Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Emails aus einem anderen Subnetz versenden

Frage Netzwerke

Mitglied: lukluk

lukluk (Level 1) - Jetzt verbinden

28.04.2009, aktualisiert 18:03 Uhr, 5796 Aufrufe, 7 Kommentare

Aloha ihr lieben, ich habe ein mittlerweile doch recht dringendes Problem und hoffe hier eine Lösung zu finden.

Wir haben zwei Standorte. Der Hauptstandort, in dem auch alle Server stehen, hat den IP-Bereich 192.168.6.xxx. Dieser Standort hat auch einen ganz normalen Internetanschluss samt Firewall usw. usf. Auf dem Hauptserver läuft ein Exchange 2003.

Dazu haben wir einen zweiten Standort, der den IP-Bereich 192.168.4.xxx hat. Dieser Standort hat keine eigene Inetleitung sondern nur eine Standleitung zum ersten Standort. Dieser Standort hat einen kleinen Server der für DHCP zuständig ist und als Printserver fungiert. Im Prinzip geht alles wunderbar.

Exchange (über Outlook) funktioniert auch problemlos... senden und empfangen kein problem.


Doch nun das Problem: Möchte man über diverse Tools mails versenden, klappt dies leider nicht... es kommt einfach nichts an. Ich habe auf dem Server im Nebenstandort (win 2003) zusätzlich den SMTP eingerichtet, doch auch über diesen als Ausgangsserver geht das versenden von Mails nicht.

Ich habe bereits wie hier unter http://www.msxfaq.de/internet/smtptelnet.htm beschrieben per Telnet versucht den SMTP zu miemen. Ich kann mich nicht mehr genau an das Ergebnis erinnern (ist 1 Monat her) aber wenn ich mich recht entsinne hat der Server so getan, als ob es geklappt hätte.. doch leider ging nie eine Mails raus. Stattdessen hat sich einiges im Badmail-Folder angesammelt.

Auch habe ich im Server eine ständige Route in's 6er-etz hinzugefügt:
01.
=========================================================================== 
02.
Aktive Routen: 
03.
     Netzwerkziel    Netzwerkmaske          Gateway    Schnittstelle Metrik 
04.
          0.0.0.0          0.0.0.0    192.168.4.251      192.168.4.3     20 
05.
        127.0.0.0        255.0.0.0        127.0.0.1        127.0.0.1      1 
06.
      192.168.4.0    255.255.255.0      192.168.4.3      192.168.4.3     20 
07.
      192.168.4.3  255.255.255.255        127.0.0.1        127.0.0.1     20 
08.
    192.168.4.255  255.255.255.255      192.168.4.3      192.168.4.3     20 
09.
      192.168.6.0    255.255.255.0    192.168.4.251      192.168.4.3      1 
10.
        224.0.0.0        240.0.0.0      192.168.4.3      192.168.4.3     20 
11.
  255.255.255.255  255.255.255.255      192.168.4.3      192.168.4.3      1 
12.
  255.255.255.255  255.255.255.255      192.168.4.3            10004      1 
13.
Standardgateway:     192.168.4.251 
14.
=========================================================================== 
15.
Ständige Routen: 
16.
  Netzwerkadresse          Netzmaske  Gatewayadresse  Metrik 
17.
      192.168.6.0    255.255.255.0    192.168.4.251       1
192.168.4.3 ist die IP des Servers in der Nebenstelle. 192.168.4.251 ist der Router


doch leider ohne Erfolg.

Weiss jemand zufällig eine Lösung und/oder könnte sich die Wurzel dieses Problems vorstellen. Bin für jeden Tipp oder Anregung dankbar.


---

Ich werde morgen früh mal versuchen das ganze mit dem Tool "Blat" zu realisieren aber eine Lösung mit Windows Boardmitteln wäre für mich interessanter, da der eigentliche Grund dafür ist, dass wir sowohl eine Tool als auch einen Multi-Funktions-Drucker haben, die Mails versenden müssen... und dafür muss das irgendwie klappen. Zusätzlich werde ich mal versuchen einen apache anzuwerfen und Mails per phpsendmail zu versenden.



Gruß, LL
Mitglied: Tonio6666
28.04.2009 um 18:13 Uhr
Hallo LL!

Gehört denn der zweite Standort zur der Domäne in der Exchange steht?
Wenn nein, dann wird es an der Konfiguration von Exchange liegen, denn wenn der Exchangadmin es so eingestellt hat das nur Autentifizierte Benutzer den SMTP Dienst nutzen können, weißt Du schon wo der Hase im Pfeffer liegt.

Fang mit dem Tool Blat erst an wenn Du vom "Remotestandort" per Telnet Mails versenden kannst, vorher hat das keinen Wert!
Wer betreut denn den Exchange?

Gruß aus LL!

Tonio
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
28.04.2009 um 18:19 Uhr
Hallo danke für die schnelle Antwort,

beide Standorte befinden sich in der selben Domäne.

Den Exchange beutreue mehr oder weniger ich, seit einem guten Monat. Bin zwar als Praktikant nicht zu 100% dafür verantwortlich aber entsprechende Rechte habe ich um alles ändern zu können.

Aufgesetzt und konfiguriert hat ihn also jemand anderes. Aber das Problem hat glaube ich nicht wirklich was mit dem Exchange zu tun. Denn wie gesgat der Server im Neben-Standort ist auch als SMTP eingerichtet udn er tut's nicht. Auch habe ich einen wieteren Win 2003 am ersten Standort (er dient sonst nur als WSUS) als SMTP eingerichtet - auch über diesen Server klappt's nicht.

Gruß, LL

PS: muss nun weg, werde aber für weitere Fragen sehr gerne ab spät abends wieder zur Verfügung stehen.
Bitte warten ..
Mitglied: Der-Phil
28.04.2009 um 18:30 Uhr
Hi!

Ich sehe das wie Tonio...

Wenn das Routing stimmt und grundsätzlich der Server auf Port 25 per Telnet antwortet, würde ich auf dem Exchange weiter suchen. Gibt es dort einen Spamfilter, der vielleicht aussortiert?

Versuche noch einmal die Telnet-Variante und poste den Output.

Phil
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
28.04.2009 um 18:50 Uhr
Hi !

Zitat von lukluk:

Ich werde morgen früh mal versuchen das ganze mit dem Tool
"Blat" zu realisieren aber eine Lösung mit Windows
versuchen einen apache anzuwerfen und Mails per phpsendmail zu
versenden.

Du könntest es ja auch noch komplizierter machen, wie wäre es mit einen Netzwerkmonitor von F.... für 9800 Euro.

Was sagen denn die Logs bzw. die Ereignisanzeige ? Wenn Du ein SMTP-AUTH Problem hast, taucht es dort sicherlich auf....

nix für ungut.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
28.04.2009 um 23:51 Uhr
Zitat von Der-Phil:
Wenn das Routing stimmt und grundsätzlich der Server auf Port 25
per Telnet antwortet, würde ich auf dem Exchange weiter suchen.
Gibt es dort einen Spamfilter, der vielleicht aussortiert?

Versuche noch einmal die Telnet-Variante und poste den Output.

Phil

Hallo dank für deine Antwort. Ich habe das Ganze gerade noch mal getestet und muss leider sagen, dass es nicht (mehr?) klappt. Ich war mir sicher, dass ich damals draufkam aber nun will mich telnet gar nicht auf den Server lassen.

Versuche ich jedoch von einem Server im 6er-Netz per telnet auf .6.1 zu kommen, klappt es problemlos. Also liegt es wohl tatsächlich in irgendeiner Art an der Route vom 192.168.4.3 zum 192.168.6.1 obwohl die ja als ständige Route geadded ist (siehe oben). Oder übersehe ich da irgendetwas?

Was ich gerade noch herausgefunden habe:
wenn ich nun also "telnet 192.168.6.1 25" eingebe, dann wird mein cmd einfach nur schwarz. In der Titelleiste steht auch "telnet server1". Drücke ich im CMD nun enter, dann komm ich wieder in die normale cmd-eingabe zurück.

Gebe ich nun aber "telnet 192.168.6.2 25" ein bekomme ich ein "Verbindung fehlgeschlagen", was auch richtig so ist. D.h. dort kommt er wneigstens durch! Auf einen weiteren Server komme ich sogar Drauf und bekomme das standardmäßige
01.
220 server5.domain.de Microsoft ESMTP MAIL Service, Version: 6.0.3790.3959 ready at  Wed, 29 Apr 2009 00:13:16 +0200
Daraus schließe ich also nun, dass es nicht am Routing zwischen den Netzen scheitert sondern einafch nur an der Verbindung zum Server1. Aber da ich von einem Server der im 6er netz slebst ist per Telnet auf Server1 draufkomme kann es auch nicht an einem generellen Block von Port25 liegen?!


Auch wenn folgendes in diesem Fall nun irrelevant ist, da der Fehler wohl schon im Routing selbst liegt, schreibe ich es mal dazu, auch wenn ohne Prioritt da dieser Virtuelle SMTP eigentlich eh nicht genutzt wird sondern nur zum testen installiert wurde in der Hoffnung, dass es klappt.

Im event-log taucht auch ein mal folgende Warnung auf:
01.
Die Nachrichtenübermittlung an den Host "192.168.6.1" ist fehlgeschlagen, während an die Remotedomäne  "domain.tld" übermittelt wurde. Ursache: Die Verbindung wurde vom Remotehost getrennt.
Zusätzlich noch diese Inromation:
01.
Auf das Vorbereiten des Zurücksetzens der Routen verwendete Zeit: [0] Millisekunden Auf das Neuberechnen der nächsten Hops verwendete Zeit: [0] Millisekunden Warteschlangenlänge: [1]


Zitat von mrtux:
Du könntest es ja auch noch komplizierter machen, wie wäre
es mit einen Netzwerkmonitor von F.... für 9800 Euro.

Die Idee mit blat und php usw war ja auch eher nur dafür gedacht eventuell "bessere" Fehlermeldungen zu erhalten um das Problem aufzuspüren . Whatever, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.



Gruß, LL


PS: ich habe nun übrigens im Virtuellen SMTP auf dem 4.3 herumgewerkelt und nun landen die Mails nicht mehr im Badmail-Folder sondern in der Queue - wo sie aber leider auch verbleiben.
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
29.04.2009 um 09:34 Uhr
Soooo neue Erkentnisse:

Nochmal zusammengefasst....

Hauptserver + Exchange: 192.169.6.1 (Server1)
Nevenserver im Hauptnetz: 192.168.6.215 (Server2)
Server im Subnetz: 192.168.4.3 (Server3)

Ich will aus dem 4er Netz über Tools bzw. Programme Mails versenden. (Über Outlook geht es wie gesagt problemlos auf den Exchange draufzukommen).

Gehe ich aus dem 4er-Netz (irgendein Client) per telnet auf Server1 port 25, dann bekomme ich ein schwarzes Bild und sonst kommt nichts (trotz ständiger route ins 6er Netz). Bei Druck auf Enter lande ich wieder im cmd

Gehe ich aus dem 4er Netz auf Server2 klappt das versendne der Mails anscheinend, leider landen die Mails im Badmail-Folder. Dies bedeutet jedoch, dass der Zugriff aufs andere Netz funktrioniert, lediglich geht der Zugriff aus dem 4er Netz auf Port 25 von Server1 nicht.

Um den Spieß mal umzudrehen habe ich versucht von einem Client im 6er Netz auf Server1 zu kommen. Hat wunderbar geklappt, auch kam die Mail postwendend an.



Ich wäre wie gesagt über jede Hilfe dankbar *verzweifelt*




--- edit ----

habe es nun wie anfangs angekündigt per blat veruscht um eventuell auf neue Fehlermeldungen zu stoßen und die hab ich nun auch erhalten.
01.
Blat v2.6.2 w/GSS encryption (build : Feb 25 2007 12:06:19) 
02.
 
03.
Error: Connection to server was dropped. 
04.
SMTP server error 
05.
Error: Not a socket. 
06.
Error: Not a socket.
benutze ich exakt die selbe cmd im anderen Netz, klappt es. Setze ich statt Server1 den Server2 als smtp ein kommt auch eion send succesfull nur mit dme problem, dass es im badmail folder landet. also im prinzip das selbe verhalten wie vorher auch schon nur, dass ich jetzt definitiv sagen kann dass er nicht auf den server kommt :/
Bitte warten ..
Mitglied: lukluk
29.04.2009 um 12:39 Uhr
Soo gute Nachrichten, ich habe das Problem anscheinend gelöst!

Es war eine EInstellung im SMTP vom Hauptserver. Unter Zugriff > Verbindungskontrolle war "Nur Computer in der Liste unten" ausgewählt.. und da war halt nur das 6er-Netz hinzugefüht. Nachdem ich da auch das 4er Netz geadded habe, scheint es zu gehen. Werde es nachher mal mit dem Drucker testen.

Danke nochmal für eure Denkanstöße.


Gruß, LL
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Ähnliche Inhalte
VB for Applications
VBS Script zum versenden mehrerer Verknüpfungen zu Dateien per Lotus Notes

Frage von Sentinel87 zum Thema VB for Applications ...

Windows Userverwaltung
gelöst Mit der PoweShell die lokal angelegten Users eines anderen Rechners auflisten (7)

Frage von M.Marz zum Thema Windows Userverwaltung ...

Exchange Server
Exchange Problem nach Verschiebung auf anderen ESXi Host (8)

Frage von Leo-le zum Thema Exchange Server ...

Windows Server
Benutzerprofile auf anderen Server verschieben (1)

Frage von hermes zum Thema Windows Server ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (29)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (20)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Windows Netzwerk
Windows 10 RDP geht nicht (18)

Frage von Fiasko zum Thema Windows Netzwerk ...