Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

E-Mail nach extern von exchange

Frage Microsoft Exchange Server

Mitglied: Willers

Willers (Level 1) - Jetzt verbinden

13.12.2007, aktualisiert 06.02.2008, 18966 Aufrufe, 24 Kommentare

Hallo liebe Community,

folgendes Problem.

Wir haben einen SBS 2003 server mit Exchange stehen und es gibt 2 Benutzer die nicht in der Domain vorhanden sind sonder nur extern Arbeiten. Der SBS läuft mit @beispiel.de. Die Domain liegt allerdings auf einem externen WebServer. Nun möchte user01@beispiel.de von intern Exchange an externen Benutzer user02@beispiel.de schicken. Dies scheitert allerdings weil der Exchange natürlich versucht diese intern zuzustellen. Gibt es eine Möglichkeit anhang von Regeln bestimmte Mails mit der selben Domain nach extern weiterzuleiten ????
Mitglied: compispezi
13.12.2007 um 10:55 Uhr
Hi,

SERVER --> Protokolle -->SMTP --> Virtueller Standardserver für SMTP

Im Register Nachrichten ganz unten "Alle Mails mit nicht ausgewerteten Empfanger weiterleiten an Host"
Dort trägst Du den Smarthost ein, welcher auch im SMTP Connector eingetragen ist.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Willers
13.12.2007 um 11:39 Uhr
hallo helmut,

vielen dank für die schnelle antwort.

werde ich gleich mal ausprobieren
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
19.12.2007 um 12:18 Uhr
Hi @all,
wie ist der Stand der Dinge? Ich hoffe du konntest einen Erfolg verzeichnen.


Grüße
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Willers
06.02.2008 um 20:17 Uhr
danke helmut für den Tipp

hatte in den letzten wochen sehr viel zu tun

deshalb etwas verspätete Antwort. Hat alles geklappt. Vielen Dank noch einmal dafür.


Mit freundlichen Grüßen

Benjamin Willers
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
14.01.2009 um 16:25 Uhr
Hallo zusammen,

ich muss das Problem noch mal auffrischen da sich bei uns auf der Basis ein weiteres Problem entwickelt hat.

Wir haben den Benutzer 01 mit der mail adresse 01@domain.de im Exchange 2003 SR2 der ein IMAP fähiges Endgerät mit der Mail Adresse 02@domain.de benutzt welches Mails direkt beim Provider abholt.
Die Weiterleitung wird im AD wie weiter oben beschrieben über einen Kontakt im AD eingestellt.

Nach Eingang der ersten Mail wird an unseren internen SMTP die mail an 02@domain.de übergeben.

Selbiger SMTP gibt die Meldung zurück:

Diese E-Mail wurde empfangen am Wed, 14 Jan 2009 14:06:02 +0100
von <01@domain.de> (SMTP).

Folgende Adressen konnten nicht zugeordnet werden:
Original E-Mail-Header:

Return-Path: 01@dimail.de
Received: from [192.168.100.120]
by KEN (4.00.93-v070725) with SMTP
; Wed, 14 Jan 2009 14:06:02 +0100
Received: from servername ([192.168.199.1]) by domain.de with Microsoft SMTPSVC(6.0.3790.0);
Wed, 14 Jan 2009 14:06:00 +0100
Received: from MAILER-DAEMON (KEN!)
by automatic mail engine
; Wed, 14 Jan 2009 14:06:00 +0100
Date: Wed, 14 Jan 2009 14:06:00 +0100
From: KEN!
Subject: KEN!-Fehlerinfo: Zustellungsfehler
To: 01
Message-Id: <00002F08KEN4DBA9AA9@srv-ch3>
Mime-Version: 1.0
Content-Type: multipart/report;
boundary="_boundary_00002F08KEN4DBA9AA9@servername"
X-KENRecTime: 1231938362
X-OriginalArrivalTime: 14 Jan 2009 13:06:00.0698 (UTC) FILETIME=[D8FD6DA0:01C97648]
//ENDE DER MELDUNG UNSERES SMTP

Wir gehen davon aus das beim Weiterleiten keine Absendeinformationen seitens des Exchange an den SMTP weitergeleitet werden.
Unser SMTP aber ohne Absenderinformationen einer seiner bekannten Mail Adressen keine Mail annimmt.
Darauf kommen wir durch die Meldung "Folgende Adressen konnten nicht zugeordnet werden:" hier sollte eig. die Absenderadresse auftauchen.

hat Jemand eine Idee wie ich im AD eine Absenderinformation für die Weiterleigung konfiguriere oder einen anderen Lösungsansatz/vorschlag?

Gruß
B
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
14.01.2009 um 23:51 Uhr
Sorry,

etwas verworren komm da nicht ganz mit.

Willst Du Imap vom Exchange abholen? Oder Per Imap beim Provider und dann nochmals per IMAP an den Exchange?

Sowas wie einen IMAP-Connector kenne ich nicht?

Wenn Du im AD eine Emailadresse an eine User vergeben willst, trage im Benutzerdialog beim Benutzer die Mailadresse als SMTP Mailadresse ein und nimm dann den Hacken bei "Emailadressen nach Gruppenrichtlinie .... " heraus.

Wenn ich dich nicht verstanden habe, sorry noch mal posten.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
15.01.2009 um 08:40 Uhr
Hallo,

nein nein, dann hab ich da was falsch erklährt.

Wir wollen das beim Eingang einer Mail an unseren Benutzer (hier benutzer 01 mit der Main Adresse 01@domain.de) unser Exchange eine Weiterleitung der eingegangenen Mail an die Mail Adresse 02@domain.de (wird von einem IMAP fähigen Endgerät direkt beim Service Provider für die Mails abgeholt und nich am Exchange) auslöst.

Sobald wir diese Weiterleitung konfigurieren (Im AD einen Kontakt erstellen mit der SMTP Adresse 02@domain.de, selbigen im Benutzer 01 in den Zustelloptionen als zum Weiterleiten aktiviert) kommt es zu dem genannten Fehlerfeedback am SMTP.

Ich hoffe alles richtigstellen zu können.

Gruß
B
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
15.01.2009 um 10:16 Uhr
Hi,

ist ja klar, der Exchange versucht die Mails an deine Domaine intern zuzustellen, ist ja schliesslich seine Domain, da es den User im internen Netz aber nicht gibt, bringt dir Exchange die obige >Meldung.

Du mußt Exchange beibringen, Mails an Adressaten welche intern nicht existieren an den Smarthost weiterzuleiten. Dann werden diese nach extern verschickt.


SERVER --> Protokolle -->SMTP --> Virtueller Standardserver für SMTP

Im Register Nachrichten ganz unten "Alle Mails mit nicht ausgewerteten Empfanger weiterleiten an Host"
Dort trägst Du den Smarthost ein, welcher auch im SMTP Connector eingetragen ist.

Ich hoffe, dies hilft Dir weiter.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
15.01.2009 um 10:29 Uhr
Hallo und Danke für die Antwort,

das hab ich ja schon getan.
Der Smarthost ist der Interne SMTP.
Und von dem kommt auch die Information/Fehlermeldung wie oben beschrieben.

Gruß
B
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
15.01.2009 um 13:41 Uhr
Hi,

jetzt nochmals langsam zum mitschreiben.

Hast du den Mailserver für deine Domaine (das ist der, auf den der MX-Record zeigt) in deiner Organisation oder ist der bei einem externen Provider?

Wenn der Mailserver beim Provider steht, darfst Du nicht via DNS verschicken sondern mußt den Smarthost (ist der Mailserver bei deinem Provider) benutzen. Also beim Smarthost mail.deinprovider.de rein und bei der Authent. ....

Halt, jetzt hab ich mir deine Fehlermeldung nochmal durchgelesen und den KEN als Fehlerlieferanten ausfindig gemacht. Bitte schildere mal deine Infrastruktur.

SERVER-Version
MX-Record des Mailservers (Inhouse oder Provider)
Internetanbindung deiner Organisation,
Was macht der KEN

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
28.01.2009 um 08:43 Uhr
Hallo Helmut

Serversystem an 192.168.100.120 mit Windows SBS 2003
Inhouse Mailserver (KEN) 192.168.199.1
Internetanbindung DSL (standart)
KEN Übernimmt die zu versenden Mails und stellt ankommende via SMTP zu.

Wie gesagt, das Problem _scheint_ das beim weiterleiten die Absenderinformationen nicht an den KEN weitergegeben werden.

mfg
B
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
28.01.2009 um 13:56 Uhr
Hi,

ist dir eigentlich klar, das der Exchange ein ausgewachsener Mailserver ist. Für der Exchange brauchst Du keinen KEN der die Emails verschickt, das ist Aufgabe vom Exchange.

Schmeiss den Ken auf den Müll, sorge für eine einwandfreie Route ins Internet, richte den Smarthost und die Pop3 Connectoren ein und freu dich auf einen Funktionierenden Mailserver.

Wenn Du Ken zum SMTP Versand verwendest, ist dies ungefähr genauso als wenn Du einen RollsRoyce mit ner Ente abschleppst. )

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
28.01.2009 um 14:03 Uhr
Hallo Helmut,

ist uns alles bekannt.
Den Ken können wir aber nicht entfernen.

Gibt es denn auf die eigentliche Frage keine Antwort/Erfahrungen damit?

mfg
B
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
28.01.2009 um 14:51 Uhr
Hi,

Du hast 2 SMTP Sender in deinem Netz. Wenn das funktionieren soll mußt du sicherstellen das die Routen passen und das die sich nicht in die Quere kommen

Darüber hinaus mag ich jetzt nicht mehr.

Du willst von mir einen detaillierten Lösungsansatz und gibst keine Infos. Eine Aussage wie "den Ken können wir nicht entfernen" sagt mir garnix und ich hab keine Lust im dunkeln zu stochern.

Ich wünsch Dir viel Spaß auf deiner Suche nach einer Lösung, ab jetzt ohne mich.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: Blieswood
28.01.2009 um 15:20 Uhr
Hallo Helmut,

ich lasse keinen im Dunkeln tappen, im gegenteil, ich möchte ja geholfen werden.
Aber eine Erklährung warum die Kiste stehen bleiben muss bin ich erstens nicht schuldig und zweitens führt das in die falsche Richtung und folglich nur zu weiteren fragen die uns nicht zur Lösung der Frage nach der Authentifizierung beim automatisierten weiterleiten an Kontakte im AD an den SMTP.

Denn NUR um diese Frage geht es, nicht um zwei SMTP Systeme oder Routing (was Funktioniert sonst käm ja keine Antwort des Systems).

Wenn Du auf diese Frage schlicht keine Antowort kennst, oder eine Idee hättest, dann ist das ja alles OK.

Dann muss Du, und ich, keine Zeit verschwenden.

Muss ich halt weitersuchen und hoffen das jemand die Antowrt kennt und ich selbigem über den Weg laufe.

mfg
B
Bitte warten ..
Mitglied: mestrona
16.02.2009 um 10:29 Uhr
Hallo,

wo finde ich diese Option beim SBS 2008?

Mfg,
Stephan
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
16.03.2009 um 20:26 Uhr
Hallo Stefan,

wenn Du den Assi für den Internetzugang und die Internetdomain ausgeführt hast, wirst Du in der Exchang Verwaltungskonsole und Organisationskonfiguration beim Hub-Transport einen Eintrag mit deiner Emaildomain finden.

z.B.: domaene.de vom Typ Autorisierend. Diesen Eintrag mit der rechten Maus anklicken und dann auf Interne Relaydomäne umstellen.

Ich habe mit der Nachrichtenverfolgung mal einen Test laufen lassen, Interne Mails in der eigenen Domäne werden weiterhin mit dem lokalen Exchange zugestellt. Externe gehen an den Smarthost.

Gruß
Helmut

Antwort kommt etwas spät, aber vielleicht hilfts ja jemandem.
Bitte warten ..
Mitglied: netzwerkking
25.11.2009 um 16:14 Uhr
Hallo,
ich habe auch ein ähnliches problem aber leider noch keine lösung nach ewigen googeln...
und zwar habe ich einen sbs 2008 im betrieb, und nun möchte ich das die die emails, die intern nur über den server laufen (also von user zu user) nicht mehr über den sbs gehen, sondern über den smtp connecor direkt nach draußen gleitet werden.
d.h.:
der nutzer mit der adresse klaus@dieter.de soll die mails nicht mehr über den exchange empfangen sondern die mails sollen an klaus@dieter.de gehen wo sich das postfach z.b. 1und1 liegt.

ich hoffe ihr könnt mir helfen und ihr habt verstanden was ich meine.

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
25.11.2009 um 17:17 Uhr
Servus,

sorry, aber ich denke mal Dir (netzwerkking) fehlts an den Basics.

Wenn die Mails "intern nur über den server laufen" dann laufen die immer über den sbs, denn dieser beinhaltet den Exchange Server und der erledigt diese Arbeiten, der SMTP Connector übernimmt die übermittlung an den Smarthost. Also an deinen Provider. Dein Server dieter.local hat als Maildomain die dieter.de und versendet daher alle an die dieter.de gerichteten Mails intern.

Exchange Server ist der Chef, dieser verteilt die Mails intern. Wenn Du von Intern zu klaus@dieter.de eine Email verschickst, gibt es 2 Möglichkeiten.

1. Der User Klaus@dieter.local existiert als User in deinem Netz, dann wird die Mail in das Postfach des Users Klaus übermittelt und dieser kann dann die Mails über Outlook oder OWA abrufen.
2. Der User Klaus@dieter.local existiert nicht als User, dann bekommst Du eine Unzustellbarkeitsnachricht. "Unbekannter Empfänger.

Wenn der User Klaus@dieter.de jedoch nur beim Provider ein Konto hat und im internen Netz auch nicht angelegt werden soll, so muss dem Exchange mitgeteilt werden, daß wenn eine @dieter.de Mail mit unbekanntem Empfäger versendet wird, diese nicht mit Unzustellbarkeits Hinweis zurückgeschickt, sondern über den SMTP Connector an den Provider weitergeleitet werden soll. Dies habe ich weiter oben schon erklärt.

Ich hoffe dies hilft Dir weiter.

Gruß
Helmut
Bitte warten ..
Mitglied: netzwerkking
25.11.2009 um 19:58 Uhr
danke dir erst mal für die schnelle antwort!

allerdings sind mir diese sachen sehr gut bekannt, aber ich glaube ich habe mich etwas blöd ausgedrückt...
als noch mal.

ich habe einen benutzer mit einer email adresse auf den sbs 2008
und genau diese adresse existiert auch außerhalb, (beispielsweise bei 1und1, gmx etc.)
nun möchte ich das die internen emails nicht mehr über den exchange nur in das postfach des benutzers geschoben werden, sondern nach draußen auf die email adresse bei beispielsweise 1und1 usw. gesendet wird.

ich hoffe nun hab ich mich besser ausgedrückt.

und nun noch eine andere frage, wo finde ich denn die einstellung in dem sbs 2008 das er unbekannte user in der domain nach außerhalb sendet? habs gerad nicht gefunden.

mfg
Bitte warten ..
Mitglied: Willers
25.11.2009 um 20:49 Uhr
Hallo netzwerkking,

ich denke Dunkannst es nur auf folgendem weg machen


1. Du machst es so wie compispezi beschreibt
2. Du legst im Active Directory einen neuen Kontakt an der eine externe Mail hat die intern nicht existiert.
3. Du leitest die E-Mails des internen Users an den erstellten Kontakt als Kopie weiter (wird im Active Directory unter dem User konfiguriert)
4. Dann kannst Du das externe Konto ganz normal abrufen und hast ALLE Mails (auch die von intern -> intern) in dem externen Postfach vorliegen.

so geht es auf jeden Fall unter 2003SBS aber ich denke unter 2008 wird es auch nicht viel anders funktionieren

ich hoffe ich konnte etwas helfen

MfG

B.Willers
Bitte warten ..
Mitglied: netzwerkking
25.11.2009 um 21:11 Uhr
ist ja ein tolles forum hier!!!

so schnelle und kompetente antworten bekommt man selten...

naja, hab mir fast gedacht das es sich nur so regeln lässt, aber falls noch einer eine andere idee hat wäre ich gerne dafür zu haben!

aber nun sind noch ein paar andere fragen offen meinerseits...

1. wo finde ich denn die einstellung in dem sbs 2008 das er unbekannte user in der domain nach außerhalb sendet?

2. ich habe 2 exchange server, jeweils einer bei einer meiner arbeitsstellen... daher habe ich demzufolge auch mehr als 2 mail adressen. allerdings benötige ich nur 1 adressbuch, aufgaben, notizen usw. vielleicht später mal nen zweiten kalender.
nun ja, nun möchte ich das alle mails möglich zeitnah (push) mich an meinen entgeräten erreichen und ich nur einmal sortieren muss... exchange halt (bzw. abgespecktes imap)
meine entgeräte sind windows mobile / iphone und PC´s...
von den einen exchange lasse ich meine privaten mails einsammeln und dort habe ich auche die eine firmen adresse.
nun möchte ich aber von meinem iphone auch mit mehreren adressen senden können, ist ja klar, im outlook ist das ja ganz einfach ("senden als") läuft auch alles supi, darüber könnte ich dann auch über mehre postfächer die mails prima sortieren, aber leider ist das iphone nicht in der lage mehrere postfächer zu öffnen (oder irre ich mich da???)
nun gut, wie kann ich einfach eine regel erstellen (server basiert) wenn nachricht an email adresse "so und so" kommt, verschiebe in ordner ...

und wie bekomm ich es am kleversten hin mit den senden von mehreren mail adressen, ggf. übers iphone oder owa (ich weiß oben rechts kann ich das postfach ändern (allerdings kann ich meines erachtens nicht mehrere postfächer auf dem iphone / wm öffnen)


ich hoffe das war soweit verständlich und ihr habt gute ideen wie ich das lösen kann...
Bitte warten ..
Mitglied: compispezi
25.11.2009 um 23:37 Uhr
Servus.

ich habe für eine Kundin, welche auch ein IPhone einsetzt, ein Emailkonte beim Provider eingerichtet (mobile@dieter.de). Dieses Mailkonto ist in der SBS Domain nicht bekannt und daher werden die Mails auch weitergeleitet. Beim Provider lassen sich die Emailaccount so einrichten, das ein mail an die klaus@dieter.de automatisch weitergeleitet werde an die mobile@dieter.de und trotzdem im Postfach von klaus bleiben.

Die Lösung mit 2 separaten Domains (SBS) lässt sich mit dem SBS Server nicht (naja ich lass mich gerne belehren) durchführen. Da der SBS keine Vertrauensstellungen mit anderen Domains zulässt. Du müsstest dir den Transition Pack (Der wandelt die SBS Komponeten in Standard Komponenten um) besorgen und dein SBS in ein richtiges (Sorry allen SBS´lern) AD Netzwerk umwandeln.

Dann müsstest Du nur noch vom Reich der bunten Bilder (iPhone) auf eine Business Lösung "Blackberry mit Enterprise Server" wechseln und dann gehts in die Richtung welche Du suchst.

Jetzt befinden wir uns aber bereit sehr tief in einem Bereich wo die Möglichkeiten eines Forums ausgereizt sind. Da zum einen dein tatsächliches Anliegen nur schwer zu erkennen ist und zum anderen die Alternativen derart vielfältig werden, das wir uns noch lange im Forum austauschen könnten.

Ich empfehle Dir:

1. Wenn es sich um ein Business Umfeld handelt: Mal ein paar Euro zu investieren und eine "Small Business Specialist" beauftragen um sich der für Dich optimale Lösung zu nähern.
oder
2. Wenn es ein Semiproffesionelles oder Homenetzwerk handelt die Technet oder ActionPack Abos zu beziehen um Know How aufzubauen.

Ich wünsch Dir auf alle Fälle viel erfolg bei der Lösung deine Probleme.

Gruß
Helmut

PS: die ist übrigens die Antwort auf das Problem mit der der Weiterleitung nach Extern:


wenn Du den Assi für den Internetzugang und die Internetdomain ausgeführt hast, wirst Du in der Exchang Verwaltungskonsole und Organisationskonfiguration beim Hub-Transport einen Eintrag mit deiner Emaildomain finden.

z.B.: domaene.de vom Typ Autorisierend. Diesen Eintrag mit der rechten Maus anklicken und dann auf Interne Relaydomäne umstellen.
Bitte warten ..
Mitglied: netzwerkking
26.11.2009 um 11:22 Uhr
hallo,

danke für die antwort...

also erst mal danke für den hinweis mit der internen relay domain...
hatte vorher versucht das auf externe umzustellen, aber das will der server nicht wegen dem proxy der darauf verweist... naja

und dann werde ich es wohl doch so machen müssen wie ursprünglich geplant:

einmal den exchange auf den entgeräten einrichten und mit dem über eine mail adresse versenden. also vom handy und owa aus. (vom outlook geht ja "senden als")

und dann als zweites ein imap postfach einrichten damit alle mails synchron sind, damit ich dann von unterwegs auch von einer zweiten mail adresse versenden kann.


und nun freut es mich euch auch mal zu "belehren"
also ja es ist möglich mit dem sbs eine "adressfälschung" zu begehen...
sprich auch mit emails einer anderen domain zu versenden.
ich beschreibe mal kurz wie das geht: (ist schon ein bisl kniffellig wenn man nicht weiß wie es geht und ich hab schon ein paar minuten testen müssen)

dies ist bestimmt auch für alle anderen interessant, da es ja öffter vorkommt das man kunden hat die innerhalb einer organisation verschiedene adressen haben.

also los gehts: (wichtig!!! die reinfolge ist einzuhalten sonst kann der pop connector das postfach nicht mehr finden! (die mails bleiben in dem fall aber auf dem server von wo sie abgeholt werden sollten))


bis jetzt habe ich es nur mit einem smarthost und pop connector versucht....

1. email adresse beim provider anlegen
2. unter der sbs konsole einen user anlegen
3. exchange verwaltungs konsole --> empfängerkonfig --> postfach--> bei diesem user die smtp adresse verändern (dazu muss unten das häcken raus genommen werden)
und man darf die adresse nicht verändern sondern nur eine zweite hinzufügen und diese also standart machen
4. server manager --> AD benutzer --> dort bei diesem user wieder die ursprüngliche mail adresse eintragen (sprich jene welche auch vorher drin stand, bzw. bei 2. erstellt wurde)
dies ist dafür das der pop connector das postfach auch findet.
5. den pop3 connector einrichten
6. spaß haben das man mit einer "gefäschten adresse" versendet!

ps.: die mails landen somit beim empfänger auch nicht im spam, weil der smtp connector über jenen versendet wird ja autorisiert ist!
(man kann den smtp connector bei 1und1 haben und mit googlemail versenden als beispiel!)


und kann mit mit einem blackberry die funktion "senden als" nutzen? das wär mir neu!

und nun noch für alle iphone hasser:
ich habe sehr sehr langer auch zu euch gehört! habe mir immer gedacht das es nur son blödes spielzeug und kein business gerät ist! (ist es ja auch nicht 100%ig)
aber ich habe davor viele win mobile handys im betrieb gehabt, mit vielen verschieden versionen! und die handhabung derer hat mich irgendwann echt so genervt das ich mich für das iphone entschieden habe. die wesentlichen gründe waren:
1. wesentliche längere akkulaufzeit (hatte vorher immer htc)
2. die bedienbarkeit
3. die tausenden apps, wo es echt sinnvolle gibt
4. die bedienbarkeit
5. die bedienbarkeit



und falls noch jemand vorschläge zu meinem problem hat wäre ich gerne dafür zu haben.

ach ja, blackberry? gehen da auch mehrere kalender?

mfg

und danke für eure ratschläge
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...