Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Frage Hardware

Festplattendefekt nach 6 Monaten

Mitglied: zzbaron

zzbaron (Level 2) - Jetzt verbinden

30.10.2006, aktualisiert 31.10.2006, 4856 Aufrufe, 22 Kommentare

Festplatte von Western Digital gab auf

Hallo,

mein PC war gerade mal 6 Monate alt, als die 80GB Festplatte von Western Digital (stand hinten
drauf) eigenartige Geräusche von sich gab.Danach ging nichts mehr. Als ich die Festplatte
getestet hatte, zeigte sie am Anfang 8 GB defekte Sektoren, dann kamen 30GB die in Ordnung
waren, dann wieder 20 GB defekte Sektoren - rest war ok.
Ich wollte die Festplatte bei WD reklamieren, dort sagte man mir, der Support sei nur in Taiwan
möglich und die Garantie sei abgelaufen, da die Festplatte von 1998 sei...
Ein Freund sagte mir dann, die Festplatte war magnetisch Aufgeladen, deshalb die Geräusche und der Crash. Wie kann soetwas passieren? Kann man sich davor schützen?
Ich habe mal gelesen, dass es zu viel Stress für die estplatte sei, wenn sie regelmässig Defragmendiert wird. Was ist daran wahr?

MfG
zzbaron
Mitglied: cykes
30.10.2006 um 08:12 Uhr
Hi,

wenn es sich bei dem PC um ein Komplettsystem handelt, muss der Händler für den
Plattendefekt geradestehen, da Du auf das Komplettsystem 2 Jahre Garantie hast.

Wenn Du den PC selbst zusammengebaut hast, dann kannst Du Dich auch an den Händler
wenden, dann hast Du in jedem Fall 2 Jahre Garantie auf die erworbenen Einzelteile.

Wie kommt Dein Freund zu dieser Diagnose, um eien Festplatte von einem magnetischen
Feld beeinflussen zu lassen, muss man schon ein ziemlich starkes Magnetfeld in der Nähe
der Platte erzeugen oder die Platte über Jahre neben einem starken Magneten lagern.

Auch die Sache mit der Defragmentierung hört sich für mich nach Computer Bild Warnung
an
Ich mein, man sollte sicher nicht jeden Tag 10x das Defragmentierungsprogramm
drüberlaufen lassen, aber einen Schaden nimmt die Platte durch regelmässiges
Defragmentieren sicher nicht.
Diese beiden Diagnosen würde ich mal ausschliessen, daher kommt der Plattendefekt mit
Sicherheit nicht.

Gruß

cykes
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
30.10.2006 um 08:26 Uhr
MoinMoin

Also evtl ist dein Festplatte auch zu heiß geworden,
oder die hat mal einen kleineren/größeren Rums abgekommen
und hat dann einen schönen HeadCrash gehabt.


Wären meine Theorieren
Bitte warten ..
Mitglied: frost3006
30.10.2006 um 08:27 Uhr
Ich schließe mich da meinem Vorschreiber an da ich schon seit jahren jede Woche einmal die Defragmentierung laufen lasse und bis jetzt alle Festplatten überlebt haben wende dich am besten mal an den Hersteller (bzw Händler) von deinem PC
Bitte warten ..
Mitglied: zzbaron
30.10.2006 um 08:40 Uhr
Hallo,

also, mein Freund hat zu mir gesagt, ich hätte die Festplatte falsch gejumpert (obwohl diese von Anfang an im PC war und ich nichts änderte) und dadurch sei der Magnet - Schaden entstanden.

Ich werde auf jeden Fall die defekte Festplatte beim Händler reklamieren und bin gespannt, ob
er mir die ohne wenn und aber austauscht.

Mit der obigen Festplatte hatte ich eine ältere Maxtor - Festplatte mit 20 GB im gleichen PC.
Da die 80 GB Platte defekt war, nahm ich die Maxtor als Haupt Datenträger und nach einer weile hatte sie genau die Gleichen ausfallerscheinungen.
Ich konnte hier aber mit einem Reparaur - Tool die Festplatte wieder flott kriegen...

MfG

zzbaron
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
30.10.2006 um 08:52 Uhr
Hi,
nachdem ich nun meinen Lachanfall überwunden habe, kann ich Dir nur folgenden Tipp geben:
Reklamiere die Platte bei dem betreffenden Händler und - ganz wichtig!! - laß Deinen Freund keinesfalls so nah an Deinen PC, daß er mit dem Händen drankommen kann!
...Und gib ihm eine Computer - B... zu lesen, das müsste sein Computerwissen auf einen Schlag vervielfachen...

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: frost3006
30.10.2006 um 08:59 Uhr
hmm durch falsche jumperung einen Magnetschaden??? wenn du nicht grad einen Jumper genommen hast der einen sehr starken Magneten eingebaut hat kann man das ausschließen
Bitte warten ..
Mitglied: Supaman
30.10.2006 um 09:02 Uhr
ich vermute eher einen mittelstarken hirnschaden bei deinem freund...
Bitte warten ..
Mitglied: pinguin79
30.10.2006 um 09:21 Uhr
Hi,
geh zu deinem Händler, reklamier es.
Und wenn deine Platte falsch gejumpert gewesen wäre, wäre sie nicht erkantn worden, ausser du kannst zaubern.

Aber eines hast du jedenfalls am Montag morgen geschaft, du hast sicherlich einige zum Lachen gebracht.

Und deinen Freund würde ich nciht näher als 2 meter an deinen PC ran lassen....

Gruß
Pingu
Bitte warten ..
Mitglied: nimrod2k
30.10.2006 um 09:26 Uhr
Wäre die Platte falsch gejumpert gewesen, hättest du deinen Rechner garnicht erst booten können.
Einen Schaden durch Magnetismus aufgrund eines falsch gesetzten Jumpers? So einen Müll habe ich schon lange nicht mehr gehört

Ist dir der Rechner evtl. mal umgefallen oder so? Ein Sturz kann durchaus einen Plattendefekt hervorrufen.
Die Defragmentierung kannst du getrost weiterhin regelmäßig benutzen. Daran liegts nicht...

gruß nimrod2k
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
30.10.2006 um 09:28 Uhr
Find ich auch sehr amüsant was dein Kumpel da erzählt.
Pass nur auf dass der deinen PC nicht mit Eiswürfel kühlen will.
Bitte warten ..
Mitglied: astronomy
30.10.2006 um 09:50 Uhr
oh Mann,

Hardwarespezialisten die mit nem Junper ne Festplatte magnetisch aufladen!
Wäre auf jeden Fall mal etwas Neues!! Man lernt ja auch nie aus!

*grins*
Bitte warten ..
Mitglied: pulse
30.10.2006 um 09:53 Uhr
Vielleicht liegen wir auch alle falsch und werden eines besseren belehrt *hust-lach-hust*
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
30.10.2006 um 09:55 Uhr
@endzeit

Pass nur auf dass der deinen PC nicht mit Eiswürfel kühlen will

nö, mit dem Profiwissen baut der doch locker das CD- Rom so um, daß man damit Gefrierakkus laden kann, Thema "Supraleitung"...
Bitte warten ..
Mitglied: astronomy
30.10.2006 um 10:02 Uhr
Wir müssen das anders betrachten. Wenn es solche "Profis" nicht gäbe würde uns ja keiner brauchen!
Naja, auf jeden Fall kann man diese "Diagnose" wirklich vergessen. Also wende dich an WD.

Greetz
Bitte warten ..
Mitglied: Pjordorf
30.10.2006 um 13:57 Uhr
Aber mit dem Händler der die Teile (Festplatte) verkauft ist es auch gut bestellt. Laut erstem Schreiben ist sein PC erst ein halbes Jahr. Der techniker von WD wiederum sagte. die Plastte sei von 1998. Das nennt sich Lagerabverkauf. (und hat bestimmt noch Geld dafür bekommen).


Hihihihi.
Bitte warten ..
Mitglied: astronomy
30.10.2006 um 14:07 Uhr
gab es 98 schon 80 GB Platten???
Ernste Frage!!! Da bin ich mit gerade nicht so sicher!!
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
30.10.2006 um 14:13 Uhr
Hi,
um den "Human Factor" bei so was auszuschließen, würde ich auf die Seagate (bzw. WD- Seite) gehen und eine RMA- Abfrage machen. Dann weiß ich, ob und wie lange Garantie seitens des Herstellers besteht.
1998 80GB Platten?
Ja, die gabs, aber zu Preisen, daß man sich damals als "Normalo" keine Gedanken darüber zu machen brauchte...

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Mitglied: astronomy
30.10.2006 um 14:16 Uhr
Echt? Cool, danke für die Info....!!!!!
naja...98 wusste ich mit PCs eh noch net so viel anzufangen!!!
das waren noch 433 mhz Celeron Zeiten!!!
Ich Jungblut
Bitte warten ..
Mitglied: frost3006
30.10.2006 um 14:34 Uhr
wenn da Interesse besteht habe von damals noch einen atelco Prospekt ^^ dann geb ich dir die preise durch
Bitte warten ..
Mitglied: astronomy
30.10.2006 um 14:51 Uhr
nee, danke dir!! Die Info reicht mir völlig!^^
Denke mal die Preise weichen LEICHT von denen heute ab!
Ging mir mehr darum obs die wirklich schon gab!!
Aber cool das du noch ein Prospekt hast...
Bitte warten ..
Mitglied: zzbaron
31.10.2006 um 12:28 Uhr
Hallo Jungs,

freut mich, dass dieses Thema zu so reger Diskussion geführt hat! Aber solche speziellen Antworten bekomme ich von Leuten, die angeblich seit Jahren PC`s auf - und umbauen und
dann kommen solche Antworten, wie eben magnetisch aufgeladene festplatte oder Falsch gejumpert!
Der PC war übrigens nie umgefallen oder hat stärkere Erschütterungen bekommen - deshalb verstand ich das nicht...
Ich warte noch auf Antwort von WD (hat das letzte mal 6 Wochen gedauert) und wenn die
nicht tauschen ist der Händler fällig.

Ich danke Euch!

MfG
zzbaron
Bitte warten ..
Mitglied: leknilk0815
31.10.2006 um 15:07 Uhr
Ich warte noch auf Antwort von WD (hat das
letzte mal 6 Wochen gedauert) und wenn die
nicht tauschen ist der Händler
fällig.
den RMA- Status (Garantieprüfung) kannst Du online abrufen, der letzte Tausch einer Platte bei denen dauerte bei mir insgesamt 4 Tage (ist etwa einen Monat her)

Gruß - Toni
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows Netzwerk
IT Support Kündigungsfrist 6 Monate?
gelöst Frage von chriseck78Windows Netzwerk3 Kommentare

Moin alle zusammen, bin zur Zeit als externer Dienstleister an einer Schule beschäftigt. Zur Zeit betreut uns ein Behördlicher ...

Microsoft Office
Excel: Fixwerte pro Monate nach Monaten zuordnen
gelöst Frage von simsMicrosoft Office2 Kommentare

Hallo Leute, ich habe Fixwerte pro Monat, sprich von Jänner bis Dezember (rot eingekreist). Jetzt möchte ich gerne diese ...

Exchange Server
Exchange Zertifikat nur 1 Monat
Frage von manu90Exchange Server4 Kommentare

hi zusammen, habe im Exchange 2007 ein lokales Zertifikat erstellt - weil das alte abgelaufen ist normalerweise sind die ...

Microsoft Office
Access Wochenübersicht für aktuellen Monat
gelöst Frage von Florian86Microsoft Office4 Kommentare

Hallo, wie kann ich ich im Excel eine Abfrage bauen, dass ich von meiner Tabelle alle Wochensummen basierend auf ...

Neue Wissensbeiträge
Linux

Meltdown und Spectre: Linux Update

Information von Frank vor 1 TagLinux

Meltdown (Variante 3 des Prozessorfehlers) Der Kernel 4.14.13 mit den Page-Table-Isolation-Code (PTI) ist nun für Fedora freigegeben worden. Er ...

Tipps & Tricks

Solutio Charly Updater Fehlermeldung: Das Abgleichen der Dateien in -Pfad- mit dem Datenobject ist fehlgeschlagen

Tipp von StefanKittel vor 1 TagTipps & Tricks

Hallo, hier einmal als Tipp für alle unter Euch die mit der Zahnarztabrechnungssoftware Charly von Solutio zu tun haben. ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen

Information von Frank vor 1 TagSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...

Sicherheit

Meltdown und Spectre: Realitätscheck

Information von Frank vor 1 TagSicherheit9 Kommentare

Die unangenehme Realität Der Prozessorfehler mit seinen Varianten Meltdown und Spectre ist seit Juni 2017 bekannt. Trotzdem sind immer ...

Heiß diskutierte Inhalte
Batch & Shell
Meltdown Microsoft Prüf Script - .zip Datei leider leer
gelöst Frage von MasterBlaster88Batch & Shell13 Kommentare

Hallo zusammen, ich patche gerade unsere Windows Server bzgl. der Meltdown Lücke. Patch vorhanden, Reg Keys gesetzt Um das ...

Batch & Shell
Shell-Skript - Syntax error: Unterminated quoted string
Frage von newit1Batch & Shell13 Kommentare

Hallo Ich schreibe ein Skript das eine CSV-Datei in eine mySQL Datenbank schieben soll. Bekomme nach start des Skrips ...

Monitoring
VPN Performance Zyxel-Fritte
gelöst Frage von HenereMonitoring13 Kommentare

Servus, nachdem ihr mir ja schon so gut helfen konntet, was das VPN zwischen Zyxel USG60W und Fritte 7490 ...

Sicherheit
Meltdown und Spectre: Wir brauchen eine "Abwrackprämie", die die CPU-Hersteller bezahlen
Information von FrankSicherheit12 Kommentare

Zum aktuellen Thema Meltdown und Spectre: Ich wünsche mir von den CPU-Herstellern wie Intel, AMD oder ARM eine Art ...