Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit
GELÖST

ISDN-Installation

Frage Netzwerke Netzwerkgrundlagen

Mitglied: julia237

julia237 (Level 1) - Jetzt verbinden

08.02.2015, aktualisiert 09.02.2015, 1620 Aufrufe, 21 Kommentare, 2 Danke

Ich will an meinem Heimarbeitsplatz eine ISDN-Installation einrichten.
Hierzu sollen über einen Bus 4 Rechner, 2 Telefone, 1 Faxgerät und 1 Anrufbeantworter
verbunden sein. Welche Anschlussart soll ich wählen? Basisanschluss oder Primärmultiplexanschluss?
Mitglied: 118184
08.02.2015, aktualisiert um 15:29 Uhr
Hallo Julia,

Ich will an meinem Heimarbeitsplatz eine ISDN-Installation einrichten.
ISDN? Nur interessehalber, von welchem Provider bekommst du ISDN?

Hierzu sollen über einen Bus 4 Rechner, 2 Telefone, 1 Faxgerät und 1 Anrufbeantworter
Alle ISDN-Fähig? Wichtig ist, dass alle Geräte ISDN-Geräte sind, analoge Geräte an einen ISDN-Adapter oder Telefonanlage angeschlossen sind, bzw. die PCs ISDN-Karten eingebaut haben.

Welche Anschlussart soll ich wählen? Basisanschluss oder Primärmultiplexanschluss?
Nimm einen Basisanschluss. Ein PMX hat 30 (!!!) Nutzkanäle und kann mehrere hundert Euro pro Monat kosten. Des weiteren kenne ich kein ISDN-Telefon mit einer S2M-Schnittstelle. AFAIK wird ein PMX nur als Anlagenanschluss angeboten.

Aber wie genau möchtest du das aufbauen? Sollen alle Geräte an einen S0-Bus? Oder besitzt du eine Telefonanlage?

BG draugrdeathlord
Bitte warten ..
Mitglied: jens2001
08.02.2015 um 15:32 Uhr
Du weisst was ISDN ist?

Was sollen die 4 Rechner mit ISDN?

Wieviele Leitungen brauchst du GLEICHZEITIG?
Bitte warten ..
Mitglied: geko59
08.02.2015 um 15:39 Uhr
Moin @118184

Wenn du in Julias Profil schaust, wirst du sehen das es mal wieder eine Prüfungsfrage ist die wir ihr beantworten sollen...
Generell habe ich nichts dagegen jmd. zu helfen wenn es um das Verständnis geht aber die Art und Weise wie die letzten beiden Fragen abgelaufen sind finde ich einfach sch***..

@julia237

Auch wenn es von deiner Seite wieder einmal kein "Hallo" gegeben hat, gibt es von mir erstmal ein Hallo!

Zum Thema:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0301285.htm
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/0301284.htm

Damit solltest du eine Entscheidung treffen können

Gruß
geko
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
08.02.2015 um 15:45 Uhr
Nimm Uk0.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: 114757
08.02.2015, aktualisiert um 17:53 Uhr
Die Frage will einfach nur darauf hinaus, wie viele Geräte der S0 Bus max. gleichzeitig verkraftet. Ein Basisanschluss kann dabei max. 8 eingeschaltete Geräte gleichzeitig handhaben (Stromversorgung des NTBAs vorausgesetzt).
Also kannst du hier den Basisanschluss wählen...

Gruß jodel32

p.s. schreibe bitte unter deine Klausur, "answers presented by administrator.de"
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
08.02.2015 um 18:20 Uhr
Hierzu sollen über einen Bus 4 Rechner, 2 Telefone, 1 Faxgerät und 1 Anrufbeantworter verbunden sein.
Mach erst mal 'ne Pause ... z.B. an einer Bus-Haltestelle
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
08.02.2015, aktualisiert um 22:31 Uhr
Hi!

Ich würde einen DSL- oder Kabel- Anschluss wählen, denn über ISDN verbindet man Rechner schon seit mehr als 15 Jahren nicht mehr mit dem Internet ausser es gibt kein DSL oder Kabel in der Region, dann wird LTE verwendet. ISDN (zumindest von Provider Seite) wird es in absehbarer Zeit (2018) gar nicht mehr geben. Die Prüfungsaufgaben sollten unbedingt mal an die technischen Standards angepasst werden.

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: kaiand1
08.02.2015 um 22:46 Uhr
Moin
Da die Umstellung auf VoIP immer mehr vorran geht währe es besser auf VoIP zu setzten.
ISDN wirst du eigentlich kaum noch bekommen bei einen Neuanschluss.
Dazu richtet sich dein Anschluss an der wirklichen Anfordern gleichzeitiger Gespräche ab.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2015 um 01:05 Uhr
Man nehme einen Mehrgeräteanschluss, viele Meter JY(St)Y, ein paar Dosen und in jedem Fall einen Terminaladapter, denn Anrufbeantworter und Faxgeräte bekommt man fast nicht als S0-Version. Stellt AVM überhaupt noch die Fritzkarten her? Die B1 wurde ja eingestellt.

Dazu noch einen Facherrichter der alten Schule, der das noch zusammenbauen kann und in zwei Jahren wird alles rausgerissen und gegen NGN getauscht, weil ISDN stirbt. Bei der Telekom sinds noch ganze 46,7 Monate bis zur geplanten Abschaltung.
Bitte warten ..
Mitglied: Arch-Stanton
09.02.2015 um 07:51 Uhr
einfach als Frau in einem Technikforum anmelden. Dann wird selbst auf Standardfragen aus dem Hausaufgabenprüfungsbereich eilfertig geantwortet. So ist das.

Gruß, Arch Stanton
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015 um 08:38 Uhr
Dann wird selbst auf Standardfragen aus dem Hausaufgabenprüfungsbereich eilfertig geantwortet.
Echt? Muss ich mal ausprobieren ...

Bussi, Thomasinchen (die mit dem Fuder Holz vor der Hütte ... mitunter klemm ich schon mal beim Einstieg in den So-Bus fest)
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.02.2015, aktualisiert um 09:59 Uhr
Moin Kollegen,

ist ja lieb, wie Ihr die Hausaufgabe von Julia macht. So lernt sie aber nie was, wenn Sie Ihre Nase nicht mal in Ihre Bücher steckt. Damit ist Ihr also überhaupt nciht geholfen.

Und der ganze Blödsinn, daß ISDN heutzutage ja so aout ist und spätestens in 2 jahre ja nicht mehr vorhanden ist ist genausso Mist. ISDN wird man in 10 bis 20 Jahre imemr noch antreffen, genauso wie man heute immer noch ab und zu ein Koaxkabel im Netzwerkbereich findet.

Un Murks bei der Busverkabelung von ISDN habe ich ausch schon oft genug gefunden.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015, aktualisiert um 10:25 Uhr
ist ja lieb, wie Ihr die Hausaufgabe von Julia Julian macht.
Wetten? Aber so wird der tief versteckte Sexualtrieb des bewegungs- und kontaktlosen nerd's als Hilfsstachel geschickt eingesetzt ...

Bussi ...
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2015, aktualisiert um 12:38 Uhr
Und der ganze Blödsinn, daß ISDN heutzutage ja so aout ist und spätestens in 2 jahre ja nicht mehr vorhanden ist ist genausso Mist. ISDN wird man in 10 bis 20 Jahre imemr noch antreffen, genauso wie man heute immer noch ab und zu ein Koaxkabel im Netzwerkbereich findet.
Intern ja, da findet man ja noch alte IWV-Telefone, teilweise sogar mechanische Wähler in der Telefonanlage und noch älteres. Aber im Amt nicht mehr und die initiale Frage bezog sich auf einen Amtsanschluss, die heute ja schon schwer zu bekommen sind.
Koaxkabel sind ja auch nicht alt. Ich kenn noch eine Installation mit seriellen Punkt-zu-Punktverbindungen zwischen Terminal und Server. Vielleicht sagt dir Prologue noch was.

Aber dass die Schulaufgaben veraltet sind, ist ja bekannt. Die arbeiten bis heute mit Klassen-Netzwerken.

Mir wird ISDN aber fehlen. Schonmal versucht, die Verbindung zu einem Router aufzunehmen, bei dem DSL tot ist und warum auch immer das VPN per WWAN nicht hochkommt? Freut sich Europcar drüber.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.02.2015, aktualisiert um 13:04 Uhr
Zitat von tikayevent:

Mir wird ISDN aber fehlen. Schonmal versucht, die Verbindung zu einem Router aufzunehmen, bei dem DSL tot ist und warum auch immer
das VPN per WWAN nicht hochkommt? Freut sich Europcar drüber.

Ja. das ISDN-Fallback ist eine feine Sache. Lustig wird es, wenn das ISDN üebr ALL-IP-anschlüsse zur Verfügung gestellt wird, und der "Kunde" nicht gesagt bekommt, daß die Dinger jetzt nicht mehr unabhängig von der Internetverbindung sind.

lks

PS: Mein erstes WAN habe ich 1994 mit ISDN Wähl- und Standleitungen mit ca. 20 Standorten aufgebaut (Conware-Router, falls die noch jemand kennt) . War lustig damals. Weil die Leute vor Ort sich nicht getraut haben, drei Kabel an den Router zu stöpseln, durfte ich kreuz und quer durch die ganze Republik gurken.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015 um 13:02 Uhr
wenn das ISDN üebr ALL-IP-anschlüsse zurt verügng gestellt wird, un der der "Kunde" nciht gesagt bekommt, daß die Dinger jetz nich tmehr unabhängig von der Internetverbindung isnd
Es kommt dann zu gehäuften Verbindungsabbrüchen, die sich in einer Zerstückelung der Sprachkommunikation bemerkbar machen - exakt so, wie LKS es hier bereits simuliert hat. Dann ist ISDN auch gerne mal isnd

Duck und wech, Thomas
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.02.2015 um 13:05 Uhr
Zitat von keine-ahnung:

> wenn das ISDN üebr ALL-IP-anschlüsse zurt verügng gestellt wird, un der der "Kunde" nciht gesagt
bekommt, daß die Dinger jetz nich tmehr unabhängig von der Internetverbindung isnd
Es kommt dann zu gehäuften Verbindungsabbrüchen, die sich in einer Zerstückelung der Sprachkommunikation bemerkbar
machen - exakt so, wie LKS es hier bereits simuliert hat. Dann ist ISDN auch gerne mal isnd

Duck und wech, Thomas

wieso duck udn wech? MNit single malt kann man mich bestechen.

lks

PS. Die Simulation ist korrigiert.
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2015 um 14:37 Uhr
Weil die Leute vor Ort sich nicht getraut haben, drei Kabel an den Router zu stöpseln, durfte ich kreuz und quer durch die ganze Republik gurken.
Is mir lieber, als das was meine Leute manchmal machen. "Ich schaff das, ich schaff das", danach ist Drucker tot, weil die Netzwerkkarte nicht so auf falsch belegte analoge Telefonleitungen steht. Oder Faxgeräte, die sich selbst die Leitung wegtrennen, weil man ja erstmal alles rausfummeln muss.
Wenn ich heute raus fahren muss, dann haben Telekom, Sicherheitstechniker sowie Elektriker schon aufgegeben und die Sache hat bereits mehrere hundert Euro gekostet. Oder irgendwer hat hat am KVz wieder an den Kabeln rumgeschnitzt.

In letzter Zeit hab ich aber vermehrt, dass nicht die DSL-Anschlüsse Probleme machen sondern die ISDN-Anschlüsse. Die Leitung reißt einfach weg, gar keine Verbindung mehr, ...

ISDN over IP werde ich mir nicht antun. Ich habe heute keine Anwendung, die ISDN zwingend erfordert. Die neuen Telefonanlagen können VoIP und eine Mehrfachwandlung find ich bescheuert, die alten werden zeitnah ausgetauscht. Die Terminals für bargeldlose Zahlung sind bei uns bereits in der zweiten Generation, also seit etwa 10 Jahren, rein per IP angebunden und auch die Alarmanlagen werden auf IP/GSM umgerüstet bzw. gebaut.

Was mir heute noch fehlt ist ein ordentlicher Tarif fürs LTE-Backup. 80 Schrammelflatrates kosten eindeutig zu viel.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
09.02.2015 um 14:59 Uhr
Zitat von tikayevent:

> Weil die Leute vor Ort sich nicht getraut haben, drei Kabel an den Router zu stöpseln, durfte ich kreuz und quer durch
die ganze Republik gurken.
Is mir lieber, als das was meine Leute manchmal machen. "Ich schaff das, ich schaff das", danach ist Drucker tot, weil
die Netzwerkkarte nicht so auf falsch belegte analoge Telefonleitungen steht. Oder Faxgeräte, die sich selbst die Leitung
wegtrennen, weil man ja erstmal alles rausfummeln muss.

Nunja, dafür bestand damals keine Gefahr. Da war ein schwarzes Kabel, das in die NTBA, die nur dafür vorgesehen war, mußte, ein graues, das in die Netzwerkdose kam und ein dickes, das nur an Strom paßte. Wenigstens habe ich damals auf die Art Dresden, Chemnitz und Berlin gesehen (leider nur kurz).


In letzter Zeit hab ich aber vermehrt, dass nicht die DSL-Anschlüsse Probleme machen sondern die ISDN-Anschlüsse. Die
Leitung reißt einfach weg, gar keine Verbindung mehr, ...

Noch ist mein ISDN.Anschluß stabiler als das DSL. Das Problem dürften die Vermittluungsstellen sein, die die Telekom schon auf IP umgestellt hat und nur noch die letzte Meile mit ISDN versorgt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: tikayevent
09.02.2015 um 17:20 Uhr
Noch ist mein ISDN.Anschluß stabiler als das DSL. Das Problem dürften die Vermittluungsstellen sein, die die Telekom schon auf IP umgestellt hat und nur noch die letzte Meile mit ISDN versorgt.
So einfach ist das leider nicht. ISDN braucht zwingend ein ATM-Backend. Wenn eine Konvertierung auf IP möglich wäre, müsste es ja keine Zwangsmigration auf NGN geben. Die Ausfälle kommen durch überalterte Technik (gibt keine Ersatzteile mehr, für die Technik in DE gabs zwei Hersteller, Siemens, über NSN mittlerweile nur noch Nokia und Standard Elektrik Lorenz, mittlerweile Alcatel) und unfähige Techniker (einfach mal am HVt die falsche Ader gezogen).
Das ISDN stabiler als DSL ist, kann ich aber bestätigen. Ich hab einen Anschluss, der hat im Jahr 3700 Aussetzer. "Ich kann da keinen Fehler feststellen"

Wenigstens habe ich damals auf die Art Dresden, Chemnitz und Berlin gesehen (leider nur kurz).
Alleine in 2014: Kiel, Lübeck, Bochum, Hannover, Braunschweig, Hildesheim, Mülheim, Baunatal, Berlin (2x), Frankfurt (2x), Stuttgart (2x), Schwabach und Leipzig.
Bochum und Mülheim ist eher langweilig, da fahr von Dortmund nur ein paar Minuten. Stuttgart muss ich definitiv nicht nochmal haben. die 30km ins Hotel laufen wäre vermutlich schneller gegangen.
Bitte warten ..
Mitglied: keine-ahnung
09.02.2015 um 18:33 Uhr
In letzter Zeit hab ich aber vermehrt, dass nicht die DSL-Anschlüsse Probleme machen sondern die ISDN-Anschlüsse.
Ein Schelm, der Böses dabei denkt ...

LG, Thomas
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Windows 10

Powershell 5 BSOD

(8)

Tipp von agowa338 zum Thema Windows 10 ...

Ähnliche Inhalte
ISDN & Analoganschlüsse
ISDN Installation, TAE, IAE, UAE, ISDN, DSL, . Telefon Montage

Link von 125525 zum Thema ISDN & Analoganschlüsse ...

Windows Server
gelöst Problem nach DC-Installation unter Server 2012 R2 (9)

Frage von manuel1985 zum Thema Windows Server ...

Windows Installation
Server 2016 UEFI Installation von USB (3)

Tipp von DerWoWusste zum Thema Windows Installation ...

Heiß diskutierte Inhalte
Microsoft
Ordner mit LW-Buchstaben versehen und benennen (20)

Frage von Xaero1982 zum Thema Microsoft ...

Outlook & Mail
gelöst Outlook 2010 findet ost datei nicht (19)

Frage von Floh21 zum Thema Outlook & Mail ...

Netzwerkmanagement
gelöst Anregungen, kleiner Betrieb, IT-Umgebung (18)

Frage von Unwichtig zum Thema Netzwerkmanagement ...

Festplatten, SSD, Raid
M.2 SSD wird nicht erkannt (14)

Frage von uridium69 zum Thema Festplatten, SSD, Raid ...