Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Eigener Web-Datenserver

Frage Netzwerke

Mitglied: Creedence87

Creedence87 (Level 1) - Jetzt verbinden

29.08.2012, aktualisiert 21:12 Uhr, 4485 Aufrufe, 24 Kommentare

Mit Sicherheit ist diese, oder eine ähnliche Frage, schon 1000 mal gestellt worden.
Trotzdem probiere ich jetzt mal mein Glück....

Ich entschuldige mich schonmal im Voraus, falls dieses Thema genau so schonmal da war!

Ich bin nun begeisterter Hobby-Fotograf und Fotografiere auf allen Veranstaltung, die so anfallen.
Nun werde ich immer wieder gefragt, ob man diese Fotos irgendwo herunterladen kann.

Die dauernde Antwort ist bislang leider NEIN

Nun habe ich mir überlegt, dass ich eine Online Datenbank eröffne, die sowohl meine Fotos, als auch Filme beinhalten und zum Download anbieten kann.

Ein gewisser Schutz, sollte schon vorhanden sein. Es wäre also toll, wenn sich derjenige, der sich ein Foto herunterladen möchte, mittels Passwort identifizieren muss.

Damit ich hier nicht zerrissen werde..... Es handelt sich nicht um urheberrechtlich geschützte Daten, sondern nur um Fotos und Filmchen, die ich selbst erstellt habe!!

Außerdem möchte ich die Möglichkeit haben, Daten von unterwegs uploaden zu können, also regelmäßig meine Speicherkarte leeren zu können und das (im Idealfall) vom iPad aus. (Kartenleser. ist vorhanden)

Möglichkeiten wie Cloud kommen nicht in Frage, da ich die Sicherung immer auf eigenem, zentralen Speicher machen möchte.
Im allgemeinen kommen jegliche Webspace Varianten nicht in Frage. Es soll alles auf meinem eigenen Festplatten liegen!

Was kann ich machen?


Ich hoffe auf gute Ideen und vielen Dank im Voraus

Creedence87
Mitglied: Dani
29.08.2012 um 14:55 Uhr
Moin,
wenn du eine große Leitung zu Hause hast, würde ich es mit einem NAS von Synology abbilden. Mit der kommenden Firmware gibt es für iPhone Apps um Photoalbum oder Videos zu managen. Das Ganze als RAID 1, damit auch eine Platte mal ausfallen kann. Aber es ist kein Ersatz zu einer Datensicherung!

Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Flatcher
29.08.2012 um 15:01 Uhr
Owncloud heißt das Zauberwort.
Installierst du auf deinem eigenen Server und fürs iPad, iPhone gibts Apps.
Dort kannst du dann Benutzer anlegen, welche Zugriffsberechtigungen haben, die du vergibst.
Ist basierend auf Linux, weiß nicht wie fit du da bist...
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 15:06 Uhr
Als Datensicherung wollte ich das auch nicht verwenden. Ich möchte nur darauf ablegen können. Eine Sicherungskopie erstelle ich dann natürlich regelmäßig.

Ja das habe ich auch schon überlegt, dass ich einen solchen NAS verwende, aber wie kann ich dann aus dem Internet darauf zugreifen? Wie geht dann also das "Veröffentlichen" von statten?

Ich muss zugeben, dass ist nun das erste mal, dass ich mich mit so einer Idee beschäftige.
Die Leitung ist kein Problem!

Wenn ich nun den NAS habe, wie geht's weiter?

Vielen Dank
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
29.08.2012 um 15:10 Uhr
Wie geht dann also das "Veröffentlichen" von statten?
Auf deinem Router wird ein Port-Forwarding für die beiden Anwendungen eingerichtet und via DynDNS kannst du auch einen Hostnamen definieren, über den die NAS aus dem Internet erreichbar ist.

Mann/Frau sollte aber wissen was er da macht!


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 15:32 Uhr
Vielen Dank für die schnellen Antworten!

Ja, ich habe schon einige male gesellen, dass es sich dabei um schwierige Dinge handelt.
Ich möchte diese Dinge gerne lernen und mich intensiv damit auseinander setzten.

Hast du eine Idee, wo ich mir das benötigte Wissen aneignen kann?

Ich bin so wissbegierig
Bitte warten ..
Mitglied: wiesi200
29.08.2012 um 15:38 Uhr
Hallo,

alternativ könntest du dir auch soetwas mal ansehen

http://www.gallerycms.com/
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 15:54 Uhr
Hallo wiesi,

danke für den Link
Mir ist, wahrscheinlich aus fehlenden Kenntnissen, nicht ganz klar, ob diese Idee besser ist, als ein eigener NAS.
Wodurch bietet CMS eine lohnenswerte Alternative ?

Ich finde die Erläuterungen auf der Seite auch nicht so pralle! Zu jeder Frage, wird man auf eine neue Seite geschickt. Mir erschließt sich also die Funktionalität nicht.

Fehlendes Verständnis ??
Kann gut sein

Wie oben schon erwähnt, ich brauche Tutorials
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 16:03 Uhr
Ich habe dazu auch nochmal einen kleinen Nachtrag:

ich möchte eigentlich auch keine eigene Homepage machen müssen, sondern die Dateien so Filesharing mäßig sichtbar machen. Vielleicht mit einigen Vorschauen, wenns irgendwie geht.

Eine Sinnvolle Ordnerhierarchie wäre klasse.
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.08.2012 um 16:17 Uhr
Moin,

also ich betreibe hier auch ne Synology Disk Station. Ich würde dir dieses auch empfehlen - da die auch für Anfänger recht leicht einzustellen ist. Du hast da die "Photo Station" drauf - das ist genau was du möchtest.

a) hast du eine iPhone/iPad-App mit der du relativ bequem die Bilder verwalten kannst
b) kannst du die einfach zuhause (oder von Unterwegs) per Win-Freigabe auf die Diskstation (DS) kopieren
c) die DS erstellt dir auch gleich nen Index - mit Vorschaubildern
d) du kannst diverse User anlegen und auf die div. Verzeichnisse beschränken - so das die Leute sich die Bilder runterladen können
e) die DS hat eine Berechtigungs-Option so das die User auch nur Read-Only-Rechte haben -> wäre ja doof wenn die User auch die Bilder löschen könnten

Dabei kannst du noch Zugriff per FTP oder direkt per Weboberfläche gestatten.

Nur einen Nachteil solltest du dabei bewusst bedenken: Privat hast du idR eine Leitung mit einem vergleichsweise langsamen Upload. Da Bilder heute schnell mal 10 MB haben ist es natürlich dann für die Leute ggf. extrem langsam wenn da x Leute gleichzeitig die Bilder angucken wollen... Und nein, für dieses Problem gibt es bei einer privaten Leitung _KEINE_ Lösung, das ist einfach fakt...
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 18:20 Uhr
Hallo maretz,

danke für die Antwort!

Ich werde mal ganz langsam starten.
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 18:30 Uhr
Kurze Frage noch:

Ermöglicht ein derartiger NAS automatisch den Web-Zugriff? Sind im Hanbuch dieser Geräte die nötigen Einstellungen beschrieben?

Wie gesagt, ich möchte mich da reinfuchsen und habe auch keinen Plan üben Portfreigaben und DynDns etc.

Nochmal die Frage:
Finde ich irgendwo ein Tutorial, oder ist alles als Anleitung dabei?
Es müssen ja sicher einige Schritte durchgeführt werden, um das dann alles online zu schalten!?

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
29.08.2012 um 20:05 Uhr
Naja das portforwarding beschreibt dein router manual... Bei synology gibts glaub ich auch nen manual, hab ich aber nich reingesehen da es sich zimlich selbst erklaert und ggf noch nen assistent dir helfen kann...
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012 um 20:11 Uhr
Ok perfekt!

Na dann danke für die Tipps, von allen hier
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
29.08.2012, aktualisiert um 20:38 Uhr
Ich habe gerade nochmal über alles nachgedacht und mir fällt gerade auf, dass ich mit dem Schließen der Fragenwohl etwas voreilig war!

Dann jetzt doch nochmal eine Frage,

um den Kostenaufwand ungefähr abschätzen zu können, muss ich nun wissen, was ich alles brauche.

Also den NASnist Klärung dann noch ne Platte ( auch klar), aber was ist dann....
Brauche ich zwangsläufig einen DynDns Account? Die gibt es ja auch nicht mehr kostenlos...
Was kommt alles bei dieser Idee dazu?

Nochmal vielen Dank im Voraus

P.S.: Wie kann ich das Schließen der Frage rückgängig machen?
Bitte warten ..
Mitglied: Dani
29.08.2012 um 21:13 Uhr
Wie kann ich das Schließen der Frage rückgängig machen?
Gemacht!

Die gibt es ja auch nicht mehr kostenlos.
Wäre mir neu... sicher?!

Was kommt alles bei dieser Idee dazu?
Deine Einarbeitungszeit. 2-3 Tage je nach Wissen.


Grüße,
Dani
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
30.08.2012 um 00:16 Uhr
Hallo Creedence87,

in der c´t, einer Computerzeitschrift aus dem Heise Verlag, hat man vor nicht all zu langer Zeit ein NAS
an einen Heimrouter angeschlossen, um die Performance als Webserver zu testen und dort wurde nur eine
Webseite aufgerufen. Um es vorweg zu nehmen das Ergebnis fiel ziemlich schlecht aus, grottenschlecht.
Und dort war nicht einmal die Rede von Download und Upload oder gar Filmen und Photos.

Also wenn Du so schöne Filme und Fotos machst, dann würde ich an Deiner Stelle auch zusehen das diese Arbeit auch nicht durch einen Flaschenhals getrübt wird.

Was aber den Upload der Bilder von unterwegs betrifft, machen dass heute sogar sehr viele Leute mit einem NAS zu Hause. Aber für Deine Fotos und Filme, die sich die Leute downloaden können, wäre doch ein "Server Hoster" das richtige, alleine des Übertragungsvolumens wegen.

Denk nur mal an Du hast Fotos von einer Party gemacht und dann kann sich die jeder runter laden, das Übertragungsvolumen steigt über das Pensum und Dein ISP drosselt die Leitung und dann willst Du von unterwegs auch noch Fotos sichern und das dauert so richtig lange weil die Leitung gedrosselt wurde.
Da hast Du keine richtige Freude mit glaub mir.

Ist natürlich auch alles eine Kostenfrage. Bei DynDNS hat man glaube ich fünf Adressen frei für den nicht kommerziellen Gebrauch.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
30.08.2012 um 02:23 Uhr
Hi!

Dyndns und Vergleichbare sind mit Standardfunktionalität immer noch kostenlos.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Creedence87
30.08.2012, aktualisiert um 09:54 Uhr
Danke für eure Antworten.

Tja,

jetzt habe ich einige Ideen sammeln können und musste diese dann wieder verwerfen...
Wie ich schon sagte, ich bin neu in diesem Bereich.

Was ist denn ein Server Hoster?

Ich möchte dazu auch noch sagen, dass es sich nicht um 100 Personen handelt, die diese Fotos und Filme dann downloaden können sollen. Nur zwei-drei Personen, die dann verteilen können und das per Mail. Hat also mit dem Download von meiner "Seite" nichts mehr zu tun.

Die Preisfrage stellt sich, wenn ich verschiedene Möglichkeiten und deren Vor- und Nachteile kenne.

Wenn ich Dobbys Vorschlag richtig deute, wäre das Uploaden von unterwegs kein Problem. Einziges Problem ist dann also die ggf. Menge der Downloads, von meinem Server. Kann ich dieses Problem nicht beheben, indem ich nicht allen das Recht gebe, zu downloaden. Ich könnte die Menge der Downloads doch dann reglementieren, oder?
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
30.08.2012 um 15:45 Uhr
Hallo Creedence87,

das ist halt stark davon abhängig was Du für einen Internetzugang hast und wer Dein Provider ist oder besser ob Dein ISP (Provider) Deinen Internetzugang drosselt, wenn ein bestimmtes Übertragungsvolumen
überschritten wird und ob das dann nur für den Tag der Überschreitung gilt oder gleich für den Rest des ganzen Monats!!!

Wenn das nur drei Leute sind die die Downloads von Deinem NAS durchführen ist das auch kein Problem, dann bekommt eben jeder einen anderen Wochentag von Dir zugeteilt und gut ist, der Bandbreite wegen und um Engpässe zu vermeiden.

Ein Server Hoster ist jemand der einen Server an Dich vermietet und Du kannst Dir den Server dann selber Deinen Wünschen entsprechend einrichten, gegen einen monatlichen Beitrag.

Das hat zum einen den Vorteil das Du und zwar nur Du auf Dein NAS zugreifen kannst und eben nicht, falls das der Fall sein sollte, Dein Provider Dir Deine Leitung drosselt wenn ein gewisses Übertragungsvolumen überschritten wird.

Denn den meisten Providern ist das ziemlich egal durch was das Übertragungsvolumen zusammen kommt:
- Filesharing illegal
- Filesharing legal - wie zum Beispiel in Deinem Fall
- Musik hören via internet
- Video gucken via Internet
- Downloads aus dem Internet

Das alles erzeugt einen gewissen "Traffic" oder besser ein gewisses Übertragungsvolumen.
Und wenn das begrenzt ist muss man eben zu sehen das man eben nicht dieses Limit überschreitet!

Und das Aufteilen eben dieses "Traffics" ließe sich durch Dich eben damit bewerkstelligen, indem
Du die Dateien (Filme und Fotos) die Du zum Download anbietest auf einen Server bei einem Hoster
deponierst und die Lösung mit dem NAS zu Hause für Dich alleine in Anspruch nimmst.


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
30.08.2012 um 16:17 Uhr
Moin,

also die Provider die ich so kenne haben heute keine Drossel mehr drin - bzw. nur bei Volumen-Bereichen die du mit deinem Upload eh nicht erreichen wirst...

Natürlich kannst du die Nutzer auch einschränken - was aber dein Problem nicht lösen wird. Denn dann müsstest du auch das betrachten der Bilder beschränken (dafür muss das Bild ja schon durch die Leitung, d.h. du hast den Upload bei dir!). Weiterhin musst du damit rechnen das die Nutzer auch ggf. die Login-Daten weitergeben (da sich z.B. Bilder mit 10 MB+ kaum per Mail versenden lassen). Und wie schon oben geschrieben - an DIESEM Punkt kannst du nichts machen. Egal ob du jetzt die Upload-Bandbreite beschränkst (dann zieht zwar ein Benutzer nur mit 50% deiner Leitung - dafür aber doppelt so lange...), ob du das nach Wochentagen aufteilst (dann zieht der Benutzer 1 deine Leitung am Montag runter, 2 am Dienstag,...) - dein Upload ist und bleibt die begrenzende Stelle. Und du kannst ja kaum sagen das ein Benutzer sich nur 5 Bilder am Tag angucken darf wenn er dann noch 3 weitere runterladen will ;)

Die Frage wäre da eher: Wie oft kommt es vor das du das machst? Ist das ganze so das ggf. einmal im Monat nen paar Bilder für eine Person hinzukommen - dann wäre das ganze vermutlich auch mit deinem Upload kein Problem. Machst du aber jedes Wochenende ggf. mehrere 100 neue Bilder dann wird es schnell zu einem Problem (200 Bilder a 10 MB = 2 GB die du übertragen musst, ausserdem müsste der Benutzer dann ca. 10-15 Sekunden pro Bildwechsel warten wenn die Leitung sonst nix macht und du mit 1 MB/s senden kannst...). Dazu kommt die Frage: Machst du das ganze Kostenlos (dann sind die Leute eher bereit auch etwas länger zu warten) - oder willst du auch Kohle für die Bilder haben (dann darf der "Käufer" durchaus eine hohe Geschwindigkeit erwarten...)

Wovon ich jedoch unbedingt abraten möchte: Das du dir einen Server im Web besorgst! Anhand deiner Fragen hier hast du m.E. KEINE Chance das ding auch nur halbwegs sicher einzurichten. Und ganz neben deinen persönlichen Problemen (z.B. weil plötzlich Bilder im Web auftauchen die dort nie hätten sein dürfen - da jemand sich auf deinen Server geschaltet hat) bekommst du da schnell noch ganz andere Probleme (dein Server wird geknackt und greifft meinen an... was meinst, an wen halte ich mich wohl bei möglichen Schäden?). Hier bringt es dich nicht weiter wenn du eine schnelle Anbindung hast - aber das System irgendwo zwischen Instabil bis Unsicher läuft. Hier solltest du dann doch eher DropBox usw. betrachten - obwohl ich persönlich davon nicht viel habe (aber ich habe auch keinen Account dort...).
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
30.08.2012 um 17:21 Uhr
Hallo,

das war natürlich auch ein guter Einwand mit der Serversicherheit von maretz!

@Creedence87
Dann nehme ich das mal aufgrund des von maretz gemachten Einwands zurück mit dem Server Hoster
und rate Dir davon ab. Falls einer sich des Servers bemächtigt und dort illegales "Zeug" drauf laden würde hättest Du noch ganz andere Probleme, wenn das jemand raus findet.


Was spricht gegen Flickr oder ähnliches?
Kann man da nicht auch begrenzen wer, wann was angucken oder runter laden darf?
ok Du musst es ja auch einmalig dort hochladen, aber danach sollte es doch funktionieren wie Du Dir das vorstellst, angucken kann das jeder und runter laden nur denen es auch erlaubt ist.

Die Telekom drosselt ihre Zugänge und Kabel Deutschland auch, zumindest meines Wissens nach.
Macht das wirklich einen Unterschied ob Download oder Upload, wenn ein gewisses Übertragungsvolumen erreicht ist, wird halt gedrosselt. Und das bezieht sich auf den Anschluss vom Kunden. Wodurch das entstanden ist, wird der Provider nicht fragen. Ich rede jetzt von Übertragungsgeschwindigkeit und Durchsatz. z.B. Kabel Deutschland
KD Drosselung

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: maretz
30.08.2012 um 20:05 Uhr
Nun bei 10 gb pro tag musst du aber dazu sagen das man sich dafuer die finger blutig knipsen muss... Ich glaube mal fuer privat ist das bei der hier angesprochenen anwendung eher eine theoretische grenze...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
30.08.2012 um 22:08 Uhr
Hallo,

@maretz
Hm, hast irgend wie recht, entweder ist das für einen ganzen Monat und die haben sicher verschrieben oder
Du hast wieder recht und das Volumen bekommt man mit kleinen Filmchen und Bildern im Leben nicht voll.

@Creedence87
Die NAS Lösung für zu Hause ist sicher eine gute Lösung wenn Du was von unterwegs was "darauf schiebst"
oder von zu Hause etwas Downloadest und das mit dem Upload ist und bleibt der Flaschenhals, aber
falls Du in einem Gebiet wohnst das zufällig mit FTTH versorgt wurde, könnte sich das Blatt wenden!
Dann hast Du unter anderem 200 MBit/s Download und 100 MBit/s Upload und das ganze Vorhaben bekommt
langsam Gestalt! Telekom FTTH

Dann würde es nur noch um einen anständigen Router oder eine Firewall und ein NAS mit genug "Power" gehen und das wäre lösbar.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
31.08.2012, aktualisiert um 16:24 Uhr
Und nun sollten wir den Kollegen Creedence87 doch endlich mal starten lassen !!
Bei einer Handvoll Usern und moderater DSL Leitung ist er doch mit dem Vorschlag vom Kollegen Mareetz technisch bestens bedient und kann erstmal langsam und einfach starten in dieser Materie.
Das Synology NAS bekommt jeder Dummie zum laufen und dann noch mit 3 Mausklicks ein Port Forwarding im Router für TCP 80 (Web) und 21 (FTP) fürs NAS installiert und fertig ist der Lack !
Hostnamen wie bei DynDNS oder No-IP gibt es kostenlos.
Damit kann er dann endlich mal " JA gibts bei https://creedence87.no-ip.com !!" sagen bei der Frage nach der Download Option !!
Außer dem NAS und ein paar Stunden Einarbeitung/Installation kost dich das nix !
Server hosten, Gigabit Standleitung oder solche Granaten kannst du dann machen wenn du 10.000 und mehr Downloader hast oder sich dein Hobby Einsatz ganz auf die Ablichtung leicht bekleideter Damen konzentriert hat.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Humor (lol)

Linkliste für Adventskalender

(3)

Information von nikoatit zum Thema Humor (lol) ...

Ähnliche Inhalte
Erkennung und -Abwehr
Spam mit eigener Domain (12)

Frage von NoobOne zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

Windows Server
Google Chrome Web Store Problem auf Terminal Farm

Frage von dakoerry zum Thema Windows Server ...

Windows Server
Lizenzfrage - Datenserver zu SBS2011 und später Windows Server 2016 (4)

Frage von martin2309 zum Thema Windows Server ...

Firewall
gelöst Gibt es ein fertiges Web-Tunnel-Gateway? (27)

Frage von StefanKittel zum Thema Firewall ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Server
DHCP Server switchen (25)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Server ...

SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (14)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Grafikkarten & Monitore
Win 10 Grafikkarte Crash von Software? (13)

Frage von Marabunta zum Thema Grafikkarten & Monitore ...

Windows 7
Verteillösung für IT-Raum benötigt (12)

Frage von TheM-Man zum Thema Windows 7 ...