Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Firmen- und Heimnetz getrennt hinter DSL?

Frage Netzwerke Router & Routing

Mitglied: mogun

mogun (Level 1) - Jetzt verbinden

12.12.2005, aktualisiert 11:41 Uhr, 4077 Aufrufe, 7 Kommentare

Hallo,

bräuchte Unterstützung bei folgendem Problem:

Ausgangssituation: DSL-Anschluss der Telekom, dahinter Fli4l Router an dem zwei Netze angeschlossen sind, einmal das Firmennetz (ca 7 Rechner) und ein privates Netz das per WLAN in die andere Doppelhaushälfte geht (3 Rechner).
Firmennetz ist das 192.168.0.x, Heimnetz 192.168.1.x.

Beide sind auch hinter derselben Firewall. In Zukunft sollen jedoch die Rechner im Heimnetz auch für Spiele gerüstet sein, sprich: Ports müssen weitergeleitet werden. Jedoch sollen die zwei Netze komplett unabhängig agieren, sodass einfach alle Daten ungefiltert ins Heimnetz gehen und dort meinetwegen ein zweiter Router das nötige Portforwarding übernimmt, das Firmennetz soll jedoch wie bisher "dicht" sein für jegliche Ports. Die zwei Netze sollen nach Möglichkeit keine Verbindung untereinander haben, damit kein "Eindringling" vom Heim- ins Firmennetz gelangen kann.

Wie kommt man nun einfach und schnell diesem Ziel näher?
Mitglied: 10545
12.12.2005 um 10:14 Uhr
Moin,

Wie kommt man nun einfach und schnell diesem
Ziel näher?

Indem Du uns mehr zu Deiner Harware schreibst
Insbesondere die eingesetzte Firewall.

Normalerweise brauchst Du nur ein entsprechendes Regelwerk anlegen und auf das Heimnetz binden. hier könntest Du nun mit entsprechendem Router (wie Du schon schreibst), das Portforwarding übernehmen.

Gruß, Rene
Bitte warten ..
Mitglied: IceBeer
12.12.2005 um 10:25 Uhr
Hallo,

schau dir mal das IPCop Projekt an, das bietet dir glaub ich so ziemlich was du willst, du benötigst aber in dem Router dann 3 Lan-Karten (lan1, lan2, dsl) wenn du das nicht eh schon hast....

Mit freundlichen Grüßen IceBeer
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
12.12.2005 um 10:29 Uhr
geht ganz einfach:

packe einen dritten NIC (wenn Du den nicht eh schon drinnen hast) in den Fli4L und definiere eine DMZ (Demilitarisierte Zone) für Dein Heimnetzwerk (ist dann aber komplett ungeschützt, kannst dort ja aber eine zweite Firewall anlegen), siehe auch in der Doku: http://www.fli4l.de/german/extern/doku/fli4l-2.1.13/node19.html#SECTION ...

P.S. man kann den Fli4l aber auch so konfigurieren, daß er beide Netze schützt, die Portforwardings müssen dann halt nur dementsprechend konfiguriert sein.
Bitte warten ..
Mitglied: mogun
12.12.2005 um 10:32 Uhr
Hallo,

also hardwaremässig läuft eben ein Rechner mit Fli4l, soweit ich weiss ist dort auch die Firewall installiert (bin nur Angestellter, Chef macht allgemein den Kram, hat leider nicht so viel Ahnung davon). Dort sind auch 3 Netzwerkkarten drin. Eine geht zum DSL-Modem, eine zum 16er Switch der alle Rechner des Firmennetzes versorgt und eine zu einem Access-Point der als Bridge konfiguriert ist, drüben im Heimnetz steht eben ein zweiter AP an dem dann die Heimnetz Rechner angeschlossen sind.
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
12.12.2005 um 10:34 Uhr
dann kannst Du ja mit einer DMZ arbeiten ................
Bitte warten ..
Mitglied: mogun
12.12.2005 um 10:53 Uhr
Ja, daran hab ich auch schon gedacht, das wäre Chef wohl auch am liebsten. Alles quasi ungefiltert zu uns, wir sollen uns selbst um Firewall oder generell um die Sicherheit und um die Ports kümmern. Wäre prima wenn das klappt.

Noch ein paar Fragen zum ablauf: Wie lege ich letzten Endes fest, zu welcher IP die Ports weitergeleitet werden sollen? Brauche ich einen extra Router in meiner DMZ? Kann ich bspw. als DMZ die IP des Routers angeben und von dort die Ports weiterverteilen? Reicht ein solcher Hardwarerouter dafür aus? http://www.netgear.de/Produkte/Router/

Derzeit ist das ganze so aufgebaut:

DSL-Modem >> Fli4l >> WLAN-AP als Bridge >> Mauer >> WLAN-AP als Bridge >> WLAN AP zum verteilen an die einzelnen Rechner.

Wenn ich nun auf unserer Seite noch hinter die Bridge den Router anklemmen würde, sollte das ja funktionieren. Dann bräuchte ich allerdings keinen extra WLAN AP mehr, der wäre ja im WLAN Router integriert, nicht wahr? Müsste ich noch Routen angeben oder dergleichen?
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
12.12.2005 um 11:41 Uhr
im Fli4L definierst Du die IP's an die geforwarded werden soll (in der base.txt, wenn Du so ein Opt-Modul wie CGIConfig, bzw. CGIConfid2 benutzt kannst Du das auch während des Betriebes).

Zu der Heimseite: Du kannst auf jedem Rechner eine Heim PC Firewall installieren, Du kannst einen weiteren Fli4L als Hardware-Router benutzen oder Deinem Vorschlag mit dem Netgear folgen oder oder oder
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(1)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (15)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Netzwerkmanagement
Schlechte Performance im Heimnetz - Optimierungsmöglichkeiten (39)

Frage von Matthias182 zum Thema Netzwerkmanagement ...

Erkennung und -Abwehr
Port 7547 SOAP Remote Code Execution Attack Against DSL Modems Internet Storm Center (5)

Link von Lochkartenstanzer zum Thema Erkennung und -Abwehr ...

DSL, VDSL
DSL-Störung im Telekom-Netz (6)

Link von sabines zum Thema DSL, VDSL ...

Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Outlook & Mail
Outlook 2010 findet ost datei nicht (18)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Windows Server
Server 2008R2 startet nicht mehr (Bad Patch 0xa) (18)

Frage von Haures zum Thema Windows Server ...