Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

Hardware für Microsoft Virtual Server 2005

Frage Netzwerke Cluster

Mitglied: user217

user217 (Level 2) - Jetzt verbinden

10.07.2007, aktualisiert 20.01.2015, 4037 Aufrufe, 1 Kommentar

Wieviele Systeme lassen sich virtualisieren?
Hat jemand Praxis Erfahrung?

folgende Fragen:

1. MS VirtualServer2005 unterstützt nur 1 Cpu pro VM wie sieht das mit einem Mehrkernprozessor aus (bzw. ist mit unterstützung von 1 CPU gemeint das er eine physikalische cpu unterstütz oder das er tatsächlich nur einen kern unterstützt)
2. Das HostSystem, ich möchte minimum 4x Server VM's und 4x xp VM's installieren, theoretisch wäre eine DualSockelBoard mit zwei Quadcores und 8 GB Ram voll ausgelastet richtig? (selbstverständlich unter EnterpriseEdition, Standard unterstütz ja nur 4GB)
3. Das HostSystem insbesondere, insgesamt wären das jetzt 8VM's + das Hostsystem.. Was kann, bzw. sollte das Hostsystem jetzt noch verkraften?
4. Ist es ratsam 64bit OS zu benutzen? bzw. gibt es Anwendungen/Dienste die deutlich besser laufen z.B. Exchange
5. VM's im Netzwerk, gibt es die möglichkeit das sich VM's miteinander auf Dateiebene und nicht auf Netzwerkebene unterhalten (performance?)
6. Für welche Dienste wird eine eigene NIC benötigt? übertrieben gesagt, ist es ratsam den Server mit 5 NIC's vollzustopfen?
7. Hat jemand Erfahrung mit IEEE1284 Dongle Problem unter VM?
8. Meine Überlegung ist auch die, das die HDD Performance dann sehr wahrscheinlich drastisch abnimmt wenn sich 9 Systeme den Datendurchsatz teilen... hat jemand hierzu Praxis Erfahrung? (Meine Überlegung, einen 4 Kanal Sata2 Raidcontroller, 2 Kanäle Raid 0 mit jeweils 3 Billig Hdd's das es so richtig performant wird und zusätzlich gäbe es doch theoretisch die möglichkeit einer 0+1 Raidlösung. Also die Raid 0 HDD's über ein zusätzliches Raid abzusichern (hebt das die performance von raid0 auf weil es synchron läuft?)
9. Hat jemand einen Hardwarevorschlag von der Stange (hp,ibm,dell und konsorten)?
10.Wie heisst das CPU Feature die die Virtualisierung besser unterstützt und auf welchen CPU's ist sie vorhanden?
11.Hat jemand einen Erfahrungsbericht über Hardwarevirtualisierung mit dem Microsoft Migrations Tool?
ANTWORT: Acronis Universal Restore funktioniert super (in der Paxis getestet unter W2k mit Oracle DB)
12. WICHTIG, wenn jemand eine ähnliche Frage zu dem Thema hat die hier noch nicht enthalten ist, bitte kurz mailen danke.
Mitglied: fosaq-
LÖSUNG 25.08.2007, aktualisiert 20.01.2015
Praxiserfahrung habe ich keine, nur mal ein paar Überlegungen / Ansätze, korrigiert mich wenn ich was falsches schreibe.

1. Mit "Pro CPU" ist ein Kern gemeint. Du kannst jeder VM einen Kern zuweisen oder das Hostsystem die Leistung verwalten lassen. Allerdings kannst du dann keine acht VMs nutzen da das Hostsystem auch noch einen Kern braucht.

2. eher überlastet.

3. Ich versteh die Frage nicht...

4. 64 Bit als Hostsystem ist zwingend Notwendig wenn du mehr als 4 GB Arbeitsspeicher brauchst, mehr kann sonst nicht verwaltet werden. Als Gastsysteme kannst du nehmen was besser läuft, vielleicht solltest du das einfach testen. Bei Windows XP rate ich dir zur 32 Bit Version.

5. -

6. das kommt darauf an, wie viel netzwerkverkehr die einzelnen Systeme verursachen und wie schnell die NICs sind, das müsstest du analysieren dann kannst du dir die antwort selbst geben.
Die Gastsysteme kann man ja auch untereinander mit einem Virtuellen Switch verbinden der dann allerdings CPU Leistung braucht.

7. -

8. Die Plattenkonfiguration hängt davon ab was das für Server sind (also ob sie viele Daten schreiben oder wenige, ob das kleine oder große Dateien sind), wie stark sie belastet sind und wieviel Durchsatz sie letzendlich brauchen. Ich werde es jetzt nicht wagen eine Anzahl an Platten zu nennen die du brauchst, es sind aber sicherlich wesentlich mehr als du bisher eingeplant hast.

Wenn du weist wie viel Leistung du brauchst teilst du das am besten in verschiedene RAID Arrays mit den zum Schreib/Lese Verhalten der Server passenden Leveln auf. Logs von Datenbankservern solltest du also besser auf seperate Raid Arrays legen und nicht unbedingt auf ein RAID 5, das reagiert nämlich nicht so gut auf kontinuierlich große zu schreibende Datenmengen.

9. -

10. Bei AMD heist das "Pacifica" und ist mittlerweile in fast jedem aktuellen Prozessor enthalten (Sockel AM2, Sockel F).

Genauer gesagt in den Kernen "Orleans", "Lima", "Windsor" und "Brisbane". Es gibt aber eventuell Modelle bei denen die Technik zwar vorhanden aber deaktiviert ist, solange er Pacifica unterstützt geht das.

Bei Intel ist das "Vanderpool". Grunsätzlich gilt hier das gleiche wie bei AMD. Genaue Modelle aufzulisten würden den Rahmen jetzt aber bei weitem sprengen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
CPU, RAM, Mainboards

Angetestet: PC Engines APU 3a2 im Rack-Gehäuse

(1)

Erfahrungsbericht von ashnod zum Thema CPU, RAM, Mainboards ...

Ähnliche Inhalte
Exchange Server
gelöst Microsoft Excange Server 2007 auf Windows Server 2003 Installieren? (9)

Frage von Herbrich19 zum Thema Exchange Server ...

Microsoft
gelöst DRINGEND: Suche Microsoft SQL SERVER 2008 R2 STANDARD Eval (8)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Datenbanken
Microsoft SQL Server Feld mit Trigger aktualisieren (3)

Frage von ursus57 zum Thema Datenbanken ...

Heiß diskutierte Inhalte
Switche und Hubs
Trunk für 2xCisco Switch. Wo liegt der Fehler? (13)

Frage von JayyyH zum Thema Switche und Hubs ...

DSL, VDSL
DSL-Signal bewerten (13)

Frage von SarekHL zum Thema DSL, VDSL ...

Windows Server
Mailserver auf Windows Server 2012 (9)

Frage von StefanT81 zum Thema Windows Server ...