Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

HP Proliant Microserver

Frage Hardware Server-Hardware

Mitglied: Xaero1982

Xaero1982 (Level 3) - Jetzt verbinden

06.02.2014, aktualisiert 22:24 Uhr, 4585 Aufrufe, 4 Kommentare, 1 Danke

Moin,

fragt mich nicht welcher, aber ich hab hier nen Proliant Microserver (ca. 6 Monate alt).

So wie ich es bisher herausgefunden habe hat das Ding keinen Hardwareraidcontroller - richtig?

Ich würde dort ganz gerne 2x4TB und 2x2TB jeweils gespiegelt einsetzen und zusätzlich eine Systemplatte oder macht es mehr Sinn das System auf die 2TB Platte(n) zu machen. Ist es überhaupt möglich eine 5. einzubauen? Es ist kein Optisches Laufwerk verbaut.

Oder würde es noch mehr Sinn machen einen richtigen Hardwareraidcontroller zu verbauen. Es sollte möglichst sicher sein (jaja Raid ist kein Backup). Die Daten die dort gesichert werden liegen noch auf dem Client und auf externen Platten.

Windows Home Server 2011 läuft drauf und soll auch drauf bleiben.

Gruß
Mitglied: Monschu
06.02.2014 um 15:44 Uhr
Hi,
die alte Generation hat einen onboard Controller der Raid 0 und 1 durch Firmwareanpassung unterstützen soll, neue weiß ich nicht. Wir haben auf unserem ein Nas4Free über USB Stick am laufen und die 4x3TB Platten im ZFS Verbund und wir sind von der Performance her zufrieden (haben den N54L). Betrieb von 5 Platten soll wohl auch funktionieren (beachte nur das die Systemplatte nicht gespiegelt ist und du dir davon Backups machen solltest).
Ob es für dich lohnt einen Hardwareraidcontroller zu kaufen kannst eig. nur du entscheiden, Problem dabei ist meiner Meinung nach, das vernünftige fast soviel kosten wie der Server (zumindest wenn du die alte Generation im Angebot gekauft hast) und nur du entscheiden kannst ob es die Entlastung der CPU wert ist und wie du dann in einem Hardwareausfall reagieren kannst.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
06.02.2014 um 16:11 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Moin,
fragt mich nicht welcher, aber ich hab hier nen Proliant Microserver (ca. 6 Monate alt).
wenn Du nicht mal so gnädig bist, Deine Hardware für uns zu identifizieren ... kann der Druck ja nicht allzu gross sein, gelle?

LG, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: goscho
LÖSUNG 06.02.2014, aktualisiert um 22:24 Uhr
Zitat von Xaero1982:

Moin,
Hi
fragt mich nicht welcher, aber ich hab hier nen Proliant Microserver (ca. 6 Monate alt).
Wohl 'nen N54L (G7 mit Turion CPU)
So wie ich es bisher herausgefunden habe hat das Ding keinen Hardwareraidcontroller - richtig?
Onboard Raid 0 und 1 ist möglich.
Ich würde dort ganz gerne 2x4TB und 2x2TB jeweils gespiegelt einsetzen und zusätzlich eine Systemplatte oder macht es
mehr Sinn das System auf die 2TB Platte(n) zu machen. Ist es überhaupt möglich eine 5. einzubauen? Es ist kein Optisches
Laufwerk verbaut.
Ja, du kannst eine 5. HDD dazubringen, theroetisch auch eine 6. Auf dem Board ist noch ein SATA-Port und zusätzlich ein externer.
Wenn du jetzt dein BS auf einen USB-Stick packst und dann 6 x 4TB einbaust, hast du ca. 24 TB an Plattenplatz.

Ich habe vorgestern einen mit 4 x 2TB und zusätzlich 250 GB für das System mit Debian bestückt.
Dort nutze ich die JBOD-Funktion (Lineares Volume über mehrere HDDS), um die komplette Kapazität von ca. 8TB zu bekommen.
Das ist ein Sicherungsziel, welches von dem Sicherungsserver per ISCSI angesprochen wird.
Oder würde es noch mehr Sinn machen einen richtigen Hardwareraidcontroller zu verbauen. Es sollte möglichst sicher sein
(jaja Raid ist kein Backup). Die Daten die dort gesichert werden liegen noch auf dem Client und auf externen Platten.
Auf den Microserver kommen die Sicherungen oder werden die Daten von diesem noch gesichert?
Windows Home Server 2011 läuft drauf und soll auch drauf bleiben.
Habe ich keine Erfahrungen mit, weiß nur, dass dieser ein eigenes proprietäres Diskmanagement (RAID-ähnlich) mitbringt.
Gruß
Gruß zurück.

PS: Du kannst dich auch hier durchwühlen. Da steht eigentlich so ziemlich alles zu dem Teil, was interessant ist.
Bitte warten ..
Mitglied: Xaero1982
06.02.2014 um 22:24 Uhr
Nabend,

danke Monsch und Goscho für die Informationen. Hat mir schon mal weiter geholfen. Nach viel Gesuche hab ich dann auch den separaten Sata Port gefunden

Es ist nicht meiner und der der das Ding eingerichtet hat kam auf die glorreiche Idee 3 WD Green HDDS für 24/7 Betrieb zu verbauen.
Naja die erste Green ist nun durch.
Morgen wird das durch 4x4TB Red ersetzt und dazu die Systemplatte die noch läuft. Eine Seagate Baracuda. Die, die standardmäßig verbaut ist.

Auf dem Gehäuse steht leider nichts zur Version des Geräts. Laut Windows ist da ein N40 verbaut.

Der Microserver soll quasi nur die Clients im Netz sichern und quasi eine Sicherung von Fotos und Musik machen - das einmalig und nur nach und nach was dazu kommt. Die Daten liegen aber 1:1 noch auf dem Arbeits-PC.

Ein NAS wurde wohl damals nicht angeschafft, weil dort noch 4 Kameras (keine Netzwerkkameras) angeschlossen worden sind. Welche das genau sind muss ich noch heraus bekommen.

Jedenfalls wurde da viel Mist gemacht von dem, der da vorher seine Finger im Spiel hatte und eine Datensicherung wurde auch nicht korrekt konfiguriert.

Gruß und den Link werd ich mir mal ansehen.
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
SAN, NAS, DAS
gelöst HP-Proliant Microserver Betriebssystem (16)

Frage von Yannosch zum Thema SAN, NAS, DAS ...

Vmware
gelöst HP ProLiant G7 MicroServer N54L und ESXI (6)

Frage von nofear87 zum Thema Vmware ...

Festplatten, SSD, Raid
SSD für HP ProLiant Gen9 (10)

Frage von Noah12 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...