Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Einzelne Freigaben umleiten auf anderen Server?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: AlbertMinrich

AlbertMinrich (Level 2) - Jetzt verbinden

05.05.2011 um 16:58 Uhr, 9318 Aufrufe, 8 Kommentare

Hallo,

mal angenommen, ich hab einen Windows 2003 Server namens Serveralt. Der stellt die Freigaben Share1 und Share2 zur Verfügung. Jeztzt gibt´s einen zweiten Windows 2003 Server namens Serverneu. Der hat die Freigabe Share2. Gibt´s eine Möglichkeit, wenn man auf die Freigabe \\Serveralt\Share2 zugreift, dass man dann umgeleitet wird auf \\Serverneu\Share2?
\\Serveralt\Share1 soll weiterhin von Serveralt kommen.

Ich glaub ja nicht, dass es geht, aber falls doch, kommt die Zusatzfrage, geht das ganze auch, wenn Serveralt kein Windows Server ist, sondern ein NAS (in unserem Fall ein SUN StorageTek 2540 NAS Gateway)?

Danke und Gruß
Martin
Mitglied: bnutzinger
05.05.2011 um 18:01 Uhr
Hi.

Ab Windows Server 2008 gibt es von MS den DFS-Dienst.
Dieser könnte was du bräuchtest (so lange alle Shares von Windows-Servern kommen).

Für deine Konstellation mit win2003 und NAS wüsste ich nichts.

Grüße
Bastian
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
05.05.2011 um 19:03 Uhr
doch das geht mit allen Shares, da du selbst in einem share verschiedene Quellen angeben kannst wo das Zeug liegt, DFS würde genau das machen was du suchst, inkl. der vollständigen Replikation der Daten (mit den Berechtigungen usw.)
Bitte warten ..
Mitglied: nEmEsIs
05.05.2011 um 19:06 Uhr
Hi

Was nich fein ist aber geht ist ne Verknüpfung auf das andere Share zu legen.
MfG Nemesis
Bitte warten ..
Mitglied: dog
05.05.2011 um 19:09 Uhr
Ab Windows Server 2008 gibt es von MS den DFS-Dienst.

DFS gibt es schon seit Windows 2000.
Bis 2003 mit NtFrs und ab 2003 R2 mit DFSR
Bitte warten ..
Mitglied: polYtoX
07.05.2011 um 23:13 Uhr
Danke, daß wollte ich auch kommentieren.

Ausser DFS fällt mir nur noch folgendes ein: symbolische Verknüpfungen, Hardlinks und Junction Points, weiß aber nicht, ob das Datenträgerübergreifend, Serverübergreifend etc. geht...
schau mal: http://de.wikipedia.org/wiki/Symbolische_Verkn%C3%BCpfung#Windows

Is vielleicht auch für'n Fisch, aber das fällt mir dazu ein.

Achja....irgendwas gabs da doch noch unter 2k3 mit den "Bereitstellen" in der Datenträgerverwaltung......uff, mehr fällt mich jetzt nicht ein

lg/p
Bitte warten ..
Mitglied: AlbertMinrich
08.05.2011 um 12:20 Uhr
Danke erstmal für alle Antworten.

DFS kenn ich, aber das würde bedeuten, ich müsste Serveralt umbenennen in z.B. ServerUralt und dann könnte ich auf einem neuen Server mit Namen Serveralt DFS einrichten und ganz gezielt DSF-Freigaben einrichten, die auf ServerUralt verweisen. Der Zugriff wäre dann möglich mit \\Serveralt\FreigabeDieAufServerUraltVerweist
Das ist mir bekannt, würde aber bedeuten, ich müsste Änderungen am jetzigen Serveralt vornehmen. Das wollte ich, wenn möglich, vermeiden.

@nEmEsIs: Was meinst du mit "eine Verknüpfung auf das andere Share legen"? Einfach z.B. in der Freigabe \\Serveralt\Freigabe1 eine Verknüpfung anlegen, die auf \\Serverneu\Freigabe1 verweist? Dann würden aber vorhandene Verknüpfungen wie Z.B. \\Serveralt\Freigabe1\unterverzeichnis\meinProgramm.exe nicht mehr funktionieren.

@poYtoX: Symbolische Verknüpfungen, Hardlinks und Junction Points funktionieren alle nur lokal. Bereitstellen in der Datenträgerverwaltung kenn ich nur so, dass man freie HDD´s/Partitionen in einen Ordner auf einer anderen Partition einhängt, also z.B. wenn ich auf C:\test zugreife, bin ich in Wirklichkeit auf einer anderen Festplatte. Geht aber auch nur lokal. Oder meinst du was anderes?


Wäre schön, wenn jemanden noch was einfällt, ansonsten gefällt mir die DFS-Möglichkeit am besten. Unser NAS müsste ja nicht wirklich umbenannt werden, ist ja nur ein DNS-Eintrag.

Danke und Gruß
Martin
Bitte warten ..
Mitglied: clSchak
08.05.2011 um 12:49 Uhr
Zitat von AlbertMinrich:
Danke erstmal für alle Antworten.

DFS kenn ich, aber das würde bedeuten, ich müsste Serveralt umbenennen in z.B. ServerUralt und dann könnte ich auf
einem neuen Server mit Namen Serveralt DFS einrichten und ganz gezielt DSF-Freigaben einrichten, die auf ServerUralt verweisen.
Der Zugriff wäre dann möglich mit \\Serveralt\FreigabeDieAufServerUraltVerweist
Das ist mir bekannt, würde aber bedeuten, ich müsste Änderungen am jetzigen Serveralt vornehmen. Das wollte ich,
wenn möglich, vermeiden.

@nEmEsIs: Was meinst du mit "eine Verknüpfung auf das andere Share legen"? Einfach z.B. in der Freigabe
\\Serveralt\Freigabe1 eine Verknüpfung anlegen, die auf \\Serverneu\Freigabe1 verweist? Dann würden aber vorhandene
Verknüpfungen wie Z.B. \\Serveralt\Freigabe1\unterverzeichnis\meinProgramm.exe nicht mehr funktionieren.

@poYtoX: Symbolische Verknüpfungen, Hardlinks und Junction Points funktionieren alle nur lokal. Bereitstellen in der
Datenträgerverwaltung kenn ich nur so, dass man freie HDD´s/Partitionen in einen Ordner auf einer anderen Partition
einhängt, also z.B. wenn ich auf C:\test zugreife, bin ich in Wirklichkeit auf einer anderen Festplatte. Geht aber auch nur
lokal. Oder meinst du was anderes?


Wäre schön, wenn jemanden noch was einfällt, ansonsten gefällt mir die DFS-Möglichkeit am besten. Unser
NAS müsste ja nicht wirklich umbenannt werden, ist ja nur ein DNS-Eintrag.

Danke und Gruß
Martin

Gerade das musste ja bei DFS nicht machen, du hast dort ja einen relativen Verweis über die Namespaces, was du jetzt lediglich machen musst ist, dass du alle absoluten Shares (\\servername\verzeichnisse\programme.exe) auf den DFS Pfad umlegst und wenn du das dann gemacht hast, kannst inter dem DFS Server ein Storage hängen was HansPeter heisst, der user bekommt lediglich den Domänenpfad mit aber nicht mehr wo genau es liegt (\\deineDomäne.local\verzeichnisse\programm.exe) - du musst lediglich bei den User die den alten absoluten Pfad haben diesen anpassen, die Laufwerksverknüpfung änderst einfach via logon batch.
Bitte warten ..
Mitglied: AlbertMinrich
09.05.2011 um 14:16 Uhr
Zitat von clSchak:
> Zitat von AlbertMinrich:
> ----
> Danke erstmal für alle Antworten.
>
> DFS kenn ich, aber das würde bedeuten, ich müsste Serveralt umbenennen in z.B. ServerUralt und dann könnte ich
auf
> einem neuen Server mit Namen Serveralt DFS einrichten und ganz gezielt DSF-Freigaben einrichten, die auf ServerUralt
verweisen.
> Der Zugriff wäre dann möglich mit \\Serveralt\FreigabeDieAufServerUraltVerweist
> Das ist mir bekannt, würde aber bedeuten, ich müsste Änderungen am jetzigen Serveralt vornehmen. Das wollte
ich,
> wenn möglich, vermeiden.
>
> @nEmEsIs: Was meinst du mit "eine Verknüpfung auf das andere Share legen"? Einfach z.B. in der Freigabe
> \\Serveralt\Freigabe1 eine Verknüpfung anlegen, die auf \\Serverneu\Freigabe1 verweist? Dann würden aber
vorhandene
> Verknüpfungen wie Z.B. \\Serveralt\Freigabe1\unterverzeichnis\meinProgramm.exe nicht mehr funktionieren.
>
> @poYtoX: Symbolische Verknüpfungen, Hardlinks und Junction Points funktionieren alle nur lokal. Bereitstellen in der
> Datenträgerverwaltung kenn ich nur so, dass man freie HDD´s/Partitionen in einen Ordner auf einer anderen
Partition
> einhängt, also z.B. wenn ich auf C:\test zugreife, bin ich in Wirklichkeit auf einer anderen Festplatte. Geht aber auch
nur
> lokal. Oder meinst du was anderes?
>
>
> Wäre schön, wenn jemanden noch was einfällt, ansonsten gefällt mir die DFS-Möglichkeit am besten.
Unser
> NAS müsste ja nicht wirklich umbenannt werden, ist ja nur ein DNS-Eintrag.
>
> Danke und Gruß
> Martin

Gerade das musste ja bei DFS nicht machen, du hast dort ja einen relativen Verweis über die Namespaces, was du jetzt
lediglich machen musst ist, dass du alle absoluten Shares (\\servername\verzeichnisse\programme.exe) auf den DFS Pfad umlegst und
wenn du das dann gemacht hast, kannst inter dem DFS Server ein Storage hängen was HansPeter heisst, der user bekommt
lediglich den Domänenpfad mit aber nicht mehr wo genau es liegt (\\deineDomäne.local\verzeichnisse\programm.exe) - du
musst lediglich bei den User die den alten absoluten Pfad haben diesen anpassen, die Laufwerksverknüpfung änderst
einfach via logon batch.

Das ist leider nicht so einfach. Dieser alte Pfad ist ja nicht nur in Verknpüfungen oder gemappten Laufwerken hinterlegt. Der steht auch in unzähligen Scripten, Word-Makros und was weiss ich wo noch überall drin. Also der muss schon unbedingt erhalten bleiben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Server
gelöst Nur XP PCs können nur auf einem Server keine Freigabe mappen (4)

Frage von BPeter zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Server 2016 ES - kennwortgeschützte freigabe abschalten! (10)

Frage von tahato zum Thema Windows Server ...

Windows Server
gelöst Einzelne Dateien auf einem Server haben auf einmal keine Berechtigungen mehr (7)

Frage von StefanKittel zum Thema Windows Server ...

Neue Wissensbeiträge
Windows Server

Umstellung SHA 1 auf SHA 2 - Migration der CA von CSP auf KSP

Tipp von Badger zum Thema Windows Server ...

Windows 10

Quato DTP94 unter Windows 10 x64 installieren und verwenden

Anleitung von anteNope zum Thema Windows 10 ...

Windows 10

Win10 1703 und Nutzerkennwörter bei Ersteinrichtung - erstaunliche Erkenntnis

(15)

Erfahrungsbericht von DerWoWusste zum Thema Windows 10 ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows 7
Bluesreens unternehmensweit (18)

Frage von SYS64738 zum Thema Windows 7 ...

Server-Hardware
HP DL380 G7: Booten vom USB via USB 3.1-PCI-e Karte möglich? (17)

Frage von Paderman zum Thema Server-Hardware ...

LAN, WAN, Wireless
IP Adressen - Modem - Switch - Accesspoint (17)

Frage von teuferl82 zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Festplatten, SSD, Raid
gelöst Raid-Controller (Areca) Datenverlust trotz R5 (16)

Frage von sebastian2608 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...