Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Gibt es noch echte RAM-Drives?

Frage Hardware Festplatten, SSD, Raid

Mitglied: Codehunter

Codehunter (Level 2) - Jetzt verbinden

17.07.2012 um 13:47 Uhr, 6561 Aufrufe, 5 Kommentare

Hallo!

Vor einiger Zeit gab es noch sogenannte "RAM-Drives", das waren Platinchen mit DDR2-Sockeln, einer Batterie und P-ATA-Anschluss. Sozusagen die Vorläufer der heutigen SSDs. Damals war die P-ATA-Schnittstelle noch der begrenzende Faktor.

Gibt es mit aktueller Technik (DDR3, SATA-6G oder gleich PCIe x16) vergleichbares? Ich finde, seit die SSDs den Markt beherrschen, ist die Technik fast in Vergessenheit geraten. Dabei sind solche RAM-Drives gerade für Caches mit hoch-volatilen Daten sehr interessant wenn man den Spezialfall hat, Persistenz zu benötigen.

Wenn man sich die aktuellen DDR3-Preise anschaut, sind 64-GB-Drives absolut erschwinglich. Von der Performance her steckt so ein RAM-Drive noch die schnellste SSD in die Tasche und mit dem Akku sind zumindest kurzzeitige Powerdowns kein Problem. Leider finde ich keine Basisplatinen dazu. Sucht man nach "RAM-Drive" findet man ausschließlich Softwarekrams - suche ich nicht.

Grüße
Cody
Mitglied: wiesi200
17.07.2012 um 13:55 Uhr
Hallo,

es gibt sowas ähnliches. Das ganze sind eigentlich SSD's direkt auf PCIe Platinen. Sollen aber noch mal einen kpl. anderen durchsatz wie SSD's haben

http://www.fusionio.com/platforms/iodrive-octal/

Hab ich aber noch nie getestet.
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
17.07.2012 um 15:05 Uhr
SSDs für PCIe, das ist schon klar. Habe ich sogar hier liegen (Revodrive). SSDs haben aber zwei böse Nachteile:

1. Der Durchsatz sinkt enorm, wenn man die Kapazität voll ausschöpft

2. Limitierte Anzahl Schreibzyklen, insbesondere wenn sie randvoll sind

Gerade wenn man so einen Speicher für Caches vorsieht, gibt man eine fixe Größe an. Kaufe ich eine 64 GB SSD und kann den Cache auf der SSD sinnvoll nur bis 32 GB nutzen, dann macht das wenig Sinn. Und gerade hochvolatile Caches produzieren Unmengen an Schreibzyklen - da hat man eine Stirb-langsam-SSD.

Echte RAM-Drives haben beide Nachteile nicht und sind zudem noch um Längen schneller als SSDs. Der einzige Nachteil ist die begrenzte Persistenz durch den Akku. Wobei ich da über Schaltregler auch eine Traktorbatterie anschließen könnte - würde bis in alle Ewigkeit laufen ^^
Bitte warten ..
Mitglied: Janni
17.07.2012, aktualisiert um 16:15 Uhr
Moin,

Du meinst z.B. diese http://www.ddrdrive.com oder diese http://benchmarkreviews.com/index.php?option=com_content&task=view& ... ?

Ansonsten kann ich die Revodrives per PCI-E ebenfalls nur empfehlen, sind super schnell. Du musst nur bei Bedarf vorher nachschauen, ob das Motherboard das Booten hiervon unterstützt (Supermicros, etc., tun dies).

Grüße
Janni
Bitte warten ..
Mitglied: Codehunter
18.07.2012, aktualisiert um 08:39 Uhr
Hallo Janni!

Ja genau solche meinte ich! Beide sind aber schon älter. Das ACard liefert "nur" 512 Mb/s, das können gute SSDs heute auch schon. Hat aber schon mal diverse Nachteile der SSDs beseitigt. Leider nur DDR2 RAM. Clever finde ich das automatische Backup auf CF-Card bei einem Powerdown. Mit gut 300 Euro ist es günstig, wobei man noch RAM dazu kaufen muss. Es dürfte aber schwierig werden, DDR2-Riegel zu finden mit 8 GB pro Stück. Anders käme man nie auf die 48 GB bei 6 Steckplätzen.

Das DDRdrive bringt schon 1700 Mb/s und das Dreifache der schnellsten SSDs. Verbaut ist DDR3, leider nur 4 GB. Aufrüsten dürfte nicht möglich sein da diese Karte ein Hybrid aus DDR3 RAM und SSD ist und für den SSD-Teil nur 4 GB NAND Flash verbaut sind. Wie das NAND-Flash angebunden ist und wie es belastet wird bei vielen schnellen Schreibzugriffen kann man anhand der Datenblätter kaum beurteilen. Preislich bei ca. 1200 Euro finde ich für das Gebotene zu viel.

Konstruktiv ist das ACard am nächsten dran an meinen Vorstellungen. Mit DDR3-RAM und Anschluss an den PCIe wäre es mein absolutes Idealgerät.

Bzgl. des Bootens von Revodrives kann ich sagen, dass bisher fast jedes Board (auch Consumer) klaglos davon gebootet hat. Zumindest von dem was ich liegen habe. Das meldet sich einfach als zusätzliches SATA-Laufwerk mit Controller. Im BIOS war einfach die Bootreihenfolge HDD, CD, LAN, USB eingestellt und schon ging es. Hakelig wurde es nur wenn man noch eine weitere HDD am Mainboard hatte, da wollte er immer davon booten. Solange diese HDD aber keinen Bootsektor hatte, wechselte er dann auch auf das Revodrive.

Grüße
Cody
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Debian
Denkfehler beim Routing .. Komm echt nicht weiter!
Frage von linuxverbrezlerDebian14 Kommentare

Hallo Spezialisten!! grüble hier schon seit einiger Zeit über diesem Problem, komm aber nicht weiter: Rechner alles Debian Linux. ...

Netzwerkgrundlagen
Pro Contra "echtes Subnetting" VLSM
Frage von killing.ApfelkuchenNetzwerkgrundlagen16 Kommentare

Hallo Netzwerker, ich habe eine Frage zu der ich auch in der Literatur keine wirkliche Antwort gefunden habe (außer ...

Google Android
Google Drive Überschreibfunktion aktivieren
gelöst Frage von M.MarzGoogle Android1 Kommentar

Hallo zusammen, mir ist aufgefallen wenn man 2 x die selbe Datei im selben Verzeichnis hoch lädt, dann existiert ...

CPU, RAM, Mainboards
RAM Planung
gelöst Frage von PharITCPU, RAM, Mainboards8 Kommentare

Hallo allerseits, gerade auf der Fujitsu-Homepage einen Server gesehen, den die "für den Mittelstand" bezeichnen, der 1,5TB RAM unterstützt. ...

Neue Wissensbeiträge
Internet

EU-DSGVO: WHOIS soll weniger Informationen liefern

Information von sabines vor 1 StundeInternet1 Kommentar

Wegen der europäische Datenschutzgrundverordnung stehen die Prozesse um die Registierunf von Domains auf dem Prüfstand. Sollte die Forderungen umgesetzt ...

Verschlüsselung & Zertifikate

19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

Information von BassFishFox vor 7 StundenVerschlüsselung & Zertifikate1 Kommentar

Interessant zu lesen. Der Bleichenbacher-Angriff gilt unter Kryptographen als Klassiker, trotzdem funktioniert er oft noch. Wie wir herausgefunden haben, ...

Windows 10

Windows 10 Fall Creators Update - Neue Funktion Hyper-V Standardswitch kann ggf. Fehler bei Proxy Configs verursachen

Erfahrungsbericht von rzlbrnft vor 18 StundenWindows 103 Kommentare

Hallo Kollegen, Da wir die Gefahr lieben, haben wir bei einigen Usern nun mittlerweile das Creators Update drauf. Einige ...

Sicherheit

TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von Microsofts Dynamics 365 geleakt

Information von Penny.Cilin vor 20 StundenSicherheit

Microsoft hat versehentlich das TLS-Zertifikat inklusive dem privaten Schlüssel seiner Business-Anwendung Dynamics 365 geleakt. TLS-Zertifikat und privater Schlüssel von ...

Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerkmanagement
Firefox Profieles im Roaming
gelöst Frage von Hendrik2586Netzwerkmanagement17 Kommentare

Hallo liebe Leute. :) Ich hab da ein kleines Problem, welches anscheinend nicht unbekannt ist. Wir nutzen hier in ...

Netzwerkmanagement
NAS über zwei weitere Ethernet Anschlüsse verbinden
gelöst Frage von Sibelius001Netzwerkmanagement16 Kommentare

Sorry - ich bin hier wahrscheinlich als kompetter IT Trottel unterwegs. Aber eventuell kann mir jemand ganz einfach helfen: ...

LAN, WAN, Wireless
Häufig Probleme beim Anmelden in WLAN
Frage von mabue88LAN, WAN, Wireless15 Kommentare

Hallo zusammen, in einem Netzwerk gibt es relativ häufig (1-2 mal pro Woche) Probleme mit der WLAN-Verbindung. Zunächst mal ...

Netzwerkgrundlagen
Hi eine blöde frage. xD
Frage von 132954Netzwerkgrundlagen13 Kommentare

Also: Habe 2012 r2 essentials neuinstalliert, allerdings installiert diese version ja gleich diesen gangen AD kram mit, den hab ...