Top-Themen

AppleEntwicklungHardwareInternetLinuxMicrosoftMultimediaNetzwerkeOff TopicSicherheitSonstige SystemeVirtualisierungWeiterbildungZusammenarbeit

Aktuelle Themen

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

"kalter anruf" von xxx-branchenverzeichnissen

Frage Sicherheit Erkennung und -Abwehr

Mitglied: Henne

Henne (Level 1) - Jetzt verbinden

01.04.2005, aktualisiert 05.09.2005, 6643 Aufrufe, 7 Kommentare

hallo freunde,

innerhalb der letzten 3 wochen meldeten sich telefonisch dubiose online-branchen-verzeichnisse bei uns in der firma. es lief immer das gleiche schema ab:
die anrufer fragen nach einem update der bereits gespeicherten daten für eine aktuallisierung. komischerweise sind mir diese dienste völlig unbekannt und es wurden auch nie anträge bzw auftrage für einen eintrag gegeben. seid ganz vorsichtig mit dem was ihr sagt. die antworten auf die harmlosen fragen entpuppen sich nachher als eine auftragsbestätigung.
die telefonate werden mitgeschnitten (ohne das darauf hingewiesen wurde, das ist sowieso nicht ganz astrein soweit ich weiss).
ich möchte darauf hinweisen, fallt nicht auf die masche herein, das kostet nachher geld.
wir hatten uns bei der handelskammer informiert, die juristen haben uns bestätigt dass es sich hier wohl um eine neue art von bauernfang handelt.
das problem ist, das solche telefongeschäfte tatsächlich vertragscharakter haben können.
mittlerweise blocke ich sobald ich was von branchenverzeichnis am telefon höre gleich ab.

ich kann mir gut vorstellen dass andere admins ähnliche erfahrungen machten.
würde mich über ein feedback freuen.

gruss henne
Mitglied: marc-1303
01.04.2005 um 19:43 Uhr
Hallo Henne

Wir kennen das hier in der Schweiz schon seit einiger Zeit. Häufig sind es allerdings deutsche Anrufer. Bei mir im Geschäft mindestens 2-3 Mal pro Monat.
Mein Rekord liegt bei ca. 12 Sek. bis ich höflich aber bestimmt das Gespräch beende.

Ich kenne die Rechtslage in Deutschland nicht. Hier in der Schweiz ist es so, dass auf Grund eines aufgezeichneten Telefongespräches kein Vertrag zu Stande kommen kann. Mit ein paar wenigen Ausnahmen. Dann läuft es aber so, dass Du mindestens 3 Mal mit Ja bestätigen musst dass Du alles verstanden hast und dass Du mit allem einverstanden bist.
Sicher aber nicht, wenn Du nicht explizit in Kenntnis gesetzt worden bist, dass das Gespräch aufgezeichnet wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies in Deutschland anders ausgelegt wird.

Im Härtefall (vor Gericht) zählen ehh nur Telefongespräche, welche von authorisierten Amtspersonen aufgezeichnet wurden (Schweizer Recht, wird aber in Deutschland kaum anders sein, zumal D in Sachen Verbraucherschutz ein paar grosse Schritte weiter ist als die Schweiz). Ist natürlich trotzdem ärgerlich, wenn Dir wegen diesen Bauernfängern Umtriebe entstehen.

Sollte keine Belehrung sein. Musste nur mal schnell meinen Frust in dieser Sache loswerden.

Gruss
Marc
Bitte warten ..
Mitglied: Henne
01.04.2005 um 22:23 Uhr
danke marc,

ich nehme das nicht als belehrung, eher als bestätigung meiner rechtskenntnisse.
uns ist kein schaden entstanden, ich bin gelernter hanseatischer kaufmann.
trotzdem lernt man ja nie aus.

schöne grüsse
henne
Bitte warten ..
Mitglied: predator01
11.06.2005 um 09:54 Uhr
Eines noch für ALLE!!
Wenn man auf sowas reingefallen ist und eine Auftragsbestätigung bekommt,
dann hat man in Deutschland 14 Tage Zeit zu Kündigen ohne angabe von Gründen.
Manache Firmen sagen oft, die Kündigung ist nicht rechtsgültig ist aber alles eine Lüge.
Man versucht damit die Leute nur einzuschüchtern. Manche gehen sogar vor Gericht.
Keine Angst also ab zum Anwalt heißt es dann.
Das recht ist auf unserer seite.
Kündigung aber immer per Übergabe-Einschreiben schicken.
gibt viele die sagen, wir haben nichts bekommen.
Also Übergabe-Einschreiben.
Bitte warten ..
Mitglied: marc-1303
11.06.2005 um 10:16 Uhr
Hier in der Schweiz kennt man einen solchen Schutz nicht bzw. er gilt nur für ein Geschäft, welches dir an der Haustür von einem Klinkenputzer aufgeschwatzt wurde. Die Rücktritts-Frist ist meines Wissens auch bei 10 Tagen.

Für alle anderen Geschäfte, insbesonders dann, wenn ich eigentlich genug Zeit gehabt hätte die Seriösität eines Angebots zu prüfen bzw. das Angebot abzuwägen gibt es keinen Schutz.

Und sind wir doch ehrlich: Für jeden Fall der vor dem Richter landet gibt es nur zwei Gewinner. Dein Anwalt und der Anwalt deiner Gegenpartei. Selbst wenn du den Fall gewinnen solltes hast du dermassen viel Zeit aufgewendet (die dir niemand bezahlt) dass es sich schlichtweg nicht lohnt. Diese Zeit kann viel besser in seriöse Arbeit investiert werden.

Fazit: Keine Geschäfte am Telefon tätigen. Im Besten Fall unterlagen zusenden lassen. Prüfen und abwägen, dann bestellen oder wegwerfen.
Bitte warten ..
Mitglied: torte79
08.08.2005 um 17:50 Uhr
Hallo Leute...

Die dreisten Ärsche kennen leider die Rechtslage genau.

Wenn ihr in einer größeren Firma oder in einer GmbH, KG, OHG usw. arbeitet, können mündlicher Verträge bindend sein. Ihr habt dann noch nicht einmal das, weiter oben beschriebene, 14-tägige Rücktrittsrecht, da ihr als sog. Vollkaufleute bzw. deren Erfüllungsgehilfen eine bindende Willenserklärung abgegeben habt.

Also bei solchen Telefonaten, nach Erkennen des Themas, sofort auflegen!!!

Viele Grüße

ragaller-berlin
Bitte warten ..
Mitglied: predator01
08.08.2005 um 20:39 Uhr
Naja Torte 79
So ganz hast du da nicht recht.
Das 14 Tätige rücktritsrecht hat man fast immer, wenn es um Kfm.Leute geht, gibt es etwas andere Regeln, aber selbst da hat man ja das Rücktrittsrecht.
Nur da sieht es halt mit der mündlichen Zusage, Lieferung etwas anders aus.

Also ich habe im Verkauf gearbeitet und an Privatleute etwas verkauft, wenn ihnen mein Produkt gefallen hat habe ich nur eines gesagt, [ich danke Ihnen für den Auftrag und wünsch Ihnen viel spass mit XXXX]

Naja und wenn manche da gekündigt haben, hat unsere Firma gesagt das es nicht rechtsgültig ist und gleich einen Brief mit Anwalt an die Personen geschickt.
Die die keine Rechtschutzversicherung hatten haben bezahlt aber über 90% der Leute lassen sich von so einem Brief einschüchtern.
Ich hasse diesen Beruf, aber ich bin Jung und brauche das Geld.
Als Verkäufer zählt eines, verkaufe alles ohne gewissensbisse, oder es macht ein Anderer für dich.
Bitte warten ..
Mitglied: Henne
05.09.2005 um 11:41 Uhr
hallo freunde,

es geht wahrscheinlich noch eine klasse dreister.
heute hatte ich soeinen anruf, wieder von einer firma xxx,
die mir unbekannt ist und irgenwie büromaterial vertickt... hatte nicht genau zugehört.
ich sollte als dankeschön für die teilnahme an deren umfrage
(war wohl in einem anderen leben, ich nehme nämlich generell
an keinen umfragen teil)
eine schnurlose maus zugesendet
bekommen. als ich dieses freundlich ablehnte.... hörte ich nur noch
ein knappes "tschüss"..... mist, das wollte ich doch sagen!

keine firma hat wirklich etwas zu verschenken,
es ist eindeutig ein neuer trick für irgendeine fiese nummer.

gruss henne
Bitte warten ..
Neuester Wissensbeitrag
Heiß diskutierte Inhalte
Windows Userverwaltung
Ausgeschiedene Mitarbeiter im Unternehmen - was tun mit den AD Konten? (33)

Frage von patz223 zum Thema Windows Userverwaltung ...

LAN, WAN, Wireless
Server erkennt Client nicht wenn er ausserhalb des DHCP Pools liegt (22)

Frage von Mar-west zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

LAN, WAN, Wireless
FritzBox, zwei Server, verschiedene Netze (21)

Frage von DavidGl zum Thema LAN, WAN, Wireless ...

Viren und Trojaner
Aufgepasst: Neue Ransomware Goldeneye verbreitet sich rasant (20)

Link von Penny.Cilin zum Thema Viren und Trojaner ...