Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Dateitransfer unter Windows und wie ist es am optimalsten

Frage Microsoft

Mitglied: winlin

winlin (Level 2) - Jetzt verbinden

27.04.2012 um 08:34 Uhr, 3275 Aufrufe, 16 Kommentare

Ich habe folgendes Problem. In einem Projekt werden in einem Netzwerk Daten auf einem Server abgelegt, die dann wiederrum auf einem Win7-Client der in der Domäne liegt rüberkopiert werden. Es handelt sich dabei um sehr viele kleine Dateien (ab 80.000) Der Dateitransfer unter Win7 ist ein grosses Problem. Ursache ist die Art und Weise wie Windows mit verlorenen Paketen umgeht. Gibts Probleme wird eine neue Übertragung angestoßen, was sehr lange Übertragungszeiten bei stark ausgenutzten Netzen mit sich fuehrt. Der Open- und Close-Vorgang ist hier das ausschlagegebende Element.

Was ist die optimalste Lösung grosse Datenmengen unter Windows hin und herzukoieren, auch nachdem ein Kopiervorgang mal abbricht und danach wiederaufgenommen wird?!
Mitglied: Penny.Cilin
27.04.2012 um 09:02 Uhr
Hallo erstmal (da die begrüssung vergessen wurde),

für solche Fälle nutze ich Robocopy.
01.
 Robocopy <quelle> <ziel> /V /X /S /E /FP /NP /COPYALL /ZB /R:10 /W:30 /LOG+:C:\Temp\<logdateiname>.log /TEE  
Wobei die Angaben <quelle> <ziel> <logdateiname> sinngemäß anzupassen sind.

Man kann Robocopy so einrchten, daß es zeitgesteuert läuft.

Hinweis: Wenn Robocopy unter Windows XP | Windows Server 2003 genutzt wird, dann die Version XP010 verwenden.
Unter Vista / Windows7 / Windows Server 2008 kann die beim Betriebssystem vorhandene Version verwendet werden.
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
27.04.2012 um 09:12 Uhr
Das ist also für Win7 die optimalste Lösung? Nimmt er einen abgebrochenen Job wieder auf oder geht das nicht? Welche Vorteile hat Robocopy als Kommandozeilentool im Gegensatz zu Gui Tools wie den Total Commander?
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
27.04.2012 um 09:22 Uhr
Robocopy => Robust File Copy for Windows.
Ist dazu gedacht große Datenmenden zu kopieren. Schau Dir einfach mal die Optionen von Robocopy an, indem Du auf der Command Shell
01.
 Robocopy /? | More 
eingibst.
Auch im Internet findet man sehr viele Hinweise zur Verwendung von Robocopy.

Und Du kannst es autonom laufen lassen. Entweder per Scheduled Task oder über die eingebauten Parameter (siehe folgend)

/MON:n :: MONitor source; run again when more than n changes seen.
/MOT:m :: MOnitor source; run again in m minutes Time, if changed.
/RH:hhmm-hhmm :: Run Hours - times when new copies may be started.
/PF :: check run hours on a Per File (not per pass) basis.
/IPG:n :: Inter-Packet Gap (ms), to free bandwidth on slow lines.

Und abgebrochene Datenübertragungen kann man auch steuern:

::
:: Retry Options :
::
/R:n :: number of Retries on failed copies: default 1 million.
/W:n :: Wait time between retries: default is 30 seconds.
/REG :: Save /R:n and /W:n in the Registry as default settings.
/TBD :: wait for sharenames To Be Defined (retry error 67).
Bitte warten ..
Mitglied: MrTrebron
27.04.2012 um 09:30 Uhr
Servus

<Offtopic>
Optimal kann man nicht steigern. Entweder etwas ist optimal oder nicht!
</Offtopic>

Gruß
Norber
Bitte warten ..
Mitglied: 106009
27.04.2012 um 10:07 Uhr
Hi,

Zitat von Penny.Cilin:
Hinweis: Wenn Robocopy unter Windows XP | Windows Server 2003 genutzt wird, dann die Version XP010 verwenden.

Hat das irgend einen tieferen Sinn, nicht die zuletzt veröffentlichte Version X026 (mit GUI, dann aber nur in Verbindung mit NET2.0) zu verwenden?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
27.04.2012 um 10:16 Uhr
Zitat von MrTrebron:
Servus

<Offtopic>
Optimal kann man nicht steigern. Entweder etwas ist optimal oder nicht!
</Offtopic>

Gruß
Norber

<offtopic>
Wieso es gibt doch auch aktuell, aktueller, am aktuellsten oder tot, töter am tötesten

Oder die Weisheit der Dakota Indianer bzw. das Wettrudern.
</offtopic>
Bitte warten ..
Mitglied: MrTrebron
27.04.2012 um 10:18 Uhr
<offtopic>
Ich hoffe inständig das ist nur ein Scherz
</offtopic>
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
27.04.2012 um 10:24 Uhr
<offtopic>
Wieso, Du kennt doch den Hinweis:
Bitte die aktuellsten Treiber | Softwarestände verwenden.

Ich bekomme da immer die Krise bei solchen Aussagen.

Und mit Deinem Kommentar stimme ich Dir vollkommen zu.
<offtopic>
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
27.04.2012 um 10:41 Uhr
Hallo,

erstmal vielen Dank für die nützlichen Hinweise. Ich denke für den Transfer grösserer Datenmengen ist das robocopy Kommandozeilentool sehr gut geeignet. Man kann sich ja sicherlich auch Skripte zusammenfriemeln. Kennt evtl. jemand gute Seiten bezüglich dieses Themas, wo man sich einlesen könnte oder Beispiele findet?

Vorab schon mal vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
27.04.2012 um 10:59 Uhr
Moin,

wie wär's mit (S)FTP oder rsync (notfalls über ssh tunnel)? Gibt's beides in Windows versionen und ist schon allein vom Durchsatz her besser als SMB.

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: winlin
27.04.2012 um 11:07 Uhr
Kannst mir einige Infos geben?
Besser wie Robocopy?
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
27.04.2012 um 17:23 Uhr
Hallo,

Zitat von winlin:
Der Dateitransfer unter Win7 ist ein grosses Problem. Ursache ist die Art und Weise wie Windows mit verlorenen Paketen umgeht. Gibts Probleme wird eine neue Übertragung angestoßen, was sehr lange Übertragungszeiten bei stark ausgenutzten Netzen mit sich fuehrt. Der Open- und Close-Vorgang ist hier das ausschlagegebende Element.
Und
auch nachdem ein Kopiervorgang mal abbricht und danach wiederaufgenommen wird?!
Warum hast du in deinem Netz diese Abbrüche? Wieso bricht das Kopieren (ob jetzt eine grosse Datei oder viele kleine Dateien) denn ab und muss neu angestossen werden? Der Windowsexplorer ist nicht dazu gedacht selbsttätig abgebrochene Kopiervorgänge erneut anzustossen. da gibt es z-B. das hier schon erwähnte Robocopy (mit und ohne Skript). Warum willst du an einer Stelle eine Lösung einbauen wenn dein Problem dein fehlerhaftes Netz ist? Was passiert da das es zu diesem Problem kommt? Wenn dein Netz stabil steht sollten dort keine Kopierabbrüche entstehen und somit hättest du keine Fehler und selbst der WindowsExplorer würde ohnen Abbruch alles kopieren können. (Schnelles kopieren von über 80.000 kleinen Dateien ist wieder eine andere Baustelle)

Gruß,
Peter
Bitte warten ..
Mitglied: v-m-r-de
27.04.2012 um 23:32 Uhr
Hi,

wie oft sollen die Dateien denn kopiert werden und wie groß sind die 80.000 Dateien?

Sofern auf dem Server und den Win7 Client genügend Platz vorhanden ist, würde ich zunächst die 80.000 kleinen Dateien per Batch in eine ZIP-/Archiv-Datei packen, diese dann übers Netzwerk mit robocopy kopieren und dann am Win7 Client, vom W7 Client aus die Archiv-Datei wieder entpacken.
Falls die Archiv-Datei sehr groß wird, kannst Du sie auch splitten lassen.

Grüße,
Volker
Bitte warten ..
Mitglied: DerWoWusste
28.04.2012 um 13:51 Uhr
Stimme http://www.administrator.de/forum/Dateitransfer-unter-Windows-und-wie-i ... (pjordorf) zu. Auch solltest Du Dein Problem konkretisieren:
Der Dateitransfer unter Win7 ist ein grosses Problem
Und zwar?.......hier musst Du doch reichlich Beschreibung einfügen...
Ursache ist die Art und Weise wie Windows mit verlorenen Paketen umgeht
...und nicht gleich eine Mutmaßung loslassen. Wenn schon, dann auch hier eine Erläuterung: wie kommst Du zu dieser Erkenntnis?
Gibts Probleme wird eine neue Übertragung angestoßen, was sehr lange Übertragungszeiten bei stark ausgenutzten Netzen mit sich fuehrt. Der Open- und Close-Vorgang ist hier das ausschlagegebende Element
...selber festgestellt (wie?) oder gelesen (wo?) ?

Auch solltest Du was zur Ausgangslage schreiben. Du willst (regelmäßig) kleine Dateien in großer Zahl ("ab" 80.000 ?) auf einen (/mehrere?) Windows 7 Clients kopieren? Warum muss das so gemacht werden und nicht als Archiv kopieren und dann lokal auspacken?

Zu robocopy wurde ja schon was gesagt. Generell ist das Kopieren von kleinen Dateien mit SMBv2 (falls auch der Server 2008 oder höher ist und SMBv2 kann) mit einigen alte Netzwerkkarten und Netzwerkkartentreibern oftmals langsamer gewesen als noch mit win xp/2003 Server - hier sollte man beidseitig die neuesten Treiber einsetzen oder mit anderen Karten testen.
Bitte warten ..
Mitglied: SlainteMhath
30.04.2012 um 08:51 Uhr
Zitat von winlin:
Kannst mir einige Infos geben?
MIt Schwerpunkt Linux/Unix und dem Avatar muss ich dich noch über (S)FTP, rsync und ssh aufklären? Ok
Schau doch mal im Internet nach.

Besser wie Robocopy?
Je nach den Anforderungen: mal Ja, mal Nein
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
04.05.2012 um 00:18 Uhr
Moin,
kommt hier noch was vom TO oder kann ich schließen?


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...

Windows Tools
gelöst Aussendienst Datensynchronisierung (12)

Frage von lighningcrow zum Thema Windows Tools ...

Windows Server
Suche passender Treiber (12)

Frage von stolli zum Thema Windows Server ...