Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Domain auf eigenen Server schalten

Frage Internet Internet Domänen

Mitglied: 3408

3408 (Level 1)

12.11.2005, aktualisiert 13.11.2005, 15378 Aufrufe, 14 Kommentare

Hallo erst mal,

ich habe vor mir eine eigene .de-Domain zu besorgern.
Ich habe bisher immer dyndns verwendet und habe also von Topleveldomains nicht viel Ahnung.
Also wollte ich fragen, ob es möglich ist, eine Domain auf meinen Router zu Hause zu schalten, der über eine DSL-Flat mit statischer IP mit dem Internet verbunden ist.
Mit dem Roter ist dann natürlicherweise auch mein server verbunden und mein PC, Laptop, usw.
Nun möchte ich, dass www.meinedomain.de auf den Server geleitet wird, wobe meinpc.meinedomain.de auf meinen PC weitergeleitet wird (für Terminal, ssh usw.) Mit einfachem portforwarding geht es nicht, da die Ports ja auch auf anderen systemen verwendet sind.
Was kostet mich meine eigene Domain? Und wo lasse ich sie mir am besten einrichten?
Ich brauche vermutlich Reverese-DNS, damit ich auch nen Mailserver verwenden kann.
Muss man für die Subdomains also xyz.meinedomain.de einen DNS-Server auf dem Router installieren.
Brauche ich dann mehrere öffentliche IPs anstatt des NAT?
Ich weiss es sind viele Fragen aber es ist nicht so dass ich ein absoluter Newbie in Linux Routern und Servern bin.
Das Problem ist,. dass ich das biesher nur vom LAN kenne und ohne DNS.

Gruss mlohmayer
Mitglied: BigWumpus
12.11.2005 um 19:43 Uhr
Ich habe da auch schon einiges probiert.
Zur Zeit würde ich Dir www.selfhost.de empfehlen.

Buch Dir dort eine .de-Domain,
dann kannst Du eine Subdomain "meinpc" dazu eintragen und den Rest darauf verweisen lassen.
Dein Router muß dann die einzelnen Dienste/Ports wieder auseinanderpuzzlen...
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
12.11.2005 um 20:13 Uhr
Hallo,

selfhost entspricht leider überhaupt nicht meinen Vorstellungen.
Mit selfhost, kann ich keine echten Subdomains nützen und keinen eMailserver direkt betreiben.
Ich hätte lieber eine richtige Domain mit statischer IP und Reverse-DNS.
Ich hab jetzt mal http://global.mci.com/de/customer/domain/ in Betracht gezogen.
Könnt ihr mir das empfehlen oder ein vergleichbares Angebot nennen?
Brauche ich nun für jede Subdomain/Rechner eine eigene öffentliche IP.
Wenn ja hätte ich mir dass so vorgestellt, dass der Router die erste IP erhält, der Server die zweite und mein PC die dritte IP. Wobei der Server auch als Proxy für mein Notebook und die PCs, die von aussen nicht errichbar sein müssen und sollen.

+-------------+ +-----------------------------------------+
| Router |-------+-----| Web- + Mail-Server, Proxy |
+-------------+ | +-----------------------------------------+
|
| +---------------+
+----| mein PC |
+---------------+

Alle anderen Endgeräte gehen über den Proxy ins Netz.

Ich hoffe, dass die Problemstellung jetzt etwas konkreter wurde.

mlohmayer
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
12.11.2005 um 21:12 Uhr
Ähm,

mein Mail-, Web-Server ist unter mx.bigwumpus.de bzw. www.bigwumpus.de über selfhost erreichbar (dynamische DNS). für den www-Server habe ich noch keinen virtuellen Server eingerichtet, aber da hoste ich div. andere Domains (auch von Kunden).

Bisher habe ich viel mit Kontent gearbeitet, aber auch die haben einen Knall.

Du hast 1 statische IP, und das reicht.

Der Router bekommt die IP, dein Netzwerk arbeitet per NAT.

Willst Du deinen Web-Server (über Port 80) ansprechen, muß Dein Router alle Anfragen auf Port 80 auf die interne IP Deines Webservers weiterleiten.
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
12.11.2005 um 21:34 Uhr
OK.
Aber soweit ich das mit selfhost verstanden habe, gibts da nicht wirklich real existierende Subdomains ,oder?
Ich hätte das gerne folgendermassen:
Man hat eine reihe von statischen IP adressen und dann ertellt man eine Liste der Subdomains.
BSP:
www.meinedomain.de -> 184.374.233.101
mail.meinedomain.de -> 184.374.233.101
terminal.meinedomain.de -> 184.374.233.102
Also auch zwei Subdomains auf eine IP!
Die IPs bekomme ich von meinem DSL-Provider.
Nun will wie ich vorgehen muss.
Soll ich bei meinem DSL-Provider Resolv-DNS angeben?
Wenn ja auf welche Domain? (meindomain.de oder mail.meinedomain.de?)
Oder ist es ausreichend, mail.meinedomain.de als MX-Record bei der Domainregistrierung anzugeben. Die mails sollen direkt (ohne externes Relay) versandt werden!
Bei MCI werden mehrere Typen angegeben:
Primary bei MCI
Hidden Primary
Standard Delegation
Was ist für mich sinnvoll?
Hinweis: Die Subdomains sollten von Zeit zur Zeit geändert werden könen.

Gruss mlohmayer
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
12.11.2005 um 22:18 Uhr
Du bekommst also mehrere feste IPs von Deinem Provider ?

Dein Router kann das auch managen ?

Viel Spaß bei MCI ! Hast Du da schon mal einen Admin erreicht ?


Ich habe das Gefühl, Du willst es Dir RICHTIG kompliziert machen...



Wenn Du Deinen PCs feste öffentliche IPs gibst, dann brauchst Du ja fast keinen Router (NAT) mehr !
Bitte warten ..
Mitglied: l0n3w0lf
13.11.2005 um 09:31 Uhr
Hallo,

also dir reicht eine IP für die ganze Geschichte.
Weil dein Domain ist "meinedomain.de"
www, mail, terminal sind Host.
Die Trennung läuft über die TCP/IP Ports
www -> http -> Port 80
mail -> smtp -> Port 25
terminal -> rdp -> Port 3389

@BigWumpus: einen Router braucht er schon, aber NAT könnte er abschalten, wenn der Router dies zuläßt. Ausserdem ist die Sache absolut nicht trivial. Wahrscheinlich muss er sich dann ein Transfernetz konfigurieren lassen. Hierbei wünsche ich viel Spass und gute Nerven. Am besten vorher Festnetzflat holen, wegen der lange Telefongespräch mit der Hotline.
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
13.11.2005 um 10:08 Uhr
@l0n3w0lf : Das mit der Festnetzflat könnte ich ja mal überdenken.
Spass beiseite:
Ich hatte eigentlich nicht vor mir die Sache möglichst kompliziert zu machen ...
Habt ihr Alternativen zu MCI (ausser selfhost) für mich?
Soweit ich dass verstanden habe kostet mich es nur 20Euro im Jahr plus die DSL-Flat, oder?
Also ich hätte dann den DSL-Tarif zu getacom.de gewechselt.
Da hätte ich dann die Möglichkeit mir 8 statische IPs zu besorgen.
Da ich ohnehin nicht mehr als 8 Endgeräte anbinden will, heisst dies für mich dass ich weder NAT noch Proxy benötigen würde. Mit Router meinte ich fälschlicher Weise Firewall also kein (S)NAT.
Mein Problem ist es, dass ich von DNS keine Ahnung habe:
Zu Hause einen DNS-Server aufzusetzen dürfte ich noch hinbekommen aber ich weiss jedoch nicht wie ich es bewerkstellige, dass host1.meinedomain.de auch auf host eins weitergeleitet wird usw.
Das hat doch nichts mit Portforwarding zu tun!!! Das ginge ja auch mit dynamischer IP.
Ich will, dass ich z.B http://host1.meinedomain.de den Webserver auf host1 und http://host2.meineip.de den Webserver auf host2 anspricht.
Dass muss doch möglich sein, oder?
Wenn der Mailserver nun auf host1 läuft muss ich den Reverse-DNS-Eintrag und den MX-Record vermutlich auf die IP von host2 setzen, oder?
Nun würde ich gerne wissen, wie und ob dass für einen normalen Menschen zu realisieren ist ;-D

Gruss mlohmayer
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
13.11.2005 um 11:45 Uhr
Du brauchst zu Hause keinen DNS-Server. Du wirst auch keinen brauchbaren DNS-Server betreiben können.
Für einen Eintrag bei der DENIC werden wohl 2 DNS-Server benötigt, die auch noch in verschiedenen Subnetzen stehen.
Eigentlich bieten alle Domain-Anbieter die Nutzung der gestellten DNS-Server an. Dort trägst Du dann die Hosts für Deine Domain ein.
host1.mydomain.de --- 108.xx.yy.101
host2.mydomain.de --- 108.xx.yy.102
mail.mydomain.de --- 108.xx.yy.101
In den MX-Record Deiner Domain trägst Du Deinen Mailserver ein.
Die R-DNS-Auflösung wird wohl eher Dein DSL-Provider stellen, aber die ist auch nicht so wichtig - Hauptsache, es gibt überhaupt eine Auflösung.

Gib mir mal Deine IP und ich trage in meiner Domain einen Host ein, der darauf verweist, dann kannst Du schon etwas probieren.
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
13.11.2005 um 12:04 Uhr
Danke für dein Angebot.
Leider kann ich dir aber noch keine IP nennen, da ich mich ja noch nicht einmal für einen DSL-Provider entschieden habe. Könnt ihr mir den getacom.de empfehlen.
Ich weiss auch noch nicht ob MCI für mich geeignet ist.
Muss ich dann Primary DNS bei MCI, Hidden Primary oder Standard Delegation wählen.
Und warum ist Reverse-DNS nicht so wichtig.
Ich will ja Mails direkt (ohne Smarthost/Relay) versenden.

mlohmayer
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
13.11.2005 um 15:18 Uhr
Einmal schreibst Du, daß Du keine Ahnung von DNS etc hast,

dann schreibst Du, daß du Mails direkt versenden willst und darum R-DNS brauchst.....

Versuche doch einfach mal rauszufinden, auf wie vielen Black-Lists die IPs Deines DSL-Providers stehen. Server, die diese Listen nutzen, sind dann tabu für Dich.
Viel Spaß beim Einrichten.

Ich bevorzuge den SMTP-Server des ISPs (jetzt bei ARCOR ist echt noch besser als bei T-Online - the lame one).
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
13.11.2005 um 15:58 Uhr
Ich meinte vielmehr, dass ich nicht weiss, ob ich R-DNS benötige.
Ich habe nur mal gelesen, dass es eingerichtet sein muss, wenn man Mails direkt versendet.
Was ist nun der Unterschied zwischen dem R-DNS eintrag und dem MX-Record bzw. wozu ist der MX-Record gut. Ich habe eben nicht viel Ahnung von DNS
Viel wichtiger ist mir jedoch, zu wissen ob man getacom.de und MCI empfehlen kann.

Gruss mlohmayer
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
13.11.2005 um 18:05 Uhr
Im MX-Record Deiner Domain legst Du den verantwortlichen Mailserver fest.

Im Reverse-DNS wird zu Deiner IP-Adresse ein Hostname ausgeworfen. Der DNS-Server des ISPs sollte das erledigen.
Bitte warten ..
Mitglied: BigWumpus
13.11.2005 um 18:16 Uhr
Wie hast Du die Getacom.de-Leute gefunden ?

Preisvergleich DSL ?


Und wie hast Du MCI gefunden ?



Ich denke mal, daß hier im Forum die wenigsten Getacom kennen, weil wir nicht mehr mitzählen, wie viele Billig-Flatrate-Anbieter schon gekommen und gegangen sind.

Und MCI als Domain-Hoster ? Auf deren Seiten hört sich das alles nach perfektem Support für richtig große Firmen an, die globale Kommunikation wollen.

Jetzt sollen wir also den Freibrief erteilen, daß Du den DSL-Anbieter wechselst und bei MCI eine Domain holst ? - Never !
Bitte warten ..
Mitglied: 3408
13.11.2005 um 18:35 Uhr
So war das jetzt aber nicht gemeint ^^
Ich hatte mir halt gedacht, dass mir irgendjemand etwas empfehlen kann ...
Getacom und MCI hab ich beides über google.de gefunden.
Einen DSL-Provider zu finden, ist ja auch nicht sonderlich schwer.
Da gibt's Tausende. Aber ich habe Probleme Alternativen zu MCI zu finden.
Wonach muss ich da suchen? Wo hasst du denn deine Domain?
(Hasst mir ja netterweise Angeboten einen Eintrag bei dir zu Testzwecken zu machen.)
Danke aber trotzdem!!!

mlohmayer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
DSL, VDSL

Telekom blockiert immer noch den Port 7547 in ihrem Netz

(3)

Erfahrungsbericht von joachim57 zum Thema DSL, VDSL ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
gelöst DNS - Weiterleitung zu DNS-Server in anderer Domain (5)

Frage von Schauer zum Thema Windows Netzwerk ...

Exchange Server
gelöst Wie Mails blockieren die angeblich aus der eigenen Domain sind? (3)

Frage von Wern2000 zum Thema Exchange Server ...

Ubuntu
Ubuntu Server nach Einspielen von Updates nicht mehr in der Windows-Domain (5)

Erfahrungsbericht von Looser27 zum Thema Ubuntu ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...