Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Wie erstelle ich in Windows XP ein Profil, dass ich mit und ohne Domain verwenden kann?

Frage Microsoft Windows Server

Mitglied: azubaer

azubaer (Level 2) - Jetzt verbinden

04.03.2006, aktualisiert 14.11.2007, 8294 Aufrufe, 18 Kommentare

Hallo!
Ich habe schon überall gesucht aber nie wirklich eine Lösung für mein Problem gefunden. Vielleicht könnt ihr mir ja sagen obs eine gibt...

Folgendes: Wir haben als Consulting-Unternehmen viele Aussendienstler die alle ein Notebook mit Windows XP besitzten. Dort nutzen Sie Outlook zum Emailverwalten. Die Leute -wenn Sie in der Firma sind- sollen sich in der Domäne anmelden. Dort bekommen Sie ihre Laufwerke und rechte aufs Netzwerk automatisch zugewiesen. Wenn Sie aber unterwegs sind sollen Sie sich natürlich auch lokal an ihrem Notebook einloggen können. Da dies ja dann lokal passieren muss, soll auf dem Notebook auch derselbe Login für eine Lokale Anmeldung vorhanden sein, jedoch sollen Sie auch wenn Sie nicht mit dem Domänenkonto arbeiten, trotzdem ihr normales Profil mit ihren Dateien (Eigene Dateien, Outlook Profile, Desktop-Einstellungen, etc...) zur Verfügung stehen haben. Es macht ja keinen Sinn zwei profile zu nutzen, da dann jedesmal wenn Emails in dem Domänenkonto empfangen werden, Sie nicht in den lokalen profil vorhanden sind, da dieses ja eine andere Datendatei verwendet. Ebenso verhält es sich ja mit den eigenen Dateien: Wenn die Leute während iherer Domänensitzung Daten in ihrem Domänenprofil abspeichern haben Sie keinen Zugriff mehr darauf, da es ja in einem anderen Profil als dem lokalen Benutzerprofil liegt. Und jetzt überall Verknüfungen zum anderen Profil zu machen kann ja eigentlich auch keine saubere Lösung sein.

Daher die Frage: Wie erstelle ich EIN Profil, dass es mir erlaubt mich je nach belieben in der Domäne oder lokal anzumelden ohne dass die Dateien und Desktopeinstellungen jedesmal (je nach lokaler oder domänenanmeldung) andere sind.

Schon jetzt vielen Dank!

Gruß
Martin
Mitglied: meinereiner
04.03.2006 um 19:06 Uhr
Dein "Problem" dürfte eigentlich nicht auftreten. Sobal ein User einmal in der Domäne angeneldet war kann er sich auch aufgrund von "zwischengespeicherten Informationen" an einer Workstation anmelden wenn er keinen Connect zum Netz hat.

Es gibt allerdings ein GPO, was dies in einer 2003 Domäne unterbinden kann.
Bitte warten ..
Mitglied: azubaer
04.03.2006 um 19:09 Uhr
ist das standardmäßig der Fall? Was für eine policy ist das? Bzw wo finde ich sie?
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
04.03.2006 um 19:17 Uhr
ist das standardmäßig der Fall?

Ja, das ist standardmässig so und geht bis runter zu NT4

Was für eine policy ist das? Bzw wo
finde ich sie?

Müsste: Computereinst. - Win Einst. - Sicherheitseinst. - Sicherheitsoptionen - "Interaktive Anmeldung: Anzahl zwischengespeicherter ....." sein.
Bitte warten ..
Mitglied: LordMDG
04.03.2006 um 19:19 Uhr
Das stimmt so nicht!

Der Domänen-Benutzer kann sich nicht am PC anmelden, wenn der PC keinen Domänenserver erreicht. Weil er das Passwort nicht überprüfen kann-
Die Passwörter der Domänen-Admins sind aber anscheinend auf den PCs gespeichert, so daß sich nur Admins an einem PC ohne Verbindung zum Server anmelden kann.

War zumindest für Win2K-Server noch so, laut MCSE-Buch.
Bitte warten ..
Mitglied: azubaer
04.03.2006 um 19:22 Uhr
welche Möglichkeit hab ich dann nen Account auch Offline zu nutzen. Bzw welche Lösung gibts für mein Problem?
Bitte warten ..
Mitglied: LordMDG
04.03.2006 um 19:24 Uhr
Moin!

Ich habs zwar noch nicht ausprobiert, aber Generell müßte es möglich sein, Auf den PC den Zugrif auf das Profil des Domänen-Benutzers eine Berechtigung für einen lokalen Benutzer zu erstellen.
Diese lokale Benutzer kann dann den Ordner mit dem Domänen-Benutzerprofil als seinen eigenen Profilordner benutzen.
Ergibt dan einen Lokalen User und einen Domänen-User mit dem gleichen Profilordner und somit gleichem Profil.

Übrigens gehört der Outlook-Ordner nicht zum Profil. Zumindest nicht Outlookexpress.
Den Speicherordner kannst selber festlegen und auch für beide Benutzerprofile als Ordner für Outlook angeben. So das ein lokaler und ein Domänen-Nutzer auf den gleichen Outlookordner zugreifen können.
Bitte warten ..
Mitglied: meinereiner
04.03.2006 um 19:37 Uhr
@michael
Ich weiss nicht was für ein Buch du da hast, aber viel taugen kann es nicht.

http://support.microsoft.com/kb/172931/EN-US/
Bitte warten ..
Mitglied: LordMDG
04.03.2006 um 19:44 Uhr
Stimmt, jetzt wo ich mir das so durchlese, fällt mri ein, das ich das bei mir shcon hin und wieder mal hatte.
Steht aber tatsächlich so im Buch, hab ich gestern oder vorgestern erst gelesen.
Ist übrigens eines von diesen Grünen von Microsoft.

Der einzige HAken ist, das sich der Benutzer nicht, wenn er mit dme Laptop unterwegs war und was geändert hat, über einen anderen PC in der Domäne anmelden und danach erst wieder am Laptop. Das gibt dann Problems.
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
04.03.2006 um 19:48 Uhr
Hallo

Ich habe einen W2k server als Domäne und einen Win Xp Client. wenn ich nicht mit dem Netz verbunden ist kann ich mich bis zu 10 mal an Client anmelden. Das ist in den Gruppenrichtlienen festgelegt als Default natürlich kann man das auch auf andere Werte ändern. Stellt euch mal vor wenn der Aussendienstmitarbeiter der seinen Laptop normal in Firmennetz (Domäne) benutzt und beim Kunden kann er den Rechner nicht nutzen weil er sich nicht anmelden kann.

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: RobertTischler
04.03.2006 um 19:48 Uhr
Hallo

Ich habe einen W2k server als Domäne und einen Win Xp Client. wenn ich nicht mit dem Netz verbunden ist kann ich mich bis zu 10 mal an Client anmelden. Das ist in den Gruppenrichtlienen festgelegt als Default natürlich kann man das auch auf andere Werte ändern. Stellt euch mal vor wenn der Aussendienstmitarbeiter der seinen Laptop normal in Firmennetz (Domäne) benutzt und beim Kunden kann er den Rechner nicht nutzen weil er sich nicht anmelden kann.

MFG
Bitte warten ..
Mitglied: geTuemII
04.03.2006 um 19:54 Uhr
Nochmal ganz langsam:

Wenn deine Außendienstler von Netzwerk getrennt sind, können (und sollten) sie sich ganz normal an ihren Rechner anmelden, mit dem entsprechenden Domain-Namen in der Anmeldemaske. Die Anmeldung wird über die zwischengespeicherten Daten auf der lokalen Maschine verifiziert. Der User erhält eine Fehlermeldung, daß sein servergespeichertes Profil (sofern du solche benutzt) nicht geladen werden kann und daher ein zwischengespeichertes lokales Profil verwendet wird. Diese Meldung kann er aber ignorieren, schließlich ist er ja offline. Diese Porzedur ist Standard und ohne weitere Konfiguration so nutzbar. Falls Du allerdings die Eigenen Dateien auf den Server umgeleitet hast, müssen sie offline verfügbar gemacht werden. Ansonsten ist das komplette Userprofil auf der lokalen Maschine verfügbar und wird bei erneuter Anmeldung an die Domain synchronisiert.

Falls deine Außendienstler Dateien beim Kunden verfügbar haben sollen, die auf Netzlaufwerken liegen, mußt du in den Freigaben das Caching aktivieren und an den Clients Offline-Dateien aktivieren. Auch hier werden Offlinedaten bei der Anmeldung an die Domain synchronisiert.

HTH geTuemII
Bitte warten ..
Mitglied: drop-ch
04.03.2006 um 20:16 Uhr
Wenn das meiste was hier steht stimmen würde, könnte ich meinen Job gar nicht ausüben!

Sorry, ich habe ein Notebook welches in meiner Firma in der Domäne ist. Nun arbeite ich aber bei einer anderen Firma und bei mir zu Hause im Netzwerk.
Ich benutze genau ein Konto, das Domänen-Konto meiner Firma!

Soll mir mal einer erklären wie ich das mache...gemäss den Beschreibungen hier im Thread ist das gar nicht möglich

gretz drop
Bitte warten ..
Mitglied: wscholz
05.03.2006 um 09:31 Uhr
natürlich funktioniert das anmelden mit einem domänenaccount auch ohne verbindung zum netzwerk. das wär auch echt unkomfortabel wenn das nicht gehen würde. doppelte accounts, doppelte profile u.s.w wäre ja die folge. wie oft sich jemand mit den sog. cached credentials anmelden darf ist konfigurierbar. imho ist ein wert zwischen 0 und 50 gültig.
hier der registry schlüssel dafür:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon\

ValueName: CachedLogonsCount
Data Type: REG_SZ
Values: 0 - 50

für nähere informationen zu dem thema:

http://support.microsoft.com/kb/913485/?sd=RMVP&fr=1

gruss

wolfgang
Bitte warten ..
Mitglied: wiri
05.03.2006 um 10:41 Uhr
Hi
ich kann nur meinem Vorredner beipflichten, wenn keine Richtlinien das Cachen des Passwortes eines Domänenaccounts verhindert, gilt das ein User mit seinem Domänensamaccount auch mit Angabe seiner Domäne anmelden kann, auch wenn er nicht mir einem DC verbunden ist.
SO händeln wir das auch mit unseren Aussendienstlern, online gehen sie erst nachdem einen VPN Tunnel eröffnet haben. Danach sind sie erst mit der Domäne und allen Resourcen verbunden.
cu
willi
Bitte warten ..
Mitglied: alternative4
04.10.2006 um 10:12 Uhr
Hallo,

wenn ich mich mit dem gecachten Profil anmelde (also an der Domäne, nur ohne Netzwerk) dann funktioniert das zwar, aber die Anmeldung dauert sehr lange. Wahrscheinlich sucht die Workstation nach DC´s.
Kann man irgendwo einstellten, dass XP merkt, dass kein Netzwerk vorhanedne ist und dann automatisch das gecachte Profil benutzt?
Bitte warten ..
Mitglied: LordMDG
04.10.2006 um 10:35 Uhr
Dazu fällt mir spontan keine Lösung ein, aber wie wäre es mit erst anmelden und dann Netzwerkkabel einstöpseln?
Bitte warten ..
Mitglied: alternative4
04.10.2006 um 10:44 Uhr
Dazu fällt mir spontan keine Lösung
ein, aber wie wäre es mit erst anmelden
und dann Netzwerkkabel einstöpseln?

Nein, nein, da hast Du was falsch verstanden.
Es geht darum: Eine AD Domain innerhalb der Firma. Notebook Nutzer nutzen ihr NOtebook auch außerhalb der Firma (Kunde, Zu hause), dort melden sie sich mit dem selben Konto an wie in der Firma. Also Beutzername und Domainname. Das Anmelden dauert hierbei aber extrem lange, da wohl offensichtlich zuerst nach einem DC gesucht wird.

Deshalb meine Frage: Kann man WIN XP Prof nicht irgendwie beibringen, dass es sofort das lokal gecachte Profil verwendet, wenn kein DC oder Netzwerk vorhanden ist?
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
Windows 10
gelöst PdfFactory defekt - Windows 10 Profil reparieren - wie geht das? (4)

Frage von Rene1976 zum Thema Windows 10 ...

Windows 10
OpenVPN Windows 10 als domain user (4)

Frage von lululala zum Thema Windows 10 ...

Windows XP
gelöst WPA2 unter Windows XP SP1 nutzen? (10)

Frage von bestelitt zum Thema Windows XP ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (21)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Windows Update
Treiberinstallation durch Windows Update läßt sich nicht verhindern (17)

Frage von liquidbase zum Thema Windows Update ...