Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Guter AP ?!?

Frage Netzwerke LAN, WAN, Wireless

Mitglied: sleeplessnight

sleeplessnight (Level 1) - Jetzt verbinden

11.03.2014, aktualisiert 12.03.2014, 2033 Aufrufe, 12 Kommentare, 1 Danke

Hi,

ich such ein Access Point, der bei mir nur die Aufgabe einer Point to Point Verbdinung haben soll. (bridge)

Die gängisten Geräte haben hier diverse Probleme, mit denen ich mich nicht rumschlagen möchte. Dazu zählt: keine Verbindungsaufbbau zum P2P Partner, Bugs innerhalbs der GUI (doppelte IP vergabe ?!?), oder einfach gar nicht konfigurierbar (WPS taste und des wars...)...

Also, welchen könnt ihr mir empfehlen, der funktioniert, einigermaßen sicher ist (doppelte ip für die config-page etc... dürfen net passieren. Bei einigen geräten hatten das User bei Amazon berichtet..), kein Webinterface für die ganz faulen besitzt, mind. 3 Ethernet Ports besitzt und zuletzt die 100euro net knackt?

Zuletzt noch: Die IP Vergabe muss weiterhin mein Router regeln. Bei meinem alten AP war dies nicht möglich, dort wollte immer der eigene dhcp dazwischen funken...

gruß & Danke
Mitglied: MrNetman
11.03.2014, aktualisiert um 13:52 Uhr
tut fast jeder AP.
Aber du solltest dir jemanden holen, der weiss wovon er spricht.
Dass zwei (Consumer) APs die selbe default IP haben ist logisch und hilft ja beim Konfigurieren. Wenn der Nutzer nicht rafft, dass er solche Dinge einstellen muss? Und das ist nötig sobald man den einfachsten Weg verläßt.
Und wenn es nur APs sind, dann würde ich keinen Router mit dem DHCP für die APs beauftragen sondern die schön sauber manuell vergeben!

Und zur Bridge:
Indoor, outdoor?
Bridge only oder auch AP?
5 GHZ-band mit 802.11n?

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: Arospace123
11.03.2014 um 13:49 Uhr
Würde diesen hier benutzen weiß aber nicht ob er deinen Anforderungen entspricht


D-Link DIR-645 Wireless N Smart Beam Router


Bin sehr zufrieden damit...

Mit freundlichen Grüßen Fabian
Bitte warten ..
Mitglied: sleeplessnight
12.03.2014 um 00:06 Uhr
Zitat von MrNetman:

tut fast jeder AP.
Das billig teil von Edimax jedenfalls nicht. Obwohl der Menüpunkt vorhanden ist. geht net; baut net einmal die Verbindung zum Partner auf...
Man sieht bei dem scheiß Teil net mal, was er tut. Ob er überhaupt versucht, sich mit dem Partner zu connecten...
Und wenn es nur APs sind, dann würde ich keinen Router mit dem DHCP für die APs beauftragen sondern die schön
sauber manuell vergeben!
Tut doch der DHCP. Vergibt halt fest zugewiesene ip's.

Und zur Bridge:
Indoor, outdoor?
Indoor
Bridge only oder auch AP?
Bridge. Soll nur mein lan netzwerk an andere Stelle weiter führen.
5 GHZ-band mit 802.11n?
2,4 ghz & n

Zitat von Arospace123:
Würde diesen hier benutzen weiß aber nicht ob er deinen Anforderungen entspricht
D-Link DIR-645 Wireless N Smart Beam Router
Danke dir für den Tipp. Aber ein 2ter router scheint mir für die simple Aufgabe ein wenig überdemsioniert zu sein und tut der übersicht (weitere fehlerquellen...) nicht gerade gut...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
12.03.2014 um 00:38 Uhr
Hallo,

kannst Du einmal bitte etwas präziser werden damit wir hier
nicht herum raten müssen.

- Welche Entfernung ist da denn zu überbrücken?
- Welchen Durchsatz erwartest Du von dem AP?
- Was ist denn die Gegenstelle des APs für ein AP? (Hersteller)
- Ist das für eine Outdoor- oder Indoorinstallation?
- Was für Antennen sind denn vorhanden bzw. an was hast Du gedacht?

Tut doch der DHCP. Vergibt halt fest zugewiesene ip's.
Nein der DHCP vergibt IP Adressen an Geräte die kein
fest zugewiesene IP Adresse haben!

Danke dir für den Tipp. Aber ein 2ter router scheint mir für die
simple Aufgabe ein wenig überdemsioniert zu sein und tut der
übersicht (weitere fehlerquellen...) nicht gerade gut...
Viele Router kann man auch im WLAN AP Modus betreiben
und von daher ist das schon eine Überlegung wert und hinsichtlich
des Budgets wird es wohl auch darauf hinaus laufen.

Outdoor mäßig geht schon fast kein Weg mehr an Ubiquiti
vorbei deren Geräte halten was sie versprechen und bieten
einen super Durchsatz im Verhältnis zum Geld.

AirMax
UniFi

Als Budgetempfehlung kann man auch gerne einmal bei MikroTik
nachschauen dort findet man dann sicherlich auch etwas passendes
zu 100 € und mit 3 LAN Ports.

Nur konfigurieren muss man MikroTik eben auch können
ansonsten passt das aber schon mit Deinen Vorstellungen
überein.

MikroTik Hardware

Sollte es um eine Outdoorinstallation gehen empfehle ich aber ein
Gehäuse von Wireless Instruments dazu denn die von MikroTik sind nicht so wetterfest
wie sie beworben werden.

Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
12.03.2014 um 00:40 Uhr
Lösung Power-LAN
Das klappt super und strahlt weniger.
http://de.wikipedia.org/wiki/PowerLAN

Alternativ: Einen einfachen WLAN-Router als WLAN-Client für die zweite Stelle, aber nur zur Not. Reichweiter geringer, Bandbreite geringer, Konfigurationsaufwand höher.
Bitte warten ..
Mitglied: sleeplessnight
12.03.2014 um 12:12 Uhr
Zitat von Dobby:
- Welche Entfernung ist da denn zu überbrücken?
4 Meter vielleicht, durch 2 dicke Wände.
- Welchen Durchsatz erwartest Du von dem AP?
Nicht mehr als meine Internetleitung hergibt. Videostreaming halt und nen bissl Mukke... Dort hängen lediglich Multimedia geräte dran und vielleicht mal ein Laptop.
- Was ist denn die Gegenstelle des APs für ein AP? (Hersteller)
Lancom 1781 vaw
- Ist das für eine Outdoor- oder Indoorinstallation?
Indoor
- Was für Antennen sind denn vorhanden bzw. an was hast Du gedacht?
Das schon alles geschichte. Aufgrund der schweren Bauweise musste ich dort schon etwas verändern, sodass ich aktuell mit dem Empfang weitaus über mein Grundstück hinweg komme...
Nein der DHCP vergibt IP Adressen an Geräte die kein
fest zugewiesene IP Adresse haben!
*augenroll*
Im Prinzip stimmt das, aber das Ziel ist unterm strich dasselbe, wenn er halt an einem bestimmten Gerät immer wieder dieselbe Adresse verteilt.
Viele Router kann man auch im WLAN AP Modus betreiben
Das weiß ich, halt nur nicht, welche das können. Auch sollten diese Strommäßig dabei in demselben bereich liegen, wie die reinen AP's. Solch ein Router mit 1000 funktionen, wie sharing, drucker usw. scheinen sicherlich mehr Strom zu brauchen, als ein gerät, das den ganzen Müll nicht beherrscht...

Als Budgetempfehlung kann man auch gerne einmal bei MikroTik
nachschauen dort findet man dann sicherlich auch etwas passendes
zu 100 € und mit 3 LAN Ports.

Nur konfigurieren muss man MikroTik eben auch können
ansonsten passt das aber schon mit Deinen Vorstellungen
überein.

MikroTik Hardware
Welches Gerät wäre da denn gut? Und wo kriegt man die her?
Bitte warten ..
Mitglied: sleeplessnight
12.03.2014 um 12:17 Uhr
Zitat von MrNetman:

Lösung Power-LAN
Das klappt super und strahlt weniger.
http://de.wikipedia.org/wiki/PowerLAN
Die möglichkeit hab ich schon vor dem Schreiben dieser Frage hier in betracht gezogen. Das Zeugs ist aber noch recht frisch im kommen und so scheint die Funktionalität hinsichtlich durchsatz mehr gewicht zu haben, wie die Sicherheit.
Wie die Dinger geschützt sind und wie gut dieser Schutz ist, wird fast nirgends berichtet. Nur, das es schon mehreren (!!) gelungen ist, vom nachbarn des Nachbarn aus in sein eigenens Netzwerk zu kommen.
Diese Tatsache macht mir doch etwas Angst; mir reicht es schon, das mein WLAN sichtbar sein muss...
Bitte warten ..
Mitglied: MrNetman
LÖSUNG 12.03.2014, aktualisiert um 23:36 Uhr
zu Powerlan,

ja solche Dinger gab es mal in den Anfangszeiten.
In der Zwischenzeit wird die selbe Verschlüssellungs- und Übertragungstechnik angewendet wie bei wifi. Also genau so sicher.

Und wenn du die Details in den Foren liest, wirst du erkenne, dass da viele Gerüchte oder Halbwahrheiten mit dabei sind.
z.B.
Nach einem Gespräch mit meinem Nachbarn zeigte sich, dass wir beide Powerline-Komponenten nutzen. Da weder ich noch mein Nachbar die Verschlüsselung geändert hatten, haben diese Netze sich verbunden.
logisch oder? wäre bei Wifi identisch und wurde früher so installiert. Die Alternativen mit default SSIDs, die die MAC beinhalten haben auch schon Sicherheitslücke provoziert.

Achte eher darauf, dass der Adapter eine eigene Steckdose hat und nicht in einer Verteilerdose, sondern direkt an der Wand eingesteckt wird.

Gruß
Netman
Bitte warten ..
Mitglied: sleeplessnight
12.03.2014 um 20:39 Uhr
Zitat von MrNetman:
In der Zwischenzeit wird die selbe Verschlüssellungs- und Übertragungstechnik angewendet wie bei wifi. Also genau so
sicher.
Ich werd alt Iwie verpass ich die Entwicklung, Wikipedia hat mich grad eines besseren belehrt...

Welche geräte benutzen denn das "HomePlugAV"?
Und ich gehe davon aus, das des Kennwort dann auch mehr als nur Zahlen und buchstaben enthalten darf oder?
Und besitzen diese eine vernünftige Oberfläche? Ich mein mit vernünftig defintiv nicht die "one click" Aktionen, bei mir soll's ruhig detaillierter sein.

Die Alternativen mit default SSIDs, die die MAC beinhalten haben auch schon Sicherheitslücke provoziert.
Ja, ist mir bekannt. Gibt sogar schon youtube videos von kleinen kiddies zu. Schien oder Scheint (??) wohl sehr bekannt zu sein...
Bitte warten ..
Mitglied: Dobby
12.03.2014 um 20:41 Uhr
4 Meter vielleicht, durch 2 dicke Wände.
+
Nicht mehr als meine Internetleitung hergibt.
+
Indoor
= dLAN unbedingt ausprobieren, die meisten bringen heute schon bis zu
500 MBit/s brutto das ist dann aber nicht so störanfällig wie WLAN.


Gruß
Dobby
Bitte warten ..
Mitglied: sleeplessnight
12.03.2014 um 23:36 Uhr
Zitat von Dobby:
= dLAN unbedingt ausprobieren, die meisten bringen heute schon bis zu
500 MBit/s brutto das ist dann aber nicht so störanfällig wie WLAN.
Ok, danke euch
Bitte warten ..
Mitglied: win-dozer
13.03.2014 um 13:47 Uhr
Hallo,

ich möchte dir auch Power LAN ans Herz legen.

Gute Erfahrungen habe ich mit den aktuellen Geräten von TPLink und von Develo gemacht. Schlechte nur mit den alten Geräten von Develo (die blauen mit 100MBit und weniger)

Wichtig ist das du nur Geräte der gleichen Serie verwendest, dann gibts keinen Stress. Die hier wären vielleicht was:
www.amazon.de/dp/B0041JKGW8/

Kannst du natürlich bei jedem anderen Anbieter kaufen...

Gruß

win-dozer
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Festplatten, SSD, Raid

12TB written pro SSD in 2 Jahren mit RAID5 auf Hyper-VServer

Erfahrungsbericht von Lochkartenstanzer zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Ähnliche Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Client Mode oder Bridge Mode bei Anbindung an einen AP per W Lan (3)

Frage von xpstress zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Router & Routing
gelöst Fritzbox AP: Gastzugang ohne Internet bei Nicht-AVM-Routern (17)

Frage von Uwoerl zum Thema Router & Routing ...

Router & Routing
gelöst WLAN AP einrichten aber ohne zweites Netzwerk (7)

Frage von NetNewbie zum Thema Router & Routing ...

Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (34)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
gelöst Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (28)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...