Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Doppelte Datensicherung bei Windows Server 2008 SBS?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: coltseavers

coltseavers (Level 2) - Jetzt verbinden

20.10.2011, aktualisiert 21:25 Uhr, 7414 Aufrufe, 16 Kommentare

Hallo zusammen,

ich habe einen Windows Server 2008 SBS, von dem ich mit dem Onboard-Datensicherungstool Backups auf eine USB-Platte mache.
Läuft auch soweit.

Ich hätte aber nun gerne, dass die Datensicherung auf 2 USB-Festplatten identisch gemacht wird.
Plan ist nämlich, die Platten immer abwechselnd über Nacht mit nach hause zu nehmen, um bei Einbruch/Feuer etc nicht alle Daten zu verlieren.

Sobald ich aber die zweite Platte dranhänge und beide Platten für die Datensicherung festlege, kommen immer Fehlermeldungen, und die Datensicherung wird dann, wenn überhaupt, nur auf eine Platte gamacht.

Geht das mit dem Windows-Tool gar nicht, oder wie muss ich das einstellen?

Danke vorab & Gruß,
Colt Seavers
Mitglied: GuentherH
20.10.2011 um 22:32 Uhr
Hi.

Geht das mit dem Windows-Tool gar nicht

Korrekt, du kannst immer nur auf eine Platte sichern. Duplizieren geht nicht mit Boardmitteln.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
21.10.2011 um 00:09 Uhr
Hallo Günther,

Vielen Dank für Deine Antwort. Kannst Du eine schlichte, günstige (im Idealfall kostenlose) Software empfehlen?

Gruß,
Colt
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
21.10.2011 um 08:15 Uhr
Hallo,

Du kannst auf eine Platte sichern und dann die Sicherung anschließend auf die zweite Platte kopieren.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
21.10.2011 um 11:29 Uhr
...tut mir leid, aber die Antwort kann ich leider nicht ernst nehmen.
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
21.10.2011 um 12:37 Uhr
Zitat von coltseavers:
...tut mir leid, aber die Antwort kann ich leider nicht ernst nehmen.
Wenn du solche einfachen und effektiven (kostenlosen) Antworten nicht ernst nimmst, dann kauf dir eine Sicherungslösung, die deinem Wunsch entspricht.

Ich empfehle dir Symantec System Recovery oder Symantec Backup Exec (Dort wirst du aber mit den Wechselmedien nicht klarkommen).
Infos gibt's beim Hersteller.
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
21.10.2011 um 13:51 Uhr
Ähm sorry, aber wenn ich zu Beginn schreibe, dass ich eine (natürlich praktikable) Lösung dafür brauche, um TÄGLICH nach Feierabend eine Datensicherung mit nach hause nehmen zu können, kann es ja wohl kaum als praktikable Lösung angesehen werden tagtäglich manuell eine HDD zu kopieren.

Ich weiss nicht, ob Du schonmal Geschäftskunden betreut hast, und was dabei dann Dein Leistungsanspruch ist, aber Du kannst ja mal versuchen Geschäftskunden sowas ernsthaft als Lösung anzubieten.
Nur wundere Dich nicht, wenn die Dir dann die gleiche Antwort geben, wie ich sie Pfil in meinem letzten Statement gegeben habe...


Deshalb nochmal meine Frage an den Rest der Community:
Kennt jemand eine für den produktiven Einsatz geeignete Software, die auf zwei externe USB-Platten gleichzeitig und abwechselnd sichern kann, und die möglichst günstig oder im Idealfall kostenlos ist?
Von Symantec habe ich leider keinen guten Eindruck, ebenso von Acronis - deshalb fallen diese beiden Anbieter schonmal raus.

Über qualifizierte Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank vorab!
Gruß,
Colt
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
21.10.2011 um 14:10 Uhr
Hallo,

mit Verlaub finde ich das gerade ganz schön daneben.
Wenn Du Firmenkunden betreust, wirst Du ja wohl auch scripten können, dass automatisch nach der Sicherung auf HDD1 das Ganze auf HDD2 kopiert wird.

Ich bin in jedem Fall nach diesem Umgang raus.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
21.10.2011 um 14:20 Uhr
Zitat von coltseavers:
Ähm sorry, aber wenn ich zu Beginn schreibe, dass ich eine (natürlich praktikable) Lösung dafür brauche, um
TÄGLICH nach Feierabend eine Datensicherung mit nach hause nehmen zu können, kann es ja wohl kaum als praktikable
Lösung angesehen werden tagtäglich manuell eine HDD zu kopieren.
Ich kann nicht wissen, was du als praktikable Lösung ansiehst.
Es war ein Vorschlag, wie es kostenfrei umgesetzt werden kann.
So du Ahnung von der Materie hättest, würdest du Phils Vorschlag mittels Script einrichten und der Kunde hätte seine Lösung.
Ich weiss nicht, ob Du schonmal Geschäftskunden betreut hast, und was dabei dann Dein Leistungsanspruch ist, aber Du kannst
ja mal versuchen Geschäftskunden sowas ernsthaft als Lösung anzubieten.
Nur wundere Dich nicht, wenn die Dir dann die gleiche Antwort geben, wie ich sie Pfil in meinem letzten Statement gegeben habe...

Das hängt doch sehr stark von den Anforderungen und dem Budget des jeweiligen Kunden ab.
BTW: Ich betreue ausschließlich Geschäftskunden, vorwiegend KMU.


Kennt jemand eine für den produktiven Einsatz geeignete Software, die auf zwei externe USB-Platten gleichzeitig und
abwechselnd sichern kann, und die möglichst günstig oder im Idealfall kostenlos ist?
Hatte ich dir ja genannt.
System Recovery von Symantec ist für einen SBS ziemlich günstig, kostenfrei gibt es z.B. Robocopy.
Von Symantec habe ich leider keinen guten Eindruck, ebenso von Acronis - deshalb fallen diese beiden Anbieter schonmal raus.
Das zeigt, dass du nicht wenig, sondern gar keine Ahnung hast.
Ich gehe mal davon aus, dass du von den Produkten dieser Firmen - wenn überhaupt - nur gelesen hast.

Über qualifizierte Antworten würde ich mich sehr freuen.
Mit solchen Sprüchen machst du dir hier schnell viele Freunde .
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
22.10.2011 um 21:22 Uhr
Hi.

Du kannst auf eine Platte sichern und dann die Sicherung anschließend auf die zweite Platte kopieren.

Geht nicht, da
a) kein Zugriff auf die Backupplatte besteht (der TO sichert mit WindowsBackup)
b) die Sicherung keine auf Datei basierende Sicherung ist, sondern auf Block Level Ebene basiert

@coltseavers

Wenn du deine Anforderung umsetzen willst, dann musst du Geld in die Hand nehmen und ein Programm eines der Markenhersteller verwenden
Wenn du ein kostenloses Produkt haben willst, dann musst du scripten.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
25.10.2011 um 14:45 Uhr
Hallo Günther,

vielen Dank für Deine Antwort.

Hast Du eine Idee, wie man per Script Zugriff auf die Backupplatte bekommt? Ich schätze ja mal, dass man über das Script die Backupplatte aus dem Backuptool ausklinken muss, danach Zugriff nehmen kann, und sie danach wieder einbindet. Oder wie kann man das sonst realisieren?

Gruß,
Colt
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
25.10.2011 um 14:55 Uhr
Hi.

Sorry, ich sehe da keine praktikable Möglichkeit. Zudem ist es ja so, dass die kompletten Backups in einer einzigen VHD zusammengefasst sind. Und wenn das dann so mal in Richtung 1 TByte geht, ist das auch nicht mehr so lustig, da jeden Tag zu kopieren.

Siehe die Situation einfach so wie im normalen Leben. Wenn dein Auto keine Automatik hat, wirst du es mit Bastelei auch nicht hinbekommen, dass die Gänge automatisch eingelegt werden. Und für die Automatik musst du halt einen Aufpreis bezahlen.

Zudem ist ein Backup ein wichtiges Kriterium für ein Unternehmen, bei nun mal wirklich nicht jeder Cent umgedreht werden sollte.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
25.10.2011 um 15:15 Uhr
So wie Günther es schreibt, könnte es sein.
Dabei kann ich nie verstehen, warum eine Firma keine 500,- bis 1000,- € für eine Sicherungslösung (Software + Backupziel) ausgeben kann/will.

Bei sehr knausrigen Kunden habe ich es in dieser Form eingerichtet:

SBS08 + Symantec BESR + 2 x USB HDD
2 Backupjobs (Mo+Mi+Fr) (Di+Do+Sa)
Diese Jobs schreiben auf die unterschiedlichen USB-HDDs, die von BESR eindeutige IDs bekommen. Daher klappt das.
Pro HDD (1TB) passten dort 5 Sicherungen des SBS drauf. Könnte heute weniger sein.
Natürlich empfehle ich Zusatzsicherungen (bspw. monatlich) auf ein anderes Backupziel anzufertigen.

Besser ist natürlich die Sicherung auf ein - in anderem Brandabschnitt befindliches - Netzwerkstorage (NAS/SAN/Fileserver) und nur Zusatzsicherungen (Offsite Copies) werden auf USB-HDD gespeichert, damit Chef eine Sicherung daheim hat.
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
25.10.2011 um 16:15 Uhr
Habe grad beim Backup-Assistenten gesehen:

Fenster "Datensicherungsziel angeben":
"Wählen Sie mindestens ein externes Festplattenlaufwerk zum Speichern der Datensicherungen aus. Es wird empfohlen, Datensicherungen auf mindestens zwei externen Festplattenlaufwerken zu speichern. So kann ein externes Festplattenlaufwerk an einem anderen Standort aufbewahrt werden."

Darunter kann man dann mehrere Platten auswählen.

Irgendwie muss es also dann doch gehen?!

Hatte das aber schonmal ausprobiert, und so ganz lief die Nummer dann nicht. Werde es morgen beim Kunden nochmal ausprobieren, dann kann ich nen konkreten Fehler posten.
Bitte warten ..
Mitglied: GuentherH
25.10.2011 um 19:50 Uhr
Hi.

Das ist auch korrekt so. Nur ist damit nicht gemeint, dass das Backup gleichzeitig auf 2 HDD ausgeführt wird, sondern auf die HDD die gerade angeschlossen ist.

LG Günther
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
25.10.2011 um 19:58 Uhr
ja perfekt! Das reicht ja.
Dann kann der Kunde immer eine Platte mit nach hause nehmen, während die andere das neue Backup über Nacht aufnimmt.
Dann probier ich das mal aus - vielen Dank!
Bitte warten ..
Mitglied: coltseavers
10.11.2011 um 10:58 Uhr
...funktioniert, wie es soll. Vielen Dank nochmal für die Hilfe!
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
Windows Server 2003 SBS Netzwerk durch neuen Server Ersetzen (9)

Frage von MultiStorm zum Thema Windows Netzwerk ...

Windows Server
gelöst NTP Server auf einem Windows Server 2008 R2 DC standardmäßig schon drauf? (11)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Windows Server 2008 R2 Aero-Design auf Remote Desktop geht nicht (3)

Frage von Motherboard33 zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...