=%temp%\%VLABEL%.txt" 
08.
type nul>"%Log%" 
09.
set "FLabel=%VLABEL:~0,16%" 
10.
if "%FLabel:~7,1%" == "" set "FLabel=%FLabel%	" 
11.
if "%FLabel:~15,1%" == "" set "FLabel=%FLabel%	" 
12.
::  
13.
:: eine Dateiliste kann hier eingestellt werden 
14.
:: Beispiel: set FileList="*.doc" "*.txt" "*.mp3" "*.wav" "*.bmp" "*.avi" "*.jpg" "*.mpg" "*.iso"  
15.
 
16.
set "Filelist=*" 
17.
 
18.
set /a Nr=0 
19.
echo Erzeuge Dateiliste %time% 
20.
set /a ND = 250 
21.
echo Zeige jede %ND%. Bearbeitung 
22.
 
23.
24.
For /r "%LW%" %%i in (%FileList%) do (echo %%~ti^|%%~zi^|%FLabel%^|%%~nxi^|%%~dpi 
25.
	set /a Nr+=1,x=Nr%%ND,x=1/x 2>nul >&2 || for /f %%h in ('"set /a x=Nr"') do >&3 (cls & echo\Bearbeite %%h ...) 
26.
27.
)>"%log%"  
28.
 
29.
 
30.
echo Erzeuge PfadUmnennung und Liste %time% 
31.
set /a ND = 250 
32.
echo Zeige jede %ND%. Bearbeitung 
33.
34.
For /f "usebackq tokens=1-5 delims=|" %%i in ("%log%") do (set "Name=|%%l" 
35.
	set "FSize=|%%j" 
36.
	set "FPath=|%%m" 
37.
	setlocal enabledelayedexpansion 
38.
	set "FName=!Name:~0,160!" 
39.
	for /l %%j in (7,8,159) do for /f "delims=	" %%k in (" !fName:~%%j,1!") do if "%%k" == " " set "fName=!fName!	" 
40.
	for /l %%j in (7,8,15) do for /f "delims=	" %%k in (" !FSize:~%%j,1!") do if "%%k" == " " set "FSize=!FSize!	" 
41.
	for /l %%j in (7,8,247) do for  /f "delims=	" %%k in (" !FPath:~%%j,1!") do if "%%k" == " " set "FPath=!FPath!	" 
42.
	set "FPath=!FPath::=¦!"&rem 186 
43.
	set "FPath=!FPath:\=÷!"&rem 246 
44.
	for /f "tokens=* Delims=" %%j in ("%%i	!FSize!|!FLabel!!fName!!FPath!|%%m") do (endlocal 
45.
		>&3 echo %%j 
46.
		set /a Nr-=1,x=Nr%%ND,x=1/x 2>nul >&2 || for /f %%h in ('"set /a x=Nr"') do cls & echo\Nur noch %%h ... 
47.
)	)  
48.
) 3>"%temp%\%VLABEL%2see.txt" 
49.
 
50.
"%temp%\%VLABEL%2see.txt"
Gruß Phil
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
19.09.2011 um 13:25 Uhr
Moin Helmut007,


ohne dein Feedback nützt dieser Beitrag niemandem hier im Forum.

Falls noch etwas kommt, lösche ich gern diesen Kommentar und verschiebe den Beitrag retour, aber erstmal

### Papierkorb ###

Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
12.10.2011 um 13:18 Uhr
Hi Phil

SORRY das ich so spät reagiere. Bin etwas überfordert (Hölle in beruflicher Hinsicht).

Ein grosses DANKE für diese super Hilfe!
Es funktioniert perfekt und erstellt mir die vorgesehene Liste.

Für mich ist es eine sehr gute Lösung.

Ich habe vor die Dateien so weiter zu verarbeiten:
- Ich übernehme diese in eine Tabelle, um die Strukturen zu bereinigen.
- Dateien mittels tool wie "lupasrename" umbenennen
- eventuell Infos in die Dateiattribute übernehmen (tool attribut change)
- dann alles in ein Archiv auf NAS verlagern
- jetzt die "doppelten" (bezüglich Inhalt) entfernen
- und damit wäre das Ziel erreicht.

Beste Grüsse
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
12.10.2011 um 13:20 Uhr
Hi Biber

SORRY das ich so spät reagiere. Bin etwas überfordert (Hölle in beruflicher Hinsicht).
Habe Phil soeben gedankt für die super Lösung.

Beste Grüsse
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Biber
12.10.2011 um 21:21 Uhr
Moin Helmut007,

danke für dein Feedback und schön, dass das Forum dein Problemchen lösen konnte.

Ich habe den Beitrag wieder -mit dem ursprunglichen Titel - zurückverschoben nach "Bätsch & Schell".

Die letzten drei Kommentare (beginnend mit meinem vom 19.9.2011) lösche ich bei Gelegenheit.

Schönen Abend
Biber
P.S.
....Hölle in beruflicher Hinsicht
Hmmm. ... wenn du doch auch hier arbeitest, dann könnten wir ja morgen mittag gemeinsam zur Kantine gehen....
Bitte warten ..
Mitglied: Helmut007
13.10.2011 um 22:40 Uhr
Hi Biber,
Da mache ich gerne mit! Wo arbeitest Du denn? Ich arbeite bei Manor, Hauptsitz in Basel. Kantine "Manora" im 5. Stock Warenhaus MANOR an der Greifengasse in Kleinbasel.
Freundlichen Gruss aus Basel
Helmut
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Batch & Shell
gelöst Per Batch Winrar entpacken - Probleme bei Pfad (7)

Frage von Concurve zum Thema Batch & Shell ...

Batch & Shell
CMD-Batch hilfe: Dateiname zu txt (2)

Frage von Syscore64 zum Thema Batch & Shell ...

VB for Applications
gelöst Windows Ordnerstruktur, Pfad und Dateiname in Excel ausgeben (2)

Frage von zlep01 zum Thema VB for Applications ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...